Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  AutoCAD Architecture ACA (ADT)
  UnhandledAccessViolation...

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   UnhandledAccessViolation... (3396 mal gelesen)
Parchtenberg
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Parchtenberg an!   Senden Sie eine Private Message an Parchtenberg  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Parchtenberg

Beiträge: 42
Registriert: 13.07.2004

erstellt am: 13. Jul. 2004 02:15    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

hallo!

bin neu hier und habe eine (für mich) dringliche frage, die mir vermeintlich so mancher hier locker (grob) beantworten kannst.

ich arbeite mich ins ADT3.3 ein und erlebe neuerdings für mich unbekannte fehlermeldungen (UnhandledAccessViolation ...) und anschließende abstürze.

grundsatzfrage: wie groß ist i.m. eine datei. ich meine das jetzt ganz real, -z.B. eine projektdatei, die ich mir abschließend im layout noch zurechschiebe um sie dann zu plotten; also eine vermeintlich fertige arbeitsdatei.

eher 3 MB oder 30 MB ... (primär im 3D-Bereich)!?

habe hier datein gebastelt, die zwischen 6 und 25 MB liegen und scheinbar neuerdings willkürlich zu fehlermeldungen/abstürze führen... ggf. sind sie zu groß?

danke und gruss
max

prohylaktisch meine email: parch-bln@web.de

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

dr-nikolai
Ehrenmitglied
CAD-Faktotum



Sehen Sie sich das Profil von dr-nikolai an!   Senden Sie eine Private Message an dr-nikolai  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für dr-nikolai

Beiträge: 1784
Registriert: 10.04.2002

BDSP 2016

erstellt am: 13. Jul. 2004 18:14    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Parchtenberg 10 Unities + Antwort hilfreich

hallo max,
bzgl. deiner fehlermeldung wäre folgendes für uns interessant:
- wann geschieht der absturz? kann man ihn forcieren (z.b. durch panen/zoomen oder durch einen anderen befehl)?
- wie genau lautet die fehlermeldung?
- hast du die servicepacks installiert (aktuell SP2)?
- und so weiter und so weiter...

zudem wären infos über deinen rechner nicht minder hilfreich. grafikkarte? etc...

wollen wir mal sehen, ob wir dir weiterhelfen können.

gruß mario

------------------
www.mbillep.de

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Parchtenberg
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Parchtenberg an!   Senden Sie eine Private Message an Parchtenberg  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Parchtenberg

Beiträge: 42
Registriert: 13.07.2004

erstellt am: 14. Jul. 2004 01:59    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

hallo mario,

danke für die rückantwort/hilfestellungsangebot.

vorweg: ich bin relativer anfänger am adt3.3 !

die fehlermeldungen sind zunächst einmal unterschiedlicher art:

autocad-fehler:
unhandled access violation reading...unterschiedliche zahlen/buchstaben folgen
unhandled access violation writing...unterschiedliche zahlen/buchstaben folgen
autocad-fehler-abbruch / systemfehler:
unhandled c0000123exeption...unterschiedliche zahlen/buchstaben folgen

die fehlermeldungen kommen aus meiner sicht willkürlich,
-zeitpunkt und befehl scheinen keine rolle zu spielen.
-vorzugsweise (aber nicht nur) entstehen sie bei 3D-berabeitungen im orbit, mitunter auch, wenn man den fortlaufenden orbit beendet.
-panen, zoomen führte bisher (glaube ich) noch nicht zu solchen abstürzen.

die fehlermeldungen hatte ich mir anfangs notiert. merkte aber dann, das sie sich allesamt im hinteren "zahlen/buchstabenbereich" unterschieden; -woraufhin ich meine noticen (dummerweise) im trash begrub.
ich werde sie aber nunmehr sorgfälig notieren und bei gelegenheit mitteilen.
ich glaube auch vielmehr, dass ich irgendwelche grundsätzlichen anfänger-anwendungsfehler mache!? -> autodesk/adt-philosophie nicht begriffen?

vermeintlich sind die dateien zu gross? mitunter produziere ich mir schnell 3D-geometrien in der größenordnung 5-10-15 MB; ohne gefrorene layer bearbeite ich diese dateien dann auch gerne im orbit. und dann kommt`s zum fehler/absturz (oder eben mitunter auch nicht ... mal so-mal so...).

im übrigen habe ich z.b. auch eine 25 MB-datei. verhält sich beim panen/zoomen/orbit und layout schon recht zäh aber stabil, -an der hatte ich noch nie ein problem...! d.h. doch einmal, als ich die datei 
probehalber längere zeit im fortlaufenden orbit drehen lies; - fehler/absturz, nachdem ich den fortlaufendeden orbit beendette.

ich habe das fehlerproblem auf unterschiedlichen rechnern (tower/laptop) feststellen können. auf allen rechnern ist win2000 prof. und >= sp2 installiert. Rechner: >= IntelPentium, 900 MHz, 250 MB ram.

ich kann die pc-eckdaten mal zusammentragen und benennen; - glaube aber nicht an ein hardwareproblem.

eines erscheint mir aber zwischenzeitlich eindeutig:

die fehler/abstürze stehen in abhängigkeit zur datenmenge/dateigröße  (je größer die datei, je instabiler) und zur leistungsfähigkeit/taktfrequenz der cpu (900 MHz-rechner verursacht weitaus mehr fehler als ein 1,8 GHz-Rechner).

ich stelle die kommenden fehlermeldungen zusammen und auch die hardware-konfigurationen!

frage vorweg:
wie ist denn so die "gängige, normale" dateigröße, bzw. wie bearbeitet man denn projekte die über diese "gängige, normale" dateigröße hinausgehen!?
ich kann mir derzeit noch immer gut vorstellen, das ich mir z.b. ausführungszeichnungen erstelle, die > 40 MB gross sind; - ohne das ich da via "x-ref - datenaddition" praktiziert habe. und das ich mich innerhalb dieser 40 MB "frei konstruierend bewegen" können möchte. ggf. auch unter zuhilfenahme von gefrorenen layern. so kann man sich bei der bearbeitung dann ja noch meinetwegen behelfen.

aber spätestens vor dem plotten, wenn ich im layout alle layer getaut habe, zudem 3D-konstruktionen im orbit zurechtrücke ... da bin ich mit 40 MB scheinbar schon lange im grenzbereich.

deathline erreicht; ist das richtig?

danke für`s interesse und
freundlichen gruss
max


Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

dr-nikolai
Ehrenmitglied
CAD-Faktotum



Sehen Sie sich das Profil von dr-nikolai an!   Senden Sie eine Private Message an dr-nikolai  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für dr-nikolai

Beiträge: 1784
Registriert: 10.04.2002

BDSP 2016

erstellt am: 14. Jul. 2004 17:45    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Parchtenberg 10 Unities + Antwort hilfreich

hi max,
na mensch, das ist ja mal eine ausführliche antwort!
allerdings möchte ich dir in einem punkt widersprechen: es könnte sehr wohl ein hardwareproblem sein. denn 256MB RAM sind nicht gerade die welt, wenn man größere dateien in performance-fressenden anwendungen (wie 3D-orbit) laufen lassen will. kann mir gut vorstellen, dass da dein "modernes antiquariat"  , wozu ja mittlerweile 900er cpu´s gehören, in die knie geht. wenn nun deine grafikkarte ein ähnlich altes modell ist und auch der treiber dazu einige lenze auf dem bickel hat, kommt eben eines zum anderen.
das muß jetzt natürlich nicht für dich im umkehrschluß bedeuten, dass du dir einen neuen rechner kaufen musst.
hier vielleicht ein paar tipps, wie du mit großen dateien den umständen entsprechend umgehen kannst:

- arbeite wenn möglich mit xrefs
- blöcke verwenden, wenn möglich
- dateien regelmäßig bereinigen
- frieren statt layer ausschalten verwenden
- wenn du bei einer datei nicht alle layer benötigst, partielles laden verwenden
- in den acad-optionen (system) mal von software- auf hardwarebeschleunigung umschalten, wenn du den 3D-orbit verwenden willst (im fortlaufenden modus)
- mal nach aktuellen grafiktreibern ausschau halten
- RAM kostet heute nicht mehr die welt... vielleicht mal über mind. 256 MB mehr nachdenken

gerade zu diesem registerreiter (grafikeigenschaften) gäbe es noch einiges zu sagen. aber vielleicht hilft das ja schon mal ein wenig weiter.

soweit erstmal zu meinen ideen. mal sehen, ob noch jemandem etwas einfällt.

gruß mario

------------------
www.mbillep.de

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Parchtenberg
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Parchtenberg an!   Senden Sie eine Private Message an Parchtenberg  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Parchtenberg

Beiträge: 42
Registriert: 13.07.2004

erstellt am: 15. Jul. 2004 02:40    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

AHA! ein feedback;  auch kein knappes im übrigen; danke!

hi mario,

arbeitsspeicher aufrüsten; -> 512 MB: ok!
...glaube aber nicht, dass das die ursache der fehlermeldungen ist.

900er cpu ist nicht mehr der hit; -stimmt schon!
...glaube aber nicht, dass das die ursache der fehlermeldungen ist
...weil, ich ca. über 6 monate hinweg intensiv am adt 3.3 dran war. in dieser zeit habe ich auch die mir üblichen 20 - 30 mb grossen datein, vorzugsweise im 3D mitsamt orbitspielereien, erzeugt.
rechner*): 800er cpu mit zeitweise nur 125 mb ram. es gab keine fehler, keine abstürze... alles wunderbar stabil.

*) compaq presario, amd athlon, 800 mhz.
grafik: rage fury/expert128/expert2000; 32 mb.

die fehler mitsamt abstürzen erfolgten später und erstmals auf laptop mit 1800er cpu, 512 mb ram. hier bei rel. kleiner datei; ca. 6 mb.

alsdann traten sie aber stetig auf; auf schnelleren und auf langsameren rechnern. in anderen alt-dateien und bei neu-datein.

ich habe drei rechner, die ich im wesentlichen immer gespiegelt auf stand halte (muttermaschine/2x tochter)und hatte schon den verdacht, dass da ggf. andere software probleme bereitet. konkret (weil irgendwo aufgeschnappt): NU oder McAffee-Firewall...!?

ist`s aber wohl auch nicht.

hatte abstürze auf extra frisch formatierte partition, - auf der nur adt installiert war...

-?-

Danke für die Tip`s hinsichtlich "Umgang mit großen Dateien"

- partielles laden hört sich interessant an; kenne ich noch nicht / führe mir das zu gemüte.
- acad-optionen ... von software- auf hardwarebeschleunigung umschalten: ups!? was das?? noch nie davon gehört; -würde dich dazu ggf. noch dezidiert befragen (wenn`s recht ist) :-)wie funktionieren denn hier die smilies? nicht `mal das kanner...tzz, tzz-tzz.

- "gerade zu diesem registerreiter (grafikeigenschaften) gäbe es noch einiges zu sagen". -> wäre da ganz ohr!

noch einen step zurück zur frage, was denn eine normale, übliche adt-dateigröße ist und insbesondere die frage, was denn im allgemeinen als grosse adt-datei verstanden werden darf (auf z.b. 900er cpu/256 mb ram):

wieviel mb sind im bereich NORMAL; wieviel mb sind im bereich von jenseits "GUT & BÖSE"?

bitte eine hausnummer, -machbar?

danke, gute nacht und einen schönen donnerstag;
freundlichen gruß
max

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Parchtenberg
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Parchtenberg an!   Senden Sie eine Private Message an Parchtenberg  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Parchtenberg

Beiträge: 42
Registriert: 13.07.2004

ADT 3.3 / WinXP. HP Workstation (Evo W6000). Dual Xeon 2,4 GHz. 1G RDRAM PC800 ECC. Wildcat 5110.

erstellt am: 15. Jul. 2004 03:04    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

hallo mario,

bin nochmal aus dem bett zum bildschirm geschlichen:

kannst du ggf. zum adt 3.3 und in hinblick auf den adt 2004/2005 eine aus deiner sicht vermeintlich akzeptablen/idealisierten rechneraufbau benennen?!

überlege schon mir was neues nahezulegen (...wenn man bei 900er cpu ausgelachz wird...).

gute nacht jetzt aber
max

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

tmoehlenhoff
Moderator
Gutzum, CAD-Therapeut und BIM-Priester ;-)




Sehen Sie sich das Profil von tmoehlenhoff an!   Senden Sie eine Private Message an tmoehlenhoff  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für tmoehlenhoff

Beiträge: 2996
Registriert: 14.10.2002

AutoCAD, AutoCAD Architecture, Revit Architecture, Building Design und Honeymoon Suite und das ganze auch gerne mal auf einem Mac

erstellt am: 15. Jul. 2004 09:30    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Parchtenberg 10 Unities + Antwort hilfreich

Wenn es mit diesen oder vergleichbaren Zeichnungen schon mal funktioniert hat dann bleibt natürlich noch das prüfen der Zeichnungen (Datei->Dienstprogramme->Prüfung) und wenn ich es nicht überlesen habe, dann fehlt auch noch die Info, ob das Servicepack für den ADT installiert ist. Ggf. könnte man also den ADT auch nochmals mittels der Installations-CD reparieren lassen und das SP2 installieren (gibts hier: http://usa.autodesk.com/adsk/servlet/ps/dl/item?siteID=123112&id=2525247&linkID=2475897

sayonara
Torsten Möhlenhoff
ACAD-Systemhaus Bremen

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2019 CAD.de | Impressum | Datenschutz