Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  NX
  Gussteil auf Zeichnung: Kantendarstellung

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Gussteil auf Zeichnung: Kantendarstellung (3966 mal gelesen)
uger
Mitglied
CADler & Kinematiker


Sehen Sie sich das Profil von uger an!   Senden Sie eine Private Message an uger  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für uger

Beiträge: 1036
Registriert: 25.02.2003

NX10
WIN7 64Bit

erstellt am: 05. Apr. 2011 10:10    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


Gussproblem.pdf

 
NX4
Ich bin der Verzweifelung nah und hoffe auf Tipps.

Ausgangslage:
Gusskörper mit vielen Rippen, Formschrägen und Verrundungen. Dieser wird auf einer Zeichnung dargestellt und muss vermasst werden.

Problem:
(siehe PDF)
Duch die Verrundungen und Formschrägen gehen Flächen teilweise ohne echte Kante ineinander über. Auf der Zeichnung ist also keine Kante zu sehen. Schaltet man die virtuellen Schnitte ein so fehlen trotzdem einige Geometrien. Schaltet man die glatten Kanten ein so wird man von Linien erschlagen.

Frage:
Wie kriege ich (hoffentlich assoziativ und ohne manuelle Eingriffe) die Ansicht so hin dass sie verständlich ist?

uger


------------------
 
Deine Wahrnehmung bestimmt deine Realität!
NDS

[Diese Nachricht wurde von uger am 05. Apr. 2011 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

bbking
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von bbking an!   Senden Sie eine Private Message an bbking  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für bbking

Beiträge: 1419
Registriert: 30.01.2002

erstellt am: 05. Apr. 2011 11:17    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für uger 10 Unities + Antwort hilfreich

hallo uger!

bei so richtig "unkantigen" teilen mach  ich es immer so:

- eine grundansicht mit virtuellen schnitten udn glatten kanten

- bemassung nur in schnitten

HTHHope this helps (Hoffe, es hilft weiter)!! 

------------------
NX5.0.4.1 MP6

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Meinolf Droste
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dipl.Ing



Sehen Sie sich das Profil von Meinolf Droste an!   Senden Sie eine Private Message an Meinolf Droste  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Meinolf Droste

Beiträge: 4470
Registriert: 14.12.2000

Dell Precision T5810
XEON E5-1630, 3.70 GHz
16 GB RAM
NVIDIA Quadro K4200

TC 10.1.4
NX 10.3.5 MP14
NX 11.0.1 MP2
NX 12.0.017 Beta testing

erstellt am: 05. Apr. 2011 12:50    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für uger 10 Unities + Antwort hilfreich

MoinZ

ein ganz schmutziger Trick wäre, vor dem Filletieren  die entsprechenden Kanten via assozaitiver Kopie
abzuleiten, die Objektdarstellung entsprechend anpassen (dünne Linien), in das passende Ref-Set aufnehmen und dann die Fillets anbringen.

In der Zeichnung dann den Ansichtsstil so einstellen, das Modellkurven als verdeckte Kanten gerechnet werden.
Wenn dann noch der Stil für die Sichtbaren Kanten so eingestellt wird, das die Dicke auf "Original" steht und du dir einen Rendering Set für den Teil erstellst, und in dem Rendering Set die Körperkanten z.B. auf "Dick" eingestellt sind, könntest du mit ein bißchen Glück das sehen, was du zu sehen gedenkst.

------------------
Grüße Meinolf

Ich steh auf flotte Dreier

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

uger
Mitglied
CADler & Kinematiker


Sehen Sie sich das Profil von uger an!   Senden Sie eine Private Message an uger  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für uger

Beiträge: 1036
Registriert: 25.02.2003

NX10
WIN7 64Bit

erstellt am: 06. Apr. 2011 10:07    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Danke schon einmal für die Antworten.
Den Trick mit den abgeleiteten Kanten haben wir schon probiert. Ist aber eine umständliche Angelegenheit und hoffentlich durchblickt der Anwender, der in drei Jahren die Zeichnung nocheinmal ändern soll, was da gemacht wurde.

Hier im Forum wird es doch NX-User geben die viel mit komplexeren Gussteilen zu tun haben. Wie macht ihr das mit der Zeichnungsdarstellung?

uger

------------------

Deine Wahrnehmung bestimmt deine Realität!
NDS

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Fe3C
Mitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von Fe3C an!   Senden Sie eine Private Message an Fe3C  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Fe3C

Beiträge: 122
Registriert: 02.11.2005

NX 8.5.3.3 MP04 Win7/64bit
TC 9.1.2.5

erstellt am: 06. Apr. 2011 16:11    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für uger 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo uger,

wir haben auch komplexe Gussteile, aber wir haben uns daran gewoehnt mit "glatten Kanten an" zu Arbeiten. Die Ansichten, die man aus dem 2D Bereich gewohnt ist, kann man leider nicht ohne weiteres (s.Vorredner) generieren. Wir haben auch das Problem, das manche Silhouettenkanten sich partout nicht einblenden lassen, wiederum lassen manche Gewindelinen partout nicht ausblenden. Den manuellen Eingriff verbiete ich mir auch... wegen der späteren Nachvollziehbarkeit. Wenn die 3D (ISO) Bemassung besser waere wuerde ich aus Gruenden der guten Sichtbarkeit manchmal gerne in einer ISO Ansicht bemassen, aber NX5 kann das nicht so gut wie andere ...

Gruss

Fe3C

------------------
hmm... probieren wir doch mal was anderes,
vielleicht funktioniert das ja auch nicht...

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2018 CAD.de