Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Unser Angebot:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  BeckerCAD
  Basis tutorial

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Basis tutorial (7955 mal gelesen)
gitcad
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von gitcad an!   Senden Sie eine Private Message an gitcad  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für gitcad

Beiträge: 18
Registriert: 26.09.2004

erstellt am: 13. Jan. 2005 21:51    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

hallo

kennt jemand ein gutes Basis Tutorial für den Becker CAD ?

Ich bin nämlch totaler Anfänger in Sachen CAD und das mitgelieferte Tutorial erklärt zwar schon ein paar Dinge, aber es "überspringt" auch eine ganze Menge bzw. setzt gewisse Dinge voraus, die ich aber nicht alle kenne obwohl ich schon ewig mit Grafikprogrammen gearbeit habe.

Ich wollte ja ursprünglich ne ganze Menge High End Zeugs ausprobieren, wollte mir alle möglichen Demos besorgen und dann erst über Finanziereung nachdenken. Jetzt lag aber Becker CAD im Regal - hatte es mal vor einiger Zeit im eBAy gekauft und beiseite gelegt weil mir an anderen Stellen solche Sachen wie Inventor und Catia "um die Ohren gehauen wurden" )

Jetzt beim Öffnen und Demo besehen scheint der Becker ja garnicht  unkompetent zu sein, und oh Wunder, was es auch bedeuten mag, er exportiert ins "SAT" Format, das ist eins der beiden die mir auf dem Weg zur CNC als erste Wal genannt wurden.(das andere war STEP)

Weiß hier jemand wie der Becker im Verhältnis zu den IntelliCADs oder den Turbo CADs darsteht

Nachdem ich merke wie wenig intuitiven Einstieg ich in ein CAD Programm habe, habe ich meine "großen" Pläne sehr bescheiden werden lassen, womit ich meine, daß ich denke daß ich eigentlich nur eins lernen möchte - sollte es das Becker sein oder doch ein großes. Ich will "nur" ein paar mechaniche Gitarrenteile und Gitarren mit und ohne gewölbte Oberflächen konstruieren, aber professionell ausgeführt halt und auf CNCs übertragen können. Gibt es bei diesen billigen CAD Präzisionsprobleme oder ist es nur die Daten- und Teillistenmengen die den Unterschied machen. Gitarren bestehen natürlich aus weniger Teilen als Flugzeuge - es gab da dieses Problem mit dem Kreis der ein Vieleck war, gibt es diese Probleme noch in anderen Bereichen und ist der Export so wie ich mir das erhoffe ?

Ich weiß - gleich ein ganzes Paket voller Fragen, bestimmt zu viele für einen thread, und das in einem Forum das recht karg frequentiert ist

Danke also für alle Tips und Querverweise

Halt nochwas - Ich habe hier mitbekommen, daß die Version 3 gegenüber dem 2Pro gewisse Nachteile hat, ist as richtig? Wie sieht es aus mit dem ersten - ich denke meine Version ist die Version 1. lohnt sich das gleich upzudaten oder genügt später ? Was sind die Unterschiede

mfG

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Ted
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Ted an!   Senden Sie eine Private Message an Ted  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Ted

Beiträge: 57
Registriert: 22.04.2002

erstellt am: 13. Jan. 2005 23:17    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für gitcad 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo gitcad

Ich arbeite seit längerer Zeit mit BeckerCAD V 2 Pro und bin total überzeugt, dass es ein gutes Pgm ist. Es wird von mir Beruflich im Modellbau eingesetzt. Früher vorwiegend im 2 D Bereich habe ich damit gearbeitet. Seit einiger Zeit auch im 3 D Bereich. Nach einem "Abstecher" zu Turbo V 10.1 Deluxe bin ich wieder bei Becker, weil hier wirklich 3D. Die Turbo Version hat keine SAT möglich-keiten. Die Professional Version ist sicher leistungsfähig aber teuer.Und: will man im 3 D kreativ sein, müssen Körperflächen sichtbar sein. Bei Turbo werden diese erst beim Rendern geliefert. Beim zeichnen hat man lediglich Linien bis zur Küste und zurück. Schade, das Pgm. wäre "Handig". Becker verlangt halt einfach Spitzenleistung vom elektronischen Nagetier! Gewohnheitssache!
Tutorials: Schau mal bei Databecker nach. Dort gibt es für den 2 + 3 D Bereich ein Tutorial "Die Kupplung", "Hydraulikzylinder - Gelenkflansch" zum Downl. Wo genau weiss ich leider nicht mehr. Es ist schon lange her.Die Tutorials sind im PDF soviel ich mich erinnere.
Viel Vergnügen wünscht
Ted.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Werner Bruns
Mitglied
Schiffbauer


Sehen Sie sich das Profil von Werner Bruns an!   Senden Sie eine Private Message an Werner Bruns  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Werner Bruns

Beiträge: 178
Registriert: 03.02.2003

erstellt am: 14. Jan. 2005 10:27    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für gitcad 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo gitcad,
BeckerCad ist schon die richtige Wahl, wenn der Anspruch nicht ins unermessliche geht. Ob alledrdings die Verion 1 die richtige ist ...?
Du kannst z.Z. noch für 28 Euro die BeckerCad 2 Pro bei DATA-Becker erwerben. Ich hatte es an anderer Stelle schon erwähnt, ein gutes Handbuch und die Möglichkeit zu rendern ist das ausschlaggebende Argument. Es gibt weitere gute Funktionen, die nur in der Pro zu finden sind. Was fehlt, sind Freiformflächen, die aber in Deinem konkreten Fall sicher nicht erforderlich sind. Um die ersten Schritte gut zu meistern, solltest Du die Fragen (es gibt keine dummen Fragen) hier im Forum stellen. Nur Mut.

Gruß
Werner Bruns

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

gitcad
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von gitcad an!   Senden Sie eine Private Message an gitcad  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für gitcad

Beiträge: 18
Registriert: 26.09.2004

erstellt am: 14. Jan. 2005 14:34    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

hallo an beide Antworter 

(ist man hier vorwiegend per "Sie" oder per "Du" oder nach Gefühl - mir ist beides Recht ich will ja nur die Etikette wahren

Danke für die Antworten, ich habe gestern ein paar Erfahrungen gemacht.
Beim importieren einer (es ist ja meine einzige CAD Datei überhaupt soweit ) Gitarrenzeichnung passiert folgendes. Wenn ich das ganze Dokument, das sind ca 20 Folien auf einmal im 2D kopiere und in den 3D Bereich kopiere stürzt das Programm ab - ich habe einen AMD 2000+ und 256MB Ram und 64MB Grafik.

Die Sache ist die , daß ich die einzlenen "Folien" im Zeichenprogramm
per Linieal positioniert habe und wenn ich einzeln in den 3 D Bereich kopieren muß, entsteht die Notwendigkeit das alles neu zu positionieren, was in der zunächst etwas "verbogenen" Optik der Perspektive nicht gerade einfach zu sein scheint. Sollte es mir in Zukunft gelingen meine Zeichnungen komplett mit dem CAD zu erstellen, dann baut sich das ja anders auf, jetzt allerdings ist es so, daß die doch realtiv kleine Datenmenge bereits Probleme macht.

Dann habe ich mal nur die eine Linie in den 3D Bereich kopiert um sie als Festkörper Schiebekörper zu extrudieren und danach wollte ich die Kanten abrunden. In einem anderen Programm konnte ich mal sehen wie die vertikalen Kanten geglättet wurden - perfekt. Meine Grundform ist aus Spline Punkten entstanden, und wenn ich die Kanten wähle (siehe Bilder)
dann wird zwar die Oberkante durchgehend ausgewählt (hellgrün), aber ich kann diese durchgehende Linie nicht abrunden, weil die sich quasi zu jedem alten Spline Punkt eine vertikale suchen will, um dann nur diese winzige Stelle zu runden.

Hier meine Frage. Kann ich die einzelnen Spline Punkte so konvertieren und zusammenfassen, daß die Sekrechten zu einer durchgehenden Seite ( Fläche) werden, sodaß ich die Ober- und später Unterkante der eigentlichen Gitarre in einem Radius je abrunden kann. Ideal, bzw. eigentlich unablässig, wäre dabei, wenn ich einen Definierten Teilbereich auslassen könnte. Ich fürchte ja daß ich das alles ganz anders aufbauen muß, aber ich frage halt nach, weil ich gerne da weitermachen möchte wo es mich bis jezt hingeführt hat und das war eben das Zeichenprogramm mit ein/zwei exporten und nicht das CAD.

Huch hier kann man keine Bilder einsetzten -
hier zwei links die den Korpus, die Splines und die falsche Vielzahl der Abrundungskanten zeigen
http://www.gitcad.com/up/grab01.jpg
http://www.gitcad.com/up/grab02.jpg

Ich werde mir dann doch auch noch die Version 2Pro besorgen und Ausschau nach den Tuts halten, Das Flansch Tuts war auf einer zweiten CD dabei und von da habe ich mir die Schritte mit dem Verschiebekörper abgeguckt. Ich finde halt daß man da als Einsteiger etliche Fachbegriffe serviert bekommt, die man wenn man nicht vorher schon technich gezeichnet hat nicht gleich vestehen kann, Namen und Worte halt 

Noch eine kleine Frage - kann man innerhalb einer Konstruktion beliebig zwischen metrischer und Zoll-Bemaßung wechseln? ICh meine zunächst eigentlich nur die Eingabe im Status Fenster
Und  - habe ich es richtig mitbekommen, daß ich keine 3D *.dwg oder *.dxf öffnen oder importieren kann, 3Ds müssen im SAT sein - ist das richtig?

Vielen Dank und Grüsse

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Werner Bruns
Mitglied
Schiffbauer


Sehen Sie sich das Profil von Werner Bruns an!   Senden Sie eine Private Message an Werner Bruns  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Werner Bruns

Beiträge: 178
Registriert: 03.02.2003

erstellt am: 14. Jan. 2005 15:55    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für gitcad 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo gitcad,
der Link der *.jpg führen ins Nirw.... Also noch einmal versuchen.
- Grundsätzlich solltest Du dir, wenn Du sowohl im 2D als auch im 3D arbeiten möchtest, ein Koordinatensystem ausdenken. Dann hast Du immer einen Nullpunkt, der in allen Ebenen identisch ist. Im 3D-Raum erstellst Du dir eine horizontale Ebene, in die deine Geometrie genauso abgelegt ist wie im 2D-Bereich.
- Die Sache mit dem Abrunden solltest Du in der BeckerCad 2 Pro machen, die Verion 1 wird sicher noch die alten Fehler haben. Es könnte aber sein, daß Du bei Data-Becker noch ein update (Patch) bekommen kannst.
- Du kannst das Maßsystem wechseln, macht aber wenig Sinn. In der Technik hat sich seit Beginn des 20. Jahrhundert das metrische System etabliert.
- Dxf und DWG -Dateien können nur in de 2D-Bereich eingefügt werden.

Gruß
Werner Bruns

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

gitcad
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von gitcad an!   Senden Sie eine Private Message an gitcad  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für gitcad

Beiträge: 18
Registriert: 26.09.2004

erstellt am: 14. Jan. 2005 16:44    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Zitat:

der Link der *.jpg führen ins Nirw.... Also noch einmal versuchen.


hallo

ich habs eben in beiden Browsern nochmal versucht - die sind da ??! weiß nicht was falsch läuft ?!

Das mit dem Koordinaten System leuchtet ein, muß ich mir aber erst noch aneignen. Gut daß ich weiß das Version 1 Bugs hatte - also besorg ich mir das 2Pro- ich denke am günstigsten bekomme ich das im eBay
Version 3 ist weniger zu empfehlen ??

Das mit dem Abrundkanten leuchtet ja aber auch irgendwie ein, wenngleich die Spline Linie ja geschlossen ist - Glättung wäre auch nicht schlecht, so ist das in jedem Fall dann später mit der Fräse kantig (man sieht es auf den verschollenen Bildern)

Grüsse

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

gitcad
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von gitcad an!   Senden Sie eine Private Message an gitcad  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für gitcad

Beiträge: 18
Registriert: 26.09.2004

erstellt am: 16. Jan. 2005 19:04    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

hallo

ich versuchs nochmal hier im alten thread mit einer konkreten Frage -
und wenn nicht dann mach ich darüber glatt nach einen neuen auf 

Frage:

kann man, und wenn ja wie, mehrer Linien zu einer einzigen zusammenfügen, ich glaube "verbinden" ist nicht das richtige Wort, das macht was anderes, bzw. verbunden sind sie ja.

"Wenn ich einen Kreis zeichne, dann ist die Umfanglinie eine durchgehende geschlossene Line. Wenn ich eine Spline- oder Polygon Linie zeichne, dann sind einzelne Teilstrecken durch Punkte verbunden."

Kann man diese Punkte bzw Teilstrecken aus mehreren Punkten nachträglich so "vereinen" daß sie sich im 3D Bearbeitungsbereich bei der Weiterverarbeitung auch so wie "eine" (Beispiel Kreis) verhalten ?
Ich stelle mir vor, daß das vieleicht über die Geopunkte Auswahl funktioniert, aber ich finde kein zusammanhängendes Werkzeug dafür

Mein Anwendungsbeispiel ist klar - die Links zu den Bildern müßten eigentlich wirklich funktionieren.

danke für evtl. Auflösung


------------------
www.gitcad.com

[Diese Nachricht wurde von gitcad am 16. Jan. 2005 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Werner Bruns
Mitglied
Schiffbauer


Sehen Sie sich das Profil von Werner Bruns an!   Senden Sie eine Private Message an Werner Bruns  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Werner Bruns

Beiträge: 178
Registriert: 03.02.2003

erstellt am: 16. Jan. 2005 22:39    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für gitcad 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo gitcad,
BeckerCad bietet keine Möglichkeit, die aus einzelne Linien bestehende Geometrische Form wie z.B. in Autocad zu einer Einheit zu vebinden. Es wäre gelegentlich wünschenswert, eine derartige Funktion zu nutzen, man gewöhnt sich allerdings andere Arbeitweisen an. Ich arbeite mit Gruppen. Es werden bestimmte zusammenhängede Geometrien zu einer Gruppe zusammengefügt. Danach kann man über
Markieren - Gruppe alle zusammengehörenden Geometrien auswählen und kopieren oder verschieben usw.
Eine Polylinie besteht im Grunde auch nur aus einzelnen Linien, allerdings wird beim Zeichnen die Funktion (Linie) nicht jedesmal beendet.
Ein Spline ist eine etwas kompliziertere Sache. Hier wird über/durch definierte Stützpunkte eine sauber gestrakte Kurve gezeichnet. Eine schöne Sache, solange man sie nicht verlängern will.

Gruß
Werner Bruns

PS:
Deine JPG kann ich jetzt aufrufen. Sieht doch fürs erste ganz gut aus.
Das Du die Oberflächenstruktur auch verändern kannst, weist Du? Aber dieses sicher später.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz