Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  AmpereSoft ProPlan
  Suche CAD Programm

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Suche CAD Programm (1956 mal gelesen)
naimer
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von naimer an!   Senden Sie eine Private Message an naimer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für naimer

Beiträge: 3
Registriert: 04.02.2014

erstellt am: 04. Feb. 2014 21:06    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo zusammen,
ich suche nach einem vernünftigen CAD Programm für Schaltschrankbau. Die Preise sind sehr unterschiedlich, zwischen 5 TDM und 11 TDM. Da ich selbst keine Erfahrung habe, weiß ich nicht ob der große Preisunterschied in der Leistung und Funktion zu begründen ist? Für mich als Neueinsteiger ist der Einstiegspreis schon wichtig. Auf die kleinen Versionen kann ich mich nicht einlassen, weil ich schon alle Funktionen nutzen will. Von dem Pro plan der Firma Ampersoft habe ich keine große Ahnung, dagegen von dem Vorläufer CAE 33 weiß ich schon dass es sehr vernünftig war.   

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Torsten Niemeier
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Maschinenbau Ingenieur



Sehen Sie sich das Profil von Torsten Niemeier an!   Senden Sie eine Private Message an Torsten Niemeier  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Torsten Niemeier

Beiträge: 3188
Registriert: 21.06.2001

"ZUSE I.36", 8 BIT, 32 Lämpchen, Service-Ölkännchen "ESSO-Super", Software: AO auf Kuhlmann-Parallelogramm-Plattform
** CSWP 04/2011 **
** CSWE 08/2011 **

erstellt am: 05. Feb. 2014 01:49    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für naimer 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von naimer:
Die Preise sind sehr unterschiedlich, zwischen 5 TDM und 11 TDM.

Für die jüngeren Forumsbesucher:
"TDM" stand bis vor etwa 12 Jahren für 1000 Deutsche Mark.
Die Deutsche Mark wurde in der BRD sowie im wiedervereinigten Deutschland bis Ende 2001 als offizielle Währung benutzt.
Der damalige Umrechnungsfaktor zum Euro lag bei etwa 2:1, also 100 D-Mark entsprachen etwa 50 Euro.
Heutzutage geht man etwa vom gefühlten Faktor 1:1 aus.
Der Threadersteller fühlt da wohl ähnlich.

Willkommen im Forum!

Zu "Deutsche Mark" siehe Wikipedia.
Zu "BRD" siehe Wikipedia.

Gruß, Torsten (Bargeldzahler ohne Payback-Karte)


"But my home is the lowlands, (dideldu) and always will be" - DS - BiA

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

naimer
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von naimer an!   Senden Sie eine Private Message an naimer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für naimer

Beiträge: 3
Registriert: 04.02.2014

erstellt am: 05. Feb. 2014 07:44    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Sorry,
ist rausgerutscht gemeint ist natürlich Tausend Euro, aber trotzdem Danke für den netten Hinweis.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Planungs-Fred
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von Planungs-Fred an!   Senden Sie eine Private Message an Planungs-Fred  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Planungs-Fred

Beiträge: 7
Registriert: 16.07.2008

erstellt am: 06. Feb. 2014 10:45    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für naimer 10 Unities + Antwort hilfreich

Als Einsteiger in die Projektierungssysteme (von reinen Elektro-Zeichnungsprogrammen wollen wir hier gar nicht reden) hat man Glück und Leid zugleich, nämlich die Freiheit der Endscheidung.
Als Einsteiger muss man sich zuerst einige wichtige Fragen beantworten:

1. SEHR WICHTIG! Bin ich vom Markt oder von der Auftraggeber-Seite auf ein bestimmtes System angewiesen oder bin ich mein eigener Herr und muss lediglich für die von mir gebaute (evtl. exportierte) Anlage nur die Schaltpläne (Dokumentation) mitliefern?

2. Baue ich kleine Steuerungen die nur z.B. 5 Motoren bedienen oder will ich komplexe Anlagen bauen mit umfangreichen Schaltplänen, verschiedenen Funktionsmöglichkeiten, Aufbauplänen, Materiallisten u.s.w.?

Auf den ersten Blick kann man die Projektierungssysteme schon an den Foren beurteilen und sozusagen durch eine Art Vorausschlussverfahren bewerten.
Der Wert eines Programms ist umgekehrt proportional zur Anzahl der Beiträge und hier gilt Folgendes:

1. Sind zu einem Programm wenige Beiträge vorhanden, dann ist das Programm entweder so gut und mit so gutem Support ausgestattet, dass es nur wenige Fragen gibt, oder das Programm ist auf dem Markt wenig vertreten, oder beides.

2. Sind zu einem Programm zig Seiten mit Hunderten Beiträgen vorhanden, dann ist das Programm entweder so schlecht und mit so schlechtem Support ausgestattet, dass es so viele Probleme zu klären gibt, oder das Programm ist auf dem Markt sehr verbreitet, oder beides.

Die Verbreitung eines Programmes selbst sagt noch nicht viel über dessen Qualität, Bedienungsfreundlichkeit, Verfügung und Handling der Datenbanken, Unterstützung des Anbieters bei der täglichen Arbeit u.s.w.. In unserer Computerwelt erleben wir täglich, mit welchem Mist wir auskommen müssen, nur weil es durch bestimmte Interessen und geschicktes Marketing fast allen aufgezwungen wird.
Nur verhältnismäßig wenige haben die Freiheit der Wahl und benutzen etwas anderes, etwas sicheres, etwas besseres.

Ein nächstes Thema sind die Ressourcen eines Projektierungssystems.

Ein Einsteiger steht mit seinem neuem Programm so da, wie ein Maurer auf einem leeren Bauplatz. Der Bauplatz ist da (leere Seiten des Schaltplanes), zwei Karren voll an Bausteinen (Standard-Symbole) und etwas Kies, Mörtel u.s.w. In dieser Situation kann man vielleicht eine Hütte bauen aber kein Haus. Der Planer kennt entweder einen guten Menschen, der ihm für den Anfang eine gehörige Portion an Symbol- und Material-Dateien schenkt oder verkauft oder er legt sich selber ins Zeug und erstellt die für die eigene Arbeit nötigen Bausteine selbst. Erst dann kann er wirklich anfangen zu planen. Manches steht inzwischen im Netz zur Verfügung, aber lassen Sie sich nicht täuschen. Es ist wirklich nicht alles und meistens passt das nicht zur Ihre Aufgabe.

Paläste sind noch nicht aus Standard-Bausteinen entstanden und Toyota baut seine Karren auch nicht aus Baumarkt-Teilen, obwohl einige Standard- und Normteile (wie z.B. M6, M8, M10 Schrauben) da drin enthalten sind…. Viele Schaltpläne die Ausschließlich aus von Projektierungssystem mitgelieferten Standard-Bausteinen bestehen, sind deswegen wahre Werke der Moderne und verdienen in die Documenta in Kassel ausgestellt zu werden.

Vergessen Sie hier die vollmundigen Versprechungen der Anbieter und hüten Sie sich besonders vor denen, die Ihnen Programme verkaufen wollen, die „sehr einfach zu bedienen sind“, „ALLES“ haben und „ALLES“ mitliefern. Und vor allem vor Meinungen derer, die selber an Planungsarbeit NICHT DIREKT TEILNEHMEN oder in der Schule gerade vier Wochen lang für die Abschlussarbeit etwas zusammen gebastelt haben (siehe auch Thema „Endscheidungsträger“ und andere Schlaumeier im anderen Beitrag).

Direkt zur Ihrer Frage und dem Thema Auswahl EPlan, ProPlan, WSCAD und andere:

Ich bin 25 Jahre in der Elektroplanung und ich habe FÜR MEINE ZWECKE noch kein besseres Projektierungssystem als ProPlan gesehen und gefunden. Ich habe allerdings zur Zeit noch das Glück, mich dem Marktdiktat von bestimmten Interessengruppen nicht beugen zu müssen.

Das Preis/Leistungs-Verhältniss des ProPlan’s sowie der Support sind sehr gut.
ProPlan kann NICHT ALLES (wie die anderen auch) aber SEHR, SEHR VIEL. Ohne eine richtige Schulung soll man es nicht versuchen. Das gilt allerdings für alle komplexe Systeme.

Ich schließe nicht aus, dass für ANDERE ANWENDUNGEN jemand das anders empfindet und das FÜR ANDERE NUTZER etwas anderes als besseres empfunden wird.

Setzen Sie sich einfach mit dem Verkaufsteam der Fa. AmpereSoft in Verbindung. Nehmen Sie Ihren Bedarf und Probleme auf einem Zettel mit und lassen Sie sich etwas zeigen. Die Leute dort sind sehr entgegenkommend, nehmen sich bestimmt Zeit für Sie und vielleicht bekommen Sie sogar Kontakte zur Usern, die Ihnen mit der Anfangsausstattung einen guten und nicht so leidvollen Start erleichtern.
Danach können Sie das zum Vergleich auch mit anderen versuchen und selber endscheiden.
Viel Glück! und

Viele Grüße
Fred

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP



Entwicklungsingenieur (m/w/d) Maschinenbau
Neue Technologien. Vielfältige Projektfelder. In den unterschiedlichsten Bereichen der Technik. Das alles finden Sie spannend? Das alles finden Sie bei uns. Denn FERCHAU steht für die ganze Welt des Engineerings - mit mehr als 8.400 Mitarbeitern an über 100 Niederlassungen und Standorten. Neben namhaften Kunden und anspruchsvollen Projekten bieten wir Ihnen als innovatives Traditionsunternehmen die Chance, Ihren Karriereweg durch Engagement und mit guten Ideen selbst zu bestimmen....
Anzeige ansehenEntwicklung
naimer
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von naimer an!   Senden Sie eine Private Message an naimer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für naimer

Beiträge: 3
Registriert: 04.02.2014

erstellt am: 08. Feb. 2014 18:46    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Zusammen,

meine Recherche in dem Bereich hat die Ausführung von Fred bestätigt so dass ich zumindest nicht nach dem Aspekt der Marktverbreitung und Bekanntheit gehe. Wir wissen alle dass die schlechtesten sich immer durchsetzen, Beispiele dafür sind genug, im Software- und Hardwaregeschäft. Das Thema Zufriedenheit ist für mich auch sehr wichtig. Zufriedenheit für mich sind nicht nur Aspekte in der Bedienung, sondern auch Support, Flexibilität, Individualität und ich kann mir sehr gut vorstellen dass die „Kleinen“ sich in diesem Bereich mehr Mühe geben. Bei EPLAN musste ich 4 Mal versuchen bis ich jemanden am Telefon hatte, sonst war die ganze Zeit Musik.
Ich habe mich noch nicht entschieden, aber dafür weiß ich einiges mehr was für meine Entscheidung wichtig ist. Ich habe zum Glück keine große Firma, dass die eigene Hautrettung für mich wichtiger wäre als die Entscheidung fürs Unternehmen.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2019 CAD.de | Impressum | Datenschutz