Hot News:

Unser Angebot:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  BeckerCAD
  Matrix-Definition

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Matrix-Definition (1104 mal gelesen)
Stef43
Mitglied
Pensionist

Sehen Sie sich das Profil von Stef43 an!   Senden Sie eine Private Message an Stef43  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Stef43

Beiträge: 7
Registriert: 16.02.2013

Laptop Toshiba Satellite pro 64bit; Intel Core 2,30GHz;RAM 4GB; Windows7pro SP1; DataBeckerCAD8pro;

erstellt am: 17. Feb. 2013 11:32    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


BeckerDataForum1.txt

 
Hallo Forum,

bin heute das erstemal hier. Habe im Januar einige Punkte an Support geschickt (Vorgangs-Nr.: 17641-192337).
Das wurde an die Spezialisten des Forums weitergeleitet. War durch Skiurlaub und einige andere Dinge sehr abgelenkt, sodass ich erst jetzt versuche die Spur wieder aufzunehmen.

Habe die damalige Info hier als Beilage angehängt, bitte ich um einen Vorschlag, wie ich weiter vorgehen soll, um die einzelnen Punkte der Reihe nach zu diskutieren.
LG
Frank

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

hwbrendgens
Mitglied
Geschäftsführer


Sehen Sie sich das Profil von hwbrendgens an!   Senden Sie eine Private Message an hwbrendgens  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für hwbrendgens

Beiträge: 489
Registriert: 11.03.2004

erstellt am: 18. Feb. 2013 14:04    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Stef43 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Frank,

vielen Dank für die ausführliche Liste. Wir sind gerade dabei, die einzelnen Punkte zu bearbeiten/beantworten.

Kannst Du mir bitte eine genauere Beschreibung zu "Thema 1" an hwbrendgens@datasolid.de schicken. So wie beschrieben können wir das leider nicht nachvollziehen.

------------------
Bre

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

hwbrendgens
Mitglied
Geschäftsführer


Sehen Sie sich das Profil von hwbrendgens an!   Senden Sie eine Private Message an hwbrendgens  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für hwbrendgens

Beiträge: 489
Registriert: 11.03.2004

erstellt am: 19. Feb. 2013 12:01    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Stef43 10 Unities + Antwort hilfreich


BeckerDataForum1.zip

 
Hallo Frank,

anbei die Liste mit einigen Antworten dazu.


------------------
Bre

[Diese Nachricht wurde von hwbrendgens am 25. Feb. 2013 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Stef43
Mitglied
Pensionist

Sehen Sie sich das Profil von Stef43 an!   Senden Sie eine Private Message an Stef43  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Stef43

Beiträge: 7
Registriert: 16.02.2013

Laptop Toshiba Satellite pro 64bit; Intel Core 2,30GHz;RAM 4GB; Windows7pro SP1; DataBeckerCAD8pro;

erstellt am: 19. Feb. 2013 14:45    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Bre,
vielen Dank für die extrem sachlichen und konstruktiven Antworten!!! Zum Zeitablauf: Ich war schon wieder mal Skifahren, daher die späte Reaktion.

Zu Thema1: Der Absturz ist seither nie wieder passiert - war offensichtlich einer jener "Unfälle", die beim Gebrauch von PC's dann und wann eben passieren - da trifft BeckerCAD offenbar keine Schuld.

Zu Thema2: Habe damals in Help-Texten (BeckerCAD, Windows und Firewall) nachgelesen, aber noch nichts geändert und trotzdem hat sich das Problem ganz von alleine gelöst. Offensichtlich waren Ihre SW-Entwickler schneller mit der Korrektur, als ich mit dem Lernen - sehr erfreulich!

Ihre Hinweise zu den anderen Themen muß ich mir erst in Ruhe anschauen, da brauch ich noch mehr Zeit und werde mich später dazu äußern. Ich möchte mich bedanken für Ihre sehr positive Einstellung zu Kundenhinweisen generell

Grüße Frank

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Stef43
Mitglied
Pensionist

Sehen Sie sich das Profil von Stef43 an!   Senden Sie eine Private Message an Stef43  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Stef43

Beiträge: 7
Registriert: 16.02.2013

Laptop Toshiba Satellite pro 64bit; Intel Core 2,30GHz;RAM 4GB; Windows7pro SP1; DataBeckerCAD8pro;

erstellt am: 19. Feb. 2013 16:55    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Bre,
habe mir die Themen 3 und 4 angeschaut (mehr ist heute nicht mehr drin):

Thema 3:
Zeichnen einer horizontale Strecke: Nach Definition des Anfangspunktes, ziehen des Cursors und Drücken der Taste „h“ genügt nicht die Eingabe im Statusfenster von „Länge“, sondern es muss unbedingt auch der vorgeschlagene Winkel (z.B. 0°) mit Enter bestätigt werden. Dasselbe gilt für „v“ und z.B. 270°. Dies entspricht nicht dem Help-Text.

Ihr Hinweis:
Es muss nicht der Winkel bestätigt werden, aber einmal Klicken der rechten Maustaste im Grafikbereich um den Befehl abzuschließen.

Mein Testergebnis:
a) Bei mir muss die linke Maustaste gedrückt werden (sowohl die linke Taste im Touchpad des Laptop, als auch die linke Taste einer USB-Maus (Logitech). Nach Drücken der rechten Maustaste verschwindet die dynamisch gezeigte Linie und man kann wieder  weitermachen bei „Definieren des 1. Punktes“ (oder natürlich ganz Aussteigen). Sollte ich irgendwelche Einstellungen verändern?

b) Linke Maustaste funktioniert jedoch nur nach „Länge“ im Statusfeld. Nach „X“ oder „Y“ entsteht bei mir eine undefiniert schräge Strecke?

c) Im Helptext (Zeichnen – Strecke zeichnen – waagrechte, senkrechte Strecke) ist ein kleiner Druckfehler: „Um eine Strecke zu zeichnen, die parallel zur ersten (waagerecht) oder zweiten (zweiten) Achse verläuft,…“ sollte lauten: „Um eine Strecke zu zeichnen, die parallel zur ersten (waagerechtEN) oder zweiten (VERTIKALEN) Achse verläuft,…“.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Thema 4:
Beschriften: Das Zeichen „°“ (wie 20°C) kann nicht dargestellt werden.

Ihr Hinweis:
Bei Vektorschriftsätzen, wie z.B. CADdy oder Isonorm erreicht man das Grad Zeichen durch Eingabe von _G. Bei TrueType Schriftsätzen, wie z.B. Arial, ganz normal über die Tastatur.

Mein Testergebnis:
Ja, das funktioniert auch bei mir so - danke.
Sollte man dieses Wissen (gibt es noch weitere Sonderzeichen?) an geeigneter (en) Stelle(n) einbauen? Z.B. im Helptext unter „Beschriften – Einstellungen für Texte, Maßtexte, …“ als eigenen Punkt „Sonderzeichen“ und/oder im Werkzeugkasten „Beschriften – Definieren“ im Dialogfenster als neuen Reiter „Sonderzeichen“?

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Stef43
Mitglied
Pensionist

Sehen Sie sich das Profil von Stef43 an!   Senden Sie eine Private Message an Stef43  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Stef43

Beiträge: 7
Registriert: 16.02.2013

Laptop Toshiba Satellite pro 64bit; Intel Core 2,30GHz;RAM 4GB; Windows7pro SP1; DataBeckerCAD8pro;

erstellt am: 20. Feb. 2013 20:40    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Bre,
Hier meine Gedanken zu Thema 5: Detailzeichnung anlegen:

Ja, die Funktion „Modellansichten bearbeiten > Detailansicht“ ist wirklich sehr komfortabel und kinderleicht zu bedienen (habe nur die Grundfunktion getestet).

Im Helptext kann man mit dem Suchbegriff „Detailansicht“ zwei Zugänge finden:
a) „2D-Funktionen > Zeichnungszusätze > Detailansichten erstellen“ und
b) „2D-Funktionen > 3D-Ansichten verwenden > Detailansichten von Modellansichten“

Der Zugang a) ist im Programm nicht (mehr?) realisiert. Vielleicht sollte man auch im Helptext im Bereich „2D-Funktionen“ einen Punkt „Detail- und Schnittansichten“ in der Gliederungsebene unter „2D-Funktionen“ einrichten und dort nur Links auf geeignete Punkte im Bereich „2D-Funktionen > 3D-Ansichten verwenden“ angeben?
Oder zusätzlich mit Text auf die Ähnlichkeiten bzw. minimalen Unterschiede hinweisen (die Tatsache, dass hinter einer Detailansicht einer „echten“ 2D-Teilzeichnung kein 3D-Modell steht, aber sonst die gleichen Abläufe gelten(?), wird ohnehin schon erwähnt).

Ganz allgemein finde ich die Bezeichnungen „Detailansicht“ und „Schnittansicht“ wesentlich vielsagender als „Zeichnungszusätze“. Oberflächenangaben passen gut in den Begriff Zeichnungszusätze, Detailansicht und Schnittansicht nach meinem Sprachgefühl eigentlich nicht, obwohl beide vollautomatisch vom Programm berechnet werden und nur noch manuell platziert werden müssen.
-----------
Frank

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Stef43
Mitglied
Pensionist

Sehen Sie sich das Profil von Stef43 an!   Senden Sie eine Private Message an Stef43  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Stef43

Beiträge: 7
Registriert: 16.02.2013

Laptop Toshiba Satellite pro 64bit; Intel Core 2,30GHz;RAM 4GB; Windows7pro SP1; DataBeckerCAD8pro;

erstellt am: 22. Feb. 2013 14:09    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Bre,
hier meine Gedanken zu Thema 6, 8 und 13. Schneller bin ich leider nicht, will aber auch nicht warten, bis ich alle Punkte durch bin...

Thema 6:
Speichern benutzerdefinierter Linienarten: Im Help-Text fehlt ein Hinweis oder Link, wie solche Festlegungen in eine *.TPL gelangen könnten.
Ihr Kommentar:
Eine Beschreibung zum Speichern von Vorlagen findet man unter dem Menüpunkt "Datei", "Speichern".
Mein Ergebnis:
Wenn ich „Datei“ > „Speichern“ anklicke, wird die gerade geöffnete Datei gespeichert; aber ich finde keine Möglichkeit, eine Beschreibung zu öffnen. Wie finde ich diese Beschreibung? Unter „Benutzerdefinierte Linienarten in Datei speichern“  im Helptext wird nur die Speicherung in einer *.CFL-Datei beschrieben, nicht die Speicherung in einer *.TPL-Datei. Bitte um genaueren Hinweis.


Thema 8:
Im Helptext stoße ich oft auf den Begriff „etwas dynamisch festlegen“, ohne dass die Bedeutung von „dynamisch definieren“ näher erklärt wäre. Soweit ich das bisher verstanden habe, ist damit die Möglichkeit gemeint, einen Bestimmungswert eines Objekts durch Bewegen des Cursors bei gleichzeitig mitlaufender  Darstellung in der Zeichnung zu verändern und bei Gefallen durch Klick festzulegen.

Ihr Kommentar:
Oft sieht man erst durch das grafische Feedback, welcher Wert in etwa passt, z.B. bei Radien. Dann kann man den Radius erst dynamisch bis zu der in etwa gewünschten Form ziehen und dann ggf. den Wert im Statusblock auf die nächste gerade Zahl gerundet eingeben.

Mein Ergebnis:
… oder bei optischem Gefallen durch Klick festlegen.
Ja, danke; hab‘s scheinbar eh ungefähr richtig verstanden.

Was mir gefehlt hat ist eine schöne, umfassende Beschreibung ganz am Anfang für den blutigen Anfänger, die auch beschreibt, dass man wahlweise durch Klick (bei optischem Gefallen) oder exakt durch Eingabe ins Statusfenster definieren kann, und dass man ins Statusfenster durch Drücken der Leertaste gelangt (und dieses dann dunkler eingerahmt wird)  und, falls noch nicht ausreichend viele Werte im Statusfenster eingegeben (und mit Enter ans Programm übergeben) wurden, durch Bewegen des Cursors wieder ins Zeichenfeld kommt und dabei aber alle noch nicht durch Enter bestätigten Werte im Statusfenster verändert, die anderen aber fixiert bleiben.
Genau das nervt den Anfänger, weil er nie weiß, wann genug Daten eingegeben sind bzw. welche Handlungsalternativen im jeweiligen Zwischenzustand möglich sind bzw. welche Konsequenzen daraus entstehen.
Also wie beschreibt man am besten dieses Wechselspiel zwischen Statusfeld/Enter und Cursorbewegen/Klick so, dass der Anfänger nicht regelmäßig überrascht ist, wenn sein Objekt plötzlich fertig definiert ist (und er oft gar nicht zufrieden ist)?


Thema 13:
Die begleitenden Hilfe-Texte am unteren Rand des Zeichnungsfensters könnten noch feingliedriger den augenblicklichen Erfordernissen angepasst werden. Bei meinem Laptop erscheinen sie auch nicht nach jedem Neustart?
Ihr Kommentar:
Werden wir überprüfen und verbessern. Wenn man die Texte nicht sieht, bitte mal auf die Überschriftszeile des BeckerCAD Fensters doppelklicken.
Mein Ergebnis:
Danke, dieses Problem ist in letzter Zeit nicht mehr aufgetreten. Wie bei Thema 10 warte ich auf konkrete Fälle, die dann sofort notiere und berichte.

-----------
LG Frank

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Stef43
Mitglied
Pensionist

Sehen Sie sich das Profil von Stef43 an!   Senden Sie eine Private Message an Stef43  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Stef43

Beiträge: 7
Registriert: 16.02.2013

Laptop Toshiba Satellite pro 64bit; Intel Core 2,30GHz;RAM 4GB; Windows7pro SP1; DataBeckerCAD8pro;

erstellt am: 23. Feb. 2013 10:41    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Bre,

Nachtrag zu Thema 7+8:
Ich denke noch viel darüber nach, warum ich anfangs (und auch heute teilweise noch) so oft zu Fehl-Ergebnissen gekommen bin:
Nach längerem Bemühen kommt es offensichtlich vor, dass der Zeigefinger, der die Maustaste oder das Touchpad bedient, übermüdet wird und es dadurch zu ungeplanten Klicks kommt, die man erst dadurch bemerkt, dass das Programm plötzlich etwas unerwartetes macht. Beim Touchpad kommen im Winter noch die meist zu trockene Raumluft und trockene Haut hinzu, sodass Klicks oft „erkannt“ werden, ohne dass man selbst eine Berührung fühlen konnte. Durch erhöhte Aufmerksamkeit kann man natürlich viele Fehler dieser Art vermeiden, aber sobald man wieder in eine gewisse Routine kommt, schlägt der Fehlerteufel wieder erbarmungslos zu.

Daher möchte ich folgende Vorgangsweise zur Diskussion stellen:

Zunächst wählt man via Werkzeugleiste zweistufig aus, was man überhaupt zeichnen möchte – bis hierher würde alles bleiben, wie es ist.

Solange man im weiteren Ablauf immer nur mittels Cursor und Klick vorgeht, wäre wie bisher die Methode „Cursor/Klick“ aktiv und man kann wie bisher ein beliebig kompliziertes Objekt von Anfang bis Ende mit dieser Methode bestimmen bzw. zeichnen.

Sobald man aber bei einem beliebigen Zwischenschritt die erste Eingabe ins Statusfeld vornimmt, könnte das Programm von Cursor/Klick auf Statusfeld/Enter umschalten und ab diesem Zeitpunkt nur noch die Methode Statusfeld/Enter erlauben.
Bewegt man in diesem Zustand den Cursor, würde zwar die Darstellung im Zeichenfeld im Freiheitsgrad der noch nicht fixierten Parameter verändert werden, da aber die Methode Cursor/Klick deaktiviert wäre, könnte ein ermüdeter Zeigefinger keinen Unsinn mehr produzieren.

Diese Vorgehensweise würde die hoch willkommene Idee, alles mit dem Cursor vorzeigen zu können um dann den geeigneten exakten Wert ins Statusfeld zu tippen nicht verhindern und alternativ sehr schnelle Ergebnisse bei rein optischen Bedürfnissen durch lässiges Zeichnen mit Cursor/Klick zulassen.

----------
Frank

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz