Hot News:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  CATIA V5 FEM
  FEM Rotation

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   FEM Rotation (631 mal gelesen)
  
Die Gewinne der Zukunft werden mit intelligenten, autonomen Elektrofahrzeugen eingefahren. (3DEXPERIENCE)
piknockyou
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von piknockyou an!   Senden Sie eine Private Message an piknockyou  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für piknockyou

Beiträge: 27
Registriert: 06.07.2018

CATIA V5R26

erstellt am: 19. Jul. 2018 17:19    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo liebe Leute!

Man kann bei CATIA die Winkelgeschwindigkeit und/oder Winkelbeschleunigung bei der Rotation eines Körpers um eine Achse eingeben.

a) Wenn ich nur die Winkelgeschwindigkeit auf einen bestimmten Wert setze und die Winkelbeschleunigung auf 0 setze, dann ist das z. B. so, als würde sich ein Roboter mit konstanter Winkelgeschwindigkeit um seine eigene Achse drehen.

b) Wenn ich nur die Winkelbeschleunigung auf einen bestimmten Wert setze und die Winkelgeschwindigkeit auf 0 setze, dann ist das z. B. so, als würde sich ein Roboter mit konstanter Winkelbeschleunigung um seine eigene Achse drehen, sodass die Winkelgeschwindigkeit immer steigt.

2 Fragen:

1) Was heißt es aber physikalisch, wenn ich sowohl der Winkelgeschwindigkeit als auch die Winkelbeschleunigung einen Wert zuordne?
Ist das dann die Anfangs- oder Endgeschwindigkeit? Was hat das für eine Bedeutung?

2) Inwiefern funktioniert b) eigentlich überhaupt? Ich meine: Es muss doch spannungstechnisch einen Unterschied machen, welche Endgeschwindigkeit das Bauteil hat. Ich meine z. B. wird eine Zentrifuge mit konstanter Winkelbeschleunigung ja immer schneller, sodass die Zentripetalkräfte und damit die Spannungen im Bauteil immer größer werden müssen.

Ich freue mich über eine angeregte Diskussion.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

bgrittmann
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von bgrittmann an!   Senden Sie eine Private Message an bgrittmann  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für bgrittmann

Beiträge: 11074
Registriert: 30.11.2006

CATIA V5R19

erstellt am: 19. Jul. 2018 18:11    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für piknockyou 10 Unities + Antwort hilfreich

Servus

Zu 1)
Es wird nur ein Zeitpunkt betrachtet, somit gibt es keine Endgeschwindigkeit, sondern nur Winkelgeschwindigkeit und -beschleunigung zu diesem Zeitpunkt.

Zu 2)
zB wenn die Beschleunigung nur sehr kurz ansteht, und keine nennenswerte Geschwindigkeit aufgebaut wird.

Gruß
Bernd

------------------
Warum einfach, wenn es auch kompliziert geht.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz