Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Grafikkarten Allgemein
  Quadro und/oder GTX?

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Quadro und/oder GTX? (483 mal gelesen)
NoiseBomb
Mitglied
Industriemechaniker / MBB Student


Sehen Sie sich das Profil von NoiseBomb an!   Senden Sie eine Private Message an NoiseBomb  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für NoiseBomb

Beiträge: 13
Registriert: 28.06.2018

Autodesk Inventor Professional 2018 (student)
MSI X99 Gaming Pro Carbon
Intel Core i7 6800K @4,2 gHz
32GB Corsair Vengeance LPX
Palit GameRock GTX 1080

erstellt am: 05. Jul. 2018 22:59    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo liebes CAD.de Forum,

da ich in letzter Zeit sehr viel mit CAD (sowohl Inventor 2018/19 als auch SolidWorks 18) arbeite (wer hät's gedacht im Maschbau Studium) möchte ich mir eine gescheite Grafikkarte für CAD kaufen. dazu habe ich ein paar Fragen und Ideen.

Klar sagt mir mein High End Instinkt direkt "kauf dir ne 5000€ Quadro Karte" aber ich glaube das wäre für meine Anwendungsfälle wohl eher vermessen. Meine Baugruppen gehen meist nicht über 5000 Teile und für diese Grenze sollte die Karte entspannt ausreichen. Aktuell habe ich eine GTX 1080 Game Rock die bei den Größen auch mit meinem i7 6800K @4,2 gHz und 32 GB RAM an ihre Grenzen stößt. Ich denke das mir deshalb eine Karte extra gut tun würde.

Fragen zum Thema:

1. Wie verhält sich ein System mit einer GTX und einer Quadro Karte oder ist es besser nur eine Karte zu verwenden und ein dediziertes Gaming system zu bauen?

2. Wie sieht es mit den Treibern aus?

3. Wie gut lässt sich eine GTX Karte in den Arbeitsprozess integrieren?

4. Kann man einen SLI Verbund aus einer GTX und einer Quadro Karte bauen?
-4.1 Wenn ja wie gut funktioniert sowas?
-4.2 Macht sowas überhaupt Sinn?
-4.3 Wenn nein was wäre die Alternative?

5. Welche Karten könnt ihr für meinen Anwendungsfall empfehlen?
-5.1 Wieso?

6. Was würdet ihr mir sonst für Anpassungen an Soft und Hardware empfehlen um die Performance zu verbessern?
-6.1 Software Seite
-6.2 Hardware Seite

7. Wie sieht es mit Wasserkühlung und Übertaktung von Quadro Karten aus?
-7.1 Wasserkühlung Ja oder Nein
  -7.1.1 Haltbarkeit?
  -7.1.2 Verfügbarkeit von Komponenten/ Empfehlungen?
-7.2 Overclocking Ja oder Nein
  -7.2.1 Haltbarkeit?
  -7.2.2 Empfehlungen?

Vielen dank für eure Hilfe

Dominik aka. NoiseBomb

------------------
_______________________________________________________________
Dominik alias NoiseBomb

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

freierfall
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
selbstst. techn. Zeichner



Sehen Sie sich das Profil von freierfall an!   Senden Sie eine Private Message an freierfall  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für freierfall

Beiträge: 9679
Registriert: 30.04.2004

erstellt am: 06. Jul. 2018 06:04    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für NoiseBomb 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von NoiseBomb:
Aktuell habe ich eine GTX 1080 Game Rock die bei den Größen auch mit meinem i7 6800K @4,2 gHz und 32 GB RAM an ihre Grenzen stößt. Ich denke das mir deshalb eine Karte extra gut tun würde.


viele Fragen und deswegen nur kurz, deine GTX müsste vollkommen ausreichen. Wie genau äussert sich diese an Grenzen stossen? Denn oft liegt es einfach nur am sehr ungünstigen Aufbau der Modelle.

Was aber auch sein kann, wenn man Autodesk CFD oder Solidworks Flow verwendet und da die grafischen Auswertungen durchführt, dann wollen die manchmal eine Quadro. Aber du hast faktisch keine mehrwert mehr. Gibt dazu auch für Solidworks glaube ich youtubefilme wo es getestet wurde. 

herzlich Sascha

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

NoiseBomb
Mitglied
Industriemechaniker / MBB Student


Sehen Sie sich das Profil von NoiseBomb an!   Senden Sie eine Private Message an NoiseBomb  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für NoiseBomb

Beiträge: 13
Registriert: 28.06.2018

Autodesk Inventor Professional 2018 (student)
MSI X99 Gaming Pro Carbon
Intel Core i7 6800K @4,2 gHz
32GB Corsair Vengeance LPX
Palit GameRock GTX 1080

erstellt am: 06. Jul. 2018 18:50    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Danke für die Antwort,

Äußern tut sich das einfach durch eine sehr schlechte Performance insgesamt (Drehen der Baugruppen stark verzögert und langsam)
Ja das mit dem ungünstigen Aufbau ist gut möglich da ich mit Inventor damals aus Jux angefangen und habe nie einen echten CAD Kurs besuch bis ich angefangen habe zu studieren. Kannst du mir evtl. Tipps für einen Sinnvollen Aufbau von CAD Baugruppen geben? Ein Link würde es auch tun :-)

------------------
_______________________________________________________________
Dominik alias NoiseBomb

[Diese Nachricht wurde von NoiseBomb am 06. Jul. 2018 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

freierfall
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
selbstst. techn. Zeichner



Sehen Sie sich das Profil von freierfall an!   Senden Sie eine Private Message an freierfall  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für freierfall

Beiträge: 9679
Registriert: 30.04.2004

erstellt am: 06. Jul. 2018 19:17    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für NoiseBomb 10 Unities + Antwort hilfreich

hier ist mal eine Sammlung und es gibt noch eine weitere finde die gerade nicht.

Was ist in Inventor böse?

in SWX habe keinen Link. herzlich Sascha

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

NoiseBomb
Mitglied
Industriemechaniker / MBB Student


Sehen Sie sich das Profil von NoiseBomb an!   Senden Sie eine Private Message an NoiseBomb  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für NoiseBomb

Beiträge: 13
Registriert: 28.06.2018

Autodesk Inventor Professional 2018 (student)
MSI X99 Gaming Pro Carbon
Intel Core i7 6800K @4,2 gHz
32GB Corsair Vengeance LPX
Palit GameRock GTX 1080

erstellt am: 06. Jul. 2018 20:27    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Da ich nur wegen der Uni überhaupt SW verwende bin ich über den Inventor Link sehr dankbar. Ich glaube Über diesen Kann ich schon viel machen und ändern was meiner Performance gut tun würde. Da SW aber so wie ich das verstanden habe weiter Open Gl verwendet werde ich wohl mal die Fühler nach einer Titan xp oder v ausstrecken. Villeicht findet sich ja bald mal was unter 1000 Euro bei dem man zuschlagen kann. Viele Star Wars Xp Karten stehen ja eh nur in irgend einer Vitrine rum und warten darauf das der Besitzer schnell Geld braucht :P

------------------
_______________________________________________________________
Dominik alias NoiseBomb

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Krümmel
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dreher Produktentwicklung Prototypenbau



Sehen Sie sich das Profil von Krümmel an!   Senden Sie eine Private Message an Krümmel  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Krümmel

Beiträge: 6097
Registriert: 14.09.2008

Was mit SWX so alles geht ;-)

erstellt am: 07. Jul. 2018 00:20    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für NoiseBomb 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Dominik,

SWX braucht keine Hypergrafikkarte 

Auf meiner Dell Precision M6800 kann eine Quadro K3100M auch sehr große Baugruppen,über 5000 Bauteile,sauber und flüssig darstellen.

Dein Problem hat eine andere Ursache , und hat IMHO auch nichts mit dem Aufbau einer Baugruppe zu tun.

Grüße Andreas

------------------
Stillstand ist Rückschritt

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Duke711
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Duke711 an!   Senden Sie eine Private Message an Duke711  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Duke711

Beiträge: 401
Registriert: 14.11.2016

erstellt am: 07. Jul. 2018 12:40    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für NoiseBomb 10 Unities + Antwort hilfreich

Mit der Titan XP wird es beim drehen der Baugruppe genauso ruckeln. Weil die Grafikkarte kaum die Ursache ist und bei SWX die Grafikkarte sowie zweirangig ist.
Bei bis zu 20 Millionen Geometriepunkte sind bei der 1080 noch bis zu 65 FPS möglich.
Vermutlich hat die Baugruppe mit bis zu 5000 Komponenten viel zu wenig Unterbaugruppen und zu wenig definierte Referenzpunkte, also zu viele Freiheitsgrade bezüglich Verschiebungen.

zu 4.

Nein, geht nur mit zwei identischen Grafikkartenprozessoren.

[Diese Nachricht wurde von Duke711 am 07. Jul. 2018 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

NoiseBomb
Mitglied
Industriemechaniker / MBB Student


Sehen Sie sich das Profil von NoiseBomb an!   Senden Sie eine Private Message an NoiseBomb  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für NoiseBomb

Beiträge: 13
Registriert: 28.06.2018

Autodesk Inventor Professional 2018 (student)
MSI X99 Gaming Pro Carbon
Intel Core i7 6800K @4,2 gHz
32GB Corsair Vengeance LPX
Palit GameRock GTX 1080

erstellt am: 07. Jul. 2018 15:03    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Ich denke mal das wirde es sein zumal die 1080 ja keine schlechte Karte ist. Ich habe halt nur gedacht das die Titan XP oder V sinnvoll wären wegen open GL. Wie viel Unterschied machen die Treiber in Solid Works? Das ist ja eigentlich der Punkt von dem ich denke das er mich ausbremst da die GTX 1080 nicht offiziell unterschützt wird und kein Open GL support hat wenn ich das richtig verstanden habe. Aber wenn ich mir so durchlese was ihr schreibt liegt es bei mir vielleicht wirklich nur am Aufbau. Ist es möglich einzelne teile in der aktuellen Form "festzusetzen und als reine step Bauteile oder so wieder zusammen zu setzen ohne das er die ganze zeit die einbezogenen Skizzen laden muss? Also quasi meine Baugruppen neu zusammensetzen nach Ursprung und allen Teile Abhängigkeiten zu geben. Die DIVA ist doch etwas von meinen ganzen Skizzen angepisst habe ich das Gefühl. 

zu 4.

Wenn SLI nicht geht macht es überhaupt sinn 2 Grafikkarten zu betreiben? Wenn ich eine Titan XP im Rechner hätte würde das ja auch zum zocken gehen. Die Frage ist halt nur ob ich die GTX 1080 dazu stecken sollte um evtl. mehr Grafikspeicher und eine 2. GPU zur Verfügung zu stellen. Viele Programme können ja auch von mehreren GPU's profitieren ohne das diese mit SLI verbunden sind.

------------------
_______________________________________________________________
Dominik alias NoiseBomb

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Norbert_Grund
Mitglied
 


Sehen Sie sich das Profil von Norbert_Grund an!   Senden Sie eine Private Message an Norbert_Grund  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Norbert_Grund

Beiträge: 367
Registriert: 09.08.2001

erstellt am: 27. Jul. 2018 15:31    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für NoiseBomb 10 Unities + Antwort hilfreich

selbstverständlich unterstützen die Treiber der GeForce-Serie OpenGL, sonst ja keine Funktion...

Die GTX 1080 ist doch schon pfeilschnell, da braucht es weder was 'pfeilschnelleres' noch gar ein SLI (was m.W. nach eh nur von wenigen Applikationen, vermutlich zumeist Spielen, unterstützt wird).

Wenn in Hardware investieren dann in die CPU, ein aktueller i7-8700K dürfte gut 30% schneller sein (single-thread) als dein i7-6800K, braucht dann halt auch ein neues Mainboard.

------------------
www.posh.de

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

cadffm
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
良い精神



Sehen Sie sich das Profil von cadffm an!   Senden Sie eine Private Message an cadffm  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für cadffm

Beiträge: 18384
Registriert: 03.06.2002

System: F1
und Google

erstellt am: 27. Jul. 2018 15:43    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für NoiseBomb 10 Unities + Antwort hilfreich

edited
--bis zu 25%, nicht gleich übertreiben!  
Beim gleichen Sockel geht es immerhin hoch auf 5ghz mit dem  i7-8086K und angeblich praxisgerecht mit +20% angegeben.

[Diese Nachricht wurde von cadffm am 27. Jul. 2018 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Norbert_Grund
Mitglied
 


Sehen Sie sich das Profil von Norbert_Grund an!   Senden Sie eine Private Message an Norbert_Grund  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Norbert_Grund

Beiträge: 367
Registriert: 09.08.2001

erstellt am: 27. Jul. 2018 16:03    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für NoiseBomb 10 Unities + Antwort hilfreich

Single Thread Performance:
- i7-8700K @ 3,7 GHz : 2.705 Passmark Punkte
- i7-6800K @ 3,4 GHz : 2.065 Passmark Punkte
= 30,99% schneller... Rechnen in Relationen ;-)

Übertaktet vs. Standard-Takt ist Äpfel mit Birnen, der 8700K lässt sich schliesslich auch übertakten... was niemand macht der von seinen Erzeugnissen abhängig ist, zumindest nicht in der benannten Dimension bzw. nur mit aufwendiger Kühlung.

------------------
www.posh.de

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

cadffm
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
良い精神



Sehen Sie sich das Profil von cadffm an!   Senden Sie eine Private Message an cadffm  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für cadffm

Beiträge: 18384
Registriert: 03.06.2002

System: F1
und Google

erstellt am: 27. Jul. 2018 17:43    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für NoiseBomb 10 Unities + Antwort hilfreich

Zunächst mal muß ich "sorry" zu NoiseBomb sagen, denn beim suchen war ich wohl abgerutscht und der
i7-8086K ist ebenso nur für den 1151er Sockel (danach hatte ich eigentlich nicht gesucht - Ich hatte
ja extra nach einer Alternative für deinen Sockel suchen wollen, aber da bist du schon ganz Vorn mit der CPU)


@Norbert - ob 25 oder 30,99 ist mir eigentlich schnuppte, mir ging es in der Hauptsache nur darum das dein Beispiel ja nicht nur
ein CPU-Tausch bedeutet, daher habe ich mal für den TO schauen wollen was besser ist UND passt, was leider schief lief  .
Aber was du da von Äpfel und Birnen geschrieben hast - das passt nicht zu meiner Antwort auf die du dich ja bezogen hast.
Ich habe mich lediglich auf einen anderen (Vergleich/)Test bezogen.
-> http://cpu.userbenchmark.com/Faq/What-is-single-core-mixed-CPU-speed/77

"der 8700K lässt sich schliesslich auch übertakten... was niemand macht der von seinen Erzeugnissen abhängig ist, zumindest nicht in der benannten Dimension bzw. nur mit aufwendiger Kühlung."

Ähhm. Disqualifizierst du dich gerade von jeder fachlichen Gesprächsgrundlage oder ist mir einfach nur zu heiß im Büro?
Wenn ich deine Aussage viel aber richtige Interpretiere: Dann wäre deine CPU auch nur lahm und vielleicht 10% schneller wie der 6800K 
Dir ist schon klar das alle Benchmarks mit der vom Hersteller freigegebenen, absolut problemlosen und automatisch gesteuerten Übertaktung erfolgt?
Und dementsprechend auch die Resultate darauf basieren?

Und ich denke die Nasa schaltet den Turbo auch nicht aus weil sie mit wichtigen Daten hantieren scnr.

Also: Übertaktung fängt bei mir da an wo  es der Hersteller nicht von Haus aus angegeben hat,
in dem Fall i7-8086K wäre es also alles über 5.0GHz (und beim i7-8700K alles über 4.7Ghz).

Wobei der TO ja wirklich Hand anlegt nach den Daten zu urteilen (3.8 GHz auf 4.2Ghz angehoben),
bei den 8700K/8086K wären auch bis über 7Ghz drin  - Gegenüber 4.2 sicher eine ordentliche Steigerung

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Norbert_Grund
Mitglied
 


Sehen Sie sich das Profil von Norbert_Grund an!   Senden Sie eine Private Message an Norbert_Grund  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Norbert_Grund

Beiträge: 367
Registriert: 09.08.2001

erstellt am: 27. Jul. 2018 18:19    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für NoiseBomb 10 Unities + Antwort hilfreich

der offiz. Turbo-Takt des i7-8700K beträgt 4,7 GHz, beim i7-6800K des OPs 3,8 GHz. Ändert aber natürlich nichts an dem o.g. Geschwindigkeits-Unterschied (der logischerweise mit der Turbo-Taktung gemessen wurde, was sonst).

Von benutzerdefinierten Übertaktungen, speziell in dem von dir beschriebenen Bereich (über 7 GHz), halte ich nicht viel, da ist mir sowohl meine Arbeit als auch die Hardware zu schade für... kann natürlich jeder selbst entscheiden.

Frohes Kochen 

------------------
www.posh.de

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2018 CAD.de | Impressum | Datenschutz