Hot News:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  CPUs Allgemein
  CPU-Auslastung 100%

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   CPU-Auslastung 100% (11487 mal gelesen)
Blue-Sandberg
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Blue-Sandberg an!   Senden Sie eine Private Message an Blue-Sandberg  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Blue-Sandberg

Beiträge: 23
Registriert: 01.03.2007

erstellt am: 30. Mrz. 2007 12:42    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Zusammen,

ich habe nur wenige Ahnung vom Rechner, und möchte euch fragen, wovon ist eigentlich eine Rechner-Auslastung abhängig? warum steigt die Rechner-Auslastung auf 100% wenn ich einige Programme ausführen? und wie kann man die CPU-Auslastung reduzieren?

und noch eine Frage, warum habe ich CPU-Auslastung 60% und mein Freund hat eine 100% CPU-Auslastung, obwohl wir fast gleiche Laptop-Specification haben (Pentium 4, 2,2GHz, 512DDR-RAM)

Danke im Voraus für die Antworte.

Grüße.
Johan

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

cadffm
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
良い精神



Sehen Sie sich das Profil von cadffm an!   Senden Sie eine Private Message an cadffm  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für cadffm

Beiträge: 19657
Registriert: 03.06.2002

System: F1
und Google

erstellt am: 30. Mrz. 2007 13:17    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Blue-Sandberg 10 Unities + Antwort hilfreich

"CPU-Auslastung reduzieren" ist easy: weniger "gleichzeitig" berechnen !

Warum die Rechner so unterschiedliche Auslastungen aufweisen kann 1mio Gründe haben,
darauf gehe ich jetzt nicht ein.
PS: Es ist dafür nicht bloß die Hardware ausschlaggebend !

PS: Für wenig Ahnung hast du aber ein großes Interesse 

------------------
die alte SUCHfunktion.. - System-Angaben - User:FAQ(Adesk)

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

StefanBerlitz
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
IT Admin (CAx)



Sehen Sie sich das Profil von StefanBerlitz an!   Senden Sie eine Private Message an StefanBerlitz  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für StefanBerlitz

Beiträge: 8756
Registriert: 02.03.2000

erstellt am: 30. Mrz. 2007 13:55    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Blue-Sandberg 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Johan,

warum um alles in der Welt solltest du die CPU-Auslastung verringern wollen? 

Die CPU-Auslastung zeigt dir an, zu wieviel Prozent deine CPU damit beschäftigt ist, echte Aufgaben zu erledigen und nicht einfach nur in superschnellen Idle-Zyklen Strom in Wärme umzusetzen. Arbeiten tut die CPU immer, und wenn es NOP Operationen sind, und alles, was nicht in "echten" Prozessen gerechnet wird wird im Taskmanager im sogenannten IDLE_Prozess (Leerlaufprozess) gesammelt und einfach in der grünen Anzeige nicht mitgerechnet.

Heißt im Klartext, wenn du die CPU-Auslastung tatsächlich begrenzen könntest würden deine Programme einfach nur länger brauchen, um die Befehle abgearbeitet zu bekommen ... wenn das dein Ziel ist einfach eine langsamere CPU kaufen.

Also sei froh, dass dein Prozessor immer 100% gibt, wenn er was zu tun hat und sich nicht auf die faule Haut legt und sich sagt, dass 60% doch auch schon ganz schön viel sind  

Um die Anzeigen aus dem Taskmanager (oder benutzt du die Leistungsdaten) interpretieren zu können muss man das Gesamtsystem sehen können. Im einfachsten Fall hat der eine HT (Hyperthreading) eingestellt, der andere nicht, oder einer hat die Updatezyklen im Taskmanager auf 0,5 Sekunden gestellt, der andere auf 2 Sekunden und es ist nur "Pech", dass im Moment des Messens immer gerade so wenig los ist, oder oder oder ...

Ich hoffe damit schon mal ein klein wenig Licht ins Dunkel gebracht zu haben.

Ciao,
Stefan

------------------
Inoffizielle deutsche SolidWorks Hilfeseite    http://solidworks.cad.de

Member of CAD.de BOINC Team  -   | Seti@Home | CPDN | Einstein@Home

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Blue-Sandberg
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Blue-Sandberg an!   Senden Sie eine Private Message an Blue-Sandberg  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Blue-Sandberg

Beiträge: 23
Registriert: 01.03.2007

erstellt am: 30. Mrz. 2007 14:36    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Stefan,

zuerst danke für die Antwort.

Zitat:
warum um alles in der Welt solltest du die CPU-Auslastung verringern wollen?

Das Problem bei mir ist so, dass ich Simulationsprogramm verwende, und jedesmal beim Simulieren der Bewegungen die CPU-Auslastung auf 100% steigt. Und damit bekomme ich stockende Simulation.

Das Ziel ist eigentlich, dass ich meine Rechner-Leistung erhöhen möchte, aber ich weiß nicht wie. Soll ich Komponente ersetzen, wie z.B. RAM, Grafikkarte, oder was andere, oder einfach neuen Rechner kaufen? wie z.B. mit Duo-Prozessoren?

Zitat:
Also sei froh, dass dein Prozessor immer 100% gibt, wenn er was zu tun hat und sich nicht auf die faule Haut legt und sich sagt, dass 60% doch auch schon ganz schön viel sind 

Solange ich verstanden habe, 100% Auslastung = CPU-Temperatur steigt, und das kann den gesamten Rechner beschädigen, oder?

Grüße.
Johan

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

StefanBerlitz
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
IT Admin (CAx)



Sehen Sie sich das Profil von StefanBerlitz an!   Senden Sie eine Private Message an StefanBerlitz  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für StefanBerlitz

Beiträge: 8756
Registriert: 02.03.2000

SunZu sagt:
Analysiere die Vorteile, die
du aus meinem Ratschlag ziehst.
Dann gliedere deine Kräfte
entsprechend und mache dir
außergewöhnliche Taktiken zunutze.

erstellt am: 30. Mrz. 2007 15:04    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Blue-Sandberg 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Johan,

> und jedesmal beim Simulieren der Bewegungen die CPU-Auslastung auf
> 100% steigt. Und damit bekomme ich stockende Simulation

Nein, du bekommst eine stockende Simulation, weil deine CPU selbst bei 100% Auslastung es nicht schafft, deine Simulation flüssig zu berechnen. Also bräuchtest du eigentlich eher eine Auslastung von 150, 180 oder noch viel mehr Prozent um eine flüssige Animation zu bekommen. Weniger wäre also eher kontraproduktiv.

> Das Ziel ist eigentlich, dass ich meine Rechner-Leistung erhöhen
> möchte, aber ich weiß nicht wie. Soll ich Komponente ersetzen, wie
> z.B. RAM, Grafikkarte, oder was andere, oder einfach neuen Rechner
> kaufen? wie z.B. mit Duo-Prozessoren?

Das kommt darauf an, wo es klemmt. Wenn wie beschrieben das Problem darin besteht, trotz 100% CPU Auslastung keine flüssige Simulation zu bekommen hilft nur mehr Rechenpower. Sprich schneller getaktete CPUs, oder je nach Programm/Simulation auch durchaus mehrere davon. Falls sich das Parallelisieren lässt geht statt mehreren CPUs auch Dual- oder Quadcore-CPUs, die in sich zwar langsamer getaktet sind, unterm Strich aber durch fortschrittlicheres Chipdesign und paralleles Arbeiten schneller sind.

Hast du es aber mit einem Prozess zu tun, des sich nicht parallelisieren lässt, hilft nur mehr Power auf der einen CPU; sprich alle anderen nicht notwendigen Prozesse beenden und den schnellsten Prozessor rein, den man für Geld kriegen kann.

Dabei musst du natürlich auch die anderen Randbereiche im Auge haben: dein superschneller Prozessor nützt nichts, wenn die Prozesse und die benötigten Daten nicht ins RAM passen und Windows dauernd auf der Festplatte rumgrabbeln muss. Bei einem Notebook mit 512 MB kann da schon mal die Luft ausgehen. Vielleicht gibst du uns einfach mal ein paar Rahmendaten, was du wie simulieren willst und welche Rahmenbedingungen da existieren.

> Solange ich verstanden habe, 100% Auslastung = CPU-Temperatur
> steigt, und das kann den gesamten Rechner beschädigen, oder?

Jein, woher hast du das mit das kann den gesamten Rechner beschädigen  

Die CPU arbeitet ständig und erzeugt dauernd Wärme, die modernen CPUs lassen sich durch das Betriebssystem runtertakten, wenn sie merken, dass nichts "wichtiges" zu tun ist und minimieren dadurch den Energiebedarf und somit Wärmeabfuhr.

Ein funktionierendes System wird sich nicht durch "normales" Arbeiten beschädigen lassen: selbst wenn stundenlang hintereinander die CPU mit 100% arbeitet (wenn man z.B. einen BOINC Client installiert hat, siehe meine Signatur) passiert da nichts; ein Notebook würde ich zwar nicht mehr auf dem Schoß liegen haben wollen, aber bevor es dem Prozessor zu heiß wird schaltet der ab oder taktet runter.

Ciao,
Stefan

------------------
Inoffizielle deutsche SolidWorks Hilfeseite    http://solidworks.cad.de

Member of CAD.de BOINC Team  -   | Seti@Home | CPDN | Einstein@Home

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

RSchulz
Moderator²
Teamleader IT-CAD



Sehen Sie sich das Profil von RSchulz an!   Senden Sie eine Private Message an RSchulz  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für RSchulz

Beiträge: 5494
Registriert: 12.04.2007

@Work
Lenovo P510
Xeon E5-1630v4
64GB DDR4
Quadro P2000
256GB PCIe SSD
512GB SSD
SmarTeam V5-6 R2016 Sp04
CATIA V5-6 R2016 Sp05
E3.Series
Altium Nexus 18
Win 10 Pro x64

erstellt am: 26. Apr. 2007 12:46    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Blue-Sandberg 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:

Original erstellt von Blue-Sandberg:und noch eine Frage, warum habe ich CPU-Auslastung 60% und mein Freund hat eine 100% CPU-Auslastung, obwohl wir fast gleiche Laptop-Specification haben (Pentium 4, 2,2GHz, 512DDR-RAM)
[/B]

Hallo,
Das kann an der Funktion HyperTreading (HT) liegen, welche die CPU in 2 virtuelle CPU`S aufteilt. Dies hat zur Folge, dass 1 Prozess eine vCPU(1/2CPU) zur Verfügung gestellt bekommt und der Rechner für andere Applikationen noch genug Leistung hat. Dies heist aber auch, dass deine Simulation nur mit halber realer CPU-Leistung berechnet wird. Dies heist wiederrum, dass deine Berchnung theoretisch doppelt soviel Zeit benötigt.
Möchtest du parallel etwas anderes tun, dann aktiviere diese im BIOS(wenn es für diese CPU zur Verfügung steht) und die CPU wird virtuell geteilt.

mfg

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

RSchulz
Moderator²
Teamleader IT-CAD



Sehen Sie sich das Profil von RSchulz an!   Senden Sie eine Private Message an RSchulz  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für RSchulz

Beiträge: 5494
Registriert: 12.04.2007

@Work
Lenovo P510
Xeon E5-1630v4
64GB DDR4
Quadro P2000
256GB PCIe SSD
512GB SSD
SmarTeam V5-6 R2016 Sp04
CATIA V5-6 R2016 Sp05
E3.Series
Altium Nexus 18
Win 10 Pro x64

erstellt am: 26. Apr. 2007 12:49    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Blue-Sandberg 10 Unities + Antwort hilfreich

Ergänzung:
Hab gerade gesehen das ich da was verdreht habe 
Du hasst warscheinlich diese Funktion aktiviert. Also im Bios deaktivieren.... 

mfg

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

adamsh
Mitglied
Forschung und Entwicklung


Sehen Sie sich das Profil von adamsh an!   Senden Sie eine Private Message an adamsh  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für adamsh

Beiträge: 842
Registriert: 27.05.2006

Halbwegs Systemadministration und -entwurf....

erstellt am: 26. Apr. 2007 14:03    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Blue-Sandberg 10 Unities + Antwort hilfreich

Manche Antivirensoftware erzeugt eine immense Last.... Da ist schon mla 100%CPU fuer irgendein scan.exe drinnen....


mfg HA

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz