Hot News:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  CPUs Allgemein
  Ryzen 2400G

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Ryzen 2400G (1748 mal gelesen)
TUAachen
Mitglied
Design

Sehen Sie sich das Profil von TUAachen an!   Senden Sie eine Private Message an TUAachen  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für TUAachen

Beiträge: 4
Registriert: 11.03.2018

erstellt am: 11. Mrz. 2018 11:27    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Ich bin  gerade dabei ein paar Kisten fuer Studenten und Praktikanten zusammen zu stellen. Eigentlich hatte ich vor was mit Intel i3 und Nvidia 1030 zusammenzustellen. Jetzt bin ich aber gerade auf dieses Video von TFI gestossen:

2400G Review VRED

2400G Review Fusion 360


Das ist ja abartig was da aus ner 500 Euro Kiste rauskommt.

Hat schon jemand erfahrungen mit dieser Plattform und kann mir ein paar Komponenten Empfehlen?

[Diese Nachricht wurde von TUAachen am 11. Mrz. 2018 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

mawel
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von mawel an!   Senden Sie eine Private Message an mawel  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für mawel

Beiträge: 58
Registriert: 27.10.2011

erstellt am: 12. Mrz. 2018 14:52    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für TUAachen 10 Unities + Antwort hilfreich

Hi, ist es üblich, dass Ihr die PC´s selbst zusammenstellt? Denke ein Angebot inkl. Support eines Systemsellers ist da eher die gängigere Variante.
Bezüglich der neuen CPU´s verkraften viele MB diese erst nach einem Bios  Update... Gibt auch Shops die das gegen Aufpreis erledigen. Sollte jedoch eine Komponente streiken/Probleme machen/ inkompatibel/ defekt sein ist der ganze Preisvorteil des selbst zusammenstellens im Business Bereich futsch, besonders bei mehreren identischen Systemen...
Komponentenzusammenstellung z.B. so:
https://www.dubaro.de/GAMING-PC/Gaming-PC-Ryzen-5-2400G-mit-Vega-11::3571.html

https://www.csl-computer.com/shop/product_info.php?products_id=15013&cPath=5_351&XTCsid=rmog31jpqhhq2qe078t8dlnbu6

Ansonsten generell auf Dualchannel (Boards mit 4 Rambänken würde ich bevorzugen) und hohen Speichertakt achten.

[Diese Nachricht wurde von mawel am 12. Mrz. 2018 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

RSchulz
Moderator²
Teamleader IT-CAD



Sehen Sie sich das Profil von RSchulz an!   Senden Sie eine Private Message an RSchulz  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für RSchulz

Beiträge: 5494
Registriert: 12.04.2007

@Work
Lenovo P510
Xeon E5-1630v4
64GB DDR4
Quadro P2000
256GB PCIe SSD
512GB SSD
SmarTeam V5-6 R2016 Sp04
CATIA V5-6 R2016 Sp05
E3.Series
Altium Nexus 18
Win 10 Pro x64

erstellt am: 12. Mrz. 2018 16:55    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für TUAachen 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo,

also die Frage ist doch was ihr machen wollt. So ziemlich alle CAD-Programme profitieren eher von der Rohleistung eines einzelnen Kernes und nicht von den vielen Kernen, die ein Ryzen mitbringt. Im Rendern selbst können wieder viele Kerne verwendet werden, was daher durchaus einen ordentlichen Boost bedeuten kann.

Ein aktuelle i3 dürfte aber im reinen CAD bessere Leistung bringen. Ich möchte allerdings betonen, dass ich keinen Ryzen getestet habe und meine Annahme daher nur reiner Theorie entspricht.

------------------
MFG
Rick Schulz

Nettiquette (CAD.de)  -  Was ist die Systeminfo?  -  Wie man Fragen richtig stellt.  -  Unities

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

RSchulz
Moderator²
Teamleader IT-CAD



Sehen Sie sich das Profil von RSchulz an!   Senden Sie eine Private Message an RSchulz  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für RSchulz

Beiträge: 5494
Registriert: 12.04.2007

@Work
Lenovo P510
Xeon E5-1630v4
64GB DDR4
Quadro P2000
256GB PCIe SSD
512GB SSD
SmarTeam V5-6 R2016 Sp04
CATIA V5-6 R2016 Sp05
E3.Series
Altium Nexus 18
Win 10 Pro x64

erstellt am: 12. Mrz. 2018 16:59    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für TUAachen 10 Unities + Antwort hilfreich

Hier noch ein kleiner Test, der meine Aussage definitiv untermauert...
http://www.tomshardware.com/reviews/amd-ryzen-7-1800x-cpu,4951-9.html

Notfalls musst du halt einen Ryzen und einen i3 bauen und direkt vergleichen. Je nach Stückzahl lohnt sich das durchaus.

------------------
MFG
Rick Schulz

Nettiquette (CAD.de)  -  Was ist die Systeminfo?  -  Wie man Fragen richtig stellt.  -  Unities

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

TUAachen
Mitglied
Design

Sehen Sie sich das Profil von TUAachen an!   Senden Sie eine Private Message an TUAachen  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für TUAachen

Beiträge: 4
Registriert: 11.03.2018

erstellt am: 12. Mrz. 2018 18:15    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Danke schonmal für die Antworten.

Es kommt natürlich auf den Einsatzzweck an und wir haben hier auch Dell Kisten stehen, aber die kleinen Arbeitsplatz Rechner und auch Messrechner stellen wir in unserer Abteilung in der Regel selbst zusammen. Uni Betrieb halt. Wenn mal was ist sagt der DELL support sowieso wir sollen die Messkarte entfernen weil es daran liegt. Von dem Support hat man da meist nicht viel. Wir kennen uns auch gut genug mit Hardware aus um das selbst zu stemmen. Aber zusammenbauen lassen ist natürlich eine Option.

Also zum i3 vs AMD R5 2400G.

Die neuen AMDs sind ja offensichtlich alles andere als langsam. Ich weiss nicht ob ein kleiner i3 da gegenhält. Wenn er es tut, werden die Unterschiede CPU seitig nicht gross sein. Grafikseitig scheinen die Unterschiede allerdings gewaltig zu sein.

Wir benutzen hauptsächlich Inventor 2018. Dazu noch AutoCad und für 2D Draftsight (kostenloser AutoCad Klon).

Ich sehe grad, für Inventor hat der Macher des Videos auch einen Bench mit dem 2400G veröffentlicht. Im offiziellen Autodesk Forum.

Hier verglichen mit einer unserer bisherigen Workstations.

https://ibin.co/3udqPNBdNQ5Z.png

Ernsthaft, für den Preis! Das ist echt sehr gut aus meiner Sicht.

Ich stell mal ein Testsys zusammen und schau wie es läuft.

EDIT: Danke für die Benches RSchulz, aber hier gehts ja zum einen nicht darum einen 400 Euro Prozessor zu schlagen. Die Ganze Kiste soll etwa soviel kosten. Wenn Du dem 7700k die P6000 nimmst und ihn dann gegen den 2400G antreten lässt, siehts vermutlich genau umgekehrt aus.

[Diese Nachricht wurde von TUAachen am 12. Mrz. 2018 editiert.]

[Diese Nachricht wurde von TUAachen am 12. Mrz. 2018 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

RSchulz
Moderator²
Teamleader IT-CAD



Sehen Sie sich das Profil von RSchulz an!   Senden Sie eine Private Message an RSchulz  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für RSchulz

Beiträge: 5494
Registriert: 12.04.2007

@Work
Lenovo P510
Xeon E5-1630v4
64GB DDR4
Quadro P2000
256GB PCIe SSD
512GB SSD
SmarTeam V5-6 R2016 Sp04
CATIA V5-6 R2016 Sp05
E3.Series
Altium Nexus 18
Win 10 Pro x64

erstellt am: 13. Mrz. 2018 13:15    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für TUAachen 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von TUAachen:
... aber hier gehts ja zum einen nicht darum einen 400 Euro Prozessor zu schlagen. Die Ganze Kiste soll etwa soviel kosten. Wenn Du dem 7700k die P6000 nimmst und ihn dann gegen den 2400G antreten lässt, siehts vermutlich genau umgekehrt aus.

Das sehe ich auch so. Wenn der Preis eine solch große Rolle spielt und du ohne dedizierte Grafikkarte arbeiten möchtest bzw. musst, dann sind die aktuellen AMD-CPU´s wahrscheinlich wirklich die bessere Wahl.

Kannst ja mal eine Rückmeldung geben vll. auch ein Vergleich mit einem der DELL. Das wäre durchaus interessant.

------------------
MFG
Rick Schulz

Nettiquette (CAD.de)  -  Was ist die Systeminfo?  -  Wie man Fragen richtig stellt.  -  Unities

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz