Hot News:

Unser Angebot:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  TGA Allgemein
  Welches CAD-Programm für HLS?

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Welches CAD-Programm für HLS? (28067 mal gelesen)
Schönfeld
Mitglied
 

Sehen Sie sich das Profil von Schönfeld an!   Senden Sie eine Private Message an Schönfeld  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Schönfeld

Beiträge: 7
Registriert: 03.05.2002

erstellt am: 03. Jul. 2005 18:15    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo zusammen,
wir suchen ein CAD-Programm für Heizung, Sanitär und Lüftung, welches nicht unter AutoCAD läuft, da alle Programme einschl. Berechnungen von einem Anbieter kommen soll. Desweiteren sind wir nicht mit der Update-Politik von Autdesk nicht einverstanden. Das CAD-Programm soll jedoch einen guten Konverter zum Lesen und Schreiben von DWG- und DXF-Dateien haben.
Im Internet sind wir auf folgende Programme aufmerksam geworden:
- Nova von Plancal
- SHK-Partner von Data Design System
- Rucon von Tacos
- Klima2000 von ESS/Nemetschek
- HT2000 CAE von Willms
Wie sind Eure Erfarhrungen mit den einzelnen CAD-Programmen, welche Vor- und Nachteile haben die Programme und wie ist der Support der Anbieter?

Mfg
Karsten

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

meiersuper
Mitglied
Techn. Zeichnerin

Sehen Sie sich das Profil von meiersuper an!   Senden Sie eine Private Message an meiersuper  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für meiersuper

Beiträge: 6
Registriert: 28.12.2004

erstellt am: 04. Jul. 2005 12:40    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Schönfeld 10 Unities + Antwort hilfreich

Erstmal viel Spaß mit diesen Programmen!!

Du mußt eher fragen wieviele Leute arbeiten damit, und wieviele sind zufrieden dann ergibt sich Deine Frage im Forum von selbst.... soll 2D/3D, sind es eher kleine Projekte, große Projekte usw.

Rucon schweine teuer
Nova eigenes Datei-Format
Data Design (Norwegisches Produkt stellt sich die Frage wie weit für Deutschland tauglich)
Klima 2000 (Nemetschek) genau so teuer wie der Rest auf dem Markt Und hat genauso wie alle anderen die gleiche Update Politik
HT2000 meines Wissens machen die überwiegend Berechnung (ist kein CAD sondern CAE)

Und dann frage ich mich von was diese Hersteller den Leben, wenn Sie es nicht ähnlich wie Autodesk machen.

Mann kann es beim kauf der verschiedenen Programme auch schön umschreiben wie (Wartungsvertrag, teure Supportverträge, 0180-Nr. usw.)

Dann wäre da noch die Frage in welchem Format bei den Bauherren abgegeben werden muß. Den DXF ist nich gleich DXF..., auch wenn es jeder schreibt. Es geht auch vieles futsch bei einlesen von fremd Systemen.
Es kommt noch hinzu: Neues Produkt bedeutet gleich komplett Schulung

Also wie man es dreht jeder hat so seine Vor und Nachteile, aber in Grunde genommen ist Autodesk immer noch der Marktführer. Und bei denen kann man glaub jetzt noch sagen das Sie nächstes Jahr immer noch auf dem Markt sind.

Falls doch wieder zu Autodesk, es gibt auch noch andere wie RoCAD/RoCAD LT oder wie in meinem letzten Beitrag da hab ich für ACAD LT CAxLight gefunden absolut Preisgünstig (reines 2D).

Frag doch mal bei www.caxpartner.de nach

Gruß Susi

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

THoffeller
Mitglied
CAD-Consulting, CAD-Schulungen, CAD-Entwicklung


Sehen Sie sich das Profil von THoffeller an!   Senden Sie eine Private Message an THoffeller  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für THoffeller

Beiträge: 365
Registriert: 01.08.2003

AutoCAD MEP, Revit MEP, ABS, RoCAD schon immer (gibt es etwas Anderes?), ADT / ACA ab Version 2, IFC ;-), Programmierung mit .NET, ARX, VB, VBA
und einen notorisch zu langsamen Rechner

erstellt am: 06. Jul. 2005 09:01    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Schönfeld 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo,

ich kann mich dem nur anschliessen! Viele Hersteller schreiben zwar DWG und DXF auf die Packung, aber das was dann letzten Endes dabei herauskommt, ist doch recht kritisch zu betrachten.
Abgesehen davon gibt es auch noch andere Datenformate als DXF. Die IAI entwickelt schon seit Jahren an den IFC, einem Bauteilorientieren Datenformat. Infos gibt es unter www.iai-ev.de

Der Punkt mit den Schulungen ist auf jeden Fall sehr wichtig. Warum sollte ich das komplette Know-How auf einer Plattform in die Tonne werfen und von Null anfangen? Es sind ja gerade die Feinheiten, die im Laufenden Projekt den Zeitaufwand minimieren. Unter Plattformen wie AutoCAD oder Microstation komme ich zur Not auch mit Linien noch zu dem Ergebnis, falls meine Applikation etwas nicht unterstützt. Bei geschlossenen Systemen habe ich da weniger Chancen. Abgesehen davon dürfte es leichter sein, einen Zeichner mit AutoCAD-Wissen zu bekommen.

Gruß
Tim

------------------
Tim Hoffeller

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Amadeo52
Mitglied
Konstrukteur, CAD-Admin


Sehen Sie sich das Profil von Amadeo52 an!   Senden Sie eine Private Message an Amadeo52  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Amadeo52

Beiträge: 64
Registriert: 13.02.2004

Subskription
ADT 2006, ADT 2005
ACAD 2004, ACAD 2002, alle Servicepacks
Windows XP SP2
DXFKONV, DWGKONV
PitCup, C.A.T.S.
Laptop Sony PCG-GRT916V, 1 GB RAM

erstellt am: 12. Jul. 2005 13:32    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Schönfeld 10 Unities + Antwort hilfreich

Das ist mal wieder so die Frage nach der eierlegenden Wolfsmilchsau, welche nach Möglichkeit nichts kosten soll.

Aber grundsätzlich bekomm ich Bauchschmerzen, wenn mal wieder ein Büro in der Haustechnik überlegt, sich von AutoCAd zu lösen ( bei allem Verständnis ob des Ärgers der UpDatepolitik). Die Frage ist eigentlich was kosten mich diese "Exoten"-Programme in der Summe und wie weit stellt sich das Büro damit selber ins Abseits. Diesen ganzen Krempel mit DXF-Datenaustausch lasse ich mir ja noch mit Ach und Krach gefallen, wenn es darum geht eventuell Architektenpläne einzulesen ( auch das ist oft schon ein "Graus" ), aber wenn das Ganze dann auch noch systematisiert in der Haustechnik zum Chaos fürhrt, nein danke.

Wie gesagt, ich verstehe den Ärger über die UpDatepolitik, nicht nur von Autodesk, auch von den Applikationsentwicklern etc. Aber... "Thats Live" und irgendwie wollen wir ja professionel arbeiten, ansonsten zurück zum Zeichenbrett, da bleiben die Kosten überschaubarer.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Schuft
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Schuft an!   Senden Sie eine Private Message an Schuft  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Schuft

Beiträge: 21
Registriert: 07.06.2005

erstellt am: 15. Jul. 2005 16:44    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Schönfeld 10 Unities + Antwort hilfreich

Ich kennen DDS. Ich habe den Elektro-Partner und kann zu HKLS nicht viel sagen. Die Funktionen in im Elektro-Partner sind OK! ABER in der derzeitigen Version ist der DWG export nicht so gut gelungen. Die dwg die herauskommt ist komplett zerstört(Texte sind nur noch Linien, Blöcke explodiert,..) und ungefähr 5x so groß wie die eingelesene. Es wurde mir für die nächste Version Herbst 2005 versprochen dass der dwg export besser wird. Mal sehen. Momentan arbeite ich wieder mit Acad

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Matthias Meyerhof
Mitglied
Dipl.-Ing.


Sehen Sie sich das Profil von Matthias Meyerhof an!   Senden Sie eine Private Message an Matthias Meyerhof  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Matthias Meyerhof

Beiträge: 67
Registriert: 08.07.2003

Vitoplan 200 incl. ACAD OEM (2011)

erstellt am: 20. Jul. 2005 10:08    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Schönfeld 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo,

wie wäre es mit einem Programm mit ACAD OEM wie z.B. Linear ( http://www.linearweb.de ) Smartenergeering II bzw. die günstigeren Programmversionen der Hersteller Viessmann, Viega, Rehau, ...

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

AIKUS
Mitglied
Selbstständig


Sehen Sie sich das Profil von AIKUS an!   Senden Sie eine Private Message an AIKUS  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für AIKUS

Beiträge: 20
Registriert: 19.08.2005

erstellt am: 24. Aug. 2005 18:04    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Schönfeld 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Schuft:
Ich kennen DDS. Ich habe den Elektro-Partner und kann zu HKLS nicht viel sagen. Die Funktionen in im Elektro-Partner sind OK! ABER in der derzeitigen Version ist der DWG export nicht so gut gelungen. Die dwg die herauskommt ist komplett zerstört(Texte sind nur noch Linien, Blöcke explodiert,..) und ungefähr 5x so groß wie die eingelesene. Es wurde mir für die nächste Version Herbst 2005 versprochen dass der dwg export besser wird. Mal sehen. Momentan arbeite ich wieder mit Acad

Hallo Schuft,

im Forum CAE/"ElektroPartner" http://ww3.cad.de/foren/ubb/Forum370/HTML/000003.shtml
habe ich diesen Beitrag auch schon mal beantwortet:

Zitat:
Original erstellt von AIKUS:
Ich arbeite seit einigen Jahren mit dem Elektro-Partner.
Zwei Sachen stimmen nicht ganz:

1. Man muss keine DWG einlesen, man kann es. Man kann aber auch ziemlich einfach Grundrisse von Hand zeichnen. Und die sind dann erstaunlicherweise sofort in 3D mit Fenstern, Türen, Dächern usw.

2. Beim Export von DWG-Dateien habe ich eine Einstellung gefunden, bei der das importierte DWG wieder unverändert als XREF gespeichert wird. Dann hat man erst mal zwei DWGs. Aber beide sind einwandfrei AutoCad-kompatibel und alle Blöcke, Texte usw. sind i.O.
Danach kann man sie, wenn man will in AutoCad mit dem "Binden"-Befehl wieder zu einer zusammenschmelzen. Braucht man aber nicht, weil das mit dem XREF so sehr gut klappt.

Seitdem ich das so mache, habe ich keine Probleme mehr mit meinen Auftraggebern.

Die Aussage:
"Der Ansatz ist gut die Ausführung noch nicht."
ist damit eigentlich erledigt.


Man kann sogar vorgeben, auf welchen AutoCad-Layern die DDS-Layer ausgegeben werden.

Hallo Schönfeld,
schau dir mal die Seite von PDB an: http://www.planenunddarstellen.de
Er macht Heizung, Sanitär und Lüftung als selbstständiger Planer mit DDS. Ich glaube nicht, dass er etwas anderes haben möchte. Er ist auch Mitglied hier im Forum.

Also ich bin von DDS inzwischen voll überzeugt.

------------------
I'm not a complete idiot - some parts are missing!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Raylok
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von Raylok an!   Senden Sie eine Private Message an Raylok  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Raylok

Beiträge: 2
Registriert: 30.12.2005

erstellt am: 30. Dez. 2005 13:13    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Schönfeld 10 Unities + Antwort hilfreich

Ich finde dass man grundsätzlich unterscheiden muss, wofür ich ein Programm brauche.
Benötige ich es für Planungs, oder Montagezeichnungen?
Meiner Erfahrung nach, ist das ein erheblicher Unterschied.
Linear für Planer, Rucon für Ausführende.
Da liegt man bestimmt richtig.
Die  Diskussion, dass man unbedingt ACAD-Kompatibel sein muss, halte ich für völlig überholt und nebensächlich.
In erster Linie muss ich vernünftige, korrekte Pläne erstellen, incl. Berechnungen und Bestell-Listen.
Davon ab, ist DWG ein Auslaufmodell.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

SnowBallOne
Mitglied
Technischer Zeichner HKLS


Sehen Sie sich das Profil von SnowBallOne an!   Senden Sie eine Private Message an SnowBallOne  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für SnowBallOne

Beiträge: 33
Registriert: 01.02.2005

erstellt am: 31. Mai. 2006 19:15    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Schönfeld 10 Unities + Antwort hilfreich

hallo schönfeld,

also ich kann dir nur erzählen, was in österreich (großraum wien vorallen, weil da 50% der österr. haustechniker sitzen) so gang und gebe ist, aber bei uns zeichnet alles und jeder in der haustechnik mit autodesk (acad) basierenden produkten, und abgesehen von der update politik und ein paar schönheitsfehlern kann ich dir folgende produkte empfehlen.

Autocad + PitCup
Autocad + C.A.T.S

wir sind ein ausführendes Unternehmen in der HKLS branche, und sind mit dem PitCup eigentlich recht zufrieden. Meine Freundin arbeitet bei der Konkurenz und arbeitet mit CATS und ist ebenfalls recht zufrieden. Aber Fehler und Mängel wirst du bei jedem Programm finden, weil man es nicht jedem recht machen kann. In der HKLS Branche ist halt das Problem, das noch lange nicht alle Hersteller so weit sind, von Ihren Schiebern etc. auch 2D, geschweige denn 3D Blöcke zur Verfügung zu stellen. Aber ich sag mal 90% von dem, das ich zur Planung von Zentralen brauche ist in beiden Programmen enthalten, und der Rest ist dem Erfindungsgeist des Zeichners überlassen.   

Nur die Programme kosten halt auch was, ich kann nicht genau sagen welche Zahlungskonditionen wir haben, aber wenn Du dir eine Version von Null auf Kaufst, mußt dir mal das ACAD besorgen, und danach für eine HT-Applikation nochmals gut 5- 6.000 ¤ rechnen. Die lassen sich das schon ganz ordentlich zahlen.

Also zu dem Satz das DWG von "Aussterben bedroht ist" - das glaub ich nicht, in der Bau- u. HKLS-Branche funktioniert das System (halbwegs) und es wird keine Firma damit anfangen umzusteigen, weil nicht alle mittun, frei nach dem Motto "never touch a running system" glaub ich nicht, das sich in den nächsten 10-15 jahren was ändern wird, auch wenn DWG mittlerweile veraltet sind.

Außerdem Zeichner die ACAD zeichnen können, auf eine Applikation umschulen ist schnell passiert, einem zeichner ein ganz ein neues system lernen, wenn er schon mehr als 10 jahre mit ACAD zeichnet, weiß nicht ob das eine gute idee ist.

Bin schon auf die Kommentare gespannt.

lg
martin...

edit: nur um zu wissen, von welcher Firmengröße wir reden, unsere Baustellen haben ein HT-Auftragsvolumen von 100.000 - XX.000.000 ¤ also von einer kleinen Schule irgendwo im Ländle bis zum Flughafen Wien ist alles dabei. Ergo auch große 3D-Zentralen, Schemata, 2D-Grundrisse inkl. Massenauszug zum Bestellen etc...
Aber all diese Angaben sind halt mir Vorsicht zu genießen.
schau´s dir die hersteller-homepages einfach mal an.

PitCup
C.A.T.S

RoCad und Linear waren ebenfalls bei uns vorstellig, aber bei dem einen ging was weiß ich nicht, und beim anderen konntest du nix ändern, da war das zu ändernde zum löschen, und zum neuzeichnen. ergo uninteressant.


[Diese Nachricht wurde von SnowBallOne am 31. Mai. 2006 editiert.]

[Diese Nachricht wurde von SnowBallOne am 31. Mai. 2006 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

friesenpfeil
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von friesenpfeil an!   Senden Sie eine Private Message an friesenpfeil  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für friesenpfeil

Beiträge: 154
Registriert: 06.09.2004

rechner: hp xw4400
cad: autocad seit version 10
appl.: rocad, abs, mep

erstellt am: 17. Jun. 2007 16:01    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Schönfeld 10 Unities + Antwort hilfreich

hallo,

interessante beiträge für und gegen autocad. was ich jedoch vermisse, ist ein argument in sachen kenntnisse:
ich möchte hier jetzt überhaupt nicht auf - was kann dieses - was kann jenes - eingehen.

es geht viel mehr um die frage: wer kann dds, rukon, klima2000 oder plancal?   
in einem unternehmen, das z.b. mit dds arbeitet, hat der konstrukteur einen entscheidenden vorteil: er ist nicht ohne weiteres zu ersetzen     .
er hat allerdings ohne gute acad-kenntnisse einen nachteil, wenn er sich verändern möchte     .
der unternehmer, der dds einsetzt, hat den nachteil, dass er einen neu eingestellten konstrukteur teuer schulen muss, wenn er unter der kleinen dds-anwenderschaar gerade keinen am arbeitsmarkt verfügbaren findet     . und wenn, müsste er den dds-mitarbeiter teuer bezahlen     .

schon alleine deshalb, weil autocad auf jeder berufsschule, technikerschule ... gelehrt wird, werden die meisten unseres fachs autocad-kenntnisse mitbringen     . so hat der unternehmer weniger umstände beim suchen und der gute autocad-konstrukteur bessere möglichkeiten sich beruflich zu verändern     .

------------------
gruß
ina

[Diese Nachricht wurde von friesenpfeil am 17. Jun. 2007 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

huckelberry
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von huckelberry an!   Senden Sie eine Private Message an huckelberry  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für huckelberry

Beiträge: 68
Registriert: 30.09.2005

erstellt am: 13. Jul. 2007 14:02    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Schönfeld 10 Unities + Antwort hilfreich

hallo. interessante diskussion. arbeite selbst mit acad 2007 lt in einem planungsbüro für tga und nun wird überlegt eine applikation anzuschaffen. da es jetzt aber acad mep gibt, scheint dies doch die günstigste variante zu sein. oder irr ich mich?

wie sind die unterschiede zu cats? mit pit- cup habe ich schon gearbeitet und es ist wie o.g. wirklich ein witz. ´

wie sieht es mit der möglichkeit eigene blöcke in das system zu integrieren?

schönen tag.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

ITF
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von ITF an!   Senden Sie eine Private Message an ITF  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für ITF

Beiträge: 3
Registriert: 08.08.2006

[URL=http://www.TRICADMS.de]www.TRICADMS.de[/URL]

erstellt am: 26. Jul. 2007 11:07    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Schönfeld 10 Unities + Antwort hilfreich

Durchgängige Gesamtplanung mit TRICAD MS - Wir machen 3D einfach!

TRICAD MS ist eine durchgängig konzipierte CAD/CAE-Branchenapplikation für die Technische Gebäudeausrüstung, die Fabrikplanung sowie den Anlagenbau.
Das Software-Werkzeug basiert auf dem international weit verbreiteten CAD-Kernsystem MicroStation von Bentley Systems. In den vergangenen sieben Jahren
hat VenturisIT gemeinsam mit der Venturis GmbH eine Produktfamilie entwickelt, die für unterschiedliche Branchen fachspezifische 3D-Module für verschiedene
Anwendungen zur Verfügung stellt. Oberstes Ziel der Entwicklung war und ist bis heute die einfache und leichte Handhabung der Software sowie eine Durchgängigkeit
aller Module in der Anwendung. In enger Zusammenarbeit mit unseren Kunden sind somit professionelle Branchenlösungen entstanden, die ihresgleichen suchen:
Mit einem einheitlichen Look and Feel.

TRICAD MS setzt sich aus einzelnen Modulen für 2D- und/oder 3D-Anwendung zusammen und bedient sowohl den Planer, ausführende Firmen als auch den
Anlagenbetreiber. Diese Datendurchgängigkeit von 2D nach 3D gibt dem Anwender die Möglichkeit, seine zumeist engen Projekte völlig flexibel zu planen und
umzusetzen. Beginnend mit der Schemataerstellung über die Projektierung, die Detailplanung, bis hin zur Ausführungsplanung und Fertigung werden mit diesem
Engineering-Werkzeug alle
wesentlichen Bereiche der täglich anfallenden Arbeit abgedeckt. Auslegungs- und Dimensionierungsprogramme, Bibliotheken sowie Herstellerkataloge
(ähnlich DIN) sind im Standardpaket enthalten. Die Massenermittlung erfolgt in allen Gewerken frei definierbar über einen Reportmanager via Excel.

Folgende Module stehen Ihnen zur Verfügung:

Technische Gebäude Ausrüstung:

Lüftung/Klima 2D/3D
Heizung/Kälte 2D/3D
Sanitär 2D/3D
Sprinkler 3D
Infrastruktur
Elektro- und Trassenplanung 2D/3D
P&ID/ Schemata TGA
Piping 3D
Isometrieerzeugung mit P-ISOGEN

Digitale Fabrikplanung:

Fördertechnik
Bühnentechnik/Stahlbau
Lackiertechnik
Hüll- und Schleppkurven
Krantechnik
Layout
Späneförderer


Was Sie für einen Arbeitsplatz benötigen:

Handelsüblicher PC
Windows 2000/ XP Prof. sowie Excel 2000 oder höher
mit min. 1GB Arbeitsspeicher
Festplatte >40GB
Alle Grafikkarten die für Microstation zugelassen
sind mit min. 128MB

------------------
VenturisIT GmbH

Auf der Krautweide 32
D - 65812 Bad Soden
Tel.: +49-6196-6092-112
Fax.: +49-6196-6092-200
www.venturisit.de
info@venturisit.de

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

friesenpfeil
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von friesenpfeil an!   Senden Sie eine Private Message an friesenpfeil  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für friesenpfeil

Beiträge: 154
Registriert: 06.09.2004

rechner: hp xw4400
cad: autocad seit version 10
appl.: rocad, abs, mep

erstellt am: 20. Aug. 2007 14:22    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Schönfeld 10 Unities + Antwort hilfreich

hallo,
@itf:
    ne billige werbeplattform für eigene produkte gefunden?
wie objektiv  (gähn)

@huckelberry:
für mep spricht, wie du bereits erkannt hast, der preis. itf (s. vorgängerbeitrag) teilt dir sicherlich auch gerne die preise über tricad mit. der preis ist jedoch nicht alles. mit dieser aussage würde mir itf bestimmt zustimmen. ein starkes argument für autocad ist jedoch mein beitrag mit den vielen gesichtern etwas oberhalb.
zu empfehlen: ro-mic, hat eine sehr informative webseite über autocad mep www.autocad-mep.de
dies könnte deine entscheidung für die auswahl erleichtern.

------------------
gruß
ina

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Sfera72
Mitglied
HLK-Techniker

Sehen Sie sich das Profil von Sfera72 an!   Senden Sie eine Private Message an Sfera72  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Sfera72

Beiträge: 6
Registriert: 12.02.2007

erstellt am: 08. Nov. 2007 14:04    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Schönfeld 10 Unities + Antwort hilfreich

Also MEP kann ich nicht empfehlen, ist nur ein aufgekauftes Rocad. Zudem kommt in den nächsten 2 Jahren aus den USA das Autodesk Revit MEP. Habe ich eben per Telefon erfahren. Revit Architectural ist schon auf dem europäischen Markt raus.

Ich kann nur wärmsten Rukon von Tacos empfehlen. Es ist sehr gut zu bedienen, arbeitet in 3D, liest dwg, dxf und dgn und kann beides auch sauber exportieren. Es beinhaltet alle technischen Berechnungen zu ziemlich allen Gewerken und ist zudem noch günstig im Verlgeich zu Acad + App. auch in der Softwarepflege.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

TGA Planer
Mitglied
TGA Planer

Sehen Sie sich das Profil von TGA Planer an!   Senden Sie eine Private Message an TGA Planer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für TGA Planer

Beiträge: 5
Registriert: 29.08.2008

erstellt am: 29. Aug. 2008 15:21    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Schönfeld 10 Unities + Antwort hilfreich

HALLO an Alle,

wer eine einfach und kostengünstige Lösung sucht kommt mit pitLT recht weit. Ich habe hauptsächlich Elektro Blöcke benötigt und die sind reichlich vorhanden. Als CAD Plattform habe ich AutoCAD LT.
Grüße
TGA Planer

PS Kann man als freien Download unter www.pit.de  bekommen.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

gerd3012
Mitglied
Planung Haustechnik


Sehen Sie sich das Profil von gerd3012 an!   Senden Sie eine Private Message an gerd3012  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für gerd3012

Beiträge: 111
Registriert: 24.07.2002

Architecture 2016, MEP 2016, Windows 10, Linear, CATS, Revit MEP 2016

erstellt am: 02. Sep. 2008 07:54    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Schönfeld 10 Unities + Antwort hilfreich

Elektroplaner haben die aber keine bei pit wie?

PIT-LT 2009

Schalter und Steckdose installiert man noch besser direkt über der Badewanne.
Liegt das an der LT-Version oder ist das mittlerweile so üblich und irgendwie an mir vorbeigegangen.

Gruß gerd

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

pit 1
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von pit 1 an!   Senden Sie eine Private Message an pit 1  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für pit 1

Beiträge: 1
Registriert: 03.09.2008

erstellt am: 03. Sep. 2008 17:06    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Schönfeld 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Gerd,

vorab Vielen Dank für deinen Hinweiß.

Da bei der Erstellung des Eingangssplashs, Bilder bzw. Zeichnungen hinter eine Maske gelegt werden, ist hier leider der Zusammenhang auf die gesamte Zeichnung verloren gegangen.

Da wir diese konstruktive Kritik sehr ernst nehmen, möchten wir Dir für diesen Hinweis ein pit-LT 2009 zukommen lassen.

Du erhälst noch eine PM mit dem Ansprechpartner.

mit freundlichen Grüßen

Dein pit-Team

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

koki59
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von koki59 an!   Senden Sie eine Private Message an koki59  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für koki59

Beiträge: 2
Registriert: 23.10.2008

erstellt am: 23. Okt. 2008 17:18    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Schönfeld 10 Unities + Antwort hilfreich

Ganz grob gesagt:
MEP ist der größte Mist mit dem ich jemals gearbeitet habe! 
CATS ist gut, hat aber den Nachteil das es auf ACAD läuft und nicht stabil ist. 
NOVA von Plancal ist Spitze in der Handhabung und da es solo läuft total stabil. 
Den Telefonsupport hab ich noch nie gebraucht...

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

-sauer
Mitglied
Zeichner


Sehen Sie sich das Profil von -sauer an!   Senden Sie eine Private Message an -sauer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für -sauer

Beiträge: 291
Registriert: 01.03.2007

ACAD2012, MEP2012

erstellt am: 09. Jan. 2009 13:49    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Schönfeld 10 Unities + Antwort hilfreich

Also kurz mal für die ganzen LT´ler für Haustechnik

wir haben uns vor kurzem von promocad die Symbolbibliothek zugelegt. Und ich muß sagen gut gelöst, mit den Möglichkeiten die ACAD LT so bietet.

Symbole sind mit dynamischen Funktionen abgelegt und logisch über Werkzeugpaletten gesteuert.. für HLSE und Regelung. Es ist aber nur für 2D gedacht kein 3D... Leitungen werden nicht aufgebrochen sondern Symbol wird über die Leitung mit wipeout verdeckt... Ok Nachteil falls die Linie bearbeitet wird ist oft die Anzeigereihenfolge futsch... aber naja

Wie ich von denen erfahren haben sind das ehemalige pit´ler... Kollege von uns war auch mal bei pit der bestätigte auch das die Vollversion gut gelöst ist, kann auch 3D aber die LT - Version könnte endlich mal überarbeitet werden und auf den neuesten Stand gebracht werden. Wir haben uns auch pit LT angeschaut... und da klickst du Dich durch (übertrieben) 100´er Dialoge durch bis du an Dein Symbol kommst... war nix für uns.

Also wir sind zufrieden

Gruß

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Ratbo
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Ratbo an!   Senden Sie eine Private Message an Ratbo  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Ratbo

Beiträge: 77
Registriert: 16.03.2005

erstellt am: 19. Feb. 2009 19:30    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Schönfeld 10 Unities + Antwort hilfreich

Linear: sehr gut, aber für mich im Detailbereich schlechter ausgestattet als CATS, beste Produktibliothek überhaupt.
PIT-CUP: für H/L/S... nja, dann doch lieber CATS und AutocadLT
Autocad MEP: einfach ein lächerlicher Versuch im TGA Bereich Fuß zu fassen. Da müssten CATS Entwickler ein Brainstorming machen um solch ein schlechtes Ergebnis abliefern zu können.
CATS: bisher die nahezu perfekte+günstigste Lösung in Sachen H/L/S für kleine bis mittlere Projekte.

Zu guter letzt, wers haben will: Autocad+CATS steht demnächst bei uns zum Verkauf. Als Gebrauchtsystem.

Hatte heute ein CAD-System angeboten bekommen zu einem Preis: dagegen wären Autocad Updates einfach zu teuer. Da wird mir gerade das geboten wo ich die Tools Plaetten, Nuke sowie Imbal ad acta legen kann.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP



Architekt / Bauingenieur (m/w/d)

Wir, die Stadtentwässerungsbetriebe Köln, AöR ? StEB Köln, sorgen mit professionellem Service für die umweltgerechte Abwasserbeseitigung und den Gewässer- und Hochwasserschutz der Millionenstadt Köln. In unserem Handeln verpflichten wir uns der Kölner Bevölkerung. Als moderner Arbeitgeber stehen wir für Verlässlichkeit und Sicherheit. Wir leisten einen wertvollen Beitrag zur Lebensqualität in Köln und freuen uns über jede Bewerbung....

Anzeige ansehenProjektmanagement
Sauerland
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Sauerland an!   Senden Sie eine Private Message an Sauerland  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Sauerland

Beiträge: 27
Registriert: 27.10.2008

Rechner : Intel Core 2 Duo, 3 GHz, 4GB RAM
Grafikkarte : NVidea Quattro FX3700 256 MB
AutoCAD : MEP2008
DXFKONV
Windows XP alle Servicepacks

erstellt am: 20. Feb. 2009 15:44    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Schönfeld 10 Unities + Antwort hilfreich

Finde es schon erstaunlich wie lange sich dieser Thread hier hält....

In der Zwischenzeit bin ich bei MEP2008, sprich RoCAD, gelandet. MEP2009 ist m.E. nicht brauchbar, bleibt die Hoffnung das Autodesk das in den nächsten Versionen gebacken bekommt wenigstens mal die Funktionalität von Pit, C.A.T.S oder Linear zu realisieren.

Ansonsten habe ich einige Jahre mit C.A.T.S und Pit gearbeitet. C.A.T.S. war immer was besonderes für einen ausführenden Betrieb, zumindest in der Lüftung. Es gibt wohl nichts besseres wenn man fix was ändern muss in der Ausführung.

Pit ist was für Planer, die mal eben etwas zeichnen wollen, für Ausführung relativ unbefriedigend.

Linear, nun ja... auch nicht gerade das stabilste, aber netter Spielkram mit den Herstellerbibliotheken.

MEP2008 (RoCAD).... nun, irgendwie ist es immer noch so komplex wie der Erstentwickler des Programms, da durch zu steigen ist schon recht schwierig, aber es lässt sich arbeiten wenn man sich keinen Kopf dabei macht.

Also, mal wieder ne sehr subjektive Meinung, basiert aber auf min. 15 jähriger Erfahrung in diesem Bereich.

Gruß
Karl

------------------
Der Zufall ist die in einen Schleier gehüllte Notwendigkeit.....

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz