Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch::

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Heisse Eisen
  Dachboden nach oben hin öffnen. Querbalken weg?

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Dachboden nach oben hin öffnen. Querbalken weg? (9021 mal gelesen)
3D-Papst
Moderator





Sehen Sie sich das Profil von 3D-Papst an!   Senden Sie eine Private Message an 3D-Papst  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für 3D-Papst

Beiträge: 5172
Registriert: 11.06.2001

Herr, stärke mich in Geduld,
aber ZACK ZACK!!

erstellt am: 10. Nov. 2011 06:59    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat


Querbalken.jpg


Querbalken2.jpg

 
Moinsens,

mein nächstes großes Projekt, den Dachstuhl ausbauen und dämmen steht an. Gleich zu Beginn ne Frage.
Ich würde gerne die alte hölzerne "Abstellkammer" unter dem Spitzgiebel wegmachen und den Raum bis oben hin öffnen und dämmen. Nun sind da aber diese Querbalken von Dachseite zu Dachseite die das Gerüst (den Boden) für die obere "Abstellkammer" bilden.
Frage:
sind diese für die eigentliche Dachkonstruktion tragend (Steifigkeit?) und von Wichtigkeit? Oder kann man alles wegmachen und den Raum nach oben öffnen?
Der eigentliche Giebelbalken (heisst der Querbalken so der die Spitze des Daches bildet?) wird von einem riesigen Balken in Y-Form in der Raummitte gestützt und bleibt auch stehen.

LG
Papst

------------------
Der Papst empfiehlt: Richtig Fragen * Nettiquette * alte Suchfunktion * System-Info * Unities * CAD Freeware * Forenübersicht * Hilfeseite OSM * Moderatorenguide * 3D-Modelle

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Leo Laimer
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
CAD-Dienstleister



Sehen Sie sich das Profil von Leo Laimer an!   Senden Sie eine Private Message an Leo Laimer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Leo Laimer

Beiträge: 3816
Registriert: 24.11.2002

MDT4 bis MDT2008 (meine ex-Lieblinge)
IV2014 (Shelby im Test)
SWX 2012 (mein neuer Liebling)
Und die 13er ruhen alle brav in der Schachtel

erstellt am: 10. Nov. 2011 07:38    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

Ohne den Rest gesehen und statische Nachweise geführt zu haben muss man annehmen: Diese Zangen (so werden die bei uns genannt) sind lebensnotwendig.
Kannst Du ganz einfach mit Deinen Kids am Abend selber nachweisen:
Bastle ein "A", stell es auf den Tisch, drücke oben auf die Spitze - nix passiert.
Schneid den waggrechten Balken raus, drück wieder oben drauf - platt ist's.

------------------
mfg - Leo

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

3D-Papst
Moderator





Sehen Sie sich das Profil von 3D-Papst an!   Senden Sie eine Private Message an 3D-Papst  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für 3D-Papst

Beiträge: 5172
Registriert: 11.06.2001

Herr, stärke mich in Geduld,
aber ZACK ZACK!!

erstellt am: 10. Nov. 2011 07:44    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

Hallo Leo,

und du denkst dass der dicke Tragebalken (der an dem der Sicherungskasten hängt) mit seiner Y-Verstrebung (sieht man leider nicht) das Dach nicht alleine gegen Druck von oben absichern kann?
Diese Zangen sind an den Dachbalken rechts und links "nur" mit jeweils 1-2 Nägeln befestigt. Sieht nicht sehr stabil aus für mich als Laien.
Ich würde auch neue Zangen reinsetzen (weniger als jetzt drin sind) wenn es nicht anders gehen würde. Aber vermutlich komme ich um einen Statiker nicht herum 

Papst

------------------
Der Papst empfiehlt: Richtig Fragen * Nettiquette * alte Suchfunktion * System-Info * Unities * CAD Freeware * Forenübersicht * Hilfeseite OSM * Moderatorenguide * 3D-Modelle

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

ralficad
Plauderprofi V.I.P. h.c.
Konstrukteur



Sehen Sie sich das Profil von ralficad an!   Senden Sie eine Private Message an ralficad  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für ralficad

Beiträge: 9256
Registriert: 25.11.2005

AMD Athlon XP 2800;
2,08 GHz 1,0 GB RAM
WIN XP Prof., SP2
ACAD 2005 - nackig, EPT

erstellt am: 10. Nov. 2011 07:57    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

Zitat:
Original erstellt von 3D-Papst:
Hallo Leo,

und du denkst dass der dicke Tragebalken (der an dem der Sicherungskasten hängt) mit seiner Y-Verstrebung (sieht man leider nicht) das Dach nicht alleine gegen Druck von oben absichern kann?
Diese Zangen sind an den Dachbalken rechts und links "nur" mit jeweils 1-2 Nägeln befestigt. Sieht nicht sehr stabil aus für mich als Laien.
Ich würde auch neue Zangen reinsetzen (weniger als jetzt drin sind) wenn es nicht anders gehen würde. Aber vermutlich komme ich um einen Statiker nicht herum  

Papst


1. Statiker zu Rate ziehen, bedenke, dass bei einem 10m langen Haus und nur einem Stützpfeiler in der Mitte die Firstpfette 5m frei hängt (die Sparren tragen dann so gut wie nix mehr)
2. Diese Quersteifen würd ich schon aus optischern Gründen nicht wegnehmen. irgendwann willst du vllt. den Dachboden zu Wohnraum umgestalten (wer weiss schon, was die zukunft bringt??!!), dann wird das der schönste Raum im Haus, weil die Balken das optische highlight sein werden *jetztschonneidischbin* 

------------------
ralfi 
                                   

Selbes Getränk, neue Flasche.     Gardaseetippssuche

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Thomas Harmening
Plauderprofi V.I.P. h.c.
Arbeiter ツ



Sehen Sie sich das Profil von Thomas Harmening an!   Senden Sie eine Private Message an Thomas Harmening  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Thomas Harmening

Beiträge: 2719
Registriert: 06.07.2001

|ænn|
We work in the dark.
We do what we can.
We give what we have.
Our doubt is our passion
and our passion is our task.
The rest is the madness of art.

erstellt am: 10. Nov. 2011 08:03    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

Das Dach hat einen Firstbalken, somit könnten die Zagen dazu dienen den Zwischenboden zu bilden. Die Konstruktion des Zwischenbodens sieht auch sehr individuell aus   Edit: zumindest der vordere Teil.
Aber ob du die wegmachen darfst -da würde ich doch lieber jemanden fragen der sich das vor Ort anschaut und auch fachlich dazu qualifiziert ist.

Ps: ein 12 / 14 er Balken ist nicht dick  

[Diese Nachricht wurde von Thomas Harmening am 10. Nov. 2011 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Leo Laimer
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
CAD-Dienstleister



Sehen Sie sich das Profil von Leo Laimer an!   Senden Sie eine Private Message an Leo Laimer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Leo Laimer

Beiträge: 3816
Registriert: 24.11.2002

MDT4 bis MDT2008 (meine ex-Lieblinge)
IV2014 (Shelby im Test)
SWX 2012 (mein neuer Liebling)
Und die 13er ruhen alle brav in der Schachtel

erstellt am: 10. Nov. 2011 08:07    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

Habe mich bei meinem Zubau heuer im Frühjahr ausführlich mit solchen Dingen beschäftigt.
Einen statischen Nachweis für ein Dachgebälk zu führen ist mittlerweile eine ausgewachsene Wissenschaft geworden, nicht zuletzt durch Einführung der "Eurocodes".
Es fängt schon damit an, sehr umständlich zu recherchieren welche Schneelasten anzunehmen sind.
Dann brauchst Du ein Aufmass mit allen Balkendimensionen und Verbindungselementen.
Diese Skizze kannst Du dann ja mal hier reinstellen - wenns handfeste KO-Kriterien gibt werden die wahrscheinlich bald aufkommen.

Ralfi sagts eh schon aus dem Bauch heraus: Eine über ca. 5m frei gespannte Firstpfette ist eher eine Montagehilfe als ein statisch-stützendes Element.
Und: An der richtigen Stelle wirkt auch ein "kleiner" Nagel Wunder.

------------------
mfg - Leo

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

THSEFA
Plauderprofi
Konstrukteur / CAD-Administrator


Sehen Sie sich das Profil von THSEFA an!   Senden Sie eine Private Message an THSEFA  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für THSEFA

Beiträge: 1695
Registriert: 27.11.2002

SWX 2012 SP3.0
Windows 7 Prof. 64Bit
Fujitsu CELSIUS M720
Intel XEON E5 1620
Quadro 4000
16 GB Ram

erstellt am: 10. Nov. 2011 08:23    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

Seit mehreren hundert Jahren werden auf diese Art Dächer gebaut - glaubst du wirklich, wenn es anders (also mit weniger Material) ginge, hätten es die Menschen nicht schon früher anders gemacht???

Mein Tipp: Hände weg vom Querbalken!

------------------
Viele Grüße, THSEFA 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

A_Balou
Plauderprofi V.I.P. h.c.




Sehen Sie sich das Profil von A_Balou an!   Senden Sie eine Private Message an A_Balou  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für A_Balou

Beiträge: 5128
Registriert: 26.04.2005

Hier wird ab sofort ohne System und Zusatz gearbeitet ;-)

erstellt am: 10. Nov. 2011 08:59    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

 
Zitat:
Original erstellt von 3D-Papst:
und du denkst dass der dicke Tragebalken (der an dem der Sicherungskasten hängt) mit seiner Y-Verstrebung (sieht man leider nicht) das Dach nicht alleine gegen Druck von oben absichern kann?

Wenn das wirklich sooo ist, würd ich erstmal klären wie hoch (also bis zu welchem Gewicht) der Sicherungskasten "abgesichert ist"  

Und der Tresor ist meiner Meinung nach auch suboptimal eingebaut   da fällt ja alles raus wenn Du den auf machst 

Tante Edit hat geschimpft, ich soll auch ein bissl was "produktives" schreiben.

Also, wo steht das Haus? Wird das Dach unbedingt benötigt? Wenn ja, laß die Zangen drin 

[Diese Nachricht wurde von A_Balou am 10. Nov. 2011 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Leo Laimer
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
CAD-Dienstleister



Sehen Sie sich das Profil von Leo Laimer an!   Senden Sie eine Private Message an Leo Laimer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Leo Laimer

Beiträge: 3816
Registriert: 24.11.2002

MDT4 bis MDT2008 (meine ex-Lieblinge)
IV2014 (Shelby im Test)
SWX 2012 (mein neuer Liebling)
Und die 13er ruhen alle brav in der Schachtel

erstellt am: 10. Nov. 2011 09:26    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

 
Zitat:
Original erstellt von 3D-Papst:
...Ich würde auch neue Zangen reinsetzen (weniger als jetzt drin sind)...

Im Allgemeinen genügt eine (doppelte?) Zange bei jedem zweiten Sparrenpaar, besonders wenn es noch eine Mittelpfette gibt.
Wichtig ist aber die Höhe in der sie angebracht sind. Je weiter oben desto wirkungsloser, ideal wäre ungefähr in der Mitte der freien Sparrenlänge, also auf Höhe Mittelpfette (das bedeutet aber bei nur mittelgrossen Dachstühlen meist, dass der Raum für menschliche Nutzung versperrt wäre, also macht mans knapp über Kopfhöhe).

Wieviel ein Dachstuhl tragen kann hängt aber nicht nur von den leicht ersichtlichen Dingen ab, sondern auch von den etwas verborgenen:
Wie sind die untersten Pfetten am Gebäude befestigt?
Wie wird der Schub von der Dachschräge in dieser Ebene abgefangen?
Gibt es Bundträme die diesen Schub abfangen?
Worauf steht jener ominöse Steher?
Gerade wenn an dem Haus schon etwas aus- und umgebaut wurde, wären besonders die letzten zwei Punkte genau zu hinterfragen.
Wenn Du irgendwas an diesen Zangen machst, veränderst/vergrösserst Du jedenfalls den Schub auf die untersten Pfetten.

------------------
mfg - Leo

[Diese Nachricht wurde von Leo Laimer am 10. Nov. 2011 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

3D-Papst
Moderator





Sehen Sie sich das Profil von 3D-Papst an!   Senden Sie eine Private Message an 3D-Papst  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für 3D-Papst

Beiträge: 5172
Registriert: 11.06.2001

Herr, stärke mich in Geduld,
aber ZACK ZACK!!

erstellt am: 10. Nov. 2011 09:36    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

Besten Dank für eure Tipps! Ich denke ich lasse jemanden kommen der sich auskennt und mich mal berät.
LG
Papst

------------------
Der Papst empfiehlt: Richtig Fragen * Nettiquette * alte Suchfunktion * System-Info * Unities * CAD Freeware * Forenübersicht * Hilfeseite OSM * Moderatorenguide * 3D-Modelle

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

F - WI 49
Plauderprofi V.I.P. h.c.
Freizeitverwalter



Sehen Sie sich das Profil von F - WI 49 an!   Senden Sie eine Private Message an F - WI 49  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für F - WI 49

Beiträge: 5603
Registriert: 28.07.2005

erstellt am: 10. Nov. 2011 09:44    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

Die Zangen sind bei uns auch drin.
Werden anscheinend als Verwindungsschutz gebraucht.
Die müssen also wahrscheinlich drin bleiben.

Allerdings kann man diese auch optisch ansprechender und als Blickfang gestalten. Da müsstest Du mal einen Zimmermann konsultieren.

Warum Willst Du die rausnehmen?
Reicht die Deckenhöhe sonst nicht?
Den Raum im Spitzgiebel, den das dann ergibt, musst Du auch heizen.
Außerdem lüftet sich ein Spitzgiebel schlecht (wenn Du nicht ganz oben im Giebel noch Dachflächenfenster mit Fernbedienung einplanst), was vielleicht im Sommer ein Nachteil wird.
Ich würde den Giebel mit dämmen, einen festen Boden reinlegen und eine schicke schmale Treppe oder Zugtreppe in den Giebel einbauen.
Abstellplatz kann man immer brauchen.
Und an sonsten gibts für die Kinder oder Enkel ne schöne Räuberhöhle.

------------------
Gruß Frederik

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Arne Peters
Mitglied
CAD Dokumentation / Training / Programmierung / Datenbanken


Sehen Sie sich das Profil von Arne Peters an!   Senden Sie eine Private Message an Arne Peters  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Arne Peters

Beiträge: 982
Registriert: 24.05.2002

-

erstellt am: 10. Nov. 2011 09:54    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

Die Querbalken sind aus statischen Gründen da. Wegmachen macht früher oder späetzr auch das Dach weg.
Jedes Dachbalkenpaar ist gegen Aufspreizung gesichert. Es müssen ja auch Eigengewicht und Dachlast getragen werden.
Jeder entfernte Balken resultiert in Schub nach außen. Und ein Dach ist meist nur aufgelegt. Da ist keine Schubkraft eingeplant.
Die Balken sind nicht für den zusätzlichen Zwischenboden da, sondern der Zwischenboden wegen der Balken.
Evtl. könnte man, das ist aber nur eine Idee, Zuganker einsparen, wenn man eine Längsverbindung schafft und dann weniger querbalken für die zugkräfte verwendet.
Möglich wäre evtl. eine innovative Lösung, die als Zuganker Stahlseile verwendet. Sieht luftiger aus und man kann Wäsche aufhängen, oder Salami.

------------------
Arne

[Diese Nachricht wurde von Arne Peters am 10. Nov. 2011 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

3D-Papst
Moderator





Sehen Sie sich das Profil von 3D-Papst an!   Senden Sie eine Private Message an 3D-Papst  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für 3D-Papst

Beiträge: 5172
Registriert: 11.06.2001

Herr, stärke mich in Geduld,
aber ZACK ZACK!!

erstellt am: 10. Nov. 2011 09:56    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

Zitat:
Original erstellt von Arne Peters:
Sieht Luftiger aus und man kann Wäsche aufhängen, oder Salami.

   

------------------
Der Papst empfiehlt: Richtig Fragen * Nettiquette * alte Suchfunktion * System-Info * Unities * CAD Freeware * Forenübersicht * Hilfeseite OSM * Moderatorenguide * 3D-Modelle

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Arne Peters
Mitglied
CAD Dokumentation / Training / Programmierung / Datenbanken


Sehen Sie sich das Profil von Arne Peters an!   Senden Sie eine Private Message an Arne Peters  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Arne Peters

Beiträge: 982
Registriert: 24.05.2002

-

erstellt am: 10. Nov. 2011 10:01    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

Ergänzung: Man denke an Schubkraft nach außen am Mauerwerk. Das möchte man nicht wirklich haben.

------------------
Arne

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

rAist
Plauderprofi V.I.P. h.c.
CAD-Administrator / Konstrukteur



Sehen Sie sich das Profil von rAist an!   Senden Sie eine Private Message an rAist  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für rAist

Beiträge: 3151
Registriert: 07.08.2006

IV 2k12 / ACAD 2k12/ System :
Xeon irgendwas / Quadro FX 4000 / Win XP64 / 16GB DDR

erstellt am: 10. Nov. 2011 10:51    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

Also den Vergleich mit dem gebastelten A kann ich so nicht stehenlassen. Befestige die Füsse des A´s und du hast vergleichbare Effekte 

Ich würde die Balken trotzdem nicht rausnehmen!

------------------
Und heute rufst du alle Superhelden, alle großen Meister, alle
Highlander, alle Krieger, alle guten Geister, alle Superfreaks und
Auserwählten und mich ins Hier ; Du hast Millionen Legionen hinter
dir.

Malen nach Zahlen
Mirama

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Ing. Gollum
Plauderprofi V.I.P. h.c.
Sondermaschinenbau



Sehen Sie sich das Profil von Ing. Gollum an!   Senden Sie eine Private Message an Ing. Gollum  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Ing. Gollum

Beiträge: 2411
Registriert: 11.03.2005

Win7 64-Bit
SWX 2013
Ansys 13
Labview 2012

erstellt am: 10. Nov. 2011 11:05    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

Hallo,

Freie Kehlbalken sind für Katzen ein wunderschöner Ort zum schlafen. Argumente, welche für die Entferung sprechen, sind folglich obsolet.

Grüße,

Gollum

------------------

Dieser Beitrag wird von führenden Agenturen mit Caa1 bewertet.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Arne Peters
Mitglied
CAD Dokumentation / Training / Programmierung / Datenbanken


Sehen Sie sich das Profil von Arne Peters an!   Senden Sie eine Private Message an Arne Peters  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Arne Peters

Beiträge: 982
Registriert: 24.05.2002

-

erstellt am: 10. Nov. 2011 11:22    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

Zitat:
Original erstellt von rAist:
Also den Vergleich mit dem gebastelten A kann ich so nicht stehenlassen. Befestige die Füsse des A´s und du hast vergleichbare Effekte  

Genau dass darf bei einem Dach nicht sein.
Keine Querkräfte auf das Mauerwerk!
Keine Zugkräfte auf Beton!

------------------
Arne

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

robroy55
Mitglied
Selbständiger Konstrukteur Elektrotechnik


Sehen Sie sich das Profil von robroy55 an!   Senden Sie eine Private Message an robroy55  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für robroy55

Beiträge: 129
Registriert: 13.07.2005

Elcad V5/V7 Prof.
Engineering Base
Eplan V5/P8 Prof.
Sigraph-ET V5/V8
Wscad V4/V5/Suite Prof.
Ruplan V4.7/V4.8 Std/EVU
Autocad LT 2007

erstellt am: 10. Nov. 2011 11:22    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

Die Querverstrebungen brauchst Du definitiv. Es gibt da meines Wissens zwei Möglichkeiten. Bei mir sind z.B. zwei Längsbalken (so wie am First nur kleiner) drin. Und die sind dann abgestützt. So hat man früher gebaut. Deine Version ist wohl die neuere, aber genauso wichtig. Damit wird die Dachlast abgefangen und verhindert, dass sich die Dachsparren durchbiegen.

Aber es spricht ja nichts gegen die Dinger. Wenn Du das Dach ausbaust dann schön abgeschliffen, innen vielleicht noch eine indirekte Beleuchtung reingemacht und bis zum Giebel offen. Schaut bestimmt klasse aus!

------------------
Grüße aus Frangn
Rob

Habe keine Angst etwas Neues im Leben auszuprobieren.
Denke einfach daran, dass Amateure die Arche erbaut haben und Profis die Titanic.

Und außerdem: Genitiv in das Wasser weil es Dativ ist!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Leo Laimer
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
CAD-Dienstleister



Sehen Sie sich das Profil von Leo Laimer an!   Senden Sie eine Private Message an Leo Laimer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Leo Laimer

Beiträge: 3816
Registriert: 24.11.2002

MDT4 bis MDT2008 (meine ex-Lieblinge)
IV2014 (Shelby im Test)
SWX 2012 (mein neuer Liebling)
Und die 13er ruhen alle brav in der Schachtel

erstellt am: 10. Nov. 2011 11:26    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

Zitat:
Original erstellt von rAist:
Also den Vergleich mit dem gebastelten A kann ich so nicht stehenlassen...

Hast Du auch meine anderen Postings hier gelesen?

------------------
mfg - Leo

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Dig15
Plauderprofi V.I.P. h.c.
Dipl.-Ing. für Markscheidewesen und Geodäsie



Sehen Sie sich das Profil von Dig15 an!   Senden Sie eine Private Message an Dig15  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Dig15

Beiträge: 5870
Registriert: 27.02.2003

AutoCAD 2010
Rasterdesign 2010
Civil 14, ACAD LT 04
B&B Vermessungsappli

erstellt am: 10. Nov. 2011 11:26    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

An den querverstrebungen kannst Du noch ganz andere Dinge festmachen...  JOSY! 

------------------
Viele Grüße Lutz

Glück Auf!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Arne Peters
Mitglied
CAD Dokumentation / Training / Programmierung / Datenbanken


Sehen Sie sich das Profil von Arne Peters an!   Senden Sie eine Private Message an Arne Peters  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Arne Peters

Beiträge: 982
Registriert: 24.05.2002

-

erstellt am: 10. Nov. 2011 11:37    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

Zitat:
Original erstellt von Dig15:
An den querverstrebungen kannst Du noch ganz andere Dinge festmachen...   JOSY!  

Schicke Klokette. 

------------------
Arne

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Arne Peters
Mitglied
CAD Dokumentation / Training / Programmierung / Datenbanken


Sehen Sie sich das Profil von Arne Peters an!   Senden Sie eine Private Message an Arne Peters  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Arne Peters

Beiträge: 982
Registriert: 24.05.2002

-

erstellt am: 10. Nov. 2011 22:09    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

Zitat:
Original erstellt von Clinton:
 Dieses Beispiel ist deshalb nicht repräsentativ, weil hier ALLE Querbalken entfernt werden...

Das war doch die Frage.

------------------
Arne

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

N.Lesch
Moderator
Dipl. Ing.


Sehen Sie sich das Profil von N.Lesch an!   Senden Sie eine Private Message an N.Lesch  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für N.Lesch

Beiträge: 45
Registriert: 05.12.2005

erstellt am: 10. Nov. 2011 22:10    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

@Clinton: Du hast es doch nicht nötig andere auf die Lehrbücher zu verweisen.

------------------
Klaus           Solid Edge V 20 SP15
Konstruktion mit Kunststoff

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

3D-Papst
Moderator





Sehen Sie sich das Profil von 3D-Papst an!   Senden Sie eine Private Message an 3D-Papst  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für 3D-Papst

Beiträge: 5172
Registriert: 11.06.2001

Herr, stärke mich in Geduld,
aber ZACK ZACK!!

erstellt am: 11. Nov. 2011 06:24    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

Moin,
hatte gestern Abend noch Besuch vom Statiker:
die Balken müssen bleiben. Könnten evtl. einzeln nacheinander ersetzt werden. Oder durch einen Fachmann durch Stahlseile ersetzen lassen. Diese müssen aber wieder von einem Statiker berechnet und entsprechend ausgelegt/gespannt werden.
Werde es dann doch so machen wie ich damals beim Isolieren nachgefragt habe:

------------------
Der Papst empfiehlt: Richtig Fragen * Nettiquette * alte Suchfunktion * System-Info * Unities * CAD Freeware * Forenübersicht * Hilfeseite OSM * Moderatorenguide * 3D-Modelle

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Leo Laimer
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
CAD-Dienstleister



Sehen Sie sich das Profil von Leo Laimer an!   Senden Sie eine Private Message an Leo Laimer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Leo Laimer

Beiträge: 3816
Registriert: 24.11.2002

MDT4 bis MDT2008 (meine ex-Lieblinge)
IV2014 (Shelby im Test)
SWX 2012 (mein neuer Liebling)
Und die 13er ruhen alle brav in der Schachtel

erstellt am: 11. Nov. 2011 06:50    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

Zitat:
Original erstellt von 3D-Papst:
...Werde es dann doch so machen wie ich damals beim Isolieren nachgefragt habe...

Dann hast Du auch das Thema Dampfsperre schon durch, nehm ich an.
Noch ein Detail:
Die oberste Geschossdecke, hier also der Abschluss gegen den Spitzboden, muss nach den meisten Bauordnungen feuerhemmend ausgeführt werden. Dafür gibts z.B. spezielle Dachboden-Dämmplatten.

------------------
mfg - Leo

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Ing. Gollum
Plauderprofi V.I.P. h.c.
Sondermaschinenbau



Sehen Sie sich das Profil von Ing. Gollum an!   Senden Sie eine Private Message an Ing. Gollum  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Ing. Gollum

Beiträge: 2411
Registriert: 11.03.2005

Win7 64-Bit
SWX 2013
Ansys 13
Labview 2012

erstellt am: 11. Nov. 2011 07:44    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat


dachausbau.png

 

------------------

Dieser Beitrag wird von führenden Agenturen mit Caa1 bewertet.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

3D-Papst
Moderator





Sehen Sie sich das Profil von 3D-Papst an!   Senden Sie eine Private Message an 3D-Papst  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für 3D-Papst

Beiträge: 5172
Registriert: 11.06.2001

Herr, stärke mich in Geduld,
aber ZACK ZACK!!

erstellt am: 11. Nov. 2011 07:51    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat


Katzendichtung.jpg

 
Wenn überhaupt dann muss die in die Ecken wo der Wind durchpfeift 

------------------
Der Papst empfiehlt: Richtig Fragen * Nettiquette * alte Suchfunktion * System-Info * Unities * CAD Freeware * Forenübersicht * Hilfeseite OSM * Moderatorenguide * 3D-Modelle

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

ford.prefect
Mitglied
Architekt


Sehen Sie sich das Profil von ford.prefect an!   Senden Sie eine Private Message an ford.prefect  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für ford.prefect

Beiträge: 1068
Registriert: 25.08.2004

Less is Mies, more van der Rohe!

erstellt am: 11. Nov. 2011 08:26    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

Zitat:
Original erstellt von Leo Laimer:
Die oberste Geschossdecke, hier also der Abschluss gegen den Spitzboden, muss nach den meisten Bauordnungen feuerhemmend ausgeführt werden.

Für Einfamilienhäuser (Gebäudeklasse 1) gilt das in der Regel nicht. Aber mit 2 x Gipskarton kommt man von allein auf F30.

------------------
Gruß F.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Leo Laimer
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
CAD-Dienstleister



Sehen Sie sich das Profil von Leo Laimer an!   Senden Sie eine Private Message an Leo Laimer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Leo Laimer

Beiträge: 3816
Registriert: 24.11.2002

MDT4 bis MDT2008 (meine ex-Lieblinge)
IV2014 (Shelby im Test)
SWX 2012 (mein neuer Liebling)
Und die 13er ruhen alle brav in der Schachtel

erstellt am: 11. Nov. 2011 08:37    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

Kommt eben auf die Bauordnung drauf an.
1x 15mm (oder 2x 12mm) Gipskarton wäre ausreichend, aber es ist noch die Frage ob der Spitzboden irgendwie nutzbar/be"geh"bar sein soll (was mit Gipskarton schlecht geht). Wenn nur von der Leiter aus Schachteln raufgeschoben werden sollen reichts allemal.

------------------
mfg - Leo

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

ccmpe20
Mitglied
Maschinenbauingenieur / Allrounder


Sehen Sie sich das Profil von ccmpe20 an!   Senden Sie eine Private Message an ccmpe20  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für ccmpe20

Beiträge: 45
Registriert: 16.06.2009

HP Z600 Win7 Pro 64
Intel X5660 NVIDIA Quadro FX4800
HP ZBook 17 Premium Win7 Pro 64
Intel Core i7-4900MQ NVIDIA Quadro K4100M
CoCreate Modeling 17
Creo Elements/Direct 18.1
daheim: PE3 + PE4 + PE6

erstellt am: 11. Nov. 2011 11:18    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

Zitat:
Original erstellt von 3D-Papst:
mein nächstes großes Projekt, den Dachstuhl ausbauen und dämmen steht an...

Hoffentlich gibt's diesesmal weniger Probleme -> http://ww3.cad.de/foren/ubb/Forum27/HTML/008850-7.shtml

Adele CC 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

3D-Papst
Moderator





Sehen Sie sich das Profil von 3D-Papst an!   Senden Sie eine Private Message an 3D-Papst  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für 3D-Papst

Beiträge: 5172
Registriert: 11.06.2001

Herr, stärke mich in Geduld,
aber ZACK ZACK!!

erstellt am: 11. Nov. 2011 11:29    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

Ing. Gollum
Plauderprofi V.I.P. h.c.
Sondermaschinenbau



Sehen Sie sich das Profil von Ing. Gollum an!   Senden Sie eine Private Message an Ing. Gollum  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Ing. Gollum

Beiträge: 2411
Registriert: 11.03.2005

Win7 64-Bit
SWX 2013
Ansys 13
Labview 2012

erstellt am: 14. Nov. 2011 10:09    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

Zitat:
Original erstellt von 3D-Papst:
Mach ich selber.


Hoffentlich gut versichert. 

------------------

Dieser Beitrag wird von führenden Agenturen mit Caa1 bewertet.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Arne Peters
Mitglied
CAD Dokumentation / Training / Programmierung / Datenbanken


Sehen Sie sich das Profil von Arne Peters an!   Senden Sie eine Private Message an Arne Peters  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Arne Peters

Beiträge: 982
Registriert: 24.05.2002

-

erstellt am: 14. Nov. 2011 10:13    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

Zitat:
Original erstellt von Ing. Gollum:
Hoffentlich gut versichert.  

Mit dem aufgefrischten "Basiswissen Fachwerk" kann das ja nur klappen. 

------------------
Arne

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

3D-Papst
Moderator





Sehen Sie sich das Profil von 3D-Papst an!   Senden Sie eine Private Message an 3D-Papst  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für 3D-Papst

Beiträge: 5172
Registriert: 11.06.2001

Herr, stärke mich in Geduld,
aber ZACK ZACK!!

erstellt am: 12. Dez. 2011 06:33    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat


dachboden.jpg

 
So, die ersten Schritte sind gemacht. Der Zwischenboden ist raus, der Dreck ist beseitigt, die Giebelwand verspachtelt und die Dämmung ist drin. Jetzt noch die Dampfbremse und die Holzdecke und man kann quasi schon einziehen :-)
O.K., noch den Boden dämmen, den Boden verlegen, Teppichboden rein, Schornstein dämmen und verspachteln, neue Kamintüre rein, Elektrisch verlegen, anschließen, Heizungen rein, begehbaren Kleiderschrank basteln, Lampen rein,....usw.usw.   Scheint doch noch n bischen zu dauern  

------------------
    Der Papst empfiehlt: Richtig Fragen * Nettiquette * alte Suchfunktion * System-Info * Unities * CAD Freeware * Forenübersicht * Hilfeseite OSM * Moderatorenguide * 3D-Modelle

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

metz
Plauderprofi V.I.P. h.c.
Techniker Maschinenbau Jetzt wieder konstruktiv



Sehen Sie sich das Profil von metz an!   Senden Sie eine Private Message an metz  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für metz

Beiträge: 5890
Registriert: 16.02.2009

Hatte den Willen meine Sinne zu verlieren,
zumindest alles zu probieren, diesen Fall zu riskieren,
hatte Grenzen getestet und lieben gelernt,
meine Ziele erreicht und mich von ihnen entfernt.

erstellt am: 12. Dez. 2011 06:43    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

Sieht doch schon gutaus!

Nur nicht den Mut verlieren!!

------------------
Gruß Harald
____________________
Ama et fac quod vis!

           .              

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Leo Laimer
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
CAD-Dienstleister



Sehen Sie sich das Profil von Leo Laimer an!   Senden Sie eine Private Message an Leo Laimer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Leo Laimer

Beiträge: 3816
Registriert: 24.11.2002

MDT4 bis MDT2008 (meine ex-Lieblinge)
IV2014 (Shelby im Test)
SWX 2012 (mein neuer Liebling)
Und die 13er ruhen alle brav in der Schachtel

erstellt am: 12. Dez. 2011 06:45    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

Schöne Arbeit!

Meiner Meinung nach gehört die Kamintür zugemauert, die darf keinesfalls in einem irgendwie abgeschlossenen/bewohnbaren Raum münden.

------------------
mfg - Leo

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

3D-Papst
Moderator





Sehen Sie sich das Profil von 3D-Papst an!   Senden Sie eine Private Message an 3D-Papst  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für 3D-Papst

Beiträge: 5172
Registriert: 11.06.2001

Herr, stärke mich in Geduld,
aber ZACK ZACK!!

erstellt am: 12. Dez. 2011 06:56    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

Von Samstag auf Sonntag hatten wir eisige Temperaturen und unser Dach und das Dach des Nachbarn (Neubau) waren die einzigen Dächer die gefroren waren. Wahnsinn was eine Dachdämmung ausmacht!

@Leo
Der Schornsteinfeger meinte dass ich den Kamin wegen der Versottung mit SAW-Platten bekleben und ein neues Türchen aus Edelstahl reinmachen soll. Er hat nicht gesagt dass ne Revisionsöffnung im Schlafraum gefährlich sei. Ich denke aber dass diese Öffnung weit oben sein soll dass der "Feger" ordentlich reinigen kann, oder? Direkt darunter liegt das Badezimmer. Sollte die Öffnung dann lieber da rein? Oder hab ich ne Möglichkeit das Türchen elektronisch mit einem Alarm abzusichern? Wäre mir die liebste Lösung.

------------------
Der Papst empfiehlt: Richtig Fragen * Nettiquette * alte Suchfunktion * System-Info * Unities * CAD Freeware * Forenübersicht * Hilfeseite OSM * Moderatorenguide * 3D-Modelle

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Leo Laimer
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
CAD-Dienstleister



Sehen Sie sich das Profil von Leo Laimer an!   Senden Sie eine Private Message an Leo Laimer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Leo Laimer

Beiträge: 3816
Registriert: 24.11.2002

MDT4 bis MDT2008 (meine ex-Lieblinge)
IV2014 (Shelby im Test)
SWX 2012 (mein neuer Liebling)
Und die 13er ruhen alle brav in der Schachtel

erstellt am: 12. Dez. 2011 07:10    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

Die Situation war bei meinem Umbau sehr ähnlich, ein doppelter Kamin durch den auszubauenden Dachboden mit je einem Türchen in diesem Bereich.
Der Feger hat mir sehr eindrücklich dargelegt, dass bei Betrieb aus dem Türchen Kohlenmonoxid austreten kann. Hat auch nach dem Umbau 2x nachgefragt ob ich es eh ordentlich zugemauert hätte.
Allerdings gibts hierzulande (gabs zumindest damals nicht) keine ordentlich gasdichten Kamitürchen zum Einmauern. Ich hätte mich aber trotzdem nicht auf so ein Türchen verlassen, sondern hab zugemauert, für ein paar Jahre musste der Feger halt von ganz unten kehren, und seit dem Zubau von heuer kann er vom Dach aus ran.

Einen Feger im Schlafzimmer möchte ich eh nicht haben... <G>

------------------
mfg - Leo

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Hohenöcker
Plauderprofi V.I.P. h.c.
Ingenieur



Sehen Sie sich das Profil von Hohenöcker an!   Senden Sie eine Private Message an Hohenöcker  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Hohenöcker

Beiträge: 2012
Registriert: 07.12.2005

Inventor 2012, 2014

erstellt am: 12. Dez. 2011 09:32    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

Zitat:
Original erstellt von Leo Laimer:
Einen Feger im Schlafzimmer möchte ich eh nicht haben... <G>

Kommt drauf an, was für einen... 

Ansonsten würde ich machen, was der Kaminfeger sagt. In D schaut es ja anders aus als in A.

------------------
Gert Dieter 

Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen. (Immanuel Kant)

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | Zusammenfassung auf CAD42.de | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2014 CAD.de