Hot News:

Unser Angebot:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Netzzugänge
  Erfahrung mit LTE?

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Erfahrung mit LTE? (878 mal gelesen)
tanzbaer1963
Mitglied
Maschinenbautechniker, Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von tanzbaer1963 an!   Senden Sie eine Private Message an tanzbaer1963  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für tanzbaer1963

Beiträge: 824
Registriert: 15.02.2007

Office
PRDSU 2015 & 2018 Ultimate
Win 10 64
Home
C2D 2*2,13GHz 4GB-Ram Quaddro FX1500
Win 7 64
PDS 2014

erstellt am: 04. Jun. 2013 09:13    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Moin Kolleginnen und Kollegen,

die Überschrift sagt es schon. Meine Frage, wer von Euch hat schon Erfahrungen mit LTE sammeln können?
Dabei interessiert mich in erster Linie der Einsatz als DSL-Ersatz.

Hintergrund:
Krefeld-Innenstadt ist DSL-mäßig ja recht gut ausgestattet, doch in den Randgebieten sieht es doch recht mager aus. Die 384kb/s Down- und 92kb/s Upstream zehren doch ziemlich an den Geduldsfäden.
Gut, aus den Anfängerzeiten der Computertechnik bin ich da noch anderes gewohnt (je nach Modem 1200 bis 2400 Baud, ja man konnte jedes Bit hören ).
Doch bei dem heutigen Datenaufkommen ......
Kurzum, ich habe die Nase voll von der Eieruhr. Ein Upgrade der DSL-Leitungen ist seitens des magentafarbenen Providers aber erst einmal nicht in Sicht.

Alternative: LTE?
Hier ist der Ausbau im letzten Monat schon recht gut voran geschritten, sowohl in der 800MHz-(50Mb/s), als auch der 1800MHz-Technik (100Mb/s).
Okay, wieviel davon letztendlich an meiner Antenne ankommen würde, hängt u.a. von der Entfernung zum nächsten Sendemast, Routerposition (werde ich wahrscheinlich unterm Dachfirst montieren, vielleicht auch externe Antenne), aber auch von der Nachbarschaft ab (wer schielt dort noch auf diese Technik).
Die Frage mit dem Datenvolumen habe ich für mich schon klären können. Es kommen zwei Tarife in Frage, entweder die 50Mb/s-Technik mit bis zu 15GB/Mon. oder die 100Mb/s-Technik mit bis zu 30GB/Mon.
Nachdem ich meine Transfervolumina in den letzten beiden Monaten mal aufgezeichnet habe, darf ich hier feststellen, dass ich selbst im 15GB-Tarif noch ausreichend Luft nach oben habe, bevor die Drosselung greifen würde.

Aber gut, mit 384kb/s habe ich ja mittlerweile meine Erfahrung .

Also Leutz, wer kann und will von seinen Erfahrungen mit dieser Technik berichten?

------------------
Gruß Ingo

Theorie ist,wenn man alles weiß und nichts funktioniert. Praxis ist,wenn alles funktioniert und keiner weiß warum.
Bei mir wird Theorie und Praxis vereint: Nichts funktioniert und keiner weiß warum!   

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

RSchulz
Moderator²
Teamleader IT-CAD



Sehen Sie sich das Profil von RSchulz an!   Senden Sie eine Private Message an RSchulz  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für RSchulz

Beiträge: 5494
Registriert: 12.04.2007

erstellt am: 04. Jun. 2013 09:50    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für tanzbaer1963 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Ingo,

wie mit jedem Funktnetz ist natürlich entscheidend, wie gut du bestrahlt wirst  Regen, Bäume bzw. eben Dinge, die den Funkt stören oder einschränken, können kurzfristig immer zur Abschwächung bis hin zum Abbruch des Signales führen. Daher würde ich mich in jedem Fall erstmal schlau machen, wo genau die Funker stehen bzw. wie die Abdeckung aussieht. Ansonsten ist LTE in der Tat eine gute Alternative, wenn man sich mit den üblichen Blenderflatrates schon betraut gemacht hat und sich der Einschränkungen bzw. Limitierungen bewusst ist. Wenn ich das richtig verstanden habe, soll LTE oder andere Funktechnologie so oder so die Leitungen ablösen. So brauch man am Ende deutlich weniger ausbauen und bedient gleichermaßen alle Geräte.

------------------
MFG
Rick Schulz

Nettiquette (CAD.de)  -  Was ist die Systeminfo?  -  Wie man Fragen richtig stellt.  -  Unities

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

tanzbaer1963
Mitglied
Maschinenbautechniker, Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von tanzbaer1963 an!   Senden Sie eine Private Message an tanzbaer1963  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für tanzbaer1963

Beiträge: 824
Registriert: 15.02.2007

Office
PRDSU 2015 & 2018 Ultimate
Win 10 64
Home
C2D 2*2,13GHz 4GB-Ram Quaddro FX1500
Win 7 64
PDS 2014

erstellt am: 04. Jun. 2013 12:02    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Rick,

das Thema "Bestrahlung" ist mir noch sehr gut aus meiner CB-Funker-Zeit im Hinterstübchen hängen geblieben.
"Eine gute Antenne ist der beste Verstärker!"

Aus diesem Grund möchte ich auf jeden Fall einen Router mit ext. Antennenanschluss haben.
Sollte der normale Empfang nicht sicher genug sein, ich hab da schon eine Yagi-Uda ins Auge gefasst.

Anfrage über den Senderstandort läuft.

------------------
Gruß Ingo

Theorie ist,wenn man alles weiß und nichts funktioniert. Praxis ist,wenn alles funktioniert und keiner weiß warum.
Bei mir wird Theorie und Praxis vereint: Nichts funktioniert und keiner weiß warum!   

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

LK36
Ehrenmitglied
 MB-Techniker / Konstruktion


Sehen Sie sich das Profil von LK36 an!   Senden Sie eine Private Message an LK36  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für LK36

Beiträge: 1758
Registriert: 14.03.2002

erstellt am: 05. Jun. 2013 16:28    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für tanzbaer1963 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Ingo,

wir setzen hier sogar in der Firma auf LTE, da DSL auch nur mit einem 1000er-Anschluss zur Verfügung steht! Wir sind sehr positiv überrascht: stabil und flott! Ausfall, bzw. Neustart des Routers vielleicht 1x im halben Jahr. Besonders positiv: Upload fast gleich schnell wie Download, nicht dieser extreme Unterschied wie beim asynchronen DSL!
Aber wirklich extrem Standortabhänig ... darum prüfe erst, wer sich "ewig" bindet (Testhardware kommen lassen, oder Vertrag mit Ausstiegsklausel, o.ä.)!
Fakten: LTE 50 Mbit max., Realität: 20~30 Mbit.

------------------
Lutz

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

tanzbaer1963
Mitglied
Maschinenbautechniker, Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von tanzbaer1963 an!   Senden Sie eine Private Message an tanzbaer1963  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für tanzbaer1963

Beiträge: 824
Registriert: 15.02.2007

Office
PRDSU 2015 & 2018 Ultimate
Win 10 64
Home
C2D 2*2,13GHz 4GB-Ram Quaddro FX1500
Win 7 64
PDS 2014

erstellt am: 05. Jun. 2013 19:42    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Lutz,

danke auch für Dein Feedback.
Ich denke, die Entscheidung ist gefallen, zugunsten LTE.
Sendemast soll hier in der Nähe von KR-Forstwald stehen, ein Rückwechsel nach DSL ist möglich, wenn DSL mit einer größeren Bandbreite zur Verfügung steht sowieso (sofern man beim gleichen Provider bleibt).
Der Router Speedport LTE II hat Anschlüsse für externe Antennen und der mittlere Tarif mit 50Mb/s und 15GB Transfer (ich habe derzeit max 3-4GB/Mon.) passt schon.
Und wenn bei mir nur schon ein Viertel Deiner "Realität" ankommt, mach ich schon diesen  hier.

Für mich geht es in erster Linie auch um mein Büro. Ich muss nicht unbedingt auch noch in meiner wohlverdienten und sowieso schon kargen Freizeit vor dem Flatscreen hängen.
Aber man könnte schon manchmal      , wenn man eine 10MB-Zeichnung (heutzutage ja keine Seltenheit), bei einer Uploadrate von 60-80 kb/s, per Email zum Kunden schicken will *schnarch* .

------------------
Gruß Ingo

Theorie ist,wenn man alles weiß und nichts funktioniert. Praxis ist,wenn alles funktioniert und keiner weiß warum.
Bei mir wird Theorie und Praxis vereint: Nichts funktioniert und keiner weiß warum!   

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz