Hot News:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  AmpereSoft ProPlan
  Zusammenführen von Projekten

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Zusammenführen von Projekten (687 mal gelesen)
nisselnobbi
Mitglied
Ingenieur


Sehen Sie sich das Profil von nisselnobbi an!   Senden Sie eine Private Message an nisselnobbi  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für nisselnobbi

Beiträge: 45
Registriert: 14.06.2006

erstellt am: 20. Apr. 2016 13:48    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo falls das Forum hier noch jemand nutzt :-)

Ich habe folgende Probleme beim Zusammenführen von Projekten:

Ich führe oft verschiedene oder auch identische (in manchen Kundenprojekten kommt ein und derselbe Schrank an mehrmals vor) Pläne von Schaltschränken in ein Proplanprojekt zusammen. Nun zeichne ich nicht jeden Plan neu sondern nehemn natürlich immer einen ähnlichen, alten als Vorlage. Das hat zur Folge, dass meine verwendeten Potentiale zum großen Teil die gleichen Bezeichnungen haben, und wir geben denen keine Funktionsgruppe/Anlage, weil sie innerhalb unserer Schränke meist von der einen zur anderen Funktionsgruppe etwas verknüpfen. Die Folge davon ist natürlich, dass in meinem zusammengeführten Projekt aus mehreren Schränken dann die Verbindungen durcheinander kommen aufgrund der gleichen Bezeichnungen ohne Funktionsgruppe. Eigentlich schiebe ich beim Zusammenführen eh jeden Schrank in eine eigene Funktionsgruppe und Ort (für jeden Schrank) um die BMKZs nicht durcheinander zu bringen, und bei denen funktionierts auch. Nur bei den Potentialen bringt weder Ort onch Funktionsgruppe beim Zusammenführen was.

Zweites Problem ist, dass die Aufbaupläne immer ohne Verknüpfung zwischen AP-Symbol und BM´s in der Betriebsmittelübersicht übernommen werden und Proplan dann neue BMKZs für die Betriebsmittel im AP vergibt bzw. diese als neue Betriebsmittel zusätzlich anlegt. Ich muss also jedesmal die Aufbaupläne neu machen beim Zusammenführen der Pläne zu einem übergeordneten Projekt.

Weiß zu diesen Problemen jemand Abhilfe?

Vielen Dank schonmal!

Grüße, David

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP



Konstrukteur* Artwork

SCHOTT ist ein international führender Technologiekonzern auf den Gebieten Spezialglas und Glaskeramik. Mit der Erfahrung von über 130 Jahren herausragender Entwicklungs-, Material- und Technologiekompetenz bietet das Unternehmen ein breites Portfolio hochwertiger Produkte und intelligenter Lösungen an. Damit ist SCHOTT ein innovativer Partner für viele Branchen, zum Beispiel Hausgeräteindustrie, Pharma, Elektronik, Optik, Life Sciences, Automotive und Aviation....

Anzeige ansehenKonstruktion, Visualisierung
Planungs-Fred
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von Planungs-Fred an!   Senden Sie eine Private Message an Planungs-Fred  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Planungs-Fred

Beiträge: 7
Registriert: 16.07.2008

erstellt am: 25. Apr. 2016 10:50    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für nisselnobbi 10 Unities + Antwort hilfreich

Ist ja klar….

Die Situation ist organisatorisch vorprogrammiert…. und typisch für Planung in größeren Anlagen bei denen man die Grundsteine der Planung nicht gleich richtig angelegt hat oder die falsche Strategie verfolgt.

ProPlan überwacht sich so zu sagen von selbst, und bei richtigem Vorgehen ist das Doppelvergeben von Potentialen, BMK oder Chaos beim Aufbauplan gar nicht möglich.

Man kann nicht 5 LKWs mit verschiedenen Ausstattungen bauen und hinterher versuchen sie zum 1-nem zusammen zu führen. So manches passt dann nicht mehr und Irgendetwas bleibt auch übrig. Außer, man baut 1 Grundmaschine und fügt immer neue Module (mit evtl. Anpassung) hinzu.
Das ist dann so zu sagen ein neues Projekt im bestehenden Projekt.
Das Grundgerüst der Maschine bleibt erhalten, man rüstet was nach beim evtl. Erhalten oder Demontieren von alten Teilen. 

Bevor ich hier aber ein kleines Buch zur entsprechender Vorgehensweise in der Situation schreiben muss  - wie kann man Dich telefonisch erreichen?

Viele Grüße
Fred

P.S.
Ich nutze ProPlan schon sehr lange.
Das dieses Forum wenig benutzt wird ist für mich immer wieder aufs Neue ein Beweis dafür wie gut das Programm nutzbar ist.
Gerade in Großanlagen, mit vielen Schaltschränken und Verknüpfungen zwischen vielen Funktionsgruppen ist ProPlan für mich UNSCHLAGBAR.
(Habe  leider Vergleich mit manchen anderen Programmen).
Alle Querveweise  sind online sofort richtig durchnummeriert, egal was und wo man was dazwischen schiebt oder weglöscht!
Das schont richtig die Nerven….

[Diese Nachricht wurde von Planungs-Fred am 25. Apr. 2016 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2021 CAD.de | Impressum | Datenschutz