Hot News:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Autodesk GIS Produkte
  Georeferenzierung Orthophotos

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Georeferenzierung Orthophotos (5176 mal gelesen)
carmelli76
Mitglied
CAD/GIS Teamleitung


Sehen Sie sich das Profil von carmelli76 an!   Senden Sie eine Private Message an carmelli76  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für carmelli76

Beiträge: 553
Registriert: 05.07.2004

Autodesk Civil 3D 2016
Revit 2016
Vault 2016

erstellt am: 26. Jul. 2013 08:30    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Liebe Gemeinde,

Ich muss für ein recht großes Gebiet (über 50ha) digitale Orthophotos (10cm Bodenauflösung) (liegen als Tif mit Worldfile (tfw) vor) georeferenzieren.
Wie das geht (mit mapinsert) ist mir bekannt.

Ich habe ein paar Fragen:
1.
Nun sind das ja hammergroße Tifs (90x290 MB). Ich habe mir das jetzt schon in 3 Abschnitte aufgeteilt (also pro Datei ca. 30 Tifs georeferenziert) aber trotzdem dauert jedes zoomen, panen etc. wirklich lange.
Gibt es noch Einstellen, die ich machen kann, so dass beispielsweise nicht immer so oft Bilder geladen werden o.ä.
Oder muss ich das einfach akzeptieren und müsste mir dann für schnelles Arbeiten immer nur die gewünschten Kacheln laden, alle anderen im Referenzmanager entladen.

2.
Wir müssen die Daten (auf TFW-Ebene) in ein anderes Koordinatensystem überführen (nicht skalieren, nur schieben).
Wenn ich die Bilder einmal georeferenziert habe, wird dann noch auf die Worldfiles zugegriffen?
Meine Idee wäre gewesen, jetzt einfach die Koordinaten in den Worldfiles zu ändern und dann die Datei neu aufzumachan und... zack: alle Bilder sind verschoben.

Willkommen sind auch Tipps und Tricks zum Handeln der Datenmengen.

Vielen Dank im Voraus.
Grüße aus Berlin.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

carmelli76
Mitglied
CAD/GIS Teamleitung


Sehen Sie sich das Profil von carmelli76 an!   Senden Sie eine Private Message an carmelli76  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für carmelli76

Beiträge: 553
Registriert: 05.07.2004

Autodesk Civil 3D 2016
Revit 2016
Vault 2016

erstellt am: 26. Jul. 2013 10:23    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Also, Frage 2 hbe ich mir schon beantworten können:
http://www.cad-huebner.de/lisp.htm#gbild

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

RL13
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dipl.-Ing. Bauwesen


Sehen Sie sich das Profil von RL13 an!   Senden Sie eine Private Message an RL13  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für RL13

Beiträge: 2373
Registriert: 23.10.2008

erstellt am: 26. Jul. 2013 10:54    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für carmelli76 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo,

*.tif-Dateien mit Georeferenzierung über Worldfile (gleichnamige *.tfw-Dateien) sind gewöhnlich unkomprimierte "Bilddateien" und so eigentlich nicht wirklich GIS-geeignet.

Das Entscheidende für eine zügige Darstellung unter MAP ist die Umwandlung der "Bilder" in "echte georeferenzierte komprimierte und mit Pyramiden-Kachelung" versehene Dateien.
Hierfür hat sich das ECW-Format bewährt.

Vorteile:
1. die Georeferenzierung wird direkt in der Datei mitgespeichert also kein Worldfile mehr notwendig.
2. Durch die Kachelung ist der Bildaufbau enorm schnell. Realisiert wird das dadurch, dass eigentlich mehrere Bilder in Unterschiedlicher Auflösung gespeichert sind (so kann man sich das zumindest vorstellen) und je nachdem auf welchen Ausschnitt man gerade zoomt wird auch nur der in der vollen Auflösung dargestellt.
3. Komprimierung -> kleinere Dateien

Google mal nach "ECWCompressor" hier kannst Du Deine Tif in ecw umwandeln

Aber Achtung in der Gratisversion kannst Du max. 500MB große unkomprimierte Tif-Dateien umwandeln, Dürfte also bei Dir funktionieren.
Stapelverarbeitung ist auch möglich, damits mit Deinen 90 Dateien nicht zu lange dauert und Du keinen Krampf im Mausfinger bekommst

------------------
mfg Roman

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

carmelli76
Mitglied
CAD/GIS Teamleitung


Sehen Sie sich das Profil von carmelli76 an!   Senden Sie eine Private Message an carmelli76  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für carmelli76

Beiträge: 553
Registriert: 05.07.2004

Autodesk Civil 3D 2016
Revit 2016
Vault 2016

erstellt am: 26. Jul. 2013 19:41    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Das mit den ECW-Dateien klingt gut.
Problem nur hier: Wenn ich das richtig verstanden habe und man kein Rasterdesign hat, dann geht das Ganze nur, wenn man die Rasterdesign Object Enablers installiert.
Wir müssen die Daten aber auch an andere Projektbeteiligte ausliefern und dann jedes Mal die Erklärung mit den Objekt-Enablers mit liefern...
Kommt mir gerade umständlich vor.
Muss ich mir noch mal durch den Kopf gehen lassen.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Guenther P
Mitglied
Techniker


Sehen Sie sich das Profil von Guenther P an!   Senden Sie eine Private Message an Guenther P  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Guenther P

Beiträge: 1133
Registriert: 14.05.2010

AutoCAD 11 -->
--> AutoCAD Civil 3D 2017 64bit SP1.1
--> Autodesk InfraWorks 360
Autodesk Infrastructure Design Suite Premium 2017 64bit
OoC, HMap
Windows 7 x64 Enterprise SP1
Lenovo ThinkCentre M800 MT
Intel Core i7-4770 @3.40GHz 3.40 GHz
32,0 GB RAM
NVIDIA Quadro K2000D
2*24"
HP EliteBook Revolve 810

erstellt am: 29. Jul. 2013 08:35    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für carmelli76 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von carmelli76:

Wie das geht (mit mapinsert) ist mir bekannt.

Hi,

probier doch die Tiff´s per FDO (Datenverbindung --> Rasterbild zuordnen) einzufügen.
WICHTIG: "In einem Layer kombinieren"

sollte besser performen

HTH

------------------
- gü -

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

RL13
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dipl.-Ing. Bauwesen


Sehen Sie sich das Profil von RL13 an!   Senden Sie eine Private Message an RL13  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für RL13

Beiträge: 2373
Registriert: 23.10.2008

erstellt am: 30. Jul. 2013 15:32    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für carmelli76 10 Unities + Antwort hilfreich

Also per mapiinsert Bilder zu laden ist der falsche Weg hier funktionieren auch nur Standardbildformate wie tif und jpg !!!

Du musst per FDO die Bilder laden und gruppieren, wie Günther auch schon geschrieben hat.
Hier funktioniert auch das ECW-Format!!!

------------------
mfg Roman

[Diese Nachricht wurde von RL13 am 30. Jul. 2013 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

LaPla
Mitglied
Landschaftsarchitekt


Sehen Sie sich das Profil von LaPla an!   Senden Sie eine Private Message an LaPla  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für LaPla

Beiträge: 561
Registriert: 08.10.2004

erstellt am: 30. Jul. 2013 16:15    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für carmelli76 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo,
Ausliefern an den AG ist meist ein schwieriges Thema. Wenn AG mit gleicher Software arbeiten, kein Problem. Bei anderer Software muß der AG viel nachjustieren, damit der die gleiche Darstellung bekommt. Das muß klar sein.
GIS bedeutet IMHO, dass viele einzelne Dateien in einem Projekt(hier in MAP)zusammengestellt, dargestellt, eventuel manipuliert werden und dann noch Layoutelemente dazukommen. Die einzenlen GIS-Dateien können mit Grafik und Sachdaten in jedem GIS-Paket wieder dargestellt werden. Zeichenreihenfolge, thematische Darstellungen aus den Attributen usw. gehen im anderen System verloren.
Ein Kompromiss ist das "zerquetschen" des MAP-Projekts in eine DWG-Datei(Speicheren als DWG)und dann übermitteln mit eTransmitt. Das ist dann aber nicht mehr GIS!
Schön wäre es, wenn eTransmitt auch auf MAP-Projekte anwendbar wäre.

Gruß Jörg

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

CAD-Huebner
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Verm.- Ing., ATC-Trainer



Sehen Sie sich das Profil von CAD-Huebner an!   Senden Sie eine Private Message an CAD-Huebner  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für CAD-Huebner

Beiträge: 9554
Registriert: 01.12.2003

AutoCAD 2019, Civil 3D, MAP 3D, MDT, RD, Infraworks
Inventor 2020, Win10Pro

erstellt am: 30. Jul. 2013 17:14    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für carmelli76 10 Unities + Antwort hilfreich


MAP-ETRANSMIT.jpg

 
Zitat:
Original erstellt von LaPla:
...Schön wäre es, wenn eTransmit auch auf MAP-Projekte anwendbar wäre.

Gruß Jörg



Ist es doch!
Allerdings können logischerweise nur dateibasierte GIS-Quellen (SHP, SDF) mit in das Paket aufgenommen werden, WMS Dienste und Verbindungen zu Datenbanken bleiben lediglich in der DWG verlinkt.
Mit Bild oder MAPIINSERT zugeordnete Bilder werden direkt kopiert.

Über MAPCONNECT verbundene Rasterbasierte Bilddatenquellen werden bei ETRANSMIT als (offline) PNG Bilder mit der aktuell gezeigten Auslösung im Unterordner Textures gespeichert (und sind damit wenig brauchbar). Die Originalbilder muss man in dem Fall separat zum Paket hinzufügen.


Sollen ECW Dateien verlinkt werden, muss man bis 2011 Autodesk Rasterdesign verwenden oder den Rasterdesign Object Enabler installieren. Ab 2012 wird auch das Format von MAPIINSERT direkt unterstützt.


------------------
Mit freundlichem Gruß

Udo Hübner
www.CAD-Huebner.de

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

RL13
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dipl.-Ing. Bauwesen


Sehen Sie sich das Profil von RL13 an!   Senden Sie eine Private Message an RL13  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für RL13

Beiträge: 2373
Registriert: 23.10.2008

erstellt am: 31. Jul. 2013 11:50    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für carmelli76 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo carmelli76,

was bedeutet bei Dir Daten an "Projektbeteiligte" ausliefern konkret?

Die Nutzung von DOP Luftbildern unterliegt in der Regel rechtlichen Einschränkungen, welche die Weitergabe verbietet.
Bei 26 GB Daten willst Du doch nicht wirklich alle Luftbilder weitergeben?

Wenn es Dir darum geht, dass innerhalb eures Planungsbüros mehrere "Projektbeteiligte" an dem Projekt mit Civil oder MAP arbeiten sollen -> Luftbilder in ECW umwandeln und auf einen Server legen. Auf den Standort können dann alle "Projektbeteiligte" per MAPCONNECT auf die Bilder zugreifen.

Wenn nur ausschnittweise Luftbilder reichen und mit Autocad weitergearbeitet werden soll ->
1) Rechte Maus im Aufgabenfenster auf den Luftbildlayer -> "Raster neu berechnen" (speichert das Luftbild im Tempordner mit optimierter Auflösung und im angezeigten Bildausschnitt)
2) _mapexportcurrentmaptodwg (speichert DWG als AutoCAD-Zeichnung)
3) neue Datei öffnen _ETRANSMIT (Alle XREF-Anhange inkl. Luftbilder werden gezippt)

------------------
mfg Roman

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz