Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Allgemeines in Elektrotechnik u. Elektronik
  Magnetfeld löst Schrauben?

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Magnetfeld löst Schrauben? (1091 mal gelesen)
TurboToby
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von TurboToby an!   Senden Sie eine Private Message an TurboToby  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für TurboToby

Beiträge: 280
Registriert: 15.09.2004

Inventor 10
AutoCAD Mechanical 2006
Pro/E Wildfire

erstellt am: 09. Sep. 2009 13:36    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo,

mal eine Frage!
Ist es möglich das Schrauben (Zylinderkopschrauben) von einem Magnetfeld gelöst werden können?
Folgende Situation:
Wir bauen Widerstandsschweißanlagen. Um den Schweißstrom zu erzeugen wird ein Travo (Bsp. 150kVA)
benutzt. Kann es wirklich sein das sich Schrauben die sich in der Nähe des Magnetfeldes befinden lösen?
Ich meine Schrauben sind nicht ganz Rotationssymetrisch aber wo soll das Magnetfeld angreifen um sie zu
lösen?

Danke im Voraus!

Gruß Toby

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Fyodor
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dipl.-Ing.(FH) Maschinenbau



Sehen Sie sich das Profil von Fyodor an!   Senden Sie eine Private Message an Fyodor  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Fyodor

Beiträge: 2509
Registriert: 15.03.2005

erstellt am: 09. Sep. 2009 13:49    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für TurboToby 10 Unities + Antwort hilfreich

Das halte ich für extrem unwahrscheinlich.

------------------
Cheers,
    Jochen

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Micki0815
Mitglied
Elektrotechniker


Sehen Sie sich das Profil von Micki0815 an!   Senden Sie eine Private Message an Micki0815  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Micki0815

Beiträge: 371
Registriert: 05.01.2007

Windows XP
ELCAD 7.3-7.6
EB 5.2
Lap Top Dell
Intel Core 2 / 2,0GHz /
2GB RAM / 64 Bit Betsys

erstellt am: 09. Sep. 2009 13:53    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für TurboToby 10 Unities + Antwort hilfreich

Kann es vielleicht sein das ihr große Temperatur unterschiede habt.

Längere Zeit Vollast das Trafos bringt vielleicht hohe Umgebungstemperaturen(Arbeitszeit).
Längere Zeit Stillstand das Trafos bringt vielleicht die Umgebungstemperaturen wieder runter (Wochenende? Nacht).

Das Phänomen sieht man öfters auch auf Blechdächern das die Schrauben und Nägel rauswandern.
In diesem Fall Witterungsbedingt

Gruß Gernot

------------------
Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand.
Den jedermann ist überzeugt das er genug davon hat.    
JAGEN&SAMMELN

[Diese Nachricht wurde von Micki0815 am 09. Sep. 2009 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

TurboToby
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von TurboToby an!   Senden Sie eine Private Message an TurboToby  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für TurboToby

Beiträge: 280
Registriert: 15.09.2004

Inventor 10
AutoCAD Mechanical 2006
Pro/E Wildfire

erstellt am: 09. Sep. 2009 13:55    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Also die Schrauben sind schon Temperaturen ausgesetzt... Sie befestigen beispielsweise den Elektrodenhalter.
Es gibt immerwieder temperaturspitzen wenn grad eine Schweißung durchgeführt wird.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Micki0815
Mitglied
Elektrotechniker


Sehen Sie sich das Profil von Micki0815 an!   Senden Sie eine Private Message an Micki0815  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Micki0815

Beiträge: 371
Registriert: 05.01.2007

erstellt am: 09. Sep. 2009 14:44    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für TurboToby 10 Unities + Antwort hilfreich

Dann fass mal hin wenn du es keine 5 sekunden aushältst ist zu heis! 

Ne Spass beiseite ich würd für die Befestigung folgende Sicherungen versuchen

Federring in Kombination mit Konter Muttern

Nord Lock scheiben

oder es gibt auch noch Schrauben mit einer Art dreieckigem Gewinde ich weis jetzt leider nicht welche Din Nummer die haben kenn Sie nur vom Rittal Kleinmaterial her. Die halten in  normalen Gewinde auch verdammt gut.

Kleben fällt bei erwärmung meiner Meinung nach aus.

Gruß Gernot

------------------
Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand.
Den jedermann ist überzeugt das er genug davon hat. 
JAGEN&SAMMELN

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

TurboToby
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von TurboToby an!   Senden Sie eine Private Message an TurboToby  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für TurboToby

Beiträge: 280
Registriert: 15.09.2004

Inventor 10
AutoCAD Mechanical 2006
Pro/E Wildfire

erstellt am: 09. Sep. 2009 15:07    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Also es geht mir eigentlich nicht so um die Schraubensicherung an sich... es geht mehr darum ob es technisch möglich ist das ein Magnetfeld eine Schraube ausgerechnet löst...

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

TurboToby
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von TurboToby an!   Senden Sie eine Private Message an TurboToby  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für TurboToby

Beiträge: 280
Registriert: 15.09.2004

Inventor 10
AutoCAD Mechanical 2006
Pro/E Wildfire

erstellt am: 09. Sep. 2009 15:09    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Also es geht mir eigentlich nicht so um die Schraubensicherung an sich... es geht mehr darum ob es technisch möglich ist das ein Magnetfeld eine Schraube ausgerechnet löst...

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

TurboToby
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von TurboToby an!   Senden Sie eine Private Message an TurboToby  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für TurboToby

Beiträge: 280
Registriert: 15.09.2004

Inventor 10
AutoCAD Mechanical 2006
Pro/E Wildfire

erstellt am: 09. Sep. 2009 15:32    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Also es geht mir eigentlich nicht so um die Schraubensicherung an sich... es geht mehr darum ob es technisch möglich ist das ein Magnetfeld eine Schraube ausgerechnet löst...

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

bgischel
Moderator
...und Dippel-Ing ET...




Sehen Sie sich das Profil von bgischel an!   Senden Sie eine Private Message an bgischel  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für bgischel

Beiträge: 15701
Registriert: 09.03.2001

Mal so
allgemein und
insgesamt
gesehen...

erstellt am: 09. Sep. 2009 15:34    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für TurboToby 10 Unities + Antwort hilfreich

Ein Beitrag reicht auch... 

------------------
 
P8 Magic | P8 FAQs | Eplan Downloads | Historie | Hilfe | Suchen | Finden | Fragen | Geprüft

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

ralfm
Moderator
Elektrozeichner




Sehen Sie sich das Profil von ralfm an!   Senden Sie eine Private Message an ralfm  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für ralfm

Beiträge: 4275
Registriert: 21.08.2003

Win XP: WSCAD 4.0 bis 5.5, EPLAN P8 bis 1.9,
EPLAN 5.30 bis 5.70.
Win 7 64bit, Xeon, 32GB: P8.2.0...2.4 + Fluid

erstellt am: 09. Sep. 2009 15:38    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für TurboToby 10 Unities + Antwort hilfreich

Wie hiess der Schweizer noch schnell, der Löffel verbogen hat?
Vielleicht mal die Blechpakete fest zusammen schrauben?

Wie hiess der Schweizer noch schnell, der Löffel verbogen hat?
Vielleicht mal die Blechpakete fest zusammen schrauben?

Wie hiess der Schweizer noch schnell, der Löffel verbogen hat?
Vielleicht mal die Blechpakete fest zusammen schrauben?

------------------
Grüße
Ralf

--------------

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

TurboToby
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von TurboToby an!   Senden Sie eine Private Message an TurboToby  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für TurboToby

Beiträge: 280
Registriert: 15.09.2004

Inventor 10
AutoCAD Mechanical 2006
Pro/E Wildfire

erstellt am: 09. Sep. 2009 15:44    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Leute, schreibt bitte nur was hier rein wenn ihr sachlich mitdiskutieren wollt, danke.
Hatten eben ein prob mit dem Server deswegen wahrscheinlich der Doppelpost.

@ralfm
Als Moderator so ein Spampost... oh oh oh. Sorry aber das konnte ich mir jetzt echt
nicht verkneifen! 

[Diese Nachricht wurde von TurboToby am 09. Sep. 2009 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

robroy55
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Selbständiger Konstrukteur Elektrotechnik



Sehen Sie sich das Profil von robroy55 an!   Senden Sie eine Private Message an robroy55  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für robroy55

Beiträge: 2396
Registriert: 13.07.2005

Elcad V5/V7 Prof.
EngineeringBase V6 Prof./Power/EVU
Eplan V5/P8 Prof.
Sigraph(SPEL-D) V5/V8/V9/V10
Wscad V4/V5/Suite Prof.
Ruplan V4.7/V4.8 Std/EVU
Autocad LT 2007

erstellt am: 09. Sep. 2009 16:08    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für TurboToby 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Toby,

wie kommst du auf die Vermutung, dass es was mit dem Magnetfeld zu tun hat?

Also ich tendiere da schon eher in Richtung Gernot, vielleicht ist es ja wirklich eine temperaturbedingte Erscheingung. Ich denke mal da kommt man nur mit "Try and error" drauf. Vielleicht mal die angesprochenen Schrauben etc. probieren und schauen ob es immer noch passiert.

------------------
Grüße aus Frangn
Rob

Je mehr Käse, desto mehr Löcher. Je mehr Löcher, desto weniger Käse. Also: Je mehr Käse, desto weniger Käse! ODER? (Aristoteles)

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

BerntStein
Mitglied
Ingenieur


Sehen Sie sich das Profil von BerntStein an!   Senden Sie eine Private Message an BerntStein  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für BerntStein

Beiträge: 176
Registriert: 15.01.2007

erstellt am: 09. Sep. 2009 16:23    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für TurboToby 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo,

klar kann das Magnetfeld Schrauben lösen !!
Allerdings dreht das Feld da wohl nicht die Schraube, sondern die Schwingungen durch sich-änderndes Magnetfeld erschüttern die Verbindung...vielleicht.

Temperatur tut ein übriges. Grad wenn man Kupfer/Alu etc. klemmt. Es kann auch zu großem Setzen durch Kriechen kommen. (Reinkupfer, Reinalu usw.)

Abhilfe:
meeehr Klemmlänge !! Kurze dicke Schraubverbindungen sind Schwingungen nicht gewachsen.
Es wird mehr elastische Vorspann-Dehnung des Schaftes benötigt. Ein paar mal Gewinde-nenndurchmesser oder Dehnschaftschrauben.

Gegenfrage:
Macht Ihr auch Mikro-Schweissanlagen? Bräuchte da wat...z.B.Inverter Richtung 3-5KVA

Grüssle

Bernt

------------------
Mach was Du willst - aber will das richtige.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Micki0815
Mitglied
Elektrotechniker


Sehen Sie sich das Profil von Micki0815 an!   Senden Sie eine Private Message an Micki0815  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Micki0815

Beiträge: 371
Registriert: 05.01.2007

Windows XP
ELCAD 7.3-7.6
EB 5.2
Lap Top Dell
Intel Core 2 / 2,0GHz /
2GB RAM / 64 Bit Betsys

erstellt am: 09. Sep. 2009 16:24    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für TurboToby 10 Unities + Antwort hilfreich

Was eventuell noch sein könnte

Wenn der Trafo laut brummt könnte es auch auf ein schlechte Verarbeitung oder alterserscheinungen des Trafos hindeuten.

Falls das Brummen ausreicht das sich die Schrauben lösen,
(was ich eigentlich nicht glaube, aber unter umständen sein könnte)

mal die Schrauben des Eisenkerns nachziehen.

Gruß Gernot

------------------
Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand.
Den jedermann ist überzeugt das er genug davon hat. 
JAGEN&SAMMELN

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

ralfm
Moderator
Elektrozeichner




Sehen Sie sich das Profil von ralfm an!   Senden Sie eine Private Message an ralfm  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für ralfm

Beiträge: 4275
Registriert: 21.08.2003

Win XP: WSCAD 4.0 bis 5.5, EPLAN P8 bis 1.9,
EPLAN 5.30 bis 5.70.
Win 7 64bit, Xeon, 32GB: P8.2.0...2.4 + Fluid

erstellt am: 09. Sep. 2009 16:27    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für TurboToby 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Ist es möglich das Schrauben (Zylinderkopschrauben) von einem Magnetfeld gelöst werden können?

SPAM oder nicht SPAM: Was für Schrauben? Testweise vielleicht mal nen Schlosser mit ner VA-Schraube ran lassen.

------------------
Grüße
Ralf

--------------

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Schmeichler
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Schmeichler an!   Senden Sie eine Private Message an Schmeichler  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Schmeichler

Beiträge: 81
Registriert: 01.09.2009

EPLAN 5.70, EPLAN-P8 1.8.5 (EPLAN P8 1.9.x)

erstellt am: 11. Sep. 2009 12:48    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für TurboToby 10 Unities + Antwort hilfreich

Die Frage ist, ob hier die Ursache "Magnetfeld" ausgeschlossen werden soll, oder ob es in dem Anwendungsfall ein Lösen durch Sekundäreinwirkung (z.B. 50Hz-Brummen) möglich ist?

Bei den Sekundärwirkungen könnte ich mir das schon eher vorstellen...

------------------
--------------------------------------------
Irgendwann bin ich auch mal ein Profi. Ob ich das noch erlebe...

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

MarvenG92
Mitglied
Hardwareplaner

Sehen Sie sich das Profil von MarvenG92 an!   Senden Sie eine Private Message an MarvenG92  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für MarvenG92

Beiträge: 4
Registriert: 27.01.2017

Hardware: Kundenabhängig
Software: Prinzipel Kundenabhängig
CAE Software: Eplan 5.7.x
Eplan P8 2.1.x
2.2.x
2.3.x
2.4.x

erstellt am: 13. Feb. 2017 11:22    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für TurboToby 10 Unities + Antwort hilfreich

Ich bin jetzt kein Profi aber ich behaupte mal das ein lösen der Schraube durch die magnetische Einwirkung zu einer Wahrscheinlichkeit von >99% ausgeschlossen werden kann.

Das Magnetfeld kann die Schraube nicht lösen. Anderst sieht es aus wenn die Schraube wie ein Gleichstrommotor funktioniert:
Hier ein Youtube Video dazu
Dies ist jedoch relativ unwahrscheinlich außer du hast zufällig ne Spannung angelegt 

Die Sekundär Wirkung des Magnetfeldes kann jedoch durchaus eine Schraube lösen:
-Wärme
-Schwingung bei Wechselfelder (Magnetostriktion)

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2017 CAD.de