Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Unser Angebot:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Berechnung von Maschinenelementen
  Stärke einer Glasscheibe berechnen

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Stärke einer Glasscheibe berechnen (2424 mal gelesen)
acad2d
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von acad2d an!   Senden Sie eine Private Message an acad2d  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für acad2d

Beiträge: 6
Registriert: 21.10.2003

Acad6-MPP / Win2000Pro-SP3 / P4-2.6Ghz / 1GB-RAM

erstellt am: 21. Okt. 2003 18:38    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

In diesem Forum bin ich wohl mit dieser Frage besser aufgehoben, bitte Link verfolgen :
http://ww3.cad.de/foren/ubb/Forum112/HTML/000026.shtml

Danke

------------------
MM

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

sb
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von sb an!   Senden Sie eine Private Message an sb  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für sb

Beiträge: 46
Registriert: 07.10.2002

erstellt am: 23. Okt. 2003 10:26    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für acad2d 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo acad2d,

offenbar war das Forum doch nicht so gut: alle gucken, keiner antwortet. Es geht hier auch mehr um genormte Berechnungen, von Zahnrädern und Wellen.

Damit es nicht ganz umsonst war: im Dubbel steht unter "ebene Platten" für die Spannungen in der Mitte die Formel

sig_x = p*c_1*b^2/h^2

c_1 ist dabei von den Randbedingungen abhängig, bei gelenkig gelagertem Rand c_1=1.15.

Für eingespannten Rand treten die grössten Spannungen am Rand auf, die Formel lautet dann

sig_x = p*c_5*b^2/h^2 (nicht wirklich anders), c_5= 1.24.

So, ich hoffe damit kommst Du weiter. Wenn ich deine Zahlen eintippe, kommen Werte kleiner 1mm raus, das scheint mir ein bisschen dünn. Aber vielleicht habe ich mich auch vertippt.

Gruss, Stefan.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

acad2d
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von acad2d an!   Senden Sie eine Private Message an acad2d  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für acad2d

Beiträge: 6
Registriert: 21.10.2003

Acad6-MPP / Win2000Pro-SP3 / P4-2.6Ghz / 1GB-RAM

erstellt am: 26. Okt. 2003 07:03    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Danke erstmal Stefan.
Aber letztendlich ist das auch eine "ganz normale" Festigkeitsberechnung, nur das halt Glas statt Stahl genommen wird.

Ich werde die Berechnung auf diesen Grundlagen nochmal durchführen, mal sehen was ich heraus bekomme !

------------------
MM

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

hampi
Mitglied
Ingenieur

Sehen Sie sich das Profil von hampi an!   Senden Sie eine Private Message an hampi  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für hampi

Beiträge: 4
Registriert: 28.01.2004

erstellt am: 28. Jan. 2004 10:48    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für acad2d 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo zusammen
Glast ist nicht gleich zu berechnen wie Stahl. Eigentlich muss man für Glass immer einen bruchmechanischen Nachweis machen...
ABER: dazu hat man ja keine Lust und daher rechnet man dann wieder mit zulässigen Biegespannungen.
Es gibt da ein gutes Buch: Glas im konstruktiven Ingenieurbau
steht vieles drin, auch hinweise auf Regelwerke.

Ich hatte das mal benutzt für die Berechnung von grossen Glasplatten für die U-Bahn Stationen in Hong Kong. Bis jetzt ist noch keine kaputt gegangen...

Hanspeter

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz