Hot News:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Konstruktionstechnik
  Sykesverzahnung

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Sykesverzahnung (4085 mal gelesen)
UWebbel
Mitglied
Konstrukteur

Sehen Sie sich das Profil von UWebbel an!   Senden Sie eine Private Message an UWebbel  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für UWebbel

Beiträge: 3
Registriert: 05.11.2007

erstellt am: 01. Apr. 2008 15:45    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo zusammen,

kann mir hier jemand etwas über Sykesverzahnungen sagen?
Wir sollen ein Zahnrad mit o.g Verzahnung als PRO/E Modell erstellen, um es dann mittels HSC-Fräßmaschine zu fertigen.
Wo findet man Literatur zu diesem Thema?

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Wyndorps
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Ingenieur



Sehen Sie sich das Profil von Wyndorps an!   Senden Sie eine Private Message an Wyndorps  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Wyndorps

Beiträge: 4509
Registriert: 21.07.2005

Nix da ...

erstellt am: 01. Apr. 2008 16:29    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für UWebbel 10 Unities + Antwort hilfreich

Ist das nicht ein Hersteller für Verzahnungsstoßmaschinen?
Wenn Du Dich für vollparametrische Zahnradmodelle in Pro/E interessierst, dann such einmal im Pro/E-Forum unter dem Stichwort "Designtools" oder bei Fa. INNEO oder wende Dich per PM an mich. Das Rad muss nicht neu erfunden werden.

------------------
----------------
"Ich stimme mit der Mathematik nicht überein. Ich meine, daß die Summe von Nullen eine gefährliche Zahl ist."  (Stanislaw Jerzy Lec)

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Clayton
Ehrenmitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von Clayton an!   Senden Sie eine Private Message an Clayton  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Clayton

Beiträge: 1632
Registriert: 07.02.2004

AMD Athlon 64X2 5600+, 1GB, Nvidia Quadro Pro FX 1100
Inventor Series 10
Mathcad 13

erstellt am: 01. Apr. 2008 19:10    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für UWebbel 10 Unities + Antwort hilfreich


T36-M4.0-H22.5_HB.jpg

 
  
Zitat:
Original erstellt von UWebbel:
kann mir hier jemand etwas über Sykesverzahnungen sagen?
Wir sollen ein Zahnrad mit o.g Verzahnung als PRO/E Modell erstellen, um es dann mittels HSC-Fräßmaschine zu fertigen.
Wo findet man Literatur zu diesem Thema?

Hi,
Das ist eigentlich keine Verzahnung wie z.B. Evolventen- oder Zycloidenverzahnung. Es dreht sich, wie schon gesagt, um eine Verzahnungsmaschine, die es erlaubt durchgehende Pfeilverzahnung ohne die Grube in der Mitte herzustellen. Also nicht so wie im Bild und der Schraegungswinkel stimmt, glaube ich, auch nicht. Er sollte 30Grad sein.

[Diese Nachricht wurde von Clayton am 01. Apr. 2008 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Wyndorps
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Ingenieur



Sehen Sie sich das Profil von Wyndorps an!   Senden Sie eine Private Message an Wyndorps  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Wyndorps

Beiträge: 4509
Registriert: 21.07.2005

Nix da ...

erstellt am: 01. Apr. 2008 19:32    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für UWebbel 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Clayton:
...Das ist eigentlich keine Verzahnung wie z.B. Evolventen- oder Zycloidenverzahnung. Es dreht sich, wie schon gesagt, um eine Verzahnungsmaschine, die es erlaubt durchgehende Pfeilverzahnung ohne die Grube in der Mitte herzustellen. ...

Genau da es sich um eine Herstellungsmaschine handelt, würde ich vermuten (ich mache dafür jetzt keine Literaturrecherche auf meine eigene Kasse), dass die eigentliche Verzahnungsgeometrie dann doch eine Evolventenverzahnung ist. Wenn dem so ist, kann dem Manne im Pro/E-Umfeld geholfen werden.

Mir sind bisher auch noch keine abweichenden Geometrieinformationen unter der Bezeichnung "Sykes" begegnet (was dieses aber nicht ausschließt, ich lese ja auch nicht alles ).

Aber:
Was mich stutzig macht ist die Vorgabe, das Sykes-Zahnrad ohne Sykes-Maschine durch HSC-Fräsen herstellen zu wollen. Wenn Clayton und ich recht haben, wird das möglicherweise nicht so ganz funktionieren. Wofür gibt es sonst die spezialisierten Sykes-Maschinen?

------------------
----------------
"Ich stimme mit der Mathematik nicht überein. Ich meine, daß die Summe von Nullen eine gefährliche Zahl ist."  (Stanislaw Jerzy Lec)

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Wyndorps
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Ingenieur



Sehen Sie sich das Profil von Wyndorps an!   Senden Sie eine Private Message an Wyndorps  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Wyndorps

Beiträge: 4509
Registriert: 21.07.2005

Nix da ...

erstellt am: 01. Apr. 2008 19:43    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für UWebbel 10 Unities + Antwort hilfreich


SYKES.jpg

 
So könnte ein Sykes-Rad vollparametrisch in Pro/E mit Hilfe der Design Tools aussehen. Es sind (neben der Eingabe der Verzahnungsdaten) genau 6 Klicks erforderlich .

------------------
----------------
"Ich stimme mit der Mathematik nicht überein. Ich meine, daß die Summe von Nullen eine gefährliche Zahl ist."  (Stanislaw Jerzy Lec)

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Husky
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.




Sehen Sie sich das Profil von Husky an!   Senden Sie eine Private Message an Husky  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Husky

Beiträge: 5643
Registriert: 10.07.2002

No Sysinfo

erstellt am: 01. Apr. 2008 19:46    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für UWebbel 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Wyndorps:
Genau da es sich um eine Herstellungsmaschine handelt, würde ich vermuten ([i]ich mache dafür jetzt keine Literaturrecherche auf meine eigene Kasse), dass die eigentliche Verzahnungsgeometrie dann doch eine Evolventenverzahnung ist. Wenn dem so ist, kann dem Manne im Pro/E-Umfeld geholfen werden.

Mir sind bisher auch noch keine abweichenden Geometrieinformationen unter der Bezeichnung "Sykes" begegnet (was dieses aber nicht ausschließt, ich lese ja auch nicht alles ;) ).

Aber:
Was mich stutzig macht ist die Vorgabe, das Sykes-Zahnrad ohne Sykes-Maschine durch HSC-Fräsen herstellen zu wollen. Wenn Clayton und ich recht haben, wird das möglicherweise nicht so ganz funktionieren. Wofür gibt es sonst die spezialisierten Sykes-Maschinen?

[/i]


Hallo,

ich kenne eine Sykes-Verzahnung auch nicht. Wenn sie so ist wie von Clayton und dir beschrieben, dann läßt sie sich annähernd HSC-Fräsen. Aber der Preis, die Qualität sind äußerst fragwürdig, zumindestens in Stahl.

Grüße Stefan

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Clayton
Ehrenmitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von Clayton an!   Senden Sie eine Private Message an Clayton  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Clayton

Beiträge: 1632
Registriert: 07.02.2004

AMD Athlon 64X2 5600+, 1GB, Nvidia Quadro Pro FX 1100
Inventor Series 10
Mathcad 13

erstellt am: 01. Apr. 2008 20:40    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für UWebbel 10 Unities + Antwort hilfreich

 
Zitat:
Original erstellt von Husky:
Hallo,

ich kenne eine Sykes-Verzahnung auch nicht. Wenn sie so ist wie von Clayton und dir beschrieben, dann läßt sie sich annähernd HSC-Fräsen. Aber der Preis, die Qualität sind äußerst fragwürdig, zumindestens in Stahl.

Grüße Stefan


Hi,
Ich hab mich noch nicht mit Pro/E weiter beschaeftigt, aber was ich bisher bei den Modellieren im Allgemeinen so gesehen habe ist, dass sie bei der Genauigkeit z.B. der Evolventen sehr zu wuenschen uebrig lassen. Uebrigens: gibt's sogar hier
Gruss

[Diese Nachricht wurde von Clayton am 02. Apr. 2008 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Wyndorps
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Ingenieur



Sehen Sie sich das Profil von Wyndorps an!   Senden Sie eine Private Message an Wyndorps  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Wyndorps

Beiträge: 4509
Registriert: 21.07.2005

Nix da ...

erstellt am: 02. Apr. 2008 08:37    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für UWebbel 10 Unities + Antwort hilfreich

@Clayton: Toller Link (10 Üs). Erstaunlich, was man alles im www finden kann.

Ungefähr so hatte ich mir die Herstellung der Pfeilverzahnungen vorgestellt.
Hier macht es möglicherweise sogar wirklich Sinn die Pfeilverzahnung auf einer modernen CNC-Fräse herzustellen, da die Genauigkeit des Evolventenprofils letztlich von der Kontur des Profilfräsers abhängig ist.

Wesentlich wirtschaftlicher und geometrisch exakter dürfte die Herstellung zweier Aussenstirnradverzahnungen mit gegengerichtetem Schrägungswinkel sein, die danach mechanisch miteinander verbunden werden.

------------------
----------------
"Ich stimme mit der Mathematik nicht überein. Ich meine, daß die Summe von Nullen eine gefährliche Zahl ist."  (Stanislaw Jerzy Lec)

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Clayton
Ehrenmitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von Clayton an!   Senden Sie eine Private Message an Clayton  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Clayton

Beiträge: 1632
Registriert: 07.02.2004

AMD Athlon 64X2 5600+, 1GB, Nvidia Quadro Pro FX 1100
Inventor Series 10
Mathcad 13

erstellt am: 02. Apr. 2008 14:41    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für UWebbel 10 Unities + Antwort hilfreich

Hi,
Mit einem Profilfraeser und CNC braucht man letzten Endes das 3-D Modell auch nicht mehr und da sind wir dann wieder beim Anfang.
Gruss

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Wyndorps
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Ingenieur



Sehen Sie sich das Profil von Wyndorps an!   Senden Sie eine Private Message an Wyndorps  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Wyndorps

Beiträge: 4509
Registriert: 21.07.2005

Nix da ...

erstellt am: 02. Apr. 2008 14:56    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für UWebbel 10 Unities + Antwort hilfreich

Genau. Deshalb meldet sich UWebbel wohl auch nicht mehr.

------------------
----------------
"Ich stimme mit der Mathematik nicht überein. Ich meine, daß die Summe von Nullen eine gefährliche Zahl ist."  (Stanislaw Jerzy Lec)

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

UWebbel
Mitglied
Konstrukteur

Sehen Sie sich das Profil von UWebbel an!   Senden Sie eine Private Message an UWebbel  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für UWebbel

Beiträge: 3
Registriert: 05.11.2007

erstellt am: 02. Apr. 2008 15:02    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo,

vielen Dank für die rege Beteiligung.
Es handelt sich hierbei um ein Zahnrad vom Vorgelege einer Waagerechtstauchmaschine (1600t Presskraft).
Es hat 21 Zähne Modul 13, das Gegenrad hat 102 Zähne. Also das sind schon recht große Bauteile.
Da die Maschine schon etwas betagt ist, gibts die Ersatzteile nicht von der Stange. Wir verfügen selber über diverse HSC-Fräßmaschinen daduch ist es für uns naheliegend das Teil selber zu fertigen. Jedoch scheint das erstellen des Modells nicht so ganz einfach zu sein, mal sehn was sich machen lässt.

Danke
Uwe

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Wyndorps
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Ingenieur



Sehen Sie sich das Profil von Wyndorps an!   Senden Sie eine Private Message an Wyndorps  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Wyndorps

Beiträge: 4509
Registriert: 21.07.2005

Nix da ...

erstellt am: 02. Apr. 2008 15:24    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für UWebbel 10 Unities + Antwort hilfreich

 
Zitat:
Original erstellt von UWebbel:
... Jedoch scheint das erstellen des Modells nicht so ganz einfach zu sein, mal sehn was sich machen lässt. ...

Mit den richtigen CAD-Werkzeugen ist das kein Problem (Habe ich aber oben schon ge- und beschrieben). Ich darf Dir kein solches Modell erstellen, da ich hier mit einer Educational Version arbeite.

a) Frag mal bei INNEO nach den SUT 2008 mit den DesignTOOLS, dann kannst Du es selber.
b) Frag mal bei INNEO (oder über mich PM), ob die Dir so ein Zahnradmodell verkaufen.
c) Suche einmal im Pro/E-Forum nach der 100.000-endsten Zahnradfrage und bastele Dir Dein Zahnrad aus den diversen Links selber zusammen.
d) Bau Dir Dein Zahnrad hardwaremäßig aus 2 Stirnrädern zusammen.
...

------------------
----------------
"Ich stimme mit der Mathematik nicht überein. Ich meine, daß die Summe von Nullen eine gefährliche Zahl ist."  (Stanislaw Jerzy Lec)

[Diese Nachricht wurde von Wyndorps am 02. Apr. 2008 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Clayton
Ehrenmitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von Clayton an!   Senden Sie eine Private Message an Clayton  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Clayton

Beiträge: 1632
Registriert: 07.02.2004

AMD Athlon 64X2 5600+, 1GB, Nvidia Quadro Pro FX 1100
Inventor Series 10
Mathcad 13

erstellt am: 02. Apr. 2008 16:01    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für UWebbel 10 Unities + Antwort hilfreich

Hi,
Wenn Du eine horizontale Fraesmaschine hast mit einem horizontalen Teilkopf, der das grosse Rad aufnehmen kann, waere das wohl weniger ein Problem. Hoechstwahrscheinlich kann man das mit einem 40° kegelfoermigen Fraeser machen - Du kannst ja selber nachpruefen, ob die Zahnflanken einer Geraden entsprechen. Die Zaehnezahl ist ja so hoch - bald unendlich sprich Zahnstange. Mit dem Ritzel nuesste ich mal sehen, gib mal die Breite durch.

[Diese Nachricht wurde von Clayton am 02. Apr. 2008 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Wyndorps
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Ingenieur



Sehen Sie sich das Profil von Wyndorps an!   Senden Sie eine Private Message an Wyndorps  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Wyndorps

Beiträge: 4509
Registriert: 21.07.2005

Nix da ...

erstellt am: 02. Apr. 2008 16:24    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für UWebbel 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Clayton:
H... Mit dem Ritzel nuesste ich mal sehen, gib mal die Breite durch. ...

Ob das ausreicht?
  • Verzahnungsprofil? (wahrscheinlich DIN867, aber...)
  • Normaleingriffswinkel (wahrscheinlich 20°, aber...),
  • Schrägungswinkel (Wahrscheinlich 30°, aber...),
  • Profilverschiebung (wahrscheinlich 0mm, aber...),
  • Kopfhöhenfaktor (wahrscheinlich 1.25, aber...)
    ...

    Was nicht passt, wird passend gemacht.

    Und wollte er nicht eigentlich ein Pro/E-Modell? Wobei sich die Frage stellt, warum das Thema dann nicht im Pro/E-Forum steht.

    ------------------
    ----------------
    "Ich stimme mit der Mathematik nicht überein. Ich meine, daß die Summe von Nullen eine gefährliche Zahl ist."  (Stanislaw Jerzy Lec)

    Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

  • UWebbel
    Mitglied
    Konstrukteur

    Sehen Sie sich das Profil von UWebbel an!   Senden Sie eine Private Message an UWebbel  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für UWebbel

    Beiträge: 3
    Registriert: 05.11.2007

    erstellt am: 02. Apr. 2008 16:55    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

    Hi,

    wir haben nur eine uralte Zeichnung von dem Ding.
    Darauf ist eine Tabelle mit der Info.
    Verzahnungsart = Sykesverz.o. Mittelrille
    Eingriffswinkel = αn =17°30'
    Zähnezahl = 21
    Zahnfußradius r=3mm
    Stirnmodul m=13mm
    Schrägungswinkel β= 32°37'43"
    Profilverschiebung keine
    Einlauf ja
    Achsabstand = 799,5mm
    Gegenrad Zähnezahl = 102

    Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

    Wyndorps
    Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
    Ingenieur



    Sehen Sie sich das Profil von Wyndorps an!   Senden Sie eine Private Message an Wyndorps  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Wyndorps

    Beiträge: 4509
    Registriert: 21.07.2005

    Nix da ...

    erstellt am: 02. Apr. 2008 18:06    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für UWebbel 10 Unities + Antwort hilfreich

    Bingo! Das wäre gleich an einigen Stellen schief gegangen.

    Sie haben Post!

    ------------------
    ----------------
    "Ich stimme mit der Mathematik nicht überein. Ich meine, daß die Summe von Nullen eine gefährliche Zahl ist."  (Stanislaw Jerzy Lec)

    Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

    Clayton
    Ehrenmitglied
    Konstrukteur


    Sehen Sie sich das Profil von Clayton an!   Senden Sie eine Private Message an Clayton  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Clayton

    Beiträge: 1632
    Registriert: 07.02.2004

    AMD Athlon 64X2 5600+, 1GB, Nvidia Quadro Pro FX 1100
    Inventor Series 10
    Mathcad 13

    erstellt am: 03. Apr. 2008 00:05    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für UWebbel 10 Unities + Antwort hilfreich

    Zitat:
    Original erstellt von UWebbel:
    wir haben nur eine uralte Zeichnung von dem Ding.
    Darauf ist eine Tabelle mit der Info.
    Verzahnungsart = Sykesverz.o. Mittelrille
    Eingriffswinkel = αn =17°30'
    Zähnezahl = 21
    Zahnfußradius r=3mm
    Stirnmodul m=13mm
    Schrägungswinkel β= 32°37'43"
    Profilverschiebung keine
    Einlauf ja
    Achsabstand = 799,5mm
    Gegenrad Zähnezahl = 102

    Hi,
    Ich hab's mal nachgerechnet - Deine Daten stimmen. Allerdings meine Annahme, dass die Zahnflanke am grossen Rad gerade waere, stimmt nicht - sie ist ~0.5mm ballig von einem Ende zum anderen.
    Gruss

    Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

    Anzeige.:

    Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

    Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

    nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
    Antwort erstellen


    Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

    Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

    Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

    (c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz