Hot News:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Konstruktionstechnik
  einrastmechanismus

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   einrastmechanismus (3461 mal gelesen)
screetch
Mitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von screetch an!   Senden Sie eine Private Message an screetch  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für screetch

Beiträge: 23
Registriert: 23.02.2006

erstellt am: 11. Apr. 2006 07:22    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo leute

ich drehe über eine welle ein klappe. Die Achse ist senkrecht zur Schwerkraft. D.h. der Schwerpunkt bewegt sich beim öffnen entgegen der Erdanziehungskraft. Ohne Krafteinwirkung stellt sich ein Ruhelage ein, die zwischen offenen und geschlossenen ist. Funktionsbedingt trenne ich den Antrieb zeitweilig von der Klappe. Diese muss aber beim Entkoppeln in einer der beiden Endpositionen bleiben.

Wie löse ich diese Problem? Das Einrasten in der Entlage sollte bedienfrei sein. Z.B. durch Druckstücke mit Federbolzen. Das Drehmoment ist für öffnen und Schließen ähnlich und ca 2 Nm.

ich bin offen für alle vorschläge. Ich bin sicher ihr habt so etwas bei euren Konstruktionen auch schon mal gemacht.

MFG

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Leo Laimer
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
CAD-Dienstleister



Sehen Sie sich das Profil von Leo Laimer an!   Senden Sie eine Private Message an Leo Laimer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Leo Laimer

Beiträge: 25786
Registriert: 24.11.2002

IV bis 2019

erstellt am: 11. Apr. 2006 07:45    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für screetch 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo screetch,

Das mit den Kugeldruckstücken wäre eine (günstige und einfache) Möglichkeit, es ginge auch mit einer Feder die Endstellungen halten (ähnlich Wippschalter).
Oder den Antrieb mit einem Schneckengetriebe (selbsthemmend) machen, und nur den Motor abnehmen.

Eventuell gibt's weitere Randbedingungen, um die eine oder andere Variante zum Favoriten zu machen.

------------------
mfg - Leo

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

screetch
Mitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von screetch an!   Senden Sie eine Private Message an screetch  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für screetch

Beiträge: 23
Registriert: 23.02.2006

erstellt am: 11. Apr. 2006 07:52    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

hallo

wie meintest du das mit dem Wippschalter? Kann mir das noch nicht vorstellen. Wo soll die Feder angreifen?

Bei den Durckstücken habe ich die befürchtung das die Kraft sehr hoch sein muss, damit die Klappe in Position gehalten wird. Und das die Kraft die ich für das angetrieben öffnen und Schließen dadurch natürlich auch höher wird. Nicht das es erst einen kräftigen Ruck gibt...

Nachdem der Antrieb (komplett nicht nur Motor) abgenommen ist, muss der Bediener auch noch in der Lage sein..das Gebilde Manuell zu öffnen. Wie könnte diese zwei Punkte vereinbar sein?

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Leo Laimer
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
CAD-Dienstleister



Sehen Sie sich das Profil von Leo Laimer an!   Senden Sie eine Private Message an Leo Laimer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Leo Laimer

Beiträge: 25786
Registriert: 24.11.2002

IV bis 2019

erstellt am: 11. Apr. 2006 08:48    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für screetch 10 Unities + Antwort hilfreich

Das mit der zusätzlichen Kraft durch Federdruckstücke befürchte ich auch.

Wippschalter... das sind die mit denen Du alltäglich das Licht an- und ausschaltest. Da gibt's Taster und (Wipp-)Schalter.
Zerleg' so einen mal (stromlos natürlich) und Du wirst sehen!

------------------
mfg - Leo

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Lothar Herrl
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Lothar Herrl an!   Senden Sie eine Private Message an Lothar Herrl  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Lothar Herrl

Beiträge: 602
Registriert: 06.07.2001

erstellt am: 11. Apr. 2006 09:12    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für screetch 10 Unities + Antwort hilfreich

Kannst Du nicht einen überfederten Indexstift einrasten lassen, den Du beim Einkuppeln des Antriebs ausschiebst?

Gruß
Lothar

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz