Hot News:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Konstruktionstechnik
  kraftdefinierte Auslösung

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   kraftdefinierte Auslösung (2646 mal gelesen)
APowerUnit
Mitglied
Student Luft- und Raumfahrt


Sehen Sie sich das Profil von APowerUnit an!   Senden Sie eine Private Message an APowerUnit  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für APowerUnit

Beiträge: 17
Registriert: 05.05.2009

erstellt am: 12. Mai. 2009 12:43    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


Sicherung.PNG

 
Hallo allerseits,

ich habe ein kleines Problem. Das in der Skizze zu sehende gelbe Bauteil soll in das grüne Bauteil geschoben werden, allerdings ruckartig bei einer Kraft von 62N. Soll heissen:

Es wird solange von einer Sicherung gehalten, bis 62N erreicht werden. Die Sicherung soll bei 62N auslösen und das Teil freigeben. Dabei kommt es nicht darauf an, dass das Teil - wie in der Skizze gezeigt - sich oberhalb des anderen Bauteils befindet, sondern es kann auch schon ein Stück in dem grünen Teil stecken. Entscheidend allein ist die Auslösung bei 62N. Erschwerend hinzu kommt, dass die Haltekraft quasi von jetzt auf sofort abreissen soll, d.h. sie soll nicht stetig geringer werden, sondern von 62N auf annähernd 0N absinken.
Ein weiterer Punkt ist, dass der Bauraum sehr klein ist (auf jeder Seite nur 10mm und in der Höhe 30mm).

Ich habe jetzt schon diverse Lösungsmöglichkeiten erarbeitet, so zum Beispiel:

- Kugeldruckstücke (als Zukaufteil), welche aber relativ grosse Dimensionen haben
- Tellerfederpaket mit Kugel als Haltemechanismus, welches den Verantwortlichen aber (da kein Zukaufteil im Gesamten) irgendwie zu teuer ist
- Kipphebel mit Feder, was in Bezug auf Kraftabriss und Federweg nicht so optimal ist

Ich bin so langsam mit meinem Latein am Ende und habe auch schon das Internet gewälzt und hier im Forum alles mögliche gelesen um evtl. noch Ideen zu bekommen, aber der richtig zündende Gedanke fehlt mir.

Habt ihr vielleicht noch eine Idee, wie ich das realisieren könnte? Auch der einfachste Gedanke als Denkanstoss würde mir sicher weiterhelfen.

Vielen Dank im Voraus!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

ledock
Mitglied
Dipl. Ing. Maschinenbau


Sehen Sie sich das Profil von ledock an!   Senden Sie eine Private Message an ledock  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für ledock

Beiträge: 505
Registriert: 12.11.2004

Win 10 64bit
Core I7 9700K
16HBRAM
Intel UHD Graphics 630
Direct Modelling Express

erstellt am: 12. Mai. 2009 12:54    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für APowerUnit 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo APow...,


mal auf die Schnelle, ist aber wirklich nur deinem letzten Satz entsprechend  :

Wenn du einen Pneumatikzylinder verwendest und da den Druck langsam ansteigen lässt, könntest du beim
Erreichen des entsprechenden Druckes ein möglichst direkt am Zylinder hängendes Ventil schalten.

------------------
Grüße Matthias

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

APowerUnit
Mitglied
Student Luft- und Raumfahrt


Sehen Sie sich das Profil von APowerUnit an!   Senden Sie eine Private Message an APowerUnit  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für APowerUnit

Beiträge: 17
Registriert: 05.05.2009

erstellt am: 12. Mai. 2009 12:58    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Vielen Dank für die schnelle Antwort 

Aber ich muss an dieser Stelle gleich die nächste Einschränkung machen:

Es handelt sich um ein medizinisches Bauteil und darf aus Zertifizierungsgründen keine Pneumatik, Hydraulik oder Elektrik beinhalten. 
Achso... es soll 5000mal wiederverwendbar sein.

Ich hoffe, dass es nach den ganzen Einschränkungen überhaupt noch irgendeine Lösung gibt....

Aber Vielen Dank trotzdem!!

[Diese Nachricht wurde von APowerUnit am 12. Mai. 2009 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

N.Lesch
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dipl. Ing.


Sehen Sie sich das Profil von N.Lesch an!   Senden Sie eine Private Message an N.Lesch  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für N.Lesch

Beiträge: 4880
Registriert: 05.12.2005

WF 4

erstellt am: 12. Mai. 2009 13:24    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für APowerUnit 10 Unities + Antwort hilfreich

Ist das Einzelanfertigung oder Massenproduktion ?
Oder wieviele brauchst du davon ?

------------------
Klaus           Solid Edge V 19 SP12  Acad LT 2000

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

APowerUnit
Mitglied
Student Luft- und Raumfahrt


Sehen Sie sich das Profil von APowerUnit an!   Senden Sie eine Private Message an APowerUnit  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für APowerUnit

Beiträge: 17
Registriert: 05.05.2009

erstellt am: 12. Mai. 2009 13:28    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Es soll definitiv Massenproduktion werden. Wieviele davon kann ich so genau nicht sagen, aber seeeehr viele. 

------------------
"Möglicherweise würde eine Assimilation vieles erleichtern." - Seven Of Nine

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

N.Lesch
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dipl. Ing.


Sehen Sie sich das Profil von N.Lesch an!   Senden Sie eine Private Message an N.Lesch  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für N.Lesch

Beiträge: 4880
Registriert: 05.12.2005

WF 4

erstellt am: 12. Mai. 2009 14:07    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für APowerUnit 10 Unities + Antwort hilfreich


Feder_Ausloes.png

 
Habe Dir ein Bild gemalt.
Es könnte ungefähr so funktionieren wie Du Dir es vorstellst.

Eine ganz kleine Bewegung von oben verursacht eine größere Bewegung und drückt die Feder seitlich weg, der Bolzen kann durchsausen.
Das mußt du natürlich überprüfen und testen. Die Sache kann sehr klein bauen. Ich würde es natürlich aus Kunststoff machen, weil das mein Job ist.
Es sollte aber auch in Stahl gehen.

------------------
Klaus           Solid Edge V 19 SP12  Acad LT 2000

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Fyodor
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dipl.-Ing.(FH) Maschinenbau



Sehen Sie sich das Profil von Fyodor an!   Senden Sie eine Private Message an Fyodor  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Fyodor

Beiträge: 2537
Registriert: 15.03.2005

erstellt am: 12. Mai. 2009 14:09    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für APowerUnit 10 Unities + Antwort hilfreich


Klinke.PNG

 
Wie wäre es mit einer im Druckstück integrierten Klinke (siehe Bild)?

Dabei gäbe es über die Rampe zwar eine geringe Abwärtsbewegung bei steigender Kraft, aber sobald die Klinke anrutscht, ist die Kraft ziemlich nah bei Null.

------------------
Cheers,
    Jochen

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

APowerUnit
Mitglied
Student Luft- und Raumfahrt


Sehen Sie sich das Profil von APowerUnit an!   Senden Sie eine Private Message an APowerUnit  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für APowerUnit

Beiträge: 17
Registriert: 05.05.2009

erstellt am: 12. Mai. 2009 14:13    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Das klingt doch beides sehr gut 

Muss ich gleich mal versuchen in mein Modell zu integrieren.
Falls ihr noch mehr Vorschläge habt, dann immer her damit 

Vielen Dank für die schnellen und hilfreichen Beiträge!!

------------------
"Möglicherweise würde eine Assimilation vieles erleichtern." - Seven Of Nine

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

BerntStein
Mitglied
Ingenieur


Sehen Sie sich das Profil von BerntStein an!   Senden Sie eine Private Message an BerntStein  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für BerntStein

Beiträge: 176
Registriert: 15.01.2007

erstellt am: 12. Mai. 2009 16:52    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für APowerUnit 10 Unities + Antwort hilfreich

...also falls die Reibung zu dolle wird könnte man ja Rollreibung vorsehen.

Also eine rolle im Bauteil einsetzen oder statt Klinke eine Rolle, die in eine Kuhle des Bauteiles drückt.

Grüssle

Bernt

------------------
Mach was Du willst - aber will das richtige.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Krümmel
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dreher Produktentwicklung Prototypenbau



Sehen Sie sich das Profil von Krümmel an!   Senden Sie eine Private Message an Krümmel  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Krümmel

Beiträge: 6216
Registriert: 14.09.2008

Was mit SWX so alles geht ;-)

erstellt am: 12. Mai. 2009 17:06    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für APowerUnit 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo ,

wie wäre es mit einem simplen Abscherstift z.B. aus Alu!

MfG
Krümmel

------------------
Stillstand ist Rückschritt

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

BerntStein
Mitglied
Ingenieur


Sehen Sie sich das Profil von BerntStein an!   Senden Sie eine Private Message an BerntStein  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für BerntStein

Beiträge: 176
Registriert: 15.01.2007

erstellt am: 12. Mai. 2009 21:48    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für APowerUnit 10 Unities + Antwort hilfreich

...simpel aber vermutlich problematisch !

Zu mir hat einer mal seine Probleme geklagt, der es können müsste.
War damals als relativ exakte Überlastsicherung gedacht.
Kosten waren eher egal. Man nahm wohl dann PEEK her ... wie genau das wurde weiß ich nicht.

Man müsste den Scherquerschnitt von Charge zu Charge neu abstimmen...
Unmöglich wäre es nicht. Ohne Abstimmung gibts gute 10% Schwankung.

Grüssle

Bernt

------------------
Mach was Du willst - aber will das richtige.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

APowerUnit
Mitglied
Student Luft- und Raumfahrt


Sehen Sie sich das Profil von APowerUnit an!   Senden Sie eine Private Message an APowerUnit  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für APowerUnit

Beiträge: 17
Registriert: 05.05.2009

erstellt am: 12. Mai. 2009 23:25    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Also Stift aus Alu zum Abscheren geht nicht, da das System bis zu 5000mal wiederverwendbar sein muss.

------------------
"Möglicherweise würde eine Assimilation vieles erleichtern." - Seven Of Nine

[Diese Nachricht wurde von APowerUnit am 12. Mai. 2009 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

daniu
Mitglied
Mechanik-Entwickler


Sehen Sie sich das Profil von daniu an!   Senden Sie eine Private Message an daniu  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für daniu

Beiträge: 866
Registriert: 03.11.2004

Intel Xeon W3550
12GB RAM; NVidia Quadro 4000
Win 7 Enterprise 64bit; NX7.5
TeamCenter 8

erstellt am: 13. Mai. 2009 08:03    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für APowerUnit 10 Unities + Antwort hilfreich

Hi!

Mir fehlt bei dem ganzen noch eine erlaubte Krafttoleranz.

Gruß
Daniel

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

F.Anna
Mitglied
Ingenieur, Konstruktion & Berechnung Kunststoffe, Faserverbundwerkstoffe


Sehen Sie sich das Profil von F.Anna an!   Senden Sie eine Private Message an F.Anna  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für F.Anna

Beiträge: 52
Registriert: 07.05.2009

erstellt am: 13. Mai. 2009 08:29    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für APowerUnit 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo APowerUnit,

ich werfe mal einen ganz anderen Ansatz rein. Bei Deiner Anwendung würde ich die Verwendung eines stabilen/metastabilen Federsystems in Betracht ziehen.

Jeder kennt doch das Kinderspielzeug "Knackfrosch", das auf diesem Prinzip basiert. Das Geräusch des Knackens kommt durch eine gebogene Feder, die ab einem bestimmten Kraftniveau aprupt ihre Lage verändert und umspringt (Öffnen). Ist die Kraft weg, bewegt sie sich wieder in den Ausgangszustand (Schließen).

Ich denke das ist ausbaufähig, da ein solches Federstahlblech relativ wenig Bauraum brauchen sollte und auch in einer Kunststofflösung leicht integriergbar ist (Spritzguss).


------------------
Gruß
Frank

[Diese Nachricht wurde von F.Anna am 13. Mai. 2009 editiert.]

[Diese Nachricht wurde von F.Anna am 13. Mai. 2009 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

BerntStein
Mitglied
Ingenieur


Sehen Sie sich das Profil von BerntStein an!   Senden Sie eine Private Message an BerntStein  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für BerntStein

Beiträge: 176
Registriert: 15.01.2007

erstellt am: 13. Mai. 2009 10:19    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für APowerUnit 10 Unities + Antwort hilfreich

dieser ganz andere Ansatz ist toll !

--> so machen... 

Man hat zwar auch einen gewissen Weg des Überganges , jedoch lässt die Kraft dann komplett nach und reibt nicht mehr.

Jetzt muß man nur noch sehen, welcher vorgang zum zurückstellen des Systemes zulässig ist. Aber ich glaube da liegt das Problem nicht.

Grüssle

Bernt

(brauch gerade eine ähnlich geniale idee)

------------------
Mach was Du willst - aber will das richtige.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

F.Anna
Mitglied
Ingenieur, Konstruktion & Berechnung Kunststoffe, Faserverbundwerkstoffe


Sehen Sie sich das Profil von F.Anna an!   Senden Sie eine Private Message an F.Anna  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für F.Anna

Beiträge: 52
Registriert: 07.05.2009

Ansys Classic/WB/ACP V14
Solidworks 2010

erstellt am: 13. Mai. 2009 11:02    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für APowerUnit 10 Unities + Antwort hilfreich

Ja alle federbelasteten Syteme haben den Nachteil eines gewissen Anlaufweges, da die Kraft ja proportional zum Weg ist. Die Federsteifigkeit bestimmt das Systemverhalten.

Bei dem Knackfrosch schlägt das System aber ab einem bestimmten Kraftniveau irgendwann durch und insgesamt bestimmt dann nur die Eigen-Stabilität der Feder das Systemverhalten. Ein abrupter Schaltvorgang ist damit besser realisierbar.

Na dann mal los... 

------------------
Gruß
Frank

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

APowerUnit
Mitglied
Student Luft- und Raumfahrt


Sehen Sie sich das Profil von APowerUnit an!   Senden Sie eine Private Message an APowerUnit  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für APowerUnit

Beiträge: 17
Registriert: 05.05.2009

erstellt am: 13. Mai. 2009 11:05    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Also das mit dieser Knackfroschfeder ist wirklich genial. 

Kann mir einer sagen, wo ich so ein Bauteil finde bzw wie die korrekte Bezeichnung dafür ist?

Zum Thema Krafttoleranz: Naja, bei weniger als 62N sollte es nicht auslösen. Etwas mehr (so 5N) dürfen es schon sein.

Vielen Dank nochmal, wusste gar nicht, dass sich so viele Leute dann auch wirklich mit so Sachen hier im Forum auseinander setzen. 

------------------
"Möglicherweise würde eine Assimilation vieles erleichtern." - Seven Of Nine

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

daniu
Mitglied
Mechanik-Entwickler


Sehen Sie sich das Profil von daniu an!   Senden Sie eine Private Message an daniu  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für daniu

Beiträge: 866
Registriert: 03.11.2004

Intel Xeon W3550
12GB RAM; NVidia Quadro 4000
Win 7 Enterprise 64bit; NX7.5
TeamCenter 8

erstellt am: 13. Mai. 2009 11:19    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für APowerUnit 10 Unities + Antwort hilfreich

Hi!

Naja ... wahrscheinlich ist es so, dass jeder gerne solche Themen von seinem Chef bekommen würde. Viele dürfen stattdessen nur irgendwelche Zeichnungen aktualisieren, Produkte für OEM umlabeln etc ...

Da kommt sowas wie gerufen.

Gruß
Daniel

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

ledock
Mitglied
Dipl. Ing. Maschinenbau


Sehen Sie sich das Profil von ledock an!   Senden Sie eine Private Message an ledock  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für ledock

Beiträge: 505
Registriert: 12.11.2004

erstellt am: 13. Mai. 2009 11:24    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für APowerUnit 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo,

such mal bei Evay unter Knackfrosch, da gibts hin und wieder den ein oder anderen 

@daniu: du sprichst mir momentan aus der Seele 

Grüße Matthias

------------------
Grüße Matthias

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

daniu
Mitglied
Mechanik-Entwickler


Sehen Sie sich das Profil von daniu an!   Senden Sie eine Private Message an daniu  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für daniu

Beiträge: 866
Registriert: 03.11.2004

Intel Xeon W3550
12GB RAM; NVidia Quadro 4000
Win 7 Enterprise 64bit; NX7.5
TeamCenter 8

erstellt am: 13. Mai. 2009 11:30    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für APowerUnit 10 Unities + Antwort hilfreich

Hi!

Achja ... so Knackfrösche gibt es in jedem gut sortierten Spielwarenladen. Hab neulich erst bei Kurtz in Stuttgart sowas gesehen. (Da gab es noch jede Menge anderes nettes Spielzeug, das mich sehr an meine Kindheit erinnert hat und das sogar unerwartet billig war) Bin mir ziemlich sicher, dass das ein Federnhersteller auch hinbekommt.

Gruß
Daniel

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

F.Anna
Mitglied
Ingenieur, Konstruktion & Berechnung Kunststoffe, Faserverbundwerkstoffe


Sehen Sie sich das Profil von F.Anna an!   Senden Sie eine Private Message an F.Anna  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für F.Anna

Beiträge: 52
Registriert: 07.05.2009

erstellt am: 13. Mai. 2009 13:50    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für APowerUnit 10 Unities + Antwort hilfreich

 
Zitat:
Original erstellt von daniu:
Hi!

... Viele dürfen stattdessen nur irgendwelche Zeichnungen aktualisieren, Produkte für OEM umlabeln etc ...


Nee zum Glück nicht. Bei vielen Vorentwicklungsprojekten darf man gerne mal unkonventionell und "spinnert" querdenken.

@APowerUnit: Halt uns mal auf dem Laufenden...
 

------------------
Gruß
Frank

[Diese Nachricht wurde von F.Anna am 13. Mai. 2009 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

APowerUnit
Mitglied
Student Luft- und Raumfahrt


Sehen Sie sich das Profil von APowerUnit an!   Senden Sie eine Private Message an APowerUnit  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für APowerUnit

Beiträge: 17
Registriert: 05.05.2009

erstellt am: 13. Mai. 2009 14:19    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Mach ich doch gerne 

Werd mal meinem Chef die verschiedenen Sachen vorstellen und mal schauen, was er dazu sagt und dann gibts von mir auf jeden Fall ein Feedback.

Vielen Dank für eure grossartige Hilfe!

------------------
"Möglicherweise würde eine Assimilation vieles erleichtern." - Seven Of Nine

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Jonischkeit
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Freiberuflicher Ingenieurdienstleister (CSWP)



Sehen Sie sich das Profil von Jonischkeit an!   Senden Sie eine Private Message an Jonischkeit  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Jonischkeit

Beiträge: 2571
Registriert: 29.07.2003

CSWP
SWX2016 bis 2018
verschiedene Rechner

erstellt am: 14. Mai. 2009 11:12    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für APowerUnit 10 Unities + Antwort hilfreich

Ein ganz anderer Lösungsansatz:

Nimm einen Magneten. Wenn der seine Haftfläche verlässt sinkt die Kraft schlagartig ab. Und die Haftkraft selber lässt sich auch gut bestimmen. Mechanische Toleranzen werden ausgeglichen und es tritt keine Reibung / Verschleiß auf. Das ganze ist allerdings etwas teurer als eine Blechlösung.

HTHHope this helps (Hoffe, es hilft weiter)
Michael

------------------
Es gibt 10 verschiedene Arten von Menschen, diejenigen die binär zählen können und diejenigen, die es nicht können.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

APowerUnit
Mitglied
Student Luft- und Raumfahrt


Sehen Sie sich das Profil von APowerUnit an!   Senden Sie eine Private Message an APowerUnit  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für APowerUnit

Beiträge: 17
Registriert: 05.05.2009

erstellt am: 14. Mai. 2009 13:52    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Das mit dem Magneten haben wir schon durchgetestet. Gibt ja da echt schöne und vor allem starke Teile zu kaufen.   
Problem ist, dass nach Abreissen der Haltekraft trotzdem noch eine Restkraft übrig bleibt, wenn auch vermindert. Da der Weg, den es nach dem Abriss zu überwinden gilt aber nur 10mm ist, ist die Restkraft der Magneten auf dem Weg in die Endlage zu groß, bzw das Kraft-Weg-Diagramm sieht nicht so aus wie es aussehen sollte.

Aber trotzdem: Vielen Dank für deine Mühe!   

------------------
"Möglicherweise würde eine Assimilation vieles erleichtern." - Seven Of Nine

[Diese Nachricht wurde von APowerUnit am 14. Mai. 2009 editiert.]

[Diese Nachricht wurde von APowerUnit am 14. Mai. 2009 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Fyodor
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dipl.-Ing.(FH) Maschinenbau



Sehen Sie sich das Profil von Fyodor an!   Senden Sie eine Private Message an Fyodor  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Fyodor

Beiträge: 2537
Registriert: 15.03.2005

erstellt am: 14. Mai. 2009 14:53    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für APowerUnit 10 Unities + Antwort hilfreich

Und wenn Du den Magneten beweglich in einer Buchse lagerst, so daß er nach Abreißen der Haltekraft von einer Feder weggedrückt wird? Dann wird der Abstand größer, und die Restkraft kleiner.

Funktioniert das?

------------------
Cheers,
    Jochen

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

RotMilan
Mitglied
Technischer Zeichner, Stahl-/Maschinenbau


Sehen Sie sich das Profil von RotMilan an!   Senden Sie eine Private Message an RotMilan  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für RotMilan

Beiträge: 164
Registriert: 09.01.2008

SWX Workgroup 2010 x64, SP 4.0
SWX Workgroup PDM Server 2009, SP 2.0

erstellt am: 15. Mai. 2009 08:18    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für APowerUnit 10 Unities + Antwort hilfreich

Also in die Sache mit dem Magneten möchte ich schnell noch einhaken, auch wenn das mit der Froschfeder vermutlich der günstigere Weg ist. Andererseits denke ich, dass Magnete genauer sind.

Vermutlich habt ihr einen "großen" Magneten genommen, meine: Am einen Teil der Nordpol, am anderen der Südpol... bzw. am einen Teil ein Magnetpol, am anderen magnetisches Metall...

Wenn Du aber grob gesagt mehrere Stabmagnete nebeneinander bringst, so dass Nord- neben Südpol zum liegen kommt - und das mehrfach in kurzen Abständen, so geht das Magnetfeld nicht so in die Tiefe wie bei nur einem Pol - einen Unterschied kann auch machen, ob Du links und rechts mit Nordp. abschließt, oder links Nord und rechts Süd.
Und dann ist noch die Frage wie es sich verhält, wenn Du, wie oben schon erwähnt, nur einen Magnet, mit Metallplatte auf der Gegenseite hast, oder in beiden Teilen einen Magnet.

Testen müßtest Du das allerdings. Ich baue normalerweise größere Magnete, und die sollen genau das Gegenteil von dem können was Du willst.   

Ich hoffe das war verständlich ohne Skizze 

LG
RotMilan

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

APowerUnit
Mitglied
Student Luft- und Raumfahrt


Sehen Sie sich das Profil von APowerUnit an!   Senden Sie eine Private Message an APowerUnit  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für APowerUnit

Beiträge: 17
Registriert: 05.05.2009

erstellt am: 18. Jun. 2009 12:03    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo allerseits,

nun möchte ich wenigstens mal kurz posten, was bei der ganzen Sache herausgekommen ist:

Also ich habe die ganzen Vorschläge alle mal zusammengefasst in eine schicke Form gebracht und mit dem dafür Zuständigen diskutiert.
Das Ergebnis ist, dass alle nun schön sauber abgeheftet sind und wir auf das Ergebnis eines Tests einer anderen Lösung (extern) warten. 

Soviel dazu...

Vielen Dank an alle,
APowerUnit

------------------
"Möglicherweise würde eine Assimilation vieles erleichtern." - Seven Of Nine

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Ultimate AL8.0i
Mitglied
Dipl. -Ing. Maschinenbau


Sehen Sie sich das Profil von Ultimate AL8.0i an!   Senden Sie eine Private Message an Ultimate AL8.0i  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Ultimate AL8.0i

Beiträge: 472
Registriert: 04.10.2007

NX 7.5.2.5 MP2
Intel Core2Duo CPU
3GHz, 3,48 GB RAM
ATI FireGL V5600
Microsoft Windows Prof. 2002 XP SP2<P>12er Päckchen Buntstifte + Geodreieck

erstellt am: 18. Jun. 2009 12:48    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für APowerUnit 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von APowerUnit:
Hallo allerseits,

nun möchte ich wenigstens mal kurz posten, was bei der ganzen Sache herausgekommen ist:

Also ich habe die ganzen Vorschläge alle mal zusammengefasst in eine schicke Form gebracht und mit dem dafür Zuständigen diskutiert.
Das Ergebnis ist, dass alle nun schön sauber abgeheftet sind und wir auf das Ergebnis eines Tests einer anderen Lösung (extern) warten.  ;)

Soviel dazu...

Vielen Dank an alle,
APowerUnit


Tja, schade! Hoffentlich ist es nicht für den Rundordner gewesen...

Zum Thema Knackfrosch noch als allgemeine Info, die hier: http://www.inovan.de/prym/proc/docs/0H02000nI.html?nav=0H02000Xa
bauen sowas auch.

------------------
MfG Alexander

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Krümmel
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dreher Produktentwicklung Prototypenbau



Sehen Sie sich das Profil von Krümmel an!   Senden Sie eine Private Message an Krümmel  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Krümmel

Beiträge: 6216
Registriert: 14.09.2008

Was mit SWX so alles geht ;-)

erstellt am: 18. Jun. 2009 20:28    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für APowerUnit 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo,

danke für Deine Rückmeldung !

Nicht verzweifeln 
Ist im Leben nun mal so , von 10 konstruktiven Vorschlägen
geht einer durch  (manchmal auch der falsche)
Davon sollte man sich aber nicht beirren lassen

MfG
Krümmel

------------------
Stillstand ist Rückschritt

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

APowerUnit
Mitglied
Student Luft- und Raumfahrt


Sehen Sie sich das Profil von APowerUnit an!   Senden Sie eine Private Message an APowerUnit  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für APowerUnit

Beiträge: 17
Registriert: 05.05.2009

erstellt am: 22. Jun. 2009 08:14    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Oh, danke für den Knackfroschlink. 
Hab ewig nach sowas gesucht und bin aber mit meinen Suchbegriffen nie wirklich fündig geworden. 

APowerUnit

------------------
"Möglicherweise würde eine Assimilation vieles erleichtern." - Seven Of Nine

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz