Hot News:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Konstruktionstechnik
  Allgemeintoleranz Ebenheit

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Allgemeintoleranz Ebenheit (15187 mal gelesen)
clark1150
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von clark1150 an!   Senden Sie eine Private Message an clark1150  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für clark1150

Beiträge: 3
Registriert: 28.06.2007

erstellt am: 28. Jun. 2007 11:58    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


Ebenheit.gif

 
Hallo,

wir haben gerade eine Dikussion über die Angaben der Ebenheit in der Zeichnung.
Die im Bild dargestellte Kontur ist mit einer Tiefe von 1,5 +/-0,2mm bemasst. Im Schriftfeld verweisen wir auf die DIN ISO 2768-H Teil 2, daraus erbibt sich eine Ebenheit von 0,05mm.
Kann der Messwert an der Stelle A bei 1,3mm und bei B 1,7mm betragen ?
Meiner Meinung nach müssen alle Messwerte innerhalb des Bereich von 0,05mm liegen.

Danke für die Antworten

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

flavus
Mitglied
Techniker+Familienerhalter


Sehen Sie sich das Profil von flavus an!   Senden Sie eine Private Message an flavus  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für flavus

Beiträge: 1378
Registriert: 09.04.2005

ATI 3450
bzw.
Nvidia Quadro M2000M
Win7/64
Creo3.0 produktiv
Windchill 10.2

erstellt am: 28. Jun. 2007 12:42    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für clark1150 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo!
IMHO "übersteuert" eine Toleranzangabe in der Zeichnung jede am Blatt angeführte Norm...

------------------
http://www.fuhrmann.at/

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Dän
Mitglied
Konstrukteur - Maschinenbau


Sehen Sie sich das Profil von Dän an!   Senden Sie eine Private Message an Dän  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Dän

Beiträge: 265
Registriert: 16.02.2007

CATIA V5 R17 SP4
Deutsche Umgebung

erstellt am: 28. Jun. 2007 13:06    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für clark1150 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo clark1150

Selbst wenn du eine Ebenheit von 0,001mm angeben würdest, können sich die Maße wie in deimen Bild gezeigt verhalten.

Wenn du möchtest, dass die tatsächlichen Werte in einm bestimmten bereich liegen, musst du eine Parallelität angeben.
Als Basis würde die obere Fläche dienen und dazu müsstest du die Senkungsfläche mit einer Parallelität von 0,05 angeben.

------------------
MfG
Daniel 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

carsten-3m
Mitglied
Dipl.-Ing. Mbau (Produktmanagement, Patent- und Normwesen)


Sehen Sie sich das Profil von carsten-3m an!   Senden Sie eine Private Message an carsten-3m  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für carsten-3m

Beiträge: 950
Registriert: 08.05.2007

Pro/E Wildfire 4
PDMLink

erstellt am: 28. Jun. 2007 13:07    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für clark1150 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von flavus:
...IMHOIn my humble oppinion (Meiner Meinung nach) "übersteuert" eine Toleranzangabe in der Zeichnung jede am Blatt angeführte Norm...

Ja, sehe ich auch so. Eine Toleranzangabe nahe eines Zeichnungsdetails überstimmt immer die für nicht tolerierte Elemente geltenden allgemeinen Toleranzangaben im oder nahe dem Schriftfeld. Wäre umgekehrt auch kaum praktikabel.

------------------
Seit Pro/E Version 1 dabei, auwei...

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Bertermann
Mitglied
CAD - Helpdesk


Sehen Sie sich das Profil von Bertermann an!   Senden Sie eine Private Message an Bertermann  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Bertermann

Beiträge: 556
Registriert: 12.11.2004

erstellt am: 28. Jun. 2007 13:22    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für clark1150 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von clark1150:
Kann der Messwert an der Stelle A bei 1,3mm und bei B 1,7mm betragen ?

Hallo clark,

Ja, das kann so sein.

Zitat:
Original erstellt von clark1150:

Meiner Meinung nach müssen alle Messwerte innerhalb des Bereich von 0,05mm liegen.

Danke für die Antworten
[/B]


Die Ebenheit kann auch geneigt sein. D.h. sie würde dann nicht parallel zur oberen Kante liegen. Somit wäre die Differenz von A und B völlig korrekt.

Es kommt nun an was für Dich wichtig ist. Soll die Tiefe der Senkung parallel zur obeen Kante sein? Soll die Bodenflache der Senkung rechtwinklig zur Bohrung sein? Oder sogar beides?

Bedenke dabei: Nur soviel Toleranzen wie nötig. Keine Toleranzüberlagerungen.

Tolerierung ist ein größeres, und schwierigeres Thema wie manch ein Konstrukteur glaubt. Ich kann Dir hier nur zu einem Lehrgang empfehlen wenn Du öfter damit konfrontiert bist. Mir hat so ein Lehrgang sehr geholfen.

------------------
Gruß

Jörg  

"Erkenne die leichteste Veränderung und den kleinsten Versuch - häufig versuchen wir, zu früh, zu viel zu erreichen." Zitat von Ray Hunt

In der Ruhe liegt die Kraft

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Bertermann
Mitglied
CAD - Helpdesk


Sehen Sie sich das Profil von Bertermann an!   Senden Sie eine Private Message an Bertermann  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Bertermann

Beiträge: 556
Registriert: 12.11.2004

Windows 10,
Solide Edge V20 - SE2019,<P>DELL Precision M6800

erstellt am: 28. Jun. 2007 13:28    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für clark1150 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von carsten-3m:
[QUOTE]Original erstellt von flavus:
...IMHOIn my humble oppinion (Meiner Meinung nach) "übersteuert" eine Toleranzangabe in der Zeichnung jede am Blatt angeführte Norm...

Ja, sehe ich auch so. Eine Toleranzangabe nahe eines Zeichnungsdetails überstimmt immer die für nicht tolerierte Elemente geltenden allgemeinen Toleranzangaben im oder nahe dem Schriftfeld. Wäre umgekehrt auch kaum praktikabel.

[/QUOTE]


Man muss aber zwischen Maßtoleranzen und Form- und Lagetoleranzen unterschéiden.

Ist nur eine Maßtoleranz angegeben, bedeutet das nicht das die Allgemeintoleranz für Form und Lage außer Kraft gesetzt wird. Sehrwohl aber kann durch das Hüllprinzip die Form- und Lagetoleranz in der Maßtoleranz "eingeschlossen" sein.
Z.B. der Aussendurchmesser eines Stabes. Ist eine Passung als Maßtoleranz angegeben und es gilt das Hüllprinzip, kann die Geradheit in der Maßtoleranz eingeschlossen sein, selbst wenn sie eine größere Zulässige Abweichung erlauben würde.

------------------
Gruß

Jörg  

"Erkenne die leichteste Veränderung und den kleinsten Versuch - häufig versuchen wir, zu früh, zu viel zu erreichen." Zitat von Ray Hunt

In der Ruhe liegt die Kraft

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

carsten-3m
Mitglied
Dipl.-Ing. Mbau (Produktmanagement, Patent- und Normwesen)


Sehen Sie sich das Profil von carsten-3m an!   Senden Sie eine Private Message an carsten-3m  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für carsten-3m

Beiträge: 950
Registriert: 08.05.2007

Pro/E Wildfire 4
PDMLink

erstellt am: 28. Jun. 2007 13:48    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für clark1150 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Bertermann:
Man muss aber zwischen Maßtoleranzen und Form- und Lagetoleranzen unterschéiden....

Das ist auffallend richtig.

------------------
Seit Pro/E Version 1 dabei, auwei...

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Clayton
Ehrenmitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von Clayton an!   Senden Sie eine Private Message an Clayton  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Clayton

Beiträge: 1632
Registriert: 07.02.2004

AMD Athlon 64X2 5600+, 1GB, Nvidia Quadro Pro FX 1100
Inventor Series 10
Mathcad 13

erstellt am: 28. Jun. 2007 14:00    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für clark1150 10 Unities + Antwort hilfreich

Hi,
Ich muss gleich sagen, ich kenne ISO 2768 nicht. Aber wenn das tatsaechlich so ist, dass es nur die Ebenheit (Geradheit?) beruecksichtigt, ist es natuerlich nicht genug. Parallelitaet waere was anderes.
Gruss

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

clark1150
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von clark1150 an!   Senden Sie eine Private Message an clark1150  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für clark1150

Beiträge: 3
Registriert: 28.06.2007

erstellt am: 28. Jun. 2007 14:19    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo,
Danke für die vielen Antworten.

Da es doch verschiedene Aussagen und Fragen gibt hier nochmals die Punkte die mir wichtig sind.
Die Bodenfläche der Senkung soll rechtwinklig zur Bohrung sein und höchstens Abweichungen von 0,05mm haben.

Es handlet sich im konkreten Fall um ein Kunststoffspritzteil und auf der Fläche D 17 gibt es Einfallstellen die bis zu 0,09mm tief sind.
Da es sich hier um Dichtfläche handelt haben wir hier Probleme.

Clark

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Bertermann
Mitglied
CAD - Helpdesk


Sehen Sie sich das Profil von Bertermann an!   Senden Sie eine Private Message an Bertermann  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Bertermann

Beiträge: 556
Registriert: 12.11.2004

Windows 10,
Solide Edge V20 - SE2019,<P>DELL Precision M6800

erstellt am: 28. Jun. 2007 14:47    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für clark1150 10 Unities + Antwort hilfreich


Toleranz.jpg

 
Das wäre mein Vorschlag (s. Bild)

------------------
Gruß

Jörg  

"Erkenne die leichteste Veränderung und den kleinsten Versuch - häufig versuchen wir, zu früh, zu viel zu erreichen." Zitat von Ray Hunt

In der Ruhe liegt die Kraft

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Dän
Mitglied
Konstrukteur - Maschinenbau


Sehen Sie sich das Profil von Dän an!   Senden Sie eine Private Message an Dän  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Dän

Beiträge: 265
Registriert: 16.02.2007

CATIA V5 R17 SP4
Deutsche Umgebung

erstellt am: 28. Jun. 2007 14:53    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für clark1150 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Bertermann:
Das wäre mein Vorschlag (s. Bild)


Ich kann mich dem nur anschließen. 

Genau so wirds gemacht!! 

------------------
MfG
Daniel 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

maschinenbauheit
Mitglied
Techniker Maschinenbau Entwicklung


Sehen Sie sich das Profil von maschinenbauheit an!   Senden Sie eine Private Message an maschinenbauheit  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für maschinenbauheit

Beiträge: 595
Registriert: 13.02.2007

erstellt am: 28. Jun. 2007 19:02    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für clark1150 10 Unities + Antwort hilfreich


Rundlauf.GIF

 
Als Alternative gibt es noch den Rundlauf, siehe Bild.
Was die Einfallstellen angeht, ich hoffe das Dein Bild nur eine Skizze ist, um Dein Problem darzustellen. Ansonsten wunderts mich nicht, bei dem "Batzen" unter der Dichtfläche. Wenn irgendmöglich von der Rückseite Material entfernen (z.B. Verrippung).

------------------
Fatale Fraktalitis...

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Doc Snyder
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dr.-Ing. Maschinenbau, Entwicklung & Konstruktion von Spezialmaschinen



Sehen Sie sich das Profil von Doc Snyder an!   Senden Sie eine Private Message an Roland Schröder  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Roland Schröder

Beiträge: 12515
Registriert: 02.04.2004

Entwicklung und Konstruktion von Spezialmaschninen
3D-CAD Inventor

erstellt am: 28. Jun. 2007 22:31    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für clark1150 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Bertermann:
(s. Bild)
Hallo Jörg,

mal 'ne Frage dazu: Du hast da noch die Winkligkeit der ø10-Bohrung zu der Fläche A toleriert. Das machen viele so und meinen damit die zulässige Abweichung der Bohrung von der Normalenrichtung zu Fläche A. Ich finde aber, dass diese Toleranzangabe das nicht ausdrückt. Die zu dem verwendeten Zeichen gehörige Erläuterung verstehe ich so, dass das Maß nur für diese Ansicht gilt, die Bohrung also bei dieser Art der Toleranzangabe in die andere Richtung durchaus schräger als die hier zugelassenen 0,05 mm liegen dürfte. Oder?

------------------
Roland  
www.Das-Entwicklungsbuero.de

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

ProEmole
Mitglied
Entwicklungsingenieur


Sehen Sie sich das Profil von ProEmole an!   Senden Sie eine Private Message an ProEmole  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für ProEmole

Beiträge: 77
Registriert: 07.12.2006

erstellt am: 29. Jun. 2007 06:29    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für clark1150 10 Unities + Antwort hilfreich

Diese Rechtwinkligkeitstoleranz ist so zu verstehen, dass ideal senkrecht zur Ebene A ein virtueller Zylinder mit Durchmesser 0.05mm steht in dem sich die Achse der Bohrung befinden muss.
Diese Toleranzangabe bezieht sich also nicht nur auf die dargestellte Ansichtsrichtung.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Dän
Mitglied
Konstrukteur - Maschinenbau


Sehen Sie sich das Profil von Dän an!   Senden Sie eine Private Message an Dän  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Dän

Beiträge: 265
Registriert: 16.02.2007

CATIA V5 R17 SP4
Deutsche Umgebung

erstellt am: 29. Jun. 2007 08:01    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für clark1150 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von maschinenbauheit:
Als Alternative gibt es noch den Rundlauf, siehe Bild.


Da kann ich mich nicht anschließen.
Der Planlauf den "maschinenbauheit" vorschlägt gibt keine Toleranz für die Ebenheit vor, die ja auch gefordert wurde.
Wenn du es mit einer Lauftoleranz realisieren möchtest musst du schon einen Gesamtplanlauf nehmen (Symbol mit dem Doppelpleil). Die Abweichung zu der oberen Fläche könnte dann aber wieder auf er einen Seite A=1,3mm und B=1,7mm betragen, weil die Achse der Bohrung (Bezug A) schräg liegen darf.

Die Lösung von "Bertermann" ist da um einiges prezieser.

------------------
MfG
Daniel 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Bertermann
Mitglied
CAD - Helpdesk


Sehen Sie sich das Profil von Bertermann an!   Senden Sie eine Private Message an Bertermann  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Bertermann

Beiträge: 556
Registriert: 12.11.2004

erstellt am: 29. Jun. 2007 08:06    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für clark1150 10 Unities + Antwort hilfreich

Guten MOrgen erstmal,

@Roland: ProEmole hat es genau richtig erklärt. Wird für die Rechtwinkligkeit die Achse (Mittellinie) eines Zylinders toleriert, muss sie sich immer im Durchmesser eines Zylinders (toeranzzone) befinden.
Wird für die Rechtwinkligkeit eine Fläche toleriert, wird die Toleranzzone mit 2 parall liegenden Ebenen gebildet.

Im Fall der Parallelität gibt es hier eine Unterschied. Hier gibt es drei Fälle. 1. Tolerierte Fläche zu einer Bezugsfläche, zwischen zwei Bezugsebenen (alle Richtungen abgedeckt) 2. Tolerierte Achse  zu einer Bezugsfläche, zwischen zwei Bezugsebenen ( nur in Darstellungsebene abgedeckt) 3. Tolerierte Achse zu einer Bezugsachse (alle Richtungen abgedeckt)

@Maschinenbauheit: Der einfache Rundlauf reicht nicht aus. Denn er besagt nur das, egal an welcher Stelle gemessen die Abweichung des Rundlaufes nicht größer wie die angegebene Toleranz sein darf. Egal ob das bei "Tiefe" 1,5, 1,6 oder 1,7 ist. Das heißt, die Fläche könnte konisch zu laufen. Wenn Rundlauf, dann müsste hier der Gesamtlauf toleriert sein. Der besagt das alle Punkte der Fläche innerhalb der angegebenen Toleranzzone liegen müssen.


Edit: Dän war schneller  Oder ich zu langsam 
------------------
Gruß

Jörg   

"Erkenne die leichteste Veränderung und den kleinsten Versuch - häufig versuchen wir, zu früh, zu viel zu erreichen." Zitat von Ray Hunt

In der Ruhe liegt die Kraft

[Diese Nachricht wurde von Bertermann am 29. Jun. 2007 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

clark1150
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von clark1150 an!   Senden Sie eine Private Message an clark1150  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für clark1150

Beiträge: 3
Registriert: 28.06.2007

erstellt am: 29. Jun. 2007 08:28    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


Einfallstelle.gif

 
Hallo,

da muss ich die Zeichnung wohl noch anpassen.
im Bild habe ich die Einfallstellen nochmals beschrieben.

Wird dieses Problem über die Oberflächenangaben abgedeckt ?
Auf der Zeichnung habe ich keine Angaben über nicht zulässige Einfallstellen.
Die "Löcher" sind bis zu 0,08mm tief ! 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

009
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von 009 an!   Senden Sie eine Private Message an 009  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für 009

Beiträge: 2
Registriert: 23.11.2009

erstellt am: 30. Nov. 2009 08:26    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für clark1150 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von maschinenbauheit:
Als Alternative gibt es noch den Rundlauf, siehe Bild.
Was die Einfallstellen angeht, ich hoffe das Dein Bild nur eine Skizze ist, um Dein Problem darzustellen. Ansonsten wunderts mich nicht, bei dem "Batzen" unter der Dichtfläche. Wenn irgendmöglich von der Rückseite Material entfernen (z.B. Verrippung).


Hi,

nur so am Rande, was du da angetragen hast ist der Planlauf und kein Rundlauf.

------------------
Der geistige Horizont ist der Abstand zwischen Kopf und Brett.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

freierfall
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
selbstst. techn. Zeichner



Sehen Sie sich das Profil von freierfall an!   Senden Sie eine Private Message an freierfall  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für freierfall

Beiträge: 10791
Registriert: 30.04.2004

IV

erstellt am: 30. Nov. 2009 08:47    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für clark1150 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von ProEmole:
Diese Rechtwinkligkeitstoleranz ist so zu verstehen, dass ideal senkrecht zur Ebene A ein virtueller Zylinder mit Durchmesser 0.05mm steht in dem sich die Achse der Bohrung befinden muss....

Guten Morgen,

anzumerken ist noch, dass es deswegen so ist, weil er auf den Maßlinie vom Durchmesser 10 die Rechtwinkligkeit angezogen hat. Angezogen auf die Maßhilfslinie würde es die Zylinderfläche tolerieren.

herzliche Grüsse

Sascha Fleischer

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz