Hot News:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Autodesk GIS Produkte
  Performance im Bezug auf Datenverbindungen

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Performance im Bezug auf Datenverbindungen (667 mal gelesen)
Iwan3110
Mitglied
Informatikkaufmann


Sehen Sie sich das Profil von Iwan3110 an!   Senden Sie eine Private Message an Iwan3110  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Iwan3110

Beiträge: 42
Registriert: 24.11.2008

erstellt am: 22. Mrz. 2010 09:52    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo zusammen,

ich habe ein Problem mit den Schulungsrecourcen von AutoCAD Map 3D 2010.

Beim verwenden der Bilddateien, die von Autodesk zur Verfügung gestellt werden, „ruckelt“ das Model beim zoomen oder pannen. Ich muss pro Mausradklick ca. 15 sec warten bis Anzeigen sich regeneriert hat. Das ist beim Zeichnen eines Polygon sehr nervig.

Infos zur Zeichnung:
Das ist ein Beispielprojekt aus der Hilfe von Autodesk. Damit möchte ich mich in die Funktionen von MAP einarbeiten. Es sind 5 Luftbilder die über eine Datenverbindung der Zeichnung hinzugefügt wurden.

Mein System:
Win Vista Business Edition; Intel Core 2 Duo 3.16 GHz; 4GB RAM, 6 GB virtueller Speicher; NVIDIA GeForce 8400 GS 512MB (Treiberstand: 11.01.2010)

Meine Frage ist: kann man die Verarbeitung von verbundenen Luftbildern in MAP optimieren, außer diese Bilder auszuschalten?

Bin dankbar für jede Anregung und Vorschlag.

Mit freundlichen Grüßen

Iwan

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP


Ex-Mitglied

erstellt am: 22. Mrz. 2010 17:08    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

Hi,

probiert mal die Einstellungen in MAPIOPTIONS. Da kannst Du Bildqualität und reservierten Speicher justieren.

- alfred -

------------------
www.hollaus.at

Iwan3110
Mitglied
Informatikkaufmann


Sehen Sie sich das Profil von Iwan3110 an!   Senden Sie eine Private Message an Iwan3110  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Iwan3110

Beiträge: 42
Registriert: 24.11.2008

erstellt am: 23. Mrz. 2010 10:44    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Alfred,

habe versucht die Optionen anzupassen. Den Speicher auf 1024 MB hochgesetzt, die Bildqualität auf "Entwurf" runter gesetzt. An den Pixel pro Einheit Veränderungen gemacht. Es ruckelt immer noch so wie vorher.

Hast du eine Empfehlung wie die MAPIOPTIONS eingestellt werden sollten?

Danke im Voraus.

Iwan

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP


Ex-Mitglied

erstellt am: 23. Mrz. 2010 10:55    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

Hi,

bzgl. MAPIOPTIONS (ich hab jetzt nicht nachgelesen), ich glaube aber, diese Option muss vor Referenzieren der Bilder gesetzt werden. Ob das mit 'im nachhinein umdrehen' auch hilft, weiss ich nicht, glaube mich aber erinneren zu können, dass NEIN.

Es gab auch schon mal einen Thread, in dem der Unterschied der Performance zwischen FDO und MAPIINSERT angesprochen wurde. Und in diesem Thread (den ich nicht finde, ich besuch mal runkelruebe, da muss es ja irgendwas geben, dass er/sie immer sofort und alles findet  ) wurde nahezu bewiesen, dass MAPIINSERT (wenn man die Features von FDO nicht braucht, z.B. Ab-/Zuschalten abhängig von Maßstab) schnellere Performance zulässt. Probier mal (und berichte  ).

- alfred -

------------------
www.hollaus.at

Iwan3110
Mitglied
Informatikkaufmann


Sehen Sie sich das Profil von Iwan3110 an!   Senden Sie eine Private Message an Iwan3110  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Iwan3110

Beiträge: 42
Registriert: 24.11.2008

erstellt am: 23. Mrz. 2010 15:58    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Alfred,

vielen Dank für die ganzen Infos. Mit deiner Hilfe bin ich in dem Thema schon bisl weiter.
Den Befehl "MAPIINSET" habe ich ausprobiert. Was mich gewundert hat ist: warum die Beispieldaten aus dem MAP Tutorial im jp2-Format vorliegen. Das fürte dazu, dass ich die nicht sofort einfügen konnte sondert erst umwandeln in tiff-Format. Die Korrelationsdateie mussten auch umbenannt werden (von j2w-Format in tfw-Format). Das Ergebnis lässt sich sehen. Die Bilder sind georefernziert und es ruckelt nicht mehr.

Eine grundsätzliche Frage ist aber noch offen. Warum werden im MAP Tutorial(...\Programm\AutoCAD MAP 3D 2010\Help\MAP 3D Tutorial) Daten zur verfügung gestellt, die die Perfomance der Standarteinstellung so an ihre Leistungsgrenze bringen?

Vielen, vielen Dank nochmal!

Iwan

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP


Ex-Mitglied

erstellt am: 23. Mrz. 2010 16:09    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

Hi,

>> Warum werden im MAP Tutorial ... Daten zur verfügung gestellt, die die Perfomance
>> der Standarteinstellung so an ihre Leistungsgrenze bringen?

Ich kann nicht (vor allem will ich nicht  ) für Autodesk sprechen. Nur eines sei dazugesagt, mit GIS-Daten kannst Du immer eine größere Datenmenge laden als die Graphikkarte, der Speicher, der Prozessor verkraftet.

Und ich glaube doch, dass FDO Annehmlichkeiten bietet (und mehr Zukunft bietet), die es wert sind, zu verwenden. FDO kann z.B. Bildpyramiden bauen und lädt bei Bedarf diese Bilder nur in der Auflösung in die Graphik, die dem Ausschnitt entspricht, davon ist die Map-Funktion noch weit entfernt (fraglich, ob's überhaupt mal dorthin kommt, wenn sich FDO so weiterentwickelt).

Diese Bildpyramidenrechnung bedeutet einerseits Zeit zum Rechnen, aber auf der anderen Seite größere Datenmengen bei gleichem Hauptspeicher. Natür lich kann man dann von Projekt zu Projekt entscheiden, mit welcher Technik man/Frau arbeiten will.

Es empfiehlt sich auch, wenn oft mit Luftbildern gearbeitet wird, sich mal andere FDO-Provider anzusehen (www.osgeo.org).

- alfred -

------------------
www.hollaus.at

Iwan3110
Mitglied
Informatikkaufmann


Sehen Sie sich das Profil von Iwan3110 an!   Senden Sie eine Private Message an Iwan3110  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Iwan3110

Beiträge: 42
Registriert: 24.11.2008

erstellt am: 24. Mrz. 2010 08:54    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Alfred,

hattest du schon mit runkelruebe kontakt bezüglich dem einen thread im forum? Ich würde den gern durchlesen, weil mich das jez erst recht interessiert.

Wäre super wenn du oder runkelruebe den hier verlinken würden.

Vielen, vielen Dank für dein Hilfe

Iwan

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP


Ex-Mitglied

erstellt am: 24. Mrz. 2010 10:01    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

Hi,

runkelruebe   ist nicht mein Suchbeauftragter; die Bitte, mir einen der Threads zu finden, den ich suche, wäre wohl unangebracht. 

>>>Der hier<<< wärs gewesen.

- alfred -

------------------
www.hollaus.at

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz