Hot News:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  MaxxDB
  MaxxDB import export

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   MaxxDB import export (1756 mal gelesen)
TimonP
Mitglied
Konstrukteur

Sehen Sie sich das Profil von TimonP an!   Senden Sie eine Private Message an TimonP  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für TimonP

Beiträge: 1
Registriert: 09.02.2017

erstellt am: 09. Feb. 2017 10:20    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo zusammen,

Ich habe eine Frage bzw ein Problem mit der MaxxDB.

Kurz zur Beschreibung des Arbeitsablaufes:
Momentan importieren und exportiern wir unsere Solid Works Daten (Baugruppen mit Teilen und Zeichnung) mit einem seperaten Programm in und aus der MaxxDB.
Das Programm wurde von einem externen Programmierer entwickelt und vereinfacht den Import und Export den man in der MaxxDB durchführen kann.
Man wählt über das Programm den Ordner an den man importieren möchte. Das Programm ist mit der MaxxDB verknüpft wählt selbstständig in den "MaxxDB Daten" den Ordner mit dem geringsten Speichervolumen aus und importiert die Daten in die MaxxDB außerdem werden beim Import noch diverse pdf und dxf Datein aus der Zeichnung abgeleitet und an verschiedenen Orten gespeichert.
Beim exportieren von Datensätzen gibt man die Zeichnungsnummer der gewünschten Daten an, den Speicherort und die neue Zeichnungsnummer welche die Daten erhalten sollen. Das Programm sucht diese dann in der MaxxDB, benennt die Teile um und speichert sie ab.

Nun zum Problem - warum auch immer funktioniert das tool mit Solid Works 2016 und Solid Works 2017 nicht mehr (die importierten Daten in die MaxxDB haben 0KB). Der Programmierer kann es sich auch nicht erklären. Meine Frage ist jetzt, kennt jemand eine Möglichkeit den oben beschriebenen Ablauf genau so schnell mit der MaxxDB selbst durchzuführen - gibt es vielleicht so eine Art Programm auch von SolidPro oder kennt jemand einen Programmierer der so ein Programm entwickeln könnte?

Ich hoffe jemand kann mir dabei helfen.

Gruß Timon

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Oliver Moll
Mitglied
Consultant/Entwicklungsingenieur


Sehen Sie sich das Profil von Oliver Moll an!   Senden Sie eine Private Message an Oliver Moll  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Oliver Moll

Beiträge: 17
Registriert: 08.06.2009

Win8.1 x64, SWX 15-17, MaxxDB 2017sp000, SQL2016/ORA11/MySql5.7

erstellt am: 25. Feb. 2017 01:17    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für TimonP 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Timon,
..würde da schon jemand kennen, der was ähnliches implementieren kann. Dies würde aber nur über Dienstleistung über Solidpro/MaxxDB-Entwicklung möglich sein, Importe/Exporte werden recht schnell sehr kundenspezifisch, darum haben wir kein generelles Tool für so Zwecke. (Nummernvergabe, Ablageschema, Konvertiervorgänge, Fremdformaterzeugungen, Anstoßverfahren, PPS-Kopplung usw..). Der normale Import zielt halt auf Austausch zwischen zwei MaxxDBs.

Bevor ich tiefer darauf eingehe was alles möglich wäre, (und wie toll wir sind :P ),
vielleicht interessant, herauszufinden, warum da 0KB importiert werden.

Mögliche Hinweisquellen:

-Annahme, es fand ein Solidworksupdate von 2014 auf 2016 statt. Seit Swx2015 hat sich das Dateiformat geändert.
-->sollte das Tool die swDocumentMgr.dll verwenden, müsste dieses von Solidworks eine aktuelle API-Lizenz bereitstellen,
die Lizenz ist kostenfrei erhältlich (http://help.solidworks.com/2012/English/api/swdocmgrapi/SolidWorks.Interop.swdocumentmgr_GettingStartedSWDocMgrAPI.html)

-Architektur des Tools "unbekannt", ist es ein Makro, eventuelle win32-declares untersuchen ab 2016 ist VBA endlich 64Bit ( int und long nicht mehr gleichbedeutend).

-Mögliche Hinweise im MaxxDB-Log. Im Optionsdialog auf Loglevel "API" stellen, danach Import über Tool versuchen, Blick ins %appdata%\maxxdb\pwdb.log wie weit der Import überhaupt kam, Frage hier auch, wer Kopiert (?), das Tool oder MaxxDB, weiss nicht, welche Schnittstelle verwendet wird (pwbasic.bas oder CComZVSCont.Save? kann nur der Entwickler beantworten).

-Andere Möglichkeit. Liegt garnicht an SWX/MaxxDB, es fand auch ein Windowsupdate statt, durch dort verschärfte Benutzerkontensteuerung werden Netzlaufwerke nicht erkennt (Normalbenutzer sieht das Z:\ .. wenn dieser eine Anwendung "als admin startet" sieht dieser es nicht). ->Testspeicherbereich auf lokalem Laufwerk anlegen, vielleicht importierts ja dort?

Dies mal als Ansatzhilfe
Gruß omoll.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz