Hot News:

Unser Angebot:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Access
  Berechnung ueber 2 Reihen moeglich?

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Berechnung ueber 2 Reihen moeglich? (741 mal gelesen)
Jota123457
Mitglied
Technische Zeichnerin


Sehen Sie sich das Profil von Jota123457 an!   Senden Sie eine Private Message an Jota123457  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Jota123457

Beiträge: 20
Registriert: 02.09.2018

Dell Precision 7720
Intel Core i7-6820HQ, 2.7GHz
32GB RAM
64Bit
W10pro, 1709
C3D 2019, Access 2016 etc.

erstellt am: 29. Jan. 2019 14:34    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Gruessts Euch,

bin ein absoluter Access-Neuling, habe bisher immer mit Excel gearbeitet.
Vielleicht koennt Ihr mir einen Tipp geben, wie ich folgendes zustande bekomme oder wo ich Info dazu finde?

In einer Tabelle moechte ich eine Laengenberechnung ueber Phytagoras erstellen. In Excel sieht das so aus:

=RAIZ((BC10-BC11)^2+(BD10-BD11)^2+(BE10-BE11)^2)

die Berechnung benutzt die aktuelle Reihe und die vorherige Reihe. Und genau das ist mein Problem:
Wie kann ich in Access auf die vorhergehende Reihe der Tabelle zugreifen?

Gruesse!

------------------
Lieber mit dem Fahrrad zum Strand, als mit dem Mercedes zur Arbeit....

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

KlaK
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dipl. Ing. Vermessung, CAD- und Netz-Admin



Sehen Sie sich das Profil von KlaK an!   Senden Sie eine Private Message an KlaK  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für KlaK

Beiträge: 2162
Registriert: 02.05.2006

Office 2010 Prof
SQL-Server 2012, 2014
mySQl

erstellt am: 29. Jan. 2019 19:09    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Jota123457 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Jota,

So einfach wie in Excel ist das in Access nicht zu lösen, denn Du hast dort weder Reihen (Zeilen) noch Spalten sondern Datensätze(Zeilen) und Felder(Spalten) deren Reihenfolge in der Datenbank nicht unbedingt festgelegt ist.

Somit kannst Du auch nicht unbedingt sagen berechne mir X2 - X1 sondern Du brauchst einen Ansatz der etwa so aussieht: Hole mir vom Punkt 1 den X-Wert und von Punkt 2 den X-Wert und bilde daraus die Differenz. Dieser berechnete Wert kann das ausgegeben oder wieder in der Datenbank abgelegt werden. Üblicherweise macht man das in einer SQL-Anweisung.

Automatisches Aktualisieren bei geänderten Werten ist auch nicht so einfach aber in einer Aktualisierungsabfrage kann man solche Berechnungen auch speichern

Also, erst einmal Gedanken machen woher Access weiß welche Elemente verarbeitet werden sollen und wohin das geschrieben werden soll (gleicher Datensatz oder eigene Tabelle) dann können wir weitere Tips geben.

Grüße
Klaus 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Jota123457
Mitglied
Technische Zeichnerin


Sehen Sie sich das Profil von Jota123457 an!   Senden Sie eine Private Message an Jota123457  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Jota123457

Beiträge: 20
Registriert: 02.09.2018

Dell Precision 7720
Intel Core i7-6820HQ, 2.7GHz
32GB RAM
64Bit
W10pro, 1709
C3D 2019, Access 2016 etc.

erstellt am: 29. Jan. 2019 20:08    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Danke KlaK fuer Deine Antwort!

Wenn ich Dich richtig verstehe, muss ich mir "feste" Reihen/Spalten definieren (Mithilfe einer Numeration der Reihen?).

Mir geht es um folgendes:
Ich habe X Y und Z Koordenaten. Die moechte ich im CAD visualisieren, und zwar in Draufsicht, wie auch in Profilansicht.
Die Anzahl der Koordenaten bleibt immer die gleiche, auch ihre Reihenfolge.

Berechnen moechte ich die Laenge in Draufsicht (2D) und die tatsaechliche Laenge (3D / Profil)

Deshalb nehme ich an, dass die Tabelle selbst diese Berechnungen machen sollte, damit Draufsicht und auch Profil vom CAD aus gelesen werden kann.
Geh ich damit Recht in der Annahme?

Danke im voraus fuer weitere Tipps!

------------------
Lieber mit dem Fahrrad zum Strand, als mit dem Mercedes zur Arbeit....

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

KlaK
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dipl. Ing. Vermessung, CAD- und Netz-Admin



Sehen Sie sich das Profil von KlaK an!   Senden Sie eine Private Message an KlaK  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für KlaK

Beiträge: 2162
Registriert: 02.05.2006

Office 2010 Prof
SQL-Server 2012, 2014
mySQl

erstellt am: 30. Jan. 2019 00:40    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Jota123457 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Jota,

Ich verstehe immer noch nicht was genau Du machen möchtest. Kannst Du mal ein Beispiel posten, das wird dann einfacher.
Zum Visualisieren hättest Du ja C3D, damit kannst Du doch die Darstellung in CAD machen, ginge zwar auch in Access (mit Programmierung).

Was natürlich sehr einfach gehen würde wäre wenn Du in Access die Anfangs- und Endkoordinaten der Linie in der gleichen Zeile (Datensatz) stehen hast, damit kannst Du dann sehr einfach die Längen berechnen lassen.

Oder Du hast eine Tabelle mit den Koordinaten (Punktnummer, X, Y, Z) und in einer zweiten Tabelle PNr_Anfang, PNr_Ende, Länge_2D, Länge_3D. Dann brauchst Du aber eine SQL-Abfrage zum füllen der Längenwerte

Du schreibst außerdem von Profildarstellung. Liegen denn wirklich alle Koordinaten auf einer Linie? Und wie willst Du aus 2D- und 3D-Längen ein Profil erzeugen? Da brauchst Du doch Abstand und Höhendifferenz zum Anfangspunkt. 

Grüße
Klaus 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Jota123457
Mitglied
Technische Zeichnerin


Sehen Sie sich das Profil von Jota123457 an!   Senden Sie eine Private Message an Jota123457  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Jota123457

Beiträge: 20
Registriert: 02.09.2018

Dell Precision 7720
Intel Core i7-6820HQ, 2.7GHz
32GB RAM
64Bit
W10pro, 1709
C3D 2019, Access 2016 etc.

erstellt am: 31. Jan. 2019 10:26    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


perfilejemplo.JPG


PlanillaCaptura.JPG

 
Ok, also es geht um hier um Schweissnaehte im Rohrleitungsbau.
Da gibt es zum einen die Landvermesser, die (u.a.) jede Schweissnaht in der Total Station aufnehmen.
Und dann die Kontrolldaten, von Inspektoren im Gelaende gemessen (u.a. Laenge des Rohrs, Tiefe).

Meine Arbeit besteht darin, beide Daten zu checken, zu vergleichen und eine Loesung fuer ein auftretendes Problem zu finden:
Es kann naemlich vorkommen, dass nicht alle Schweissnaehte aufgenommen wurden,
ein noch nicht verschweisstes Rohrende vermessen wurde oder ein Tippfehler im Excel vorliegt.
Meistens ist das Problem Loesbar, aber es kommt auch vor, dass Kontrollbohrungen gemacht werden muessen, um die tatsaechliche Koordenate herauszufinden.

(In dieser Etappe arbeite ich nicht mit C3D, sondern mit einigen Hilfs-Lisps, das geht bedeutend schneller. Ausserdem bleiben dadurch alle Cogopunkte unveraendert, man kann also nachverfolgen, wie und wo welcher Punkt manipuliert wurde)

Das Problem ist im Moment die Kontrolldatei, die in Excel gespeichert wird. Seit einem halben Jahr haben wir allerdings auch Access zur Verfuegung.
Ich moechte nicht die ganze Exceldatei in Access umschreiben, das ist auch nicht meine Aufgabe. Aber ich moechte mir eine kleine Arbeitshilfe erstellen, in der ich die Punkte ins CAD importieren und auch wieder zurueckschreiben kann.

Ist das moeglich?

Gruesse

------------------
Lieber mit dem Fahrrad zum Strand, als mit dem Mercedes zur Arbeit....

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

KlaK
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dipl. Ing. Vermessung, CAD- und Netz-Admin



Sehen Sie sich das Profil von KlaK an!   Senden Sie eine Private Message an KlaK  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für KlaK

Beiträge: 2162
Registriert: 02.05.2006

Office 2010 Prof
SQL-Server 2012, 2014
mySQl

erstellt am: 31. Jan. 2019 12:56    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Jota123457 10 Unities + Antwort hilfreich

Hi,
Ach die lieben Schweißnähte ... Hatten wir das nicht schon mal letztes Jahr?
In dem Fall würde ich lieber bei Excel bleiben und mir dort ein kleines Makro schreiben
Vorstellbar wäre:
- Bereich in Excel selektieren
- Punktauftrag von Excel aus in Autocad. Müßte man noch festlegen ob Punkte als Blöcke und /oder Linienauftrag
- evtl. neue Lage der Punkte wieder zurückschreiben

Ist im Prinzip schnell gemacht aber vor dem WE komme ich da nicht dazu Dir ein Grundgerüst zur Verfügung zu stellen.

Grüße
Klaus 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP



Projektmanager (w/m/d) Bau-/Wirtschaftsinformatik
Als führendes europäisches Beratungs-, Planungs- und Projektmanagementunternehmen bietet Drees & Sommer Lösungen für erfolgreiche Gebäude, renditestarke Portfolios, leistungsfähige Infrastruktur und lebenswerte Städte. In interdisziplinären Teams unterstützen unsere über 4.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an weltweit 51 Standorten Auftraggeber unterschiedlichster Branchen. Bei uns gestalten Sie Ihren individuellen Karriereweg aktiv mit....
Anzeige ansehenProjektmanagement
Jota123457
Mitglied
Technische Zeichnerin


Sehen Sie sich das Profil von Jota123457 an!   Senden Sie eine Private Message an Jota123457  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Jota123457

Beiträge: 20
Registriert: 02.09.2018

Dell Precision 7720
Intel Core i7-6820HQ, 2.7GHz
32GB RAM
64Bit
W10pro, 1709
C3D 2019, Access 2016 etc.

erstellt am: 01. Feb. 2019 10:49    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Moin!

....ja Klaus, die Schweissnaehte hatten wir schon mal - ist mein Fluch so einmal im Jahr fuer 1-3 Monate....

Aber lass mal. Mach Dir bitte keine Muehe, ein Excelmakro zu schreiben. Irgendwann will ja auch die Firma auf Access umsteigen (ganz nach BIM)

Auch meine Lisprutinen sind mittlerweile recht ausgefeilt, vielleicht kann ich durch die zpezielle Excelzellen manipulieren.

Du hast mich aber auf eine weitere Idee gebracht, als Du Bloecke erwaehntest:

Eine Accesstabelle mit den mir wichtigen Daten: N°,X,Y,Z,LaengeGemessen,etc
allerdings ohne die berechnete Topolaenge, Die kann ich ja leicht ueber Lisp abfragen.
also:

-2-Fenster Ansicht: Draufsicht + Profilansicht
-die markierten fehlerhaften Bloecke in Draufsicht suchen,
-entsprechende Profilanzicht anzeigen
  -manuelle Manipulation
  -neuer Vergleich
-in Atribut Manipulationsgrund angeben
-Block zurueckschreiben

Mach mich gleich mal dran. Werde berichten.

Gruesse und schoenes WoE!

------------------
Lieber mit dem Fahrrad zum Strand, als mit dem Mercedes zur Arbeit....

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz