Hot News:

Unser Angebot:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  DesignCAD
  Probleme bei DesignCAD 3D MAX v18

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Probleme bei DesignCAD 3D MAX v18 (2022 mal gelesen)
charly-bochum
Mitglied
Sachverständiger


Sehen Sie sich das Profil von charly-bochum an!   Senden Sie eine Private Message an charly-bochum  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für charly-bochum

Beiträge: 10
Registriert: 04.02.2007

erstellt am: 29. Mrz. 2009 14:53    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

DesignCAD 3D MAX v18 wird seit letztem Jahr nicht mehr von IMSI vertrieben, sondern nur noch vom Franzis-Verlag, über den ich ein Exemplar erworben und bei der Arbeit eingesetzt habe.

Leider musste ich davon wieder Abstand nehmen, weil Bitmaps, die ich und viele Berufskollegen von mir häufig einsetzen, beim Speichern verloren gingen. Das war sowohl bei einem XP-Rechner als auch bei einem Vista-Rechner fast regelmäßig und reproduzierbar zu beobachten.

Bei der zum Vergleich beigezogenen englischen Version trat der Fehler nicht auf, und in dem dortigen Forum war dieser Fehler nicht bekannt. Es lag daher nahe, dass der Fehler nur in der deutschen Version auftritt.

Bemühungen, über den Franzis-Verlag Abhilfe zu schaffen, scheiterten. Dafür sei Buhl-Data, die für IMSI die Betreuung gemacht hatten, zuständig. Von dort wurde genau das Gegenteil mitgeteilt. Trotz Nachhakens hat sich seitdem nichts Neues mehr ergeben.

Es ist daher zu befürchten, dass Designcad in Deutschland keine Betreuung mehr bekommt und - wenn überhaupt - allenfalls noch verkauft wird. Sein geringer Preis macht es nämlich wirtschaftlich kaum noch attraktiv.

Wenn man dazu noch beim Frenzis-Verlag im Internet oder außen auf der Verpackung des Programms nicht einmal mit einem einzigen Wort mehr auf die phantastische Programmierbarkeit hinweist und diese auch noch auf der CD weitgehend außen vor lässt, obwohl andere wesentlich teurere Programme selbst für ein Vielfaches des Preises solches nicht aufzuweisen haben, dann wird mir bange.

Ob dieser Beitrag daran etwas ändern wird, wage ich zu bezweifeln. Ich möchte es trotzdem nicht unversucht lassen.   

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz