Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Unser Angebot:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Allgemeines im Anlagenbau
  Versionierung von Zeichnungen

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Versionierung von Zeichnungen (298 mal gelesen)
Olli-0510
Mitglied
Konstrukteur

Sehen Sie sich das Profil von Olli-0510 an!   Senden Sie eine Private Message an Olli-0510  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Olli-0510

Beiträge: 3
Registriert: 15.08.2019

erstellt am: 15. Aug. 2019 14:18    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo zusammen,

ich bin neu hier und stelle jetzt für viele von euch bestimmt eine seltsame Frage. Wann macht ihr in euren Betrieben in einer Zeichnung eine neue Version/Index?

Wie gesagt werden sich viele von euch über diese Frage wundern, jedoch ist dies bei uns im Unternehmen gerade ein riesen Problem. Wir erstellen Sonderwerkzeuge aus Hartmetall und da kommt es durchaus vor, dass Standardgeometrien an einem Werkzeug in der Produktion nicht so umgesetzt werden können wie vom Konstrukteur geplant oder die Zeichnung ändert sich auf Grund neuer Technologien intern und es muss die Zeichnung nach der Fertigung nochmals angepasst werden. Da wir dieses Geschäft bereits mehrere Jahre betreiben haben sich ca 35.000 Zeichnungen angesammelt. Bislang verlief das Rückmelden zu den Zeichnungen eher schleppend bis gar nicht. Jedoch ist das ein wichtiger Punkt unserer neuen Geschäftsleitung, die Zeichnungen komplett aktuell zu machen (was ja durchaus Sinn macht). Jetzt taucht jedoch das Problem auf: Viele Kunden wollen uns den neuen Stand der Zeichnung dann nicht freigeben bzw. können sogar die Annahme der Teile mit abweichendem Stand verweigern. Ist zwar noch nicht vorgekommen jedoch ist das schon länger ein Thema hier und ich bin da jetzt auserkoren worden dieses Problem einzudämmen.

Da unser ehemaliger QMB immer verfochten hat, dass kein Strich auf eine Zeichnung kommt ohne einen Index ist es jetzt eben schwer da eine neue Methode umzusetzen. Gibt es dazu eigentlich eine Norm? In Deutschland gibt es doch zu allem eine Norm. 

Meine Idee war eigentlich mit interen und externen Zeichnungsständen zu arbeiten. Was sich aber anfangs als schlanke und schnell umzusetzende Lösung angehört hat gestaltet sich inzwischen etwas schwierig. Wir arbeiten mit zwei verschiedenen Zeichnungsprogrammen: AutoCAD Mechanical 2017 und SolidWorks 2017 (mit MaxxDB). Das Problem ist, dass MaxxDB es nicht steuern kann, dass es interne Indexe (numerisch) und externe Indexe (alphabetisch) gibt.

Hat jemand von euch ein ähnliches Problem? Oder am besten einen Lösungsansatz?

Sollte euch das jetzt alles zu wirr gewesen sein, einfach Fragen. Ich geb über (fast) alles Auskunft um meinen Vorgesetzten da eine schicke Lösung zu bereiten.

Danke vorab für eure Hilfe.

Gruß Olli

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

highway45
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Bastler mit Diplom



Sehen Sie sich das Profil von highway45 an!   Senden Sie eine Private Message an highway45  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für highway45

Beiträge: 6146
Registriert: 14.12.2004

Irgendwas mit CAD und Windows Gedöns

erstellt am: 15. Aug. 2019 15:12    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Olli-0510 10 Unities + Antwort hilfreich

Also Zeichnungen mit internen und externen Zuständen halte ich schon mal für extrem seltsam.

Das Hauptproblem liegt scheinbar hier:

Zitat:
Viele Kunden wollen uns den neuen Stand der Zeichnung dann nicht freigeben bzw. können sogar die Annahme der Teile mit abweichendem Stand verweigern.

An unsere Lieferanten geben wir jede noch so kleine Zeichnungsänderung weiter.
Und wir ziehen den Index immer einen höher, egal wie unwichtig oder winzig die Änderung war.

Unsere Kunden bekommen nur eine aktuelle Version wenn sich etwas gravierendes geändert hat, dann natürlich mit dem aktuellen Index, egal wie viele dabei übersprungen wurden.
Aber wenn die empfangene Ware anders aussieht, als auf der Zeichnung vereinbart, dann ist das natürlich ein Grund zur Reklamation.

Wenn jemand eine Zeichnung übermittelt bekommt, dann kann die natürlich abgelehnt werden.
Jedoch wenn gar keine Rückmeldung kommt, sollte von gegenseitiger Übereinkunft ausgegangen werden.

------------------

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Olli-0510
Mitglied
Konstrukteur

Sehen Sie sich das Profil von Olli-0510 an!   Senden Sie eine Private Message an Olli-0510  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Olli-0510

Beiträge: 3
Registriert: 15.08.2019

erstellt am: 15. Aug. 2019 15:24    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo highway45

Danke schon mal für deine schnelle Antwort.

Noch kurz zur Verdeutlichung: Wir haben zwei Arten von Zeichnungen. Externe Zeichnungen mit den für den Kunden wichtigen Maße und eine interne Zeichnung mit allen zur Fertigung nötigen Maßen und auch Arbeitsschritten. Sollten wir irgendwas internes Ändern, z.B. etwas an der Vorbearbeitung was nichts zwingendes mit dem Endprodukt zu tun hat, ändere ich den Index. Der wird natürlich auch an der externen Zeichnung geändert.

Unser Problem ist, dass der Index eben auch mit auf den Teilen steht. Wenn ein Kunde dann Index "a" irgendwann mal freigegeben hat und plötzlich "c" bekommt ist er auch etwas verwundert bzw sagt, das nehm ich nicht ab, was hast du geändert.

Wir sind eben nicht Kunde, sondern Lieferant. Und die Luftfahrtindustrie ist da ziemlich heikel. Deshalb war mein Gedanke eben: Wenn der Kunde ein spezifisches Maß geändert haben will bekommt er einen offiziellen Index und alles andere wird "geheim" als interner Index hochgezogen. So einen Kunden haben wir auch, dem egal ist wie viele Anläufe wir brauchen bis Zeichnung und Teil zusammenpassen...wenn er was ändert geht SEIN Index hoch. Prinzip wäre relativ einfach. Nur eben mit den beiden Systemen nicht kompatibel.

Gruß Olli

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Abmaler
Mitglied
Tote Pferde Reiter i.R.


Sehen Sie sich das Profil von Abmaler an!   Senden Sie eine Private Message an Abmaler  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Abmaler

Beiträge: 88
Registriert: 08.12.2018

erstellt am: 15. Aug. 2019 17:20    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Olli-0510 10 Unities + Antwort hilfreich

Ich schicke dir eine PPT-Präsentation zu einem Vortrag zum Thema.
Musst mir nur deine e-mail-Adresse per PM zuschicken.
Vielleicht ist das was für dein Problem.
Insbesondere gibt es ein Unterthema zur Austauschbarkeit
von Produktdateien.

[Diese Nachricht wurde von Abmaler am 15. Aug. 2019 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

ibgross
Mitglied
freiberuflicher Ingenieur


Sehen Sie sich das Profil von ibgross an!   Senden Sie eine Private Message an ibgross  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für ibgross

Beiträge: 23
Registriert: 04.04.2013

CAD 2D: Autocad
CAD 3D: Pro/E, Creo/Parametrics
FEM: Pro/M Structure, Creo/Simulate
MKS: Pro/M Motion, Creo/ASE

erstellt am: 15. Aug. 2019 19:43    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Olli-0510 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Olli;

grundsätzlich macht es m.E. Sinn zwischen Artikel-Nr. und Zeichnungs-Nr. zu unterscheiden.

Die Artikel-Nr. (und nur die) wird zum Kunden kommuniziert.
Für eine Artikel-Nr. ist intern eine Zeichnungs-Nr. mit einem bestimmten Änderungs-Index hinterlegt.

Bsp.:
Art.-Nr. 1000123 - Zng.-Nr. 3000123 Index A
Art.-Nr. 1000124 - Zng.-Nr. 3000123 Index B

Somit sind ggf. für viele Art.-Nr. nur eine Zeichnung mit unterschiedlichen Indicies zu verwalten.
Aus meiner Erfahrung hat sich ergeben, dass es wesentlich einfacher ist viele Art.-Nr. zu verwalten, als eine Zeichnung mit enorm vielen Änderungs-Indicies und diese dann auch noch an den Kunden zu kommunizieren.

Beste Grüße
Michael 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Olli-0510
Mitglied
Konstrukteur

Sehen Sie sich das Profil von Olli-0510 an!   Senden Sie eine Private Message an Olli-0510  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Olli-0510

Beiträge: 3
Registriert: 15.08.2019

erstellt am: 16. Aug. 2019 07:56    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo ibgross,

wir unterscheiden leider nicht zwischen Zeichnungsnummer und Artikelnummer. Eine Zeichnung hat eine zugewiesene Artikelnummer. Wäre jetzt glaub ein mega Aufwandt dies noch zu ändern. Zu den 35.000 Sonderzeichnungen kommen noch ca. 5.000 Standard-Artikel. Kannst dir vorstellen was für ein Act das jetzt wäre.

Aber auch dir vielen Dank für deine Hilfe.

Gruß Olli

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Manfred Gündchen
Ehrenmitglied
SelbstständIng mit Planungsbüro Anlagenbau, Dipl.-Ing.-Maschinenbau


Sehen Sie sich das Profil von Manfred Gündchen an!   Senden Sie eine Private Message an Manfred Gündchen  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Manfred Gündchen

Beiträge: 1802
Registriert: 08.03.2008

IV seit den 5.3Er
aktuell den 2014Ner
WIN7pro-64bit
SP das jeweils aktuelle

erstellt am: 17. Aug. 2019 07:57    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Olli-0510 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Olli-0510:
… Kannst dir vorstellen was für ein Act das jetzt wäre…
…wieso nicht einfach jetzt damit anfangen?
Auch eine Artikelnummer mit angefügter „Verlängerung“ zu einer Zeichnungsnummer mit Änderungsindex wäre machbar und nicht ungewöhnlich.
Damit könnt Ihr (so oder so) dann immer entscheiden was Ihr rausgebt.

------------------
In diesem Sinne wünsche ich allen, weiterhin effektives Schaffen

----------------
Manfred Gündchen
www.guendchen.com

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2019 CAD.de | Impressum | Datenschutz