Hot News:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Alibre Design
  Feature Library

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:  Feature Library (1034 mal gelesen)
Wick3d
Mitglied
Teilkonstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von Wick3d an!   Senden Sie eine Private Message an Wick3d  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Wick3d

Beiträge: 13
Registriert: 17.12.2015

• Windows 10 - 64 bit
• AMD Radeon R9 200 Series
• Alibre-Design Expert V22
• KeyShot V9

erstellt am: 18. Nov. 2020 15:26    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


VKT_Mutter_Nut.zip

 
Hallo Leute,

ich nutze derzeit Alibre seit ca. 4 Wochen (privat).
Normalerweise arbeite ich mit Solidworks und bin daher wohl etwas "verwöhnt" und wünsche mir Dinge, die Alibre vermutlich noch nicht kann. Oder doch?

Meine Frage:
Gibt es die Möglichkeit eine Art "Feature Library" zu erstellen?
Also die Möglichkeit eine Reihe an Features wiederholt per Drag&Drop zu nutzen.

Konkretes Beispiel (siehe Anhang):
Ich muss des Öfteren Öffnungen für Vierkantmuttern erstellen (für 3D-Druck).

Den Ablauf würde ich mir so Vorstellen:
1. Ich erstelle die Bohrung
2. ziehe das Feature auf die Fläche (zentrisch zur Bohrung)
2.1 Es wird automatisch eine Ebene 2mm tiefer erzeugt
2.2 Nun wird ein Schnitt erzeugt.
2.3 Nun jeweils 2 Schnitte an der Oberseite

Also im 3D-Modell ist alles Farblich markiert.
Gelb = was ich erzeuge
Orange = was automatisch erzeugt wird

Ich weiß das schreit nach Alibre Script, aber soweit bin ich nicht mir hier was zu basteln.
Habe aber vor es zu lernen   

Aber gibt es eine einfachere Methode, die ich nicht kenne?

Ich danke für eure Unterstützung.

Gruß
Alex

Edit:
Mit der Möglichkeit "Feature Katalag" kann ich nur 1 Feature "speichern", was in meinem Fall nicht langt.

[Diese Nachricht wurde von Wick3d am 18. Nov. 2020 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Ralf Schrödter
Moderator
Konstruktion & Support




Sehen Sie sich das Profil von Ralf Schrödter an!   Senden Sie eine Private Message an Ralf Schrödter  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Ralf Schrödter

Beiträge: 2250
Registriert: 17.02.2006

-> Windows 11 - 64 bit
-> i9 / Nvidia RTX
-> Alibre-Design V24
-> Moi3D V4
-> KeyShot V11

erstellt am: 18. Nov. 2020 16:39    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Wick3d 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Alex,

ich versuche es so kurz wie möglich:

Neues 3D Teil:
- 3D Teil erstellen und für möglichst jeden Wert/jedes Maß einen Namen für den Formeleditor vergeben,
- F5,
- 3D Teil mit Namen speichern,

3D Teil bearbeiten/modifizieren?
- Öffne Dein 3D Teil -> Strg+E
- Im Formeleditor kannst jetzt die Werte/Maße anpassen/bearbeiten,
- F5,
- Speichere das 3D Teil mit einem anderen Namen.

Fertig.  

Das funktioniert mit fast jeder 3D CAD Anwendung und erfordert keine besonderen Kenntnisse, Features... 

Viel Erfolg  


------------------
Alibre Design

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Wick3d
Mitglied
Teilkonstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von Wick3d an!   Senden Sie eine Private Message an Wick3d  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Wick3d

Beiträge: 13
Registriert: 17.12.2015

• Windows 10 - 64 bit
• AMD Radeon R9 200 Series
• Alibre-Design Expert V22
• KeyShot V9

erstellt am: 18. Nov. 2020 17:09    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Ralf,

danke für die schnelle Antwort, doch ich habe etwas das Gefühl wir reden aneinander vorbei 

Ich möchte die ganzen Schnittfeatures schnell in neuen und anderen Bauteilen wiederverwenden und nicht das ganze 3D-Bauteil parametrieren und neu abspeichern.

Also es geht in dem Fall nur um die Schnittfeatures, die ich nicht mühevoll erstellen oder jedes Mal nacheinander aus alten Teilen kopieren möchte.

So ähnlich wie die Funktion "Katalog Feature" nur das gleich alle 3 anstatt nur 1 Feature drin ist.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Ralf Schrödter
Moderator
Konstruktion & Support




Sehen Sie sich das Profil von Ralf Schrödter an!   Senden Sie eine Private Message an Ralf Schrödter  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Ralf Schrödter

Beiträge: 2250
Registriert: 17.02.2006

-> Windows 11 - 64 bit
-> i9 / Nvidia RTX
-> Alibre-Design V24
-> Moi3D V4
-> KeyShot V11

erstellt am: 18. Nov. 2020 17:41    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Wick3d 10 Unities + Antwort hilfreich


Alex-1.jpg

 
Hallo Alex,

ich habe Dich schon verstanden und will Dir helfen, nimm doch einfach die Hilfe an.

Ich denke Dir fehlt noch die Erfahrung, denn Du must nichts mühevoll erstellen, sondern einfach die vorhandenen A1, D1,... usw. verwenden, oder gleich bei der Erstellung des 3D Teiles daran denken für Maße auch Bezeichnungen zu vergeben.
Also nicht nachträglich parametrieren, sondern die bereits vorhandenen Parameter verwenden.

Das 3D Teil welches geändert werden soll öffnen -> Strg + E Werte/Maße ändern -> F5 -> Speichern unter...

Versuche es doch einfach, tut nicht weh und ist ganz einfach.


------------------
Alibre Design

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Wick3d
Mitglied
Teilkonstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von Wick3d an!   Senden Sie eine Private Message an Wick3d  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Wick3d

Beiträge: 13
Registriert: 17.12.2015

• Windows 10 - 64 bit
• AMD Radeon R9 200 Series
• Alibre-Design Expert V22
• KeyShot V9

erstellt am: 18. Nov. 2020 20:43    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


Feature-Kopieren.png


Feature-Ergebnis.png

 
Hallo Ralf,

ich lasse mir gerne helfen. Nur dein Vorschlag geht meines Erachtens in eine falsche Richtung bzw. führt nicht zu dem Ergebnis, welches ich mir wünschen würde.

Mit deinem Vorschlag erzeuge ich mir neue Teile. Dies wäre beispielsweise gut um Schrauben in verschiedenen Längen anzulegen, aber ich will Features in eine Art Bibliothek anlegen, die ich immer wieder herbeiholen kann.
Screenshots sind im Anhang.
Eben wie bei "Katalog Feature", allerdings kann man hier nur ein Feature einsetzen.

Wenn ich so überlege, stelle ich meine Frage anders:
Ist es möglich mehrere, wie nur ein Feature, im "Katalog Feature" gleicheitig abzuspeichern?

Ich denke, das trifft es nun genauer   

PS: Ich werde mir wohl so behelfen, das ich die Features im Katalog einzeln abspeichere und jeweils platziere.

[Diese Nachricht wurde von Wick3d am 18. Nov. 2020 editiert.]

[Diese Nachricht wurde von Wick3d am 18. Nov. 2020 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Ralf Schrödter
Moderator
Konstruktion & Support




Sehen Sie sich das Profil von Ralf Schrödter an!   Senden Sie eine Private Message an Ralf Schrödter  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Ralf Schrödter

Beiträge: 2250
Registriert: 17.02.2006

-> Windows 11 - 64 bit
-> i9 / Nvidia RTX
-> Alibre-Design V24
-> Moi3D V4
-> KeyShot V11

erstellt am: 18. Nov. 2020 22:30    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Wick3d 10 Unities + Antwort hilfreich


Abzugskorper.jpg

 
Hallo Alex,

mein Vorschlag bezog sich auf Dein erstes 3D Teil, welches man problemlos in 2-3 Minuten erstellen kann und mit dem Formeleditor nachträglich modifizieren kann.

Das beschränkt sich nicht nur auf Schrauben...
Wichtig ist der pfiffige Aufbau des 3D Teils, um bei späteren Änderungen nicht die Übersicht zu verlieren.

Damit ist auch möglich eine Bibliothek mit 3D Abzugskörpern anzulegen, die eine belibige Anzahl von 3D Features enthalten können.

Also das was Du als Bohrung und Schnitt erstellen willst, kannst Du auch als 3D Körper erstellen und mit der Booleschen Subtraktion vom primären 3D Teil abziehen.

Mit dem Formeleditor kannst Du den Abzugskörper nach Bedarf modifizieren.

Modifizierst Du den Abzugskörper, und öffnest das 3D Teil mit der Booleschen Subtraktion, wird das 3D Teil aktualisiert. Bleibt also assoziativ.

Zusätzliche Referenzen, wie 3D Punkte/Achsen/Ebenen an strategischen Stellen des Abzugskörpers erleichtern Dir das >platzieren< mit Abhängigkeiten.
Das Beispiel eines Abzugskörpers aus Deinem ersten Beispiel kannst Du im Screenshot sehen.

Wenn Du es automatisieren willst, kannst Du es gern mit Alibre Script versuchen.
Hilfe dazu erhälst Du, wie Du ja weißt, im US Forum.
Ob sich der Aufwand für Dich lohnt, kannst nur Du selbst entscheiden.   

Gutes Gelingen,
Ralf

------------------
Alibre Design

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Wick3d
Mitglied
Teilkonstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von Wick3d an!   Senden Sie eine Private Message an Wick3d  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Wick3d

Beiträge: 13
Registriert: 17.12.2015

• Windows 10 - 64 bit
• AMD Radeon R9 200 Series
• Alibre-Design Expert V22
• KeyShot V9

erstellt am: 19. Nov. 2020 12:17    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Ich
Zitat:
Original erstellt von Ralf Schrödter:
Also das was Du als Bohrung und Schnitt erstellen willst, kannst Du auch als 3D Körper erstellen und mit der Booleschen Subtraktion vom primären 3D Teil abziehen.

Das ist Die Lösung/Möglichkeit, die ich gesucht habe.
Dazu noch eine Frage:
Um meinen Abzugskörper zu platzieren, muss ich zunächst eine Baugruppe anlegen, um diesen über boolische Funktionen vom Hauptkörper abziehen zu können?
Oder hat man die Möglichkeit den Abzugskörper in ein Einzelteil zu holen und zu platzieren?

Ich frage weil:
In SolidWorks habe ich eben die Möglichkeit einen Körper in einem Teil zu platzieren, um diesen dann abziehen zu können. Somit umgehe ich es, eine neue Baugruppe anzulegen.
(Es tut mir leid, dass ich es immer mit dem Programm SOLIDWORKS vergleiche. Doch ich vergleiche es eben mit dem, was ich schon seit sieben Jahren kenne und ich möchte mich so gut es geht an die Arbeitsweise mit Alibre Funktionen gewöhnen und optimal damit arbeiten)

Mir geht es eben darum, die beste Nutzung mit Alibre kennenzulernen. 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Ralf Schrödter
Moderator
Konstruktion & Support




Sehen Sie sich das Profil von Ralf Schrödter an!   Senden Sie eine Private Message an Ralf Schrödter  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Ralf Schrödter

Beiträge: 2250
Registriert: 17.02.2006

-> Windows 11 - 64 bit
-> i9 / Nvidia RTX
-> Alibre-Design V24
-> Moi3D V4
-> KeyShot V11

erstellt am: 19. Nov. 2020 12:45    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Wick3d 10 Unities + Antwort hilfreich


Boolesche-3D-Teil.jpg

 
Hallo Alex,

wenn eine Baugruppe erforderlich wäre, hätte ich es so in meinem Beitrag geschrieben.

Es handelt sich aber um die Boolesche(n) Operation(n), die im 3D Teil zur Verfügung stehen.

Damit musst Du also auch keine Baugruppe erstellen.

Du findest die Booleschen Operationen in der Werkzeugleiste des 3D Teils ->>>


Gruß Ralf

------------------
Alibre Design

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Wick3d
Mitglied
Teilkonstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von Wick3d an!   Senden Sie eine Private Message an Wick3d  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Wick3d

Beiträge: 13
Registriert: 17.12.2015

• Windows 10 - 64 bit
• AMD Radeon R9 200 Series
• Alibre-Design Expert V22
• KeyShot V9

erstellt am: 20. Nov. 2020 18:15    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Alles klar, so klappt es wie gewünscht. Mir war nicht bewusst, dass man den Abzugskörper mit dem boolischen Befehlen zuvor einfügen und mit Abhängigkeiten platzieren kann.

Damit man es nochmal nachvollziehen kann, wie ich vorgehe:
1. Abzugskörper erzeugen, den man immer wieder verwenden möchte.
2. Den Abzugskörper mit den booleschen Befehlen in das zu verwendende Teil laden und abhängig machen.
3. Bestätigen. Fertig.

Danke für die Info's. Ich habe einiges im Umgang mit Alibre dazugelernt.   

[Diese Nachricht wurde von Wick3d am 20. Nov. 2020 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2022 CAD.de | Impressum | Datenschutz