Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  MegaCAD
  nochmal Feature Tree

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   nochmal Feature Tree (557 mal gelesen)
MABI
Ehrenmitglied
Leuchtenbauer


Sehen Sie sich das Profil von MABI an!   Senden Sie eine Private Message an MABI  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für MABI

Beiträge: 1735
Registriert: 18.12.2003

MegaCAD unfold 2017
-Metall 3D (64)
noch verfügbar
mit Verzögerung
unfold 2012-2015 (32)
unfold 2016 (64)
Adobe Acrobat11-3D
Office 2010

erstellt am: 23. Jan. 2004 15:50    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Oh,Oh...Oh,

da hab ich doch endlich die Funktion gefunden, welche mir meine Arbeitsschritte aus dem ft löscht.

Wenn ich Körper in Teilkörper zerlege, dann sind alle Bearbeitungen im ft futsch. Das einzige was mir bleibt ist eine entsprechende Anzahl Differenzen.
Sollte es noch mehr Funktionen geben die man nicht benutzen sollte, wenn man im ft arbeitet dann bitte um Info.
Das Problem ist, wenn man irgendwann im Programmablauf eine solche Funktion benutzt und später dann Änderungen im ft durchführen will, klappt da natürlich nichts mehr.
Denn was weg ist, ist weg.!

Jetzt habe ich mich langsam an den ft gewöhnt und nun ???

Matthias 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Hillex
Mitglied
BWdH/Tischlermeister


Sehen Sie sich das Profil von Hillex an!   Senden Sie eine Private Message an Hillex  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Hillex

Beiträge: 577
Registriert: 16.01.2002

Intel(R) P4N CPU 3.00GHz
RAM: 2GB, SWAP: 4GB
MS Windows XP Prof. SP2
MegaCAD 2006 3D
Rev.:20.06.02.28

erstellt am: 23. Jan. 2004 18:03    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für MABI 10 Unities + Antwort hilfreich

Moin Matthias,

du weisst eben noch nicht was man nicht tun soll, aber aus Fehlern sollte man lernen - diese Woche habe ich wieder viel gelernt.
Was da aber passiert ist aber eigentlich fast korrekt, bis auf den Namen der da vergeben wird, dieser sollte eigentlich "Körper" lauten, aber diese falsche Namensvergabe passiert auch manchal an anderer Stelle im Featuretree.
Also was passiert da beim Körper zerlegen. Zum zerlegen bedarf es der Voraussetzung, dass ein Körper durch einen anderen zerschnitten wurde, sodas keine räumliche Verbindung mehr zwischen diesen besteht, dies kann nur durch eine Differenz mit einem ander Körper oder durch eine bestimmte Art von Durchschnitt erfolgen. Wenn also zwei oder mehere Teilkörper vorliegen, wird aus diesen mit dieser Funktion entsprechende Anzahl neue Körper erzeugt. Diese Körper können in normal Fall keine parametrischen Körper sein, wie Quader, Zylinder oder Prismen, da diese im normal Fall ihrend eine Form haben, deshalb auch nur Körper. Mit diesen Freiformkörpern kannst du dann separat wieder alles mögliche anstellen - nicht das unmögliche.
Es gibt aber noch eine Funktion die soetwas macht, die nennt sich "trimmen an Fläche". Dort wird ein Körper erzeugt der völlig richtig "3D-Objekt" heist und auch dabei werden alle erfolgten MOP-Operationen abgeschnitten. Aber man kann damit sehr schöne Volumen aus Freiformflächen erzeugen.
Beispiel:
- Quader o.ä. erstellen
- Fläche erstellen, alle Begrenzungskanten der Fläche müssen ausserhalb des Körpers liegen.
- Trimmen1 aufrufen
- Körper auswählen
- Fläche auswählen
- Teilkörper auswählen (rot mit LMB) -> abschliesen mit RMB


MfG
K.Hiller

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

MABI
Ehrenmitglied
Leuchtenbauer


Sehen Sie sich das Profil von MABI an!   Senden Sie eine Private Message an MABI  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für MABI

Beiträge: 1735
Registriert: 18.12.2003

MegaCAD unfold 2017
-Metall 3D (64)
noch verfügbar
mit Verzögerung
unfold 2012-2015 (32)
unfold 2016 (64)
Adobe Acrobat11-3D
Office 2010

erstellt am: 24. Jan. 2004 16:16    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Hillex,

genau so ist es, ich habe auch wieder viel dazugelernt.
O.K.,ich verstehe ja nun was da abläuft.
Ich bin davon ausgegangen das die MOP-Operationen der Teilkörper zumindest bis zu dem Moment, wo sie miteinander verbunden werden, erhalten bleiben.
Da werde ich mich wohl doch mit der Verknüpfung von Baugruppen anfreunden müssen.
Vielen Dank jedenfalls für Deine Hilfe

Schönes Wochenende

------------------
Gruß Matthias

bald bin ich groß

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | Zusammenfassung auf CAD42.de | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2017 CAD.de