Hot News:

Unser Angebot:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  BeckerCAD
  HPGL Export bei BeckerCAD 3

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   HPGL Export bei BeckerCAD 3 (2149 mal gelesen)
krambambuli
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von krambambuli an!   Senden Sie eine Private Message an krambambuli  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für krambambuli

Beiträge: 13
Registriert: 22.04.2005

erstellt am: 23. Apr. 2005 11:09    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo zusammen!

Ich habe mich nun doch dazu entschieden BeckerCAD 3 zu kaufen, da es laut Klappentext nun auch als HPGL exportieren kann.
Leider kann ich eine solche Funktion nirgendwo finden. Auch die Suche nach 'HPGL' im Handbuch und in den Hilfe-Dateien war erfolglos..
hat damit schon jemad Erfahrungen gesammelt?
Oder kennt jemand eine Möglichkeit, wie man die einzelnen Linien aus einer DXF-Datei zu Kurven zusammenfügen (u. z.b. als plt speichern) kann?

Vielen Dank im Voraus!

------------------
there are 10 kinds of people - those who know binary and those who doesn't.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Werner Bruns
Mitglied
Schiffbauer


Sehen Sie sich das Profil von Werner Bruns an!   Senden Sie eine Private Message an Werner Bruns  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Werner Bruns

Beiträge: 178
Registriert: 03.02.2003

erstellt am: 23. Apr. 2005 17:59    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für krambambuli 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo krambambuli,
BeckerCad kann meines Wissens keine HPGL-Dateien exportieren, macht eigentlich auch wenig Sinn. Die Vorgehensweise ist folgendermaßen.
Die Internetseite von HP aufsuchen, einen HPGL-fähigen Treiber (Plotter) laden, als Drucker in Windows einbinden und bei Bedarf in BeckerCad benutzen. Ich habe seit Jahren Einen HP DesignJet 750 als Drucktreiber im Einsatz. In BeckerCad unter Drucken, in Datei umleiten und drucken. Die HPGL-Datei kann dann auf ein Speichermedium kopiert werden.
Dein Problem mit den Linien (DXF) kann ich augenblicklich nicht erkennen. In BeckerCad kann man m.W. keine Linien in Kurven umwandeln.
Eine Möglichkeit wäre, eine neue Folie zu erzeugen um dann einen Spline über die vorhandene Linie zu zeichnen. Geht übrigens ganz gut.


Gruß
Werner Bruns

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

krambambuli
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von krambambuli an!   Senden Sie eine Private Message an krambambuli  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für krambambuli

Beiträge: 13
Registriert: 22.04.2005

erstellt am: 23. Apr. 2005 18:48    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo WernerBruns!

Vielen Dank für die Antwort!

>>BeckerCad kann meines Wissens keine HPGL-Dateien
>>exportieren, macht eigentlich auch wenig Sinn.
Auf der Verpackung steht unter "Erweiterte Funktionen": "Export im STL-, VRML- und HPGL-Format".

>>Die Internetseite von HP aufsuchen, einen
>>HPGL-fähigen Treiber (Plotter) laden, als
>>Drucker in Windows einbinden und bei Bedarf
>>in BeckerCad benutzen.
Das habe ich auch schon versucht (HP-GL/2-Plotter (Windows-Treiber)).
Das Ergebnis ist leider noch weniger zu gebrauchen wie ein Export als dxf und anschließender Import in Corel-Draw. Da sind dann die Bögen auch noch als Linien unterteilt.

Nun sollte ich vielleicht mein Problem genauer schildern. Ich möchte die Teile die ich mit BeckerCAD konstuiert habe mit einem Fräsplotter umsetzen. Die Software für das Maschineninterface unterstützt ein einfaches HPGL (Angabe des "Stiftes", Stift hoch, Stift runter und Postion). Ich habe früher meine Sachen alle mit CorelDraw gezeichnet und direkt als plt exportiert.
Wie gesagt, kann BeckerCAD kein plt-Format. Also exportiere ich es als dxf, importiere es in CorelDraw, skaliere es auf die richtige Größe und habe die einzelnen Linien/Kurven.
Optisch sieht das ganz gut aus, wenn man es aber genauer betrachtet, besteht ein Rechteck nicht aus einem Zug, sondern aus 4 einzelnen Linien. Bei einem Rechteck mit abgerundeten Ecken sind es dann schon 4 Linien und 4 Bögen.
=>  Es wird beim Fräsen Linie für Linie abgearbeitet
  =>  Der Fräser muss immerwieder eintauchen und "leer" hin und her fahren
  =>  Eine Werkzeugkorrektur oder Änderung der Umlaufrichtung ist kaum möglich.
deshalb muss ich die Linien immer von Hand unter Corel zusammenfügen, damit sie eine zusammenhängende Kurve darstellen.

Danke für den Tipp mit der neuen Folie und den Splines! Leider funktioniert das bei mir nicht so gut, da man diese Formen nicht ohne weiteres als Spline darstellen kann (immer wieder 'ecken' drin).

Dafür kann ich jetzt mit den Folien umgehen - ist ne tolle Sache 

Viele Grüße
krambambuli

------------------
there are 10 kinds of people - those who know binary and those who doesn't.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Werner Bruns
Mitglied
Schiffbauer


Sehen Sie sich das Profil von Werner Bruns an!   Senden Sie eine Private Message an Werner Bruns  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Werner Bruns

Beiträge: 178
Registriert: 03.02.2003

erstellt am: 23. Apr. 2005 20:18    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für krambambuli 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo krambambuli,
habe den Versuch unternommen eine Datei im HPGL-Format anzuhängen, geht aber scheinbar nicht.
Wenn Du möchtest, maile mir Deine E-Mailadresse, dann schicke ich Dir eine von mir erzeugte HPGL-Datei.
Meine E-Mail:
Werner.Bruns@Emsnet.de
Versuch bitte, die Datei mit Deiner Fäsmaschine zu bearbeiten.

Gruß
Werner Bruns

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Norbert_Grund
Mitglied
 


Sehen Sie sich das Profil von Norbert_Grund an!   Senden Sie eine Private Message an Norbert_Grund  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Norbert_Grund

Beiträge: 390
Registriert: 09.08.2001

erstellt am: 20. Jan. 2006 16:12    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für krambambuli 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Werner Bruns:
Die Internetseite von HP aufsuchen, einen HPGL-fähigen Treiber (Plotter) laden, als Drucker in Windows einbinden und bei Bedarf in BeckerCad benutzen. Ich habe seit Jahren Einen HP DesignJet 750 als Drucktreiber im Einsatz.

HP-GL/1 ist eben nicht das vom Treiber des Designjet produzierte aktuelle und teilweise ggf. binär kodierte HP-GL/2 sowie HP-RTL Format.

Viele Steuerungen aber auch Viewer können HP-GL/2 Daten nicht oder nicht korrekt einlesen.

Um unter Windows NT4/2000/XP _qualitative_ HP-GL/1 Daten per Plot in Datei zu produzieren, bleibt ausschliesslich der kommerzielle WinLINE Plottertreiber (U$ 199.-/1. Liz.): http://www.winline.com

Unter Windows 9x/ME liefert MS noch einen rudimentären HP7475 Treiber (stammt noch aus Windows v3.1x) aus, Probleme in Verbindung mit z.B. AC sind bekannt (Linien werden segmentiert usw.).

Norbert Grund
POSH GmbH www.draftboard.de

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz