Hot News:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Konstruktionstechnik
  Klemmmöglichkeiten

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Klemmmöglichkeiten (4988 mal gelesen)
KonstrukteurBlech74
Mitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von KonstrukteurBlech74 an!   Senden Sie eine Private Message an KonstrukteurBlech74  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für KonstrukteurBlech74

Beiträge: 20
Registriert: 06.04.2008

AMD Quad Core 9600, Quadro FX570, 4GB RAM,
WIN XPPro, SWX 2009 SP3

erstellt am: 06. Apr. 2008 19:42    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Ich suche eine mechanische Möglichkeit,um lose Blechtafeln
die gestapelt sind, zu greifen bzw. zu klemmen.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Markus_30
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
CAx-Architect



Sehen Sie sich das Profil von Markus_30 an!   Senden Sie eine Private Message an Markus_30  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Markus_30

Beiträge: 5093
Registriert: 21.03.2005

erstellt am: 06. Apr. 2008 20:39    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für KonstrukteurBlech74 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo und herzlich willkommen auf Cad.de,

die Informationen, die du uns gegeben hast, sind ja etwas dürftig. Kannst du da etwas genauer werden, damit wir wissen, was es werden soll und was du machen willst? Zumindest mir ist nicht klar, worauf du hinaus willst.

PS.: Ein "Hallo" zu Anfang wäre vielleicht nicht schlecht gewesen. Auch eine konkrete Frage mit der Bitte um Hilfe hätte ich nicht schlecht gefunden. Ich finde, sowas trägt zum guten Ton bei. Außerdem glaube ich, dass die Forumsteilnehmer eher bereit sind, ihr Fachwissen zu teilen, wenn der Umgangston stimmt.

------------------
Gruß 

Markus

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

jpsonics
Mitglied
Auftragsabwicklung und Konstruktion


Sehen Sie sich das Profil von jpsonics an!   Senden Sie eine Private Message an jpsonics  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für jpsonics

Beiträge: 651
Registriert: 04.01.2006

Master of the Unicorns

erstellt am: 06. Apr. 2008 20:51    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für KonstrukteurBlech74 10 Unities + Antwort hilfreich

Hi Blech!

Wie mein vorschreiber schon schrieb, sind die Infos etwas mager.

Aber so als Denkanstoss:

Es ist in der Industrie gar nicht so unüblich solche Bleche anzusaugen, statt zu greifen.

Aber wirkliche Lösungsvorschläge werden wir dir nur geben können, wenn du uns etwas mehr erzählst. Z.B. was genau soll mit den Blechen passieren? Wie groß ist das ganze? usw.

------------------
Grüße aus dem Allgäu und besucht mich mal
Christian -jpsonics- J.

Allgäutreffen?
----

Der Horizont mancher Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null. Das Ganze nennen sie dann ihren Standpunkt.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

irgendwas
Mitglied
Dreher


Sehen Sie sich das Profil von irgendwas an!   Senden Sie eine Private Message an irgendwas  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für irgendwas

Beiträge: 207
Registriert: 08.01.2007

erstellt am: 06. Apr. 2008 22:13    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für KonstrukteurBlech74 10 Unities + Antwort hilfreich

Magnet?

------------------
gruß

Michael

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

nschlange
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von nschlange an!   Senden Sie eine Private Message an nschlange  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für nschlange

Beiträge: 214
Registriert: 23.03.2004

Win XP Pro
Sp 2
NX 3, Mechanical Desktop 2004

erstellt am: 06. Apr. 2008 22:17    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für KonstrukteurBlech74 10 Unities + Antwort hilfreich

Kommt drauf an, 'Blech' kann auch Tonnen wiegen...

Klick Dich doch hier mal durch die obersten drei Produktgruppen http://www.hebezone.de/frameset/content/ns/t04_auswahl.shtml 

------------------
Viele Grüße
nschlange

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

KonstrukteurBlech74
Mitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von KonstrukteurBlech74 an!   Senden Sie eine Private Message an KonstrukteurBlech74  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für KonstrukteurBlech74

Beiträge: 20
Registriert: 06.04.2008

erstellt am: 07. Apr. 2008 00:17    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


Blecheklemmen.pdf

 
Hallo erstmal an alle hier im Forum auf cad.de.
Ich beobachte dieses Forum schon lange, und habe jetzt konkret ein Problem.

Und zwar muß ich lose Blechtafeln, von einem Punkt zum anderen bewegen.
Ich möchte eine Hilfsvorrichtung konstruieren, um die Tafeln mit dieser anzuheben.

Ich dachte an einen Mechanismus, der automatisch beim auflegen bzw. anheben,
die Tafeln von oben her klemmt.
Und beim entlasten wieder die Klemmung löst.

Als Anhang ein kleine Bild wie ich es mir vorstelle.

PS: Und nochmals Entschuldigung für meinen ersten Beitrag ohne Anrede an alle hier im Forum.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

daniu
Mitglied
Mechanik-Entwickler


Sehen Sie sich das Profil von daniu an!   Senden Sie eine Private Message an daniu  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für daniu

Beiträge: 866
Registriert: 03.11.2004

Intel Xeon W3550
12GB RAM; NVidia Quadro 4000
Win 7 Enterprise 64bit; NX7.5
TeamCenter 8

erstellt am: 07. Apr. 2008 08:31    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für KonstrukteurBlech74 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Konstrukteur - herzlich willkommen auf CAD.de!

Also ich komm aus der Feinwerktechnik, deshalb gehe ich mal davon aus, dass die Bleche höchstens 100 auf 100 (mm) sind, oder? Und bewegen bezieht sich vermutlich auf 200mm.  Vermutlich musst Du 2 solche Bleche pro Tag bewegen, die Bleche sind fertig (lackiert) und dürfen deshalb nur sehr vorsichtig angefasst werden, oder?

Es wäre hilfreich, wenn Du mal schauen würdest, was hier so angesprochen wurde und dann die entsprechenden Fragen beantworten würdest. Das Thema Gewicht kann ich nämlich weiter oben schon erkennen. Weiterhin ist es einfach nett, wenn man sich zu den vorhandenen Vorschlägen äußert. Ich kann hier schon Magnetismus und Ansaugen finden ...
Und ... dass Dich hier jemand mit Blech anspricht hat auch einen gewissen Grund, den gleichen wie dass ich Dich mit "Konstrukteur anspreche" - eine Möglichkeit bliebe noch ...

Zitat:
Ich beobachte dieses Forum schon lange, und habe jetzt konkret ein Problem.

Dazu 2 Dinge:
-ich kenne viele Leute, die das so handhaben, Ich frage mich, was diese Leute darüber denken, woher die Antworten hier kommen (das gilt jetzt auch für alle anderen Mitleser)
-Wenn Du schon lange hier "beobachtest" hast Du sicher schon mitbekommen, wie andere Leute hier ihren ersten Beitrag verfasst haben und damit entsprechend angekommen sind, oder? Muss wohl nichts mehr dazu schreiben, oder?

Gruß
Daniel

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

KonstrukteurBlech74
Mitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von KonstrukteurBlech74 an!   Senden Sie eine Private Message an KonstrukteurBlech74  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für KonstrukteurBlech74

Beiträge: 20
Registriert: 06.04.2008

erstellt am: 07. Apr. 2008 08:59    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo guten Morgen an alle.

Also die Blech die transportiert werden sollen, sind aus unterschiedlichen Materialen. Stahl,Edelstahl und Alu.
Von daher geht es mit Magnet schon mal nicht.
Und auch mit Vakuum Saugern wird es nicht gehen, da mehrere Blech übereinander liegen.
Die Stapelhöhe ist ca. 100 mm.
Das Gewicht der einzelnen Blechstapel kann ich noch nicht so genau sagen.
Ich sage mal so ca. 1 Tonne.

Die angegebene Seite ist eigentlich mehr für einzelne Bleche geeignet.
Ich habe aber mehrere Blech übereinander liegen.

Zum Thema beobachten habe ich noch eine Anmerkung.
Ich beobachte dieses Forum seit vergangenen Freitag.
Weil ich die oben genannte Aufgabe bekommen habe.

Also wünsche allen noch einen schönen Tag.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Jonischkeit
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Freiberuflicher Ingenieurdienstleister (CSWP)



Sehen Sie sich das Profil von Jonischkeit an!   Senden Sie eine Private Message an Jonischkeit  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Jonischkeit

Beiträge: 2571
Registriert: 29.07.2003

CSWP
SWX2016 bis 2018
verschiedene Rechner

erstellt am: 07. Apr. 2008 09:44    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für KonstrukteurBlech74 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo KonstrukteurBlech74,

ich habe schon ähnliche Vereinzelner / Transporter für Holzfurniere im Format 4x6m mit Vakuumsaugern gebaut. Warum soll das nicht für deine Bleche gehen (Vielleicht ein Verständnisproblem, die Platten werden i.D.R von oben gegriffen)? Wenn du nicht allzuschnell anheben mußt, sollten die Bleche einzeln kommen. Ein weiterer Trick bei dünnen Blechen: an einer Kante zuerst anzuheben (aufwinkeln), ähnlich dem Abziehen eines Tesafilms vom Tisch.

HTHHope this helps (Hoffe, es hilft weiter)

Michael

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

KonstrukteurBlech74
Mitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von KonstrukteurBlech74 an!   Senden Sie eine Private Message an KonstrukteurBlech74  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für KonstrukteurBlech74

Beiträge: 20
Registriert: 06.04.2008

erstellt am: 07. Apr. 2008 09:50    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Michael,

die Bleche sollen auf einmal angehoben werden.
Wenn ich doch nun mit einem Vakuum die oberste Tafel klemme, sind doch
die darunterliegenden nicht geklemmt.

Oder verstehe ich da was falsch.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Jonischkeit
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Freiberuflicher Ingenieurdienstleister (CSWP)



Sehen Sie sich das Profil von Jonischkeit an!   Senden Sie eine Private Message an Jonischkeit  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Jonischkeit

Beiträge: 2571
Registriert: 29.07.2003

CSWP
SWX2016 bis 2018
verschiedene Rechner

erstellt am: 07. Apr. 2008 09:56    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für KonstrukteurBlech74 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Konstrukteur,

gut dann habe zumindest ich das ganz falsch aufgefasst.
Aber das macht die Sache eher einfacher. Ich würde die Teile von unten (Rollbahn o.ä.) transportieren.
Bei einem Greifer und sehr rutschigen Blechen besteht IMHOIn my humble oppinion (Meiner Meinung nach) die Gefahr, daß du nur das oberste und das unterste Blech erwischt.

HTHHope this helps (Hoffe, es hilft weiter)
Michael

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

KonstrukteurBlech74
Mitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von KonstrukteurBlech74 an!   Senden Sie eine Private Message an KonstrukteurBlech74  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für KonstrukteurBlech74

Beiträge: 20
Registriert: 06.04.2008

erstellt am: 07. Apr. 2008 10:03    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Michael,

leider muß ich die kompletten Tafeln auf einmal anheben, und wo anderst wieder ablegen.
Es Schwenkkran ist schon vorhanden, von daher geht es mit Rollenbahnen nicht.


Gruß Christian

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Jonischkeit
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Freiberuflicher Ingenieurdienstleister (CSWP)



Sehen Sie sich das Profil von Jonischkeit an!   Senden Sie eine Private Message an Jonischkeit  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Jonischkeit

Beiträge: 2571
Registriert: 29.07.2003

CSWP
SWX2016 bis 2018
verschiedene Rechner

erstellt am: 07. Apr. 2008 10:35    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für KonstrukteurBlech74 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Christian,

na so langsam ziehen wir dir doch alle Würmer aus der Nase 

Das heißt, das ganze Blechpacket wird von einem Schwenkkran befördert. Kanst du die "Unterlage" wo der Stapel draufliegt mit befördern? Wie kommt das Blechpacket dort hin (Gabelstapler?), wie ist die Ablegesituation, welche Positionsgenauigkeiten erwartest du? Welche konstruktiven Alternativen hast du? Gibe es zusätzlich noch Einschränkungen (z.B. Platzprobleme etc.)

Du hast am Anfang von einem Greifer gesprochen. Wolltest du den Stapel mit 5x25m großen Blechen an einer Seite greifen und durch die Halle ziehen, oder sind die Bleche doch etwas kleiner?

Ein paar Fragen sind doch noch offen. Viele Grüße

Michael

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

KonstrukteurBlech74
Mitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von KonstrukteurBlech74 an!   Senden Sie eine Private Message an KonstrukteurBlech74  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für KonstrukteurBlech74

Beiträge: 20
Registriert: 06.04.2008

erstellt am: 07. Apr. 2008 10:45    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Michael,

die Unterlage kann mitgefördert werden.
Die Bleche werden auf einer Schlagschere zugeschnitten.
Sie werden gestapelt, und sollen nun mit Hilfe des Schwenkkrans
zur Weiterverarbeitung versetzt werden.
Zur Größe der Zuschnitte kann ich nichts genaueres sagen.
Das bis jetzt größten waren 1500x1000 mm groß.

Die Genauigkeit der Ablegeposition ist auch nicht so wichtig.
Da kommt es auf 5 mm nicht an.

Allerdings besteht nur die Möglichkeit die Bleche mit Hilfe des Schwenkkranes zu transportieren.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

nschlange
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von nschlange an!   Senden Sie eine Private Message an nschlange  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für nschlange

Beiträge: 214
Registriert: 23.03.2004

Win XP Pro
Sp 2
NX 3, Mechanical Desktop 2004

erstellt am: 07. Apr. 2008 11:05    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für KonstrukteurBlech74 10 Unities + Antwort hilfreich

Dann mach doch zwei C-Haken an einer Traverse, die unter die Unterlage (ich nehme mal eine Palette an)
greifen.

Ich rate davon ab, so einen Stapel seitlich greifen/klemmen zu wollen!

------------------
Viele Grüße
nschlange

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

KonstrukteurBlech74
Mitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von KonstrukteurBlech74 an!   Senden Sie eine Private Message an KonstrukteurBlech74  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für KonstrukteurBlech74

Beiträge: 20
Registriert: 06.04.2008

erstellt am: 07. Apr. 2008 11:28    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo

Ich dachte eigentlich an eine Lösung, wo ich seitlich die Tafeln klemme,und unten eine Auflage schaffe,
und von oben per Zylinder oder einer mechanischen Lösung die Bleche noch zusätzlich sichere.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

nschlange
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von nschlange an!   Senden Sie eine Private Message an nschlange  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für nschlange

Beiträge: 214
Registriert: 23.03.2004

Win XP Pro
Sp 2
NX 3, Mechanical Desktop 2004

erstellt am: 07. Apr. 2008 11:38    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für KonstrukteurBlech74 10 Unities + Antwort hilfreich

Von oben zu sicher ist sicherlich keine schlechte Idee.
Aber von der Seite klemmen? Wozu, wenn Du eh unten eine
Auflage schaffen willst?
Dann muss das für verschiedene Formate anpassbar sein,
so ein Blechstapel biegt sich 'fast' genauso durch wie ein
einzelnes Blech, ggfs. muss man Toleranzen berücksichtigen,
man muss aufpassen, dass man nicht die Kanten beschädigt
(je nach dem was damit gemacht wird)...

Und bei Hebezeugen wird man spezielle Normen zu berück-
sichtigen und Nachweise durchzuführen haben!

------------------
Viele Grüße
nschlange

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

KonstrukteurBlech74
Mitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von KonstrukteurBlech74 an!   Senden Sie eine Private Message an KonstrukteurBlech74  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für KonstrukteurBlech74

Beiträge: 20
Registriert: 06.04.2008

erstellt am: 07. Apr. 2008 11:56    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo
Es muß es eh in der Breite anpassbar sein.
Da die Zuschnitte unterschiedlich breit sind.

Es muß doch durch einen Hebelmechanismus machbar sein,
sobald das Blech an der Auflage unten anliegt, von oben
geklemmt wird.
Auch weiß ich nicht was ich zwischen die Bleche, und den
Klemmzylinder oder einen anderen Mechanismus mache.
Irgend eine Art Kunststoff,der auch rutschhemmend ist.


Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Jonischkeit
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Freiberuflicher Ingenieurdienstleister (CSWP)



Sehen Sie sich das Profil von Jonischkeit an!   Senden Sie eine Private Message an Jonischkeit  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Jonischkeit

Beiträge: 2571
Registriert: 29.07.2003

CSWP
SWX2016 bis 2018
verschiedene Rechner

erstellt am: 07. Apr. 2008 13:24    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für KonstrukteurBlech74 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Christian,

in meinen Augen ist das zu kompliziert, bzw ich habe noch nicht alle Randbedingungen des Problems verstanden.

Nach oben (also entgegen der Schwerkraft) werden dir die Bleche kaum entweichen, es sei denn dein Kranfahrer versucht Achterbahnfahrten. Nach unten hast du die "Palette". Was spricht dagegene auf die Unterlage einen ganz kleinen Anschlag zu schweißen / stecken (für verschiedene Breiten), so in etwa 120mm hoch, nachdem dein höchster Stapel etwa 100mm ist. Dann ist das ganze sehr zuverlässig, wird nicht durch eine geölte Oberfläche außer Kraft gesetzt, und du kommst mit Standardhebezeug zurecht z.B. die C-Haken von nschlange.

Viele Grüße

Michael

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

santacad
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von santacad an!   Senden Sie eine Private Message an santacad  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für santacad

Beiträge: 120
Registriert: 02.03.2007

ProE WiFi2
Catia V5R16
Win XP Pro SP2<P>Intel P4 3,6 GH
1,5 GB Ram
NVIDIA Quattro FX 1400, 128MB

erstellt am: 07. Apr. 2008 23:50    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für KonstrukteurBlech74 10 Unities + Antwort hilfreich


Präsentation1.jpg

 
Jo, was is damit?
Was zum einhaken, zum obenklemmen und was zum heben.

Grüße Tom

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

KonstrukteurBlech74
Mitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von KonstrukteurBlech74 an!   Senden Sie eine Private Message an KonstrukteurBlech74  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für KonstrukteurBlech74

Beiträge: 20
Registriert: 06.04.2008

erstellt am: 08. Apr. 2008 19:26    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Michael,

also nach oben verrutschen die Bleche auf keinen Fall.
Aber dadurch daß unterschiedliche Bleche transportiert werden sollen. (Stahl,Stahl verz, Edelstahl und Alu)

Ist es ein SIcherheitsaspekt die Tefeln gegen ein seitliches verrutschen zu sichern.

Ich werde die Vorrichtung von der größer als meine momentanen Bleche auslegen,
um auch größere Bleche damit bewegen zu können.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

KonstrukteurBlech74
Mitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von KonstrukteurBlech74 an!   Senden Sie eine Private Message an KonstrukteurBlech74  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für KonstrukteurBlech74

Beiträge: 20
Registriert: 06.04.2008

AMD Quad Core 9600, Quadro FX570, 4GB RAM,
WIN XPPro, SWX 2009 SP3

erstellt am: 08. Apr. 2008 19:27    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Tom,

leider kann ich dein Bild nicht öffnen.
Kannst DU es bitte nochmal reinstellen?

Gruß Christian

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

highway45
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Bastler mit Diplom



Sehen Sie sich das Profil von highway45 an!   Senden Sie eine Private Message an highway45  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für highway45

Beiträge: 6185
Registriert: 14.12.2004

Malen nach Zahlen

erstellt am: 08. Apr. 2008 19:32    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für KonstrukteurBlech74 10 Unities + Antwort hilfreich

Das liegt an dem ä:
Versuch mal jetzt: http://ww3.cad.de/foren/ubb/uploads/santacad/Pr%E4sentation1.jpg

------------------
                  CoCreate: Hilfeseite I FAQ I Hilfreiche Links I     Design-Competition 2008

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Hofe
Mitglied
Werkzeugmacher


Sehen Sie sich das Profil von Hofe an!   Senden Sie eine Private Message an Hofe  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Hofe

Beiträge: 434
Registriert: 12.01.2008

Computer: Aldi
Schreibtisch: Ikea
Werkbank: Baumarkt
Software:
1967-2014, viele Updates und SP's, aber sicher nicht alle, deswegen immer wieder Sicherheitslücken

erstellt am: 09. Apr. 2008 08:59    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für KonstrukteurBlech74 10 Unities + Antwort hilfreich

Moin!

Wär das was?

Die unteren Aufnahmewinkel sind für 'nen großen, möglicherweise biegsamen Blechstapel vielleicht zu kurz, aber das gibt's sicher auch in anderen Ausführungen, bzw. es lässt sich verlängern.

Grüße

Hofe

Edit/ Natürlich auch das hier. Passt eher. /Edit
------------------
So ungenau wie möglich und so genau wie nötig

[Diese Nachricht wurde von Hofe am 09. Apr. 2008 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Wyndorps
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Ingenieur



Sehen Sie sich das Profil von Wyndorps an!   Senden Sie eine Private Message an Wyndorps  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Wyndorps

Beiträge: 4509
Registriert: 21.07.2005

Nix da ...

erstellt am: 09. Apr. 2008 10:19    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für KonstrukteurBlech74 10 Unities + Antwort hilfreich

Kleiner Denkanstoß, wie immer, böse und provokant formuliert:

Wäre KonstrukteurBlech74 ein Absolvent von mir, ich hätte ihm seinen Abschluß aberkannt.
In diesem Thema wurden gleich alle Grundregeln der methodischen Konstruktionsarbeit missachtet:

Methodik: klare Analyse der Aufgabenstellung und Aufstellen des Pflichtenheftes
Hier: Häppchenweises Bereitstellen der erforderlichen Informationen
Ergebnis: Ideen/Vorschläge gehen in die falsche Richtung, da nicht zielführend

Methodik: Aufstellen und Variieren von Funktionsstrukturen
Hier: zeitweise unklar ob Stapel oder Blech zu bewegen oder nur zu klemmen sind, Zufuhr und Weiterbehandlung einzeln oder als Stapel,....
Ergebnis: Ideen/Vorschläge gehen in die falsche Richtung, da nicht zielführend

Methodik: Aufstellen und systematisches Variieren von Wirkprinzipien
Hier: seitens des Beauftragten ist hier gar nichts passiert, die Forumsmitglieder bieten vielfältige Variationen aus dem www.
Ergebnis: Viele ähnliche bis gleichartige Ideen, aber keine systematische Einordnung

Methodik: Auswahl und Bewertung der Ansätze anhand nachvollziehbarer Kriterien
Hier: seitens des Beauftragten nichts zu erkennen
Ergebnis: Keines. Außer der hohen und lobenswerten Bereitschaft des Forums

Das ist Verschwendung der Arbeitszeit anderer!

Fazit:
1. Die Anwendung methodischer Verfahren zur Lösungsfindung ist immer sinnvoll, auch bei solch simplen Aufgaben
2. Das Forum kann die methodisch Arbeit des Konstrukteurs nicht ersetzen, aber punktuell unterstützen
3. Wer als "on-the-job gewachsener Konstrukteur" die methodischen Verfahren nicht gelernt hat, sollte dieses unbedingt nachholen. Einige Hochschulen bieten mittlerweile entsprechende Teilzeit-Weiterbildungen, vereinzelt auch an Wochenenden an. (Ich bin selber an der Planung und der Vorbereitung eines solchen Programms in Reutlingen beteiligt).


------------------
----------------
"Ich stimme mit der Mathematik nicht überein. Ich meine, daß die Summe von Nullen eine gefährliche Zahl ist."  (Stanislaw Jerzy Lec)

[Diese Nachricht wurde von Wyndorps am 09. Apr. 2008 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Hofe
Mitglied
Werkzeugmacher


Sehen Sie sich das Profil von Hofe an!   Senden Sie eine Private Message an Hofe  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Hofe

Beiträge: 434
Registriert: 12.01.2008

Computer: Aldi
Schreibtisch: Ikea
Werkbank: Baumarkt
Software:
1967-2014, viele Updates und SP's, aber sicher nicht alle, deswegen immer wieder Sicherheitslücken

erstellt am: 09. Apr. 2008 13:30    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für KonstrukteurBlech74 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo, geehrter Herr Professor Dr. Ing. Gedöns mit Mittelinitial,

Is ja schön, wenn man so 'nen tollen Titel hat, aber man sollte es nicht raushängen. Wie sagte doch Marie von Ebner-Eschenbach: "Es gibt nur einen einzigen Beweis für das Können: Das Tun."

Und das Tun in diesem Thread besteht darin, beim Lösen einer Frage zu helfen.
Was ist der Sinn Deines Postings? Sich noch mehr Aufwand zu machen als die bisherigen Redner und auch noch absolut nichts zum Thema beizutragen?
Und dann auch noch Schleichwerbung, wenn sie auch etwas versteckt ist.

Natürlich nerven unvollständige oder schlecht formulierte Fragen, Rechtschreibfehler und grausame Grammatik, aber es steht doch jedem frei, darauf zu antworten oder es zu lassen.

Der liebe Konstrukteur ist in diesem Thread (zu Recht) mit genügend Kritik übergossen worden. Vielleicht hat er ja daraus gelernt und gibt sich bei seinem nächsten Posting mehr Mühe.

Es ließe sich sicher noch mehr in seiner Frage finden, was weitere Kritik rechtfertigen würde.
Es liessen sich aber auch weitere Lösungsvorschläge machen.

Schöne Tage

Hofe

Edit/ Die Anrede war nicht ganz korrekt /Edit
------------------
So ungenau wie möglich und so genau wie nötig

[Diese Nachricht wurde von Hofe am 09. Apr. 2008 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Wyndorps
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Ingenieur



Sehen Sie sich das Profil von Wyndorps an!   Senden Sie eine Private Message an Wyndorps  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Wyndorps

Beiträge: 4509
Registriert: 21.07.2005

Nix da ...

erstellt am: 09. Apr. 2008 21:14    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für KonstrukteurBlech74 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Hofe:
...Es liessen sich aber auch weitere Lösungsvorschläge machen. ...

1. Wenn sich der Fragende nicht einmal die Mühe macht, die Randbedingungen der (seiner) Aufgabe vollständig und vernünftig zu formulieren, kann es Lösungsvorschläge nur als Zufallstreffer geben.
2. Das Forum kann punktuelle Hilfe zu konkreten, aufwandsbegrenzten Fragen liefern, nicht aber die konzeptionelle Grundlagenarbeit einschließlich  deren Vorbereitung eines jeden Konstruktuers übernehmen.

------------------
----------------
"Ich stimme mit der Mathematik nicht überein. Ich meine, daß die Summe von Nullen eine gefährliche Zahl ist."  (Stanislaw Jerzy Lec)

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Lucian Vaida
Moderator
Dipl.-Ing. / Konstruktion




Sehen Sie sich das Profil von Lucian Vaida an!   Senden Sie eine Private Message an Lucian Vaida  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Lucian Vaida

Beiträge: 3788
Registriert: 14.11.2002

Konstruktion
Maschinenbau

erstellt am: 09. Apr. 2008 21:55    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für KonstrukteurBlech74 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Hofe:
...Hallo, geehrter Herr Professor Dr. Ing. Gedöns mit Mittelinitial...

Das ist nicht OK. Ich bitte um etwas mehr Höflichkeit in euren Beiträgen.

Abgesehen davon:
Gib einem Hungernden einen Fisch, und er wird einmal satt, lehre ihn Fischen, und er wird nie wieder hungern.
Ich denke das Wyndorps' Beitrag sehr hilfreich war.

------------------
Gruß
Lucian

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

KonstrukteurBlech74
Mitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von KonstrukteurBlech74 an!   Senden Sie eine Private Message an KonstrukteurBlech74  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für KonstrukteurBlech74

Beiträge: 20
Registriert: 06.04.2008

erstellt am: 10. Apr. 2008 00:04    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

An den Professor

Zitat:
Original erstellt von Wyndorps:


Wäre KonstrukteurBlech74 ein Absolvent von mir, ich hätte ihm seinen Abschluß aberkannt. Antwort: Zum Glück bin ich das nicht !

Das ist Verschwendung der Arbeitszeit anderer! Was macht den unser lieber Professor in seiner Arbeitszeit? In der Unizeit im Internet surfen !!

3. Wer als "on-the-job gewachsener Konstrukteur" die methodischen Verfahren nicht gelernt hat, sollte dieses unbedingt nachholen.

Antwort: Dieser Spruch " on-the-job gewachsener Konstrukteur " ist ja der absolute Hammer, wenigstens habe ich einige Jahre Erfahrung in der Praxis, und sitzte nicht nur in meinem Professor Zimmer in der Uni, oder stehe im Hörsaal und rede dummes Zeugs.

[/B]


Am besten sie schauen sich nur noch nach Forenbeiträgen um, die auch Professoren sind.

Aber so wie dieser Professor gibt es viele Menschen, die denken weil sie jahrelang studiert haben sind sie was besseres.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

KonstrukteurBlech74
Mitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von KonstrukteurBlech74 an!   Senden Sie eine Private Message an KonstrukteurBlech74  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für KonstrukteurBlech74

Beiträge: 20
Registriert: 06.04.2008

AMD Quad Core 9600, Quadro FX570, 4GB RAM,
WIN XPPro, SWX 2009 SP3

erstellt am: 10. Apr. 2008 00:16    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


Blecheklemmen_1.PDF

 
Schönen Abend an alle,

anbei nochmal eine PDF Datei von mir.
Ich werde nicht wie vom Professor gedacht meine ganze Ausarbeitung usw. hier ins Forum schreiben.

Hier nochmal einige Punkte der Aufgabe.

es sind einzelne lose Blechzuschnitte, die Größe max: 2000mm x 1000mm, min:500 x 500mm
die Zuschnitte sind aus Stahl, Stahl verz., VA und Alu.
Von daher geht eine Magnetlösung schon mal nicht.
Die Stapelhöhe liegt bei max 150mm.
Das max. Gewicht je nach Größe der Zuschnitte bei 2000 kg.
Die Bewegung von Punkt A nach B kann mit einem vorhandenen Schwenkkran ausgeführt werden
Die Bleche liegen auf Rohren, wie in der PDF angedeutet.

Wünsche allen eine gute Nacht.

Gruß Christian

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

GWS
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Konstrukteur Medizintechnik



Sehen Sie sich das Profil von GWS an!   Senden Sie eine Private Message an GWS  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für GWS

Beiträge: 2357
Registriert: 23.07.2001

erstellt am: 10. Apr. 2008 07:19    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für KonstrukteurBlech74 10 Unities + Antwort hilfreich

Versuch mal den Link in meiner Signatur mit Verstand zu lesen.

Günter

------------------
Wie man Fragen richtig stellt

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Leo Laimer
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
CAD-Dienstleister



Sehen Sie sich das Profil von Leo Laimer an!   Senden Sie eine Private Message an Leo Laimer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Leo Laimer

Beiträge: 25786
Registriert: 24.11.2002

IV bis 2019

erstellt am: 10. Apr. 2008 08:16    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für KonstrukteurBlech74 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Konstrukteur,

Wenn Du z.B. mit den Stichworten "Blech Transport" ein wenig Googelst findest Du jede Menge (tlw) fertiger Lösungen. http://www.gbh24.de/index.php?option=com_content&task=blogcategory&id=32&Itemid=61 http://www.fmg.ch/blechgreifer.asp

Zum Stil dieses Threads muss ich Lucian recht geben, aber nur teilweise: Man kann Antworten, und seien sie fachlich noch so kompetent, durchaus so formulieren, dass sie der ungeschicktesten Frage entgegenkommen, man muss nicht unbedingt so von oben herab kommen dass gleich ein weiterer Sturm provoziert wird.

------------------
mfg - Leo

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Wyndorps
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Ingenieur



Sehen Sie sich das Profil von Wyndorps an!   Senden Sie eine Private Message an Wyndorps  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Wyndorps

Beiträge: 4509
Registriert: 21.07.2005

Nix da ...

erstellt am: 11. Apr. 2008 08:21    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für KonstrukteurBlech74 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Leo Laimer:
... Man kann Antworten, [...] durchaus so formulieren, dass [...] nicht unbedingt [...] ein weiterer Sturm provoziert wird.

Lieber Leo,
ich bewundere Dein soziales Engagement, insbesondere als Arbeitgeber, in dieser Frage. Auch halte ich das im bilatheralen Verhältnis zum Mitarbeiter für den einzig richtigen Weg.
Andererseits müsstest auch Du einen Mitarbeiter entlassen, der seine Arbeit selbst nach wiederholten Hinweisen derart liderlich durchführt. Sonst verhieltest Du Dich Deinen "guten MAs" gegenüber unsozial.

Ich habe ohne Edit meine Antwort mit dem Satz "Kleiner Denkanstoß, wie immer, böse und provokant formuliert:" begonnen. Der Sturm wurde von mir bewusst herbeigeführt, um deutlich hervorzuheben, wie eklatant falsch der Verzicht auf klare Aufgabendefinition ist. In so einem großen Forum findet sich dann natürlich immer jemand derart angegriffen, dass er meint auf der persönlichen Ebene dagegen halten zu müssen. Damit kann ich leben.

Um es noch einmal klar herauszustellen:
In allen Unternehmen finden sich so genannte Akademiker (Dr.-Ing Gedönse) oder auch Nichtakademiker (nur Gedöns ?) auf den technischen Entscheidungsebenen. Ich habe viele davon kennengelernt. Mir ist keiner begegnet, der solche Fehler im Wiederholungsfall noch durchwinken könnte oder würde. Das sollten sich insbesondere die studentischen Leser des Forums vor Augen halten.

------------------
----------------
"Ich stimme mit der Mathematik nicht überein. Ich meine, daß die Summe von Nullen eine gefährliche Zahl ist."  (Stanislaw Jerzy Lec)

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Wyndorps
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Ingenieur



Sehen Sie sich das Profil von Wyndorps an!   Senden Sie eine Private Message an Wyndorps  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Wyndorps

Beiträge: 4509
Registriert: 21.07.2005

Nix da ...

erstellt am: 11. Apr. 2008 12:24    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für KonstrukteurBlech74 10 Unities + Antwort hilfreich

Nur als Nachtrag an KonstrukteurBlech74, weil ich die Zitatklammer nicht sauber gelesen habe:

Ich habe allergrößte Hochachtung vor "on-the-job-gewachsenen Konstrukteuren", denn diese haben ohne Ingenieurstudium, allein durch Ihre persönlichen Fähigkeiten und Einsatzbereitschaft, einen hohen Berufsstand erreicht. Die Praxisnähe und Umsetzbarkeit ihrer Konstruktionen ist meist herausragend.

Wenn diese Konstrukteure jetzt auch noch die methodischen Arbeitsweisen beherrschen, ggf. sogar zertifiziert, sind sie für jeden Anlangenbauer die absolute Idealbesetzung. Deshalb habe ich den Hinweis auf die Möglichkeiten zum nachträglichen Erlernen angegeben. Das sind Chancen, keine Risiken!

------------------
----------------
"Ich stimme mit der Mathematik nicht überein. Ich meine, daß die Summe von Nullen eine gefährliche Zahl ist."  (Stanislaw Jerzy Lec)

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

KonstrukteurBlech74
Mitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von KonstrukteurBlech74 an!   Senden Sie eine Private Message an KonstrukteurBlech74  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für KonstrukteurBlech74

Beiträge: 20
Registriert: 06.04.2008

erstellt am: 13. Apr. 2008 18:36    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo an alle,

ich möchte mich nochmals für alle Vorschlägeund Ratschläge hier bedanken.

Und wünsche allen noch ein schönes WE.

Gruß Chrsitian

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz