Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Inventor
  Änderungsindex

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Änderungsindex (2835 mal gelesen)
Heinrich85
Mitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von Heinrich85 an!   Senden Sie eine Private Message an Heinrich85  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Heinrich85

Beiträge: 52
Registriert: 17.12.2013

Autodesk Inventor Professional 2013

erstellt am: 13. Jan. 2014 14:28    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Zusammen,

wir sind dabei ein Nummersystem für die Zeichnungsnummerierung zu erstellen.

Dabei stellt sich mir die Frage ob der
Änderungsindex auch in die Zeichnungsnummer
aufgenommen werden soll oder nicht. (Z.B. ganz hinten mit 00 oder A)

M.E gehört der Index nicht in die Zeichnungsnummer,
sondern auf die Zeichnung in der Änderungstabelle im Schriftfeld.

Wir verwenden (noch) kein Datenmanagementsystem. Würde gerne wissen
wie andere es handhaben.

------------------

Gruß Heinrich

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Willi123
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Willi123 an!   Senden Sie eine Private Message an Willi123  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Willi123

Beiträge: 465
Registriert: 15.06.2004

AIP 2016, Win7Prof64, AMD 7100

erstellt am: 13. Jan. 2014 14:41    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Heinrich85 10 Unities + Antwort hilfreich

Ich nehme an, dass du mit "Zeichnungsnummer" den Dateinamen der IDW meinst. Da handhaben wir es so, dass mit einem neuen Änderungsindex auch eine neue Datei erzeugt wird und die alte erhalten bleibt. Der Index ist Teil des Dateinamens. Wie willst du sonst Vorläuferdateien ablegen? Die Zeichnungsnummer im Schriftfeld bleibt natürlich ungeändert.

------------------
Gruß, Willi  

Das Internet ist uninteressant !! (Bill Gates, 1995)

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

muellc
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Support Engineer



Sehen Sie sich das Profil von muellc an!   Senden Sie eine Private Message an muellc  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für muellc

Beiträge: 3412
Registriert: 30.11.2006

PSP 2011
Inventor 2015 SP2U6 64 bit
Windows 7 64 bit
--------------------
HP Z420 Workstation
32 Gig Ram
NVIDIA GeForce GTX 770
HannsG HL272HPB 27"
Benq GL2450H 24"

erstellt am: 13. Jan. 2014 14:46    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Heinrich85 10 Unities + Antwort hilfreich

So sehe ich das auch.

Die Zeichnungsnummer bleibt immer gleich.
Änderungsindex wächst.

Dateiname = Zeichnungsnummer + Änderungsindex.

------------------
Gruß, Gandhi
"Dem guten Frager ist schon halb geantwortet" - Friedrich Nietzsche

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

nightsta1k3r
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
plaudern



Sehen Sie sich das Profil von nightsta1k3r an!   Senden Sie eine Private Message an nightsta1k3r  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für nightsta1k3r

Beiträge: 9835
Registriert: 25.02.2004

Hier könnte ihre Werbung stehen!

erstellt am: 13. Jan. 2014 15:04    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Heinrich85 10 Unities + Antwort hilfreich

Was machst du mit der "alten" Zeichnung, - daß die sich nicht auf "neu" aktualisiert beim Öffnen?
"Aktualisierung aufschieben" ist nur die halbe Miete.

------------------

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Heinrich85
Mitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von Heinrich85 an!   Senden Sie eine Private Message an Heinrich85  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Heinrich85

Beiträge: 52
Registriert: 17.12.2013

Autodesk Inventor Professional 2013

erstellt am: 13. Jan. 2014 15:04    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Bei uns ist:
Bauteilnummer=Dateiname der ipt/iam/idw = Zeichnungsnummer

Wenn ich ein Bauteil ändere, hänge ich eine 01 dran. Habe somit eine neue Bauteilnummer.
Diese erscheint dann im Schriftfeld als Zeichnungsnummer. Die idw hat, wie schon gesagt,
die gleiche Bezeichnung wie auch das geänderte Bauteil.

So kann ich schon an Bauteil/Baugruppe erkennen welchen Änderungsindex es hat,
da der Änderungsindex schon im Dateinamen enthalten ist.

Die Stückliste z.B. muss ja die Bauteilnummer enthalten, aus der auch der Änderungsindex ersichtlich wird.   
Oder gibts da einen besseren Weg?

------------------

Gruß Heinrich

[Diese Nachricht wurde von Heinrich85 am 13. Jan. 2014 editiert.]

[Diese Nachricht wurde von Heinrich85 am 13. Jan. 2014 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Lucian Vaida
Moderator
Dipl.-Ing. / Konstruktion




Sehen Sie sich das Profil von Lucian Vaida an!   Senden Sie eine Private Message an Lucian Vaida  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Lucian Vaida

Beiträge: 3758
Registriert: 14.11.2002

Inventor 2018
Win 10 Pro x64
HP Z240

erstellt am: 13. Jan. 2014 15:08    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Heinrich85 10 Unities + Antwort hilfreich

Um die "Historie" eines Teil zu archivieren, speichern wir den alten Zustand der Zeichnung mit der Angabe eines Änderungsindexes im Dateinamen (als PDF-Datei). In der neuen, geänderten Zeichnung wird der Index hochgesetzt aber der Dateiname bleibt unverändert.

Nachtrag: Änderung - siehe fett markierter Text im Beitrag

------------------
Gruß
Lucian

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Lothar Boekels
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dipl.-Ing. Maschinenbau und CAD-Trainer



Sehen Sie sich das Profil von Lothar Boekels an!   Senden Sie eine Private Message an Lothar Boekels  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Lothar Boekels

Beiträge: 3538
Registriert: 15.02.2001

DELL Precision 7520 Win10Pro-64
Autodesk Product Design Suite Ultimate 2018
mit Vault-Professional
---------------------
Während man es aufschiebt,
verrinnt das Leben.
Lucius Annaeus Seneca
(ca. 4 v. Chr - 65 n. Chr.)

erstellt am: 13. Jan. 2014 15:14    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Heinrich85 10 Unities + Antwort hilfreich

Warum macht ihr es nicht so, wie es im Inventor eigentlich schon vorgegeben ist?:

Code:

4711.ipt        -> Modell Einzelteil oder Entwurf
4711.iam        -> Baugruppe
4711.idw        -> Zeichnung
4711.ipn        -> Präsentationsdatei
4711.dwg        -> dwg-Export der idw
4711.dxf        -> Laserkontur für Blechteile

und das alles schön in das gleiche Verzeichnis!

Die Revisionen werden bei der Inventordateien im iProperty "Revisionsnummer" gekennzeichnet.
Dann funktioniert die Revisionszeile auch.

Für alte "revisionierte" Zeichnungen kann man getrost auf die statischen Dateien pdf, dwg und auch dxf aufbauen.
Für diesen Zweck sollte der Dateinamen der statischen Dateien mit der Revisionsnummer ergänzt werden:
4711[A]Hebel.pdf
4711[01]Blechronde.dxf
Sollte man den Bedarf haben, dass alte Zustände wieder rekonstruiert werden müssen, so ist Vault das Mittel der Wahl.

Tut Euch bitte den Gefallen und macht die alte PSP-Datei-Umbenennungskatastrophe nicht zu Eurem Workflow!!!

------------------
mit freundlichem Gruß
aus Mönchengladbach
Lothar Boekels

-----------------------------------------------------
Wir unterstützen die Arbeit der
Rettungshundestaffel des DRK in Viersen

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Heinrich85
Mitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von Heinrich85 an!   Senden Sie eine Private Message an Heinrich85  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Heinrich85

Beiträge: 52
Registriert: 17.12.2013

Autodesk Inventor Professional 2013

erstellt am: 13. Jan. 2014 15:28    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Zitat:
Original erstellt von Lothar Boekels:

Sollte man den Bedarf haben, dass alte Zustände wieder rekonstruiert werden müssen, so ist Vault das Mittel der Wahl.

Tut Euch bitte den Gefallen und macht die alte PSP-Datei-Umbenennungskatastrophe nicht zu Eurem Workflow!!!

[/B]


Die Enscheidung über Vault ist noch nicht endgültig gefallen, liegt aber jetzt auf dem Status: ruhend! 
Deshalb muss ich erstmal mit der "Datei-Umbenennungskatastrophe" vorlieb nehmen,
möchte aber dabei den besten Weg gehen.
Denke aber, das noch einige in der Verlegenheit stecken, kein Vault o.Ä. zu haben.

------------------

Gruß Heinrich

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Lothar Boekels
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dipl.-Ing. Maschinenbau und CAD-Trainer



Sehen Sie sich das Profil von Lothar Boekels an!   Senden Sie eine Private Message an Lothar Boekels  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Lothar Boekels

Beiträge: 3538
Registriert: 15.02.2001

DELL Precision 7520 Win10Pro-64
Autodesk Product Design Suite Ultimate 2018
mit Vault-Professional
---------------------
Während man es aufschiebt,
verrinnt das Leben.
Lucius Annaeus Seneca
(ca. 4 v. Chr - 65 n. Chr.)

erstellt am: 13. Jan. 2014 15:30    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Heinrich85 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Heinrich85:
...
Die Stückliste z.B. muss ja die Bauteilnummer enthalten, aus der auch der Änderungsindex ersichtlich wird.    
...

Das ist mitnichten richtig so.

Die Stückliste sollte den Änderungsindex nicht berücksichtigen. Nur so kann man erreichen, dass immer die richtigen Teile verbaut werden.

Die neuesten freigegebenen Bauteile sind nämlich nicht immer die, die verbaut werden sollen. Manchmal ist es eben auch sinnvoll, dass zuerst das Lager geleert wird und erst dann die Teile nach neuester Revision in die Montage einlaufen. Diese Betriebssteuerung ist nicht so trivial, wie es zuerst aussieht.
Aus diesem Grund werden auch nur die Teile mit Index geändert, die nachher noch austauschbar zum vorigen Zustand sind. Sind sie es nicht, so gibt es eine neue Teilenummer. Würde eine Stückliste auch diese Abläufe mit berücksichtigen, dann würde die Konstruktion nur noch Stücklisten schreiben. Für eine gut durchstrukturierte Baugruppe, an deren unteren Ende diverse Teile revisioniert werden müssen, müssten bei jeder einzelnen dieser Revisionen ja alle Änderungen durch die ganze Baugruppenstruktur nach oben durchgereicht werden. Die Revision der oberen Hierarchieebene würde sich ja schneller ändern als die Sekundenanzeige auf der Uhr ...

------------------
mit freundlichem Gruß
aus Mönchengladbach
Lothar Boekels

-----------------------------------------------------
Wir unterstützen die Arbeit der
Rettungshundestaffel des DRK in Viersen

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Lucian Vaida
Moderator
Dipl.-Ing. / Konstruktion




Sehen Sie sich das Profil von Lucian Vaida an!   Senden Sie eine Private Message an Lucian Vaida  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Lucian Vaida

Beiträge: 3758
Registriert: 14.11.2002

Inventor 2018
Win 10 Pro x64
HP Z240

erstellt am: 13. Jan. 2014 15:35    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Heinrich85 10 Unities + Antwort hilfreich

Änderungsindex im Dateinamen der aktuell gültigen Zeichnung dürfte auch für das ERP-System eine Herausforderung sein. Meistens sind Projekte im ERP bereits abgeschlossen wenn die eine oder andere Zeichnung aufgrund des Feed-backs von der Baustelle noch geändert wird.

------------------
Gruß
Lucian

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Leo Laimer
Moderator
CAD-Dienstleister




Sehen Sie sich das Profil von Leo Laimer an!   Senden Sie eine Private Message an Leo Laimer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Leo Laimer

Beiträge: 24816
Registriert: 24.11.2002

IV bis 2017

erstellt am: 13. Jan. 2014 15:44    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Heinrich85 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Lothar Boekels:
...
Die Stückliste sollte den Änderungsindex nicht berücksichtigen....
...
Für eine gut durchstrukturierte Baugruppe, an deren unteren Ende diverse Teile revisioniert werden müssen, müssten bei jeder einzelnen dieser Revisionen ja alle Änderungen durch die ganze Baugruppenstruktur nach oben durchgereicht werden. Die Revision der oberen Hierarchieebene würde sich ja schneller ändern als die Sekundenanzeige auf der Uhr ...



Ich geb' Dir vollkommen recht.
Bei uns werden Revisionen immer am "lebenden Modell" gemacht, und nur in der Zeichnung gibt's einen hochgezählten Index.
Also das CAD-Modell spiegelt immer den neuesten Stand wieder, alte Stände (z.B. ältere ausgeführte Maschinen) kann man nur anhand der statischen Zeichnungen, hier meist DWG, rekonsturieren.
Rein technisch muss dies egal sein, denn eine Revision gibt's nur wenn die Komponente vollkommen kompatibel ist.
Ist sie dies nicht, gibt's eine neue Zeichnung (und neue Nummer).
Die Stände älterer Maschinen muss man also mit anderen Methoden festhalten, wenn man auf Knopfdruck wissen will was für Rev. in einer bestimmten Maschine verbaut ist. Das ist Verwaltungskram, nicht Sache der Technik.

Um die (hierachisch höheren) Zusammenbauzeichnungen nicht schon während der Konstruktion durch das ganze Indexalphabet zu jagen, werden die immer mit dem Vermerk "Vorabzug" rausgegeben, und erst nachdem eine etwaige Protestwelle vonseiten der Montage verklungen ist auf gültig gesetzt.

------------------
mfg - Leo

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Heinrich85
Mitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von Heinrich85 an!   Senden Sie eine Private Message an Heinrich85  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Heinrich85

Beiträge: 52
Registriert: 17.12.2013

Autodesk Inventor Professional 2013

erstellt am: 13. Jan. 2014 16:09    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Zitat:
Original erstellt von Leo Laimer:

Ich geb' Dir vollkommen recht.
Bei uns werden Revisionen immer am "lebenden Modell" gemacht, und nur in der Zeichnung gibt's einen hochgezählten Index.
Also das CAD-Modell spiegelt immer den neuesten Stand wieder, alte Stände (z.B. ältere ausgeführte Maschinen) kann man nur anhand der statischen Zeichnungen, hier meist DWG, rekonsturieren.



Soweit so gut! Aber ich kann ja nicht einfach Änderungen an einem Teil aus der gemeinsamen Projekte-Bibliothek verändern. Dieses Teil ist schon in diversen "alten" Maschinen verbaut! Und soll dort auch so weiter exsistieren!

------------------

Gruß Heinrich

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Leo Laimer
Moderator
CAD-Dienstleister




Sehen Sie sich das Profil von Leo Laimer an!   Senden Sie eine Private Message an Leo Laimer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Leo Laimer

Beiträge: 24816
Registriert: 24.11.2002

IV bis 2017

erstellt am: 13. Jan. 2014 16:21    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Heinrich85 10 Unities + Antwort hilfreich

Wollte man per CAD-Modell dokumentieren, was genau in welcher Maschine verbaut ist kommt man in noch ganz andere Zwickmühlen.
Denn dann müsste man bei jeder Änderung an jeder einzelnen Maschine dies im CAD individuell nachdokumentieren.
Und der CAD-seitige Verwaltungsaufwand wäre ebenfalls enorm, ohne Vault oder Höherwertiges kaum zu machen.
Weiters müsste dann noch separat dokumentiert werden, dass für eine bestimmte Komponente eine neue Revision existiert, die bei Reparatur oder Replikation der Maschine tunlichst zu verwenden ist.
Wenn Jemand nur im isolierten Modell der alten Maschine rumkramt kommt er ja nie auf die Idee dass es bereits was Neueres/Besseres gibt.

Ich vermute, die ganze Thematik hat (wiedermal) viel damit zu tun, wie die Firma, das Büro strukturiert ist, und ob die Maschinenserien und deren Verwaltung im Zentrum des Denkens stehen, oder die Technik, die Konstruktion und die Weiterentwicklung derselben.

------------------
mfg - Leo

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

nightsta1k3r
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
plaudern



Sehen Sie sich das Profil von nightsta1k3r an!   Senden Sie eine Private Message an nightsta1k3r  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für nightsta1k3r

Beiträge: 9835
Registriert: 25.02.2004

Hier könnte ihre Werbung stehen!

erstellt am: 13. Jan. 2014 17:46    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Heinrich85 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Lucian Vaida:
Änderungsindex im Dateinamen der aktuell gültigen Zeichnung dürfte auch für das ERP-System eine Herausforderung sein

Allerdings.

Ein gutes PDM kann jeweils "so wie gebaut" , überall "letzte freigegebene Version" oder "letzte Version" (noch nicht freigegeben)  abrufen.
Aber gelten und wirklich sicher funktionieren tut immer nur ein Neutralformat.

Ob man da ein zertifiziertes Tiff, pdf oder DWF nimmt ist Geschmackssache, die von Firmenpolitik und angestrebtem Zertifizierungsstand abhängt.

------------------

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Roland Schröder
Moderator
Dr.-Ing. Maschinenbau, Entwicklung & Konstruktion von Spezialmaschinen




Sehen Sie sich das Profil von Roland Schröder an!   Senden Sie eine Private Message an Roland Schröder  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Roland Schröder

Beiträge: 11702
Registriert: 02.04.2004

PDSU-2018.1.2 W7pro64 F-Secure-Safe
Dell-M4600 2,13GHz 8GB Quadro2000M
15,4"1920x1080, am Dock: 27"2560x1440
MS-IntelliMouse-Optical SpacePilotClassic

erstellt am: 14. Jan. 2014 06:58    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Heinrich85 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Heinrich85:
...schon in diversen "alten" Maschinen verbaut! Und soll dort auch so weiter exsistieren!
Man muss bei Änderungen
1. Revisionen und
2. Bauversionen unterscheiden!

Und richtig in den Griff bekommt man das nur, wenn man für die Fertigung  ausschließlich statische Dokumente (pdf, stp, dxf,...) verwendet.


1.
Bei Revisionen passt das geänderte Bauteil uneingeschränkt an allen Verwendungsstellen!

Auch für alte Maschinen würde man im Bedarfsfall das revisionierte Bauteil nehmen. Typischerweise sind das daher nur kleine Änderungen, die aber dringend und überall notwendig sind, z.B. Bohrungsmaß korrigiert oder anstoßende Ecke gestutzt.

Es wird dann das Modell mit gleicher Bauteilnummer und gleichem Dateinamen beibehalten und nur geändert, damit die notwendige Änderung auch an allen Verwendungsstellen wirksam wird. Außerdem wird im Modell der Revisionsindex hochgezählt sowie der Revisionskommentar geschrieben, und es wird die idw aktualisiert, und es werden neue statische Dokumente erzeugt.

Der Dateiname der statischen Dokumente enthält immer den Revisionsindex! Die alten statischen Dokumente werden ungültig und müssen aus dem Pool gültiger Dokumente entfernt werden. Man sollte sie aber verwahren, weil sie z.B. Vertragsbestandteil alter Bestellungen sind.

Die Verwendung der neuesten Revision ist ein Muss.


2.
Wenn irgendein Zweifel daran besteht, dass die Bedingung unter 1 erfüllt ist, führt die Änderung zu einem neuen Bauteil! D.h. neues Modell, neue Bauteilnummer, Revisionsindex zurücksetzen, neue idw anlegen, und natürlich auch neue statische Dokumente.

Wenn man aber von einer Änderung spricht, will man in der Regel zumindest für die Zukunft das alte Bauteil mit dem geänderten ersetzen, z.B. weil dieses billiger oder schöner oder besser ist. Da es aber nicht uneingeschränkt überall passen würde, müssen beide Versionen nebeneinander exisitieren. Wir haben dazu bei uns die letzten beiden Stellen der Bauteilnummer als Bauversionszähler reserviert, so dass sowohl die "Überdeckung" als auch der Unterschied an der Nummer erkennbar ist.

Auch die vorangegangenen statischen Dokumente bleiben dann natürlich gültig, weil sie für die Ersatzteilversorgung und die Dokumentation der alte Maschinen noch benötigt werden; sie gelten aber als veraltet und werden aus dem Pool aktueller Dokumente entfernt.

Die Bauversion richtet sich immer nach der Verwendung.

------------------
Roland  
www.Das-Entwicklungsbuero.de

It's not the hammer - it's the way you hit!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

axi92
Mitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von axi92 an!   Senden Sie eine Private Message an axi92  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für axi92

Beiträge: 685
Registriert: 20.02.2010

Inventor 2014 64bit SP2 Build 246
Vault Basic 2014 64bit SP2 Update 7
HP Z200
Win 7 64bit
16GB RAM
CPU: i5 3,2GHz
GPU: Nvidia Quadro K600

erstellt am: 14. Jan. 2014 07:01    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Heinrich85 10 Unities + Antwort hilfreich

Da wir mehrere Maschinentypen und Kategorien haben hat jede Maschine seinen Schlüssel der sich in der Benennung wieder spiegelt.
So findet man jede Zeichnung und weiß gleich zu welcher Maschine der Bauteil gehört.

Wir legen unsere Zeichungen via .idw und .pdf ab wobei hinten drann noch _00 oder _01 drann kommt. Je nach Version

------------------
Grüße aus Wien
Philipp

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Heinrich85
Mitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von Heinrich85 an!   Senden Sie eine Private Message an Heinrich85  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Heinrich85

Beiträge: 52
Registriert: 17.12.2013

Autodesk Inventor Professional 2013

erstellt am: 14. Jan. 2014 09:01    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

@ Roland: Vielen Dank. Echt super erklärt. Das hab ich kapiert!

Finde eure Vorgehensweise echt gut.
Eine kleine Frage habe ich aber noch:

Bis zu welcher Ebene wird der Revisionsindex
auf den Zeichnungen mitgeschlept.
Theoretisch müsste ja in der obersten Baugruppenzeichnung erkennbar sein,
dass sich irgendein Bauteil in der betreffenden BG geändert hat.

------------------

Gruß Heinrich

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Leo Laimer
Moderator
CAD-Dienstleister




Sehen Sie sich das Profil von Leo Laimer an!   Senden Sie eine Private Message an Leo Laimer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Leo Laimer

Beiträge: 24816
Registriert: 24.11.2002

IV bis 2017

erstellt am: 14. Jan. 2014 09:18    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Heinrich85 10 Unities + Antwort hilfreich

Hast Du das auch wirklich verstanden?
Eine Revision an einem untergeordneten Teil ergibt keine Revision der übergeordneten BG - ganz einfach weil es egal ist ob die Urversion oder die Revision eingebaut ist, ist ja vollkommen kompatibel.

Nur wenn ein geändertes, nicht kompatibles Bauteil (neue Nummer) eingebaut wird erzeugt das eine Revision der BG, oder, falls dadurch die BG ebenfalls nicht mehr kompatibel ist, eine neue Nummer.

------------------
mfg - Leo

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Lothar Boekels
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dipl.-Ing. Maschinenbau und CAD-Trainer



Sehen Sie sich das Profil von Lothar Boekels an!   Senden Sie eine Private Message an Lothar Boekels  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Lothar Boekels

Beiträge: 3538
Registriert: 15.02.2001

DELL Precision 7520 Win10Pro-64
Autodesk Product Design Suite Ultimate 2018
mit Vault-Professional
---------------------
Während man es aufschiebt,
verrinnt das Leben.
Lucius Annaeus Seneca
(ca. 4 v. Chr - 65 n. Chr.)

erstellt am: 14. Jan. 2014 09:24    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Heinrich85 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Heinrich85:

Bis zu welcher Ebene wird der Revisionsindex
auf den Zeichnungen mitgeschlept.


Die alten Revisionsbemerkungen sind ja nur so lange interessant, wie auch Teile mit diesen Merkmalen irgendwo im Betrieb herumgeistern. Die alten Revisionsfähnchen und dazugehörige Kommentare sollen ja nur die Unterschiede kennzeichnen. Wenn sich niemand mehr dafür interessiert, weil das alles schon kalter Kaffee ist, dann kann es auch weg - aber eben nur bei nächster Gelegenheit - also bei der nächsten Revision. Demnach sind immer so 1 bis max. 3 Indices relevant.

Zitat:
Original erstellt von Heinrich85:

Theoretisch müsste ja in der obersten Baugruppenzeichnung erkennbar sein,
dass sich irgendein Bauteil in der betreffenden BG geändert hat.



Diejenigen, die ein Dokumentenmanagementsystem wie Vault(>Basic) einsetzen, wissen, dass man diese Dinge auch in der obersten Hierarchiestufe noch erkennen kann, da diese Dokumente immer auch upgedatet werden wollen.
Das bedeutet für diese Leute, dass sie für die betreffenden Stellen an denen geänderte Komponenten aufschlagen, eine "Schnelländerung" durchführen müssen. Und das zieht sich von der Stelle der Änderung durch die Baugruppenstruktur bis ganz nach oben.
Eine Schnelländerung ist dann lediglich dafür da, dass diese Baugruppen auch ihr Seelenheil finden und Ruhe geben. Dort in diesen oberen Gefilden finden dann keine regulären Änderungen statt (siehe auch Leos Anmerkung oben), obwohl die rein theoretisch gesehen stattfinden. Diese Änderungen sind heute nur aufgrund der Datentechnik vorhanden. Früher hätte man möglicherweise diese Details erst gar nicht gezeichnet. Da hätten sich solche Fragen auch nicht gestellt.


------------------
mit freundlichem Gruß
aus Mönchengladbach
Lothar Boekels

-----------------------------------------------------
Wir unterstützen die Arbeit der
Rettungshundestaffel des DRK in Viersen

[Diese Nachricht wurde von Lothar Boekels am 14. Jan. 2014 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Heinrich85
Mitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von Heinrich85 an!   Senden Sie eine Private Message an Heinrich85  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Heinrich85

Beiträge: 52
Registriert: 17.12.2013

Autodesk Inventor Professional 2013

erstellt am: 14. Jan. 2014 14:12    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

@Leo: Hätte mich klarer ausdrücken sollen. Ich meinte nur den Revisionskommentar
und den auf der Zeichnung dargestellten Index in der Änderungstabelle.

Danke für all die hilfreichen Antworten.
Mein Problem ist erstmal gelöst.

------------------

Gruß Heinrich

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2018 CAD.de