Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Unser Angebot:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Berechnung von Maschinenelementen
  Zahnspielaenderung bei Stirnraedern

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Zahnspielaenderung bei Stirnraedern (949 mal gelesen)
lurchi
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von lurchi an!   Senden Sie eine Private Message an lurchi  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für lurchi

Beiträge: 1
Registriert: 30.01.2003

erstellt am: 30. Jan. 2003 16:06    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo,

ich bin neu hier, deshalb stelle ich vielleicht eine dumme Frage, aber ich bin jetzt etwas verwirrt:

In der DIN 3967 gibt es eine Formel fuer das Spiel, in der auch das Achsabstands-Abmass vorkommt. Ein paar Seiten weiter hinten ist die "Spieländerung durch Achsabstandstoleranz", mit dem gleichen Ausdruck wie vorne, aber mit einem zusätzlichen Faktor 2!!!

Habe ich was übersehen? Oder was stimmt denn jetzt?

Gruss, Karsten.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

sb
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von sb an!   Senden Sie eine Private Message an sb  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für sb

Beiträge: 46
Registriert: 07.10.2002

erstellt am: 30. Jan. 2003 17:22    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für lurchi 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Karsten (lurchi?)

Willkommen bei CAD.DE. Es gibt keine dummen Fragen, nur schlechte Handbücher (oder in diesem Fall DIN-Buecher).

Die Verwirrung ist berechtigt: es handelt sich um einen schon sehr lange bekannten Fehler in der DIN. Der Faktor 2 ist richtig und gehört in die Formel. Man kann sich das einfach klar machen, wenn man einen Zahn in einer Zahnlücke aufmalt und dann das ganze etwas nach aussen verschoben nochmal zeichnet: das Spiel wird auf beiden Seiten des Zahnes grösser.

Interessanterweise ist im Buch Niemann/Winter, Ausgabe von 1985, der gleiche Fehler drin. In der revidierten Fassung von 1989 ist der Fehler in der Formel korrigiert, im Berechnungsbeispiel aber immer noch drin. Naja. Exakte Wissenschaft.

Beantwortet das die Frage?

Gruss, sb.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz