Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  NX
  Gewinde auf gerader Fläche

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Gewinde auf gerader Fläche (719 mal gelesen)
Leonide88
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von Leonide88 an!   Senden Sie eine Private Message an Leonide88  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Leonide88

Beiträge: 9
Registriert: 07.03.2016

NX 9.0.3.4

erstellt am: 07. Mrz. 2016 14:10    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


ReiheGewinde.png

 
Hallo Zusammen,
ich bin noch relativ unerfahren im Umgang mit NX und habe ein Problem, bei dem ich einfach nicht weiterkomme!

Aufgabe ist es, ein Gewinde auf einer Fläche zu erstellen, auf dem dann eine Schraube greift.

Das Gewinde habe ich zwar durch Extrusion/Verstärken und danach verrunden einer Trapezförmigen Kurve hinbekommen, da das Gewinde allerdings in die Fläche integriert werden soll, habe ich das Problem, dass ich die "Enden" der Gewindeflanken nicht geschlossen bekomme (siehe Bild). 

Würde mich sehr freuen, wenn jemand eine Idee hat, wie ich das Problem lösen, bzw. die Aufgabenstellung alternativ angehen könnte!

Liebe Grüße

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

hausi
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von hausi an!   Senden Sie eine Private Message an hausi  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für hausi

Beiträge: 235
Registriert: 16.12.2002

TC8.3.3
NX8.5.3 MP4

erstellt am: 07. Mrz. 2016 15:25    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Leonide88 10 Unities + Antwort hilfreich


pic.JPG

 
Ist das dein Ziel?

Gruss hausi

[Diese Nachricht wurde von hausi am 07. Mrz. 2016 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

hausi
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von hausi an!   Senden Sie eine Private Message an hausi  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für hausi

Beiträge: 235
Registriert: 16.12.2002

TC8.3.3
NX8.5.3 MP4

erstellt am: 07. Mrz. 2016 15:30    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Leonide88 10 Unities + Antwort hilfreich


model1.prt

 
Sorry. wollte das 3D File eigentlich auch noch hochladen...

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Rainer Schulze
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dipl.-Ing. im Ruhestand


Sehen Sie sich das Profil von Rainer Schulze an!   Senden Sie eine Private Message an Rainer Schulze  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Rainer Schulze

Beiträge: 4419
Registriert: 24.09.2012

erstellt am: 07. Mrz. 2016 16:47    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Leonide88 10 Unities + Antwort hilfreich

>>auf dem dann eine Schraube greift

Ich bin nun kein geübter Konstrukteur, nur ein dummer Administrator.
Aber wenn da eine Schraube greifen soll - müssten dann die Stege nicht eine "Schräglage" aufweisen, die der Steigung des Schraubengewindes entspricht?
(Im Grunde ist das ja eine Abwicklung eines aufgeschnittenen Gewindes...)

------------------
Rainer Schulze

[Diese Nachricht wurde von Rainer Schulze am 07. Mrz. 2016 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Leonide88
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von Leonide88 an!   Senden Sie eine Private Message an Leonide88  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Leonide88

Beiträge: 9
Registriert: 07.03.2016

NX 9.0.3.4

erstellt am: 14. Mrz. 2016 15:01    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


IMG_20160314_144747.jpg

 
Zitat:
Original erstellt von hausi:
Ist das dein Ziel?

Gruss hausi

[Diese Nachricht wurde von hausi am 07. Mrz. 2016 editiert.]


Entschuldigung für die späte Antwort! Nein, das Problem bei der Sache ist der seitliche Abschluss des Gewindes, da das Band, auf dem das Gewinde eingeprägt ist breiter ist als das Gewinde selbst. Das Gewinde steht dabei sowohl oben als auch unten aus dem Band heraus.

Ich füge mal ein Foto ein um das Problem zu verdeutlichen!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Leonide88
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von Leonide88 an!   Senden Sie eine Private Message an Leonide88  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Leonide88

Beiträge: 9
Registriert: 07.03.2016

NX 9.0.3.4

erstellt am: 14. Mrz. 2016 15:02    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Zitat:
Original erstellt von Rainer Schulze:
>>auf dem dann eine Schraube greift

Ich bin nun kein geübter Konstrukteur, nur ein dummer Administrator.
Aber wenn da eine Schraube greifen soll - müssten dann die Stege nicht eine "Schräglage" aufweisen, die der Steigung des Schraubengewindes entspricht?
(Im Grunde ist das ja eine Abwicklung eines aufgeschnittenen Gewindes...)


Ja das stimmt natürlich, hatte ich vergessen zu erwähnen! 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

mseufert
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Freiberuflicher CAD/CAM Ingenieur


Sehen Sie sich das Profil von mseufert an!   Senden Sie eine Private Message an mseufert  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für mseufert

Beiträge: 2235
Registriert: 18.10.2005

HP Z420
WIN XP32 / WIN7 64
UG NX6-11
SUN Ultra 60
Solaris 7
CADDS5

erstellt am: 14. Mrz. 2016 15:46    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Leonide88 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Leonide88,

konstruier' das Gewinde, mach's ggfs. breiter (z.B. Skalieren oder längs Teilen und Zwischenstück einsetzen, ...) und zieh's von der Unterlage ab.

Gruß, Michael

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Leonide88
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von Leonide88 an!   Senden Sie eine Private Message an Leonide88  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Leonide88

Beiträge: 9
Registriert: 07.03.2016

NX 9.0.3.4

erstellt am: 15. Mrz. 2016 07:44    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Michael,

das Gewinde hat ein Ober- und Unterteil, die beide aus der Unterlage herausstehen.
Mit dem Befehl Subtrahieren oder Prägen, ziehe ich ja nur Material ab und schaffe es nicht eine positive Prägung zu erzeugen!
Ich könnte allerdings versuchen ein Werkzeug oben und eins unten abzuziehen, wenn ich die Unterlage mit Absicht zu dick mache. Meinst du das, oder gibt es einen Befehl mit dem ich wirklich Prägen kann, d.h. Material, dass ich von unten in die Unterlage präge, kommt oben wieder heraus?

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Meinolf Droste
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dipl.Ing



Sehen Sie sich das Profil von Meinolf Droste an!   Senden Sie eine Private Message an Meinolf Droste  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Meinolf Droste

Beiträge: 4437
Registriert: 14.12.2000

Dell Precision T5810
XEON E5-1630, 3.70 GHz
16 GB RAM
NVIDIA Quadro K4200

TC 10.1.4
NX 10.3.5 MP14
NX 11.0.1 MP2
NX 12.0.017 Beta testing

erstellt am: 15. Mrz. 2016 10:29    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Leonide88 10 Unities + Antwort hilfreich


flaeche_praegen_1.PNG


flaeche_praegen_2.PNG


koerper_praegen_2.PNG

 
MoinZ

ja so einen Befehl gibt es tatsächlich. Der Befehl nennt sich "Fläche prägen". Auch "Körper prägen" kann das, außerdem  kannst du einen Offset ("Schneidspalt") angeben. Alternativ könnte auch der Befehl "Patch" weiter helfen.

Wenn ich mir allerdings das Bild der Schlauchschelle anschauen bin ich mir nicht sicher ob die gewählte Vorgehensweise zum Ziel führt.
Ich denke ein Mittelflächenmodell und dann ein symmetrisches Aufdicken wäre einfacher.

------------------
Grüße Meinolf

Ich steh auf flotte Dreier

I know I was born and I know that I'll die but the in between is mine - Pearl Jam

[Diese Nachricht wurde von Meinolf Droste am 15. Mrz. 2016 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Leonide88
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von Leonide88 an!   Senden Sie eine Private Message an Leonide88  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Leonide88

Beiträge: 9
Registriert: 07.03.2016

NX 9.0.3.4

erstellt am: 15. Mrz. 2016 15:31    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Meinolf,

Vielen Dank für die Tipps, ich werde noch ein bischen rumprobieren!
Das mit dem symmetrischen Aufdicken war auch mein erster Ansatz, allerdings habe ich dann das Problem mit der Verrundung der Enden des Gewindes!

Freiformflächen kann ich lizenzbedingt nicht benutzen, aber ich werde noch einmal mit den verschiedenen Prägebefehlen rumspielen und einmal Patch ausprobieren.

Vielen Dank schon einmal und Liebe Grüße,

Leonard

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

mseufert
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Freiberuflicher CAD/CAM Ingenieur


Sehen Sie sich das Profil von mseufert an!   Senden Sie eine Private Message an mseufert  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für mseufert

Beiträge: 2235
Registriert: 18.10.2005

HP Z420
WIN XP32 / WIN7 64
UG NX6-11
SUN Ultra 60
Solaris 7
CADDS5

erstellt am: 15. Mrz. 2016 19:29    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Leonide88 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Leonide88:
das Gewinde hat ein Ober- und Unterteil, die beide aus der Unterlage herausstehen.
Mit dem Befehl Subtrahieren oder Prägen, ziehe ich ja nur Material ab und schaffe es nicht eine positive Prägung zu erzeugen!

Lass das verbreiterte Gewinde soweit in die Unterlage eindringen, daß das Gewindeprofil gerade drin verschwindet. Dann schneidest Du die seitlichen Bereiche bis zur halben (Profil-) Tiefe ab. Anschliessend kannst Du ggfs. noch 'ne Wandstärke anbringen.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2017 CAD.de