Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Unser Angebot:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  TM - Plant Simulation
  Periodisch zufällige Anzahl BEs für zufälligen Anteil je Kunde erzeugen

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Periodisch zufällige Anzahl BEs für zufälligen Anteil je Kunde erzeugen (86 mal gelesen)
toninr9
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von toninr9 an!   Senden Sie eine Private Message an toninr9  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für toninr9

Beiträge: 3
Registriert: 19.03.2017

erstellt am: 19. Mrz. 2017 17:26    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo zusammen,

ich versuche derzeit in meiner Simulation Bedarfsschwankungen in einer Lieferkette / Produktion über die Anzahl BEs für verschiedene aber vorher festgelegte Kunden abzubilden. Dabei sollen zwei Bedingungen berücksichtigt werden, wobei ich erstere gelöst habe.

1) Die Gesamtanzahl an Aufträgen bzw. BEs soll um einen Absoluten-Wert +/- X% innerhalb einer Periode schwanken. Z.B. im Mittel sollen 5.000 BEs wöchentlich produziert werden und im Bereich von 4.500 und 5.500 BEs liegen. => Das Problem habe ich derzeit wie folgt gelöst: Ich lasse mir über einen Generator mittels z.B. einer Gleichverteilung wöchentlich den Wert auswürfeln.

2) Jetzt würde ich gerne diesen Bedarf an BEs auf verschiedene Kunden verteilen, deren Anteil wiederrum um einen Prozentwert schwankt.
Weiter oben am Beispiel:

Ich habe in der Woche Y einen Gesamtbedarf von 5.234 BEs ausgewürfelt, der an 4 Kunden geht.
Kunde 1: Durchschnittlicher Anteil := 25% und im Bereich von 22% bis 28%
Kunde 2: Durchschnittlicher Anteil := 10% und im Bereich von 7% bis 13%
Kunde 3: Durchschnittlicher Anteil := 30% und im Bereich von 27% bis 33%
Kunde 4: Durchschnittlicher Anteil := 35% und im Bereich von 32% bis 38%

Jetzt soll mit die Simulation zufällig innerhalb der Prozentgrenzen jeweils bestimmen/auswürfeln wie viel des Gesamtbedarfs zu welchem Kunden geht. Gesamt sollen natürlich 100% und damit wieder der Gesamtbedarf von 5.234 BEs rauskommen.

Könnte mir hier bitte jemand weiterhelfen? Vieeeelllllleeeennnnnn Dank im Voraus!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP



Bauzeichner/in mit Übernahmeoption
Ansicht : I. K. Hofmann International Ansicht: I. K. Hofmann International Wir sind eine internationale Unternehmensgruppe mit über 20.000 Mitarbeitern in Deutschland, Österreich, England, der Tschechischen Republik und den USA. Wann dürfen wir Sie begrüßen? Bauzeichner/in mit Übernahmeoption Verschiedene Auszeichnungen und Zertifikate von namhaften Institutionen, dazu ...
Anzeige ansehenTechnischer Zeichner, Bauzeichner
nadin1223
Mitglied
Ing.


Sehen Sie sich das Profil von nadin1223 an!   Senden Sie eine Private Message an nadin1223  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für nadin1223

Beiträge: 200
Registriert: 29.03.2016

erstellt am: 20. Mrz. 2017 12:55    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für toninr9 10 Unities + Antwort hilfreich


PeriodischZufall.spp.txt

 
Hallo toninr9,

zu 1)
reicht den Abstand in Quelle in Normalverteilung einzustellen.
Das ist dann der Kundentakt (eig. Prozesstakt, da Kunde meist unterhalb den Kundentakt gefahren wird).

Kundentakt:= (Zur Verfügung stehende Zeit) / (Menge an Teilen für diese Periode).

im Beispiel - da kein Schichtkalender eingebunden - ist die zur Verfügung stehende Zeit := 7 Tage * 24 Stunden * 60 Minuten * 60 Sekunden.

INFO: da kein Unternehmen diese Zeit fährt, werden die Mengen entweder hochgerechnet oder ein Schichtkalender eingesetzt.

--------------------------------
zu 2)
Beispielsweise die Flusssteuerung mit prozentualler Verteilung kann hierzu verwendet werden. Aber damit hast du dann nur die halbe Arbeit, da die prozentualle Schwankung pro Periode so nicht Abbildbar ist.
INFO:
Jetzt ist aber die Frage warum diese starre Schranken notwendig ist? Je geringer der Messbereich ist, desto größere ist die Abweichung zu den Zielparameter (der prozentuallen Angabe).
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Ein möglicher Lösungsvorschlag ist im Beispiel abgebildet.
Vorgehen:
je Periode erfolgt eine neue Zuweisung auf Basis der Hinterlegten Zahlen als z_Gleich(Strom,Min,Max).
Dafür werden 3 Kunden Gewürfelt und der vierte Kunde wird berechnet. Welcher der 4 Kunden Berechnet wird unterlicht auch einer z_Gleich Verteilung.
Pro Periode wird auf die Flusssteuerung diese Steuerungsstrategie übertragen. Hierzu werden die Steuerung einmal reset (also eine Andere Steuerungstrategie gewählt).


vg
Nadin

------------------
„Die einfachste Art an korrekte Informationen zu gelangen ist, etwas Falsches in ein Forum zu posten und auf die Korrektur zu warten.“ Matthew Austern

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | Zusammenfassung auf CAD42.de | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2017 CAD.de