Hot News:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Konstruktionstechnik
  Hilfe!!! Wellen-Naben Verbindungen???

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Hilfe!!! Wellen-Naben Verbindungen??? (7537 mal gelesen)
Robert-Gerwig Schule
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von Robert-Gerwig Schule an!   Senden Sie eine Private Message an Robert-Gerwig Schule  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Robert-Gerwig Schule

Beiträge: 1
Registriert: 05.05.2006

erstellt am: 05. Mai. 2006 15:06    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

HI, Wir sind grad in der Schule und wir haben grad ein Projekt. Es geht um Wellen-Naben Verbindungen.Wir haben schon (fast) das Internet Durchgesucht, wir wollten fragen ob ihr noch ein seiten oder selber informationen habt über dieses Thema. 

MFG
Domi, Pille, Tobi 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Andy-UP
Moderator
Projektingenieur




Sehen Sie sich das Profil von Andy-UP an!   Senden Sie eine Private Message an Andy-UP  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Andy-UP

Beiträge: 2548
Registriert: 27.10.2003

erstellt am: 05. Mai. 2006 15:25    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Robert-Gerwig Schule 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Ihr Drei, 

Zitat:
Wir haben schon (fast) das Internet Durchgesucht

Naja, es fällt mir ein wenig schwer das zu glauben, denn abgesehen von dem Thread in diesem Forum hätte die Eingabe "Welle Nabe Verbindungen" bei google dieses zu Tage gefördert.
Aber egal.

Wenn Eure Fragen konkreter werden, gibt es auch sicherlich konkretere Antworten.

Bis dahin

Andreas

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Hohenöcker
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Ingenieur



Sehen Sie sich das Profil von Hohenöcker an!   Senden Sie eine Private Message an Hohenöcker  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Hohenöcker

Beiträge: 2292
Registriert: 07.12.2005

Inventor 2019
Ich mag beide Arten von Musik:
Country und Western!

erstellt am: 05. Mai. 2006 15:59    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Robert-Gerwig Schule 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Jungs,

noch ein paar ergänzende Bemerkungen. Macht Euch mal den Unterschied zwischen Keil und Passfeder klar. Keil drückt radial und nimmt hauptsächlich auf Reibung mit, Passfeder drückt tangential (Schub) und nimmt formschlüssig mit, ist aber prinzipiell nicht für wechselnde Drehrichtungen geeignet (schlägt aus).

Wenn es euch interessiert, ich habe zu dem Thema was erfunden. Wo ist eigentlich Eure Schule?

Gruß,

------------------
Gert Dieter 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Andy-UP
Moderator
Projektingenieur




Sehen Sie sich das Profil von Andy-UP an!   Senden Sie eine Private Message an Andy-UP  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Andy-UP

Beiträge: 2548
Registriert: 27.10.2003

erstellt am: 05. Mai. 2006 16:35    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Robert-Gerwig Schule 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Gerd Dieter,

Du hast zu diesem Thema etwas erfunden?
Das macht uns aber alle neugierig. Darf man fragen, in welche Richtung diese Erfindung geht?

Gruß und schönes Wochenende
Andreas

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Lucian Vaida
Moderator
Dipl.-Ing. / Konstruktion




Sehen Sie sich das Profil von Lucian Vaida an!   Senden Sie eine Private Message an Lucian Vaida  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Lucian Vaida

Beiträge: 3788
Registriert: 14.11.2002

Konstruktion
Maschinenbau

erstellt am: 05. Mai. 2006 16:40    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Robert-Gerwig Schule 10 Unities + Antwort hilfreich

Ich bin auch neugierig geworden.

------------------
Gruß
Lucian

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

RGR
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von RGR an!   Senden Sie eine Private Message an RGR  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für RGR

Beiträge: 218
Registriert: 17.04.2003

HPxw4600
IntelCore2 DUO CPU
3.00GHz - 3,48GB RAM
NVIDIA Quadro FX3700,
SWX 2008, SP4.0,
Circuit Works,
Windows XP, SAP,
Office 2003
und
Diverse

erstellt am: 08. Mai. 2006 11:44    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Robert-Gerwig Schule 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Gert Dieter,

auch ich bin neugierig wie die Erfindung ausschaut.

Grüße

Romana     

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Hohenöcker
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Ingenieur



Sehen Sie sich das Profil von Hohenöcker an!   Senden Sie eine Private Message an Hohenöcker  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Hohenöcker

Beiträge: 2292
Registriert: 07.12.2005

erstellt am: 08. Mai. 2006 14:27    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Robert-Gerwig Schule 10 Unities + Antwort hilfreich

Nun also, wie aus meinem Beitrag zu entnehmen, sind weder Keil noch Passfeder das Wahre. Ich habe eine sogenannte "Klemmpassfeder" erfunden, die sich durch Anziehen nur einer Schraube in Richtung auf die Kanten der Passfedernut aufspreizt und dadurch beanspruchungsgerecht, form- und kraftschlüssig das Drehmoment überträgt, und sich zudem leicht ein- und ausbauen lässt, auch als Reparaturlösung bei ausgeleierten Nuten. Patentiert ist das Teil auch schon, ich suche nur noch jemanden, der die Sache in Lizenz niommt oder mir wenigstens ein Muster baut, denn die Einzelteile sind etwas knifflig zu fertigen. Anfragen bitte direkt an mich!

Gruß,

------------------
Gert Dieter 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Husky
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.




Sehen Sie sich das Profil von Husky an!   Senden Sie eine Private Message an Husky  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Husky

Beiträge: 5643
Registriert: 10.07.2002

No Sysinfo

erstellt am: 21. Mai. 2006 19:06    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Robert-Gerwig Schule 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Hohenöcker:
Nun also, wie aus meinem Beitrag zu entnehmen, sind weder Keil noch Passfeder das Wahre. Ich habe eine sogenannte "Klemmpassfeder" erfunden, die sich durch Anziehen nur einer Schraube in Richtung auf die Kanten der Passfedernut aufspreizt und dadurch beanspruchungsgerecht, form- und kraftschlüssig das Drehmoment überträgt, und sich zudem leicht ein- und ausbauen lässt, auch als Reparaturlösung bei ausgeleierten Nuten. Patentiert ist das Teil auch schon, ich suche nur noch jemanden, der die Sache in Lizenz niommt oder mir wenigstens ein Muster baut, denn die Einzelteile sind etwas knifflig zu fertigen. Anfragen bitte direkt an mich!

Gruß,


Schau mal bei Spieth oder / und Ringfeder, ob sich das nicht erledigt hat ?

Grüße Stefan

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Andy-UP
Moderator
Projektingenieur




Sehen Sie sich das Profil von Andy-UP an!   Senden Sie eine Private Message an Andy-UP  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Andy-UP

Beiträge: 2548
Registriert: 27.10.2003

erstellt am: 21. Mai. 2006 20:23    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Robert-Gerwig Schule 10 Unities + Antwort hilfreich

Nun, wie ich es verstanden habe besteht Gerts Erfindung darin eine formschlüssige Verbindung durch Keilverstellung spielfrei bis vorgespannt zu gestalten. Trotzdem bleibt es natürlich eine formschlüssige Welle-Nabe-Verbindung. Ringfeder und ähnliche sind kraftschlüssige Verbindungen. Da gibt es schon prinzipielle Unterschiede. Sei mir nicht böse, Gert Dieter, aber ich glaube, deine Erfindung hat wenig Aussichten auf Erfolg. Denn, warum sollte ich eine Nabe mit einer Keilverstellung vesehen, wenn ich für relativ wenig Geld ein Spannelement für die kraftschlüssige Verspannung von Welle und Nabe kaufen kann. Diese sind ja mittlerweile zum Standardelement geworden.
Trotzdem wünsche ich dir natürlich jeden erdenklichen Erfolg mit deiner Erfindung.

Andreas

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Hohenoecker
Mitglied
Ingenieur

Sehen Sie sich das Profil von Hohenoecker an!   Senden Sie eine Private Message an Hohenoecker  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Hohenoecker

Beiträge: 2
Registriert: 15.09.2005

erstellt am: 21. Mai. 2006 22:29    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Robert-Gerwig Schule 10 Unities + Antwort hilfreich

Danke, aber stimmt nicht ganz. Ringfedern sind nur kraftschlüssig (kann durchrutschen und ist nicht ausgerichtet), meine ist form- und kraftschlüssig. Die Ringfedern sind zwar relativ billig (immer noch viel teurer als eine Passfeder), aber bauen radial unheimlich auf wegen der großen Radialkräfte. Hat also schon Vorteile. Und Welle und Nabe brauchen nur standardmäßige Nuten nach DIN 6885. Ich bleibe dran!

Gruß,

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Kappi
Mitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von Kappi an!   Senden Sie eine Private Message an Kappi  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Kappi

Beiträge: 994
Registriert: 24.07.2002

AIS 6, 7, 8 SP1, 9; Windows XP Professional; Intel Pentium 4, 2,66 GHz; 1 GB RAM; NVIDIA Quadro4 980 XGL

erstellt am: 21. Mai. 2006 23:44    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Robert-Gerwig Schule 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Hohenoecker:
Danke, aber stimmt nicht ganz. Ringfedern sind nur kraftschlüssig (kann durchrutschen und ist nicht ausgerichtet), meine ist form- und kraftschlüssig. Die Ringfedern sind zwar relativ billig (immer noch viel teurer als eine Passfeder), aber bauen radial unheimlich auf wegen der großen Radialkräfte. Hat also schon Vorteile. Und Welle und Nabe brauchen nur standardmäßige Nuten nach DIN 6885. Ich bleibe dran!

Gruß,


Soweit ich das kenne, können Spannsätze bei ordnungsgemäßer Montage höhere Drehmomente übertragen als Paßfedern & Co. bzw. die durch die Nuten geschwächten Wellen.
Was verstehst du unter "nicht ausgerichtet"; verwendet man den richtigen Spannsatz (System), weist die Welle-Nabe-Verbindung eine bessere Rundlaufgenauigkeit auf als bei einer Passfeder und das ohne Unwucht.
Vom Preis her dürfte meiner Meinung nach fast kein Unterschied sein, wenn man alles einrechnet (Paßfeder, Wellennut, Nabennut).

Eine Paßfederverbindung wird für mich zu sehr als Standard-Welle-Nabe-Verbindung gesehen, ohne über deren Nachteile nachzudenken.
Die Universal-Welle-Nabe-Verbindung gibt es leider nicht, da jede ihre Vor- und Nachteile besitzt (Kosten, Rundlauf, Unwucht, Drehmomentübertragung, Verschiebbarkeit, ...).

Nichts desto Trotz wünsche ich dir mit deiner Erfindung viel Glück; als Anwendungsbereich sehe ich persönlich jedoch nur den Reperatursektor.

------------------
Gruß

Kappi

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Hohenöcker
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Ingenieur



Sehen Sie sich das Profil von Hohenöcker an!   Senden Sie eine Private Message an Hohenöcker  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Hohenöcker

Beiträge: 2292
Registriert: 07.12.2005

erstellt am: 24. Mai. 2006 10:12    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Robert-Gerwig Schule 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Kappi:
Was verstehst du unter "nicht ausgerichtet";

Mit "ausgerichtet" meine ich die Winkellage von Welle und Nabe zu einander, nicht den Rundlauf, da ist meine zugegeben schlechter, vor allem bei Spielpassung. Bleiben aber der geringere radiale Platzbedarf und die einfachere Montage (1 Schraube). Wie gesagt, ich bleibe dran.
Gruß,

------------------
Gert Dieter 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz