Hot News:

Unser Angebot:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Medusa
  SET/S2T/S3T-Clumps

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   SET/S2T/S3T-Clumps (1494 mal gelesen)
rudolph68
Mitglied
Konstrukteur Maschinenbau


Sehen Sie sich das Profil von rudolph68 an!   Senden Sie eine Private Message an rudolph68  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für rudolph68

Beiträge: 26
Registriert: 18.09.2003

erstellt am: 25. Sep. 2003 09:35    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Ich möchte eine Zeichnung mit 3 Ansichten erstellen. Meine Vorgehensweise ist bisher so: Ich betätige den Button S3T-Clump erstellen, gehe dann zurück auf SET, also 1.Ansicht erstellen und beginne zu zeichnen. Bevor ich mit der 2.Ansicht beginne wiederhole ich das, um die neue Ansicht in einem eigenen Clump darzustellen. Warum zeugt er mir dann, wenn ich den Befehl Clumpstruktur anzeigen wähle, die verschiedenen Anscihten anwähle diese nicht als eigenen SET an?? Wo liegt mein Fehler??
Außerdem habe ich das Problem in Zusammenstellungen die einzelnen Bauteile in Gruppen zusammenfassen, um die Bauteile z.B.zu verschieben. Gibt es da eine Möglichkeit oder hängt das auch mit der fehlenden Clumpstruktur zusamme?
Vielen Dank im Voraus!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Sealord
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Sealord an!   Senden Sie eine Private Message an Sealord  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Sealord

Beiträge: 28
Registriert: 07.02.2003

M4 Advanced Vers.3

erstellt am: 26. Sep. 2003 05:50    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für rudolph68 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Rudolph,
Du hast glaube ich ein grundsätzliches Problem.
Bei uns ist es so, das jede Anicht eine eigene Clumpstruktur hat, d.h.jede Ansicht einer Detailzeichnung ist ein S3T-Clump der folgendermaßen aufgebaut ist S3t - S2t - set.
Nehme z.B einen Flansch, der S3t beinhaltet alle Elemente, in dem S3t sind 2 S2T's enthalten, der eine beinhaltet den Teilkreis und die Bohrungen ( Bohrungen - Set, Mittellinien - Set ), der 2te S2T Außendurchmesser und zugehörige Mittellinien (Außendurmesser -Set, Mittellinie -Set).
So kann ich einmal die gesamte Anicht aktuallisieren, oder den Teilkreis mit Bohrungen rotieren lassen, oder nur die Bohrungen verändern (Anzahl und damit andere Winkel, Lage des Teilkreises usw. ).
Desweiteren gibt es bei uns übergeordnete Baugruppen, die Bestehen aus einem S4T der fast alle Elemente zusammen nämlich die S3T's aus den Detailzeichnungen, auch hier kann ich jetzt wieder durch die Clumpstruktur alles einzeln anfassen und verändern, -ausladen, -löschen, -verschieben, oder einzelne S3T's hinzuladen.
Als letztes gibt es noch die Gesamtzusammenstellung - S5T, die beinhaltet nun die verschiedenen Unterbaugruppen mit Ihren S4T Clumps.
Alle Clumps müssen in der code.ddl oder der dat.ddl zugelassen sein, diese beiden Dateien enthalten die Konventionen mit den Elementen, die in eurer Systemumgebung zugelassen sind.

Gruß Sealord

------------------
Das Beste am Spinat ist das Spiegelei

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

TK_KE
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von TK_KE an!   Senden Sie eine Private Message an TK_KE  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für TK_KE

Beiträge: 67
Registriert: 15.07.2003

erstellt am: 17. Okt. 2003 11:31    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für rudolph68 10 Unities + Antwort hilfreich


Dats.zip

 
Hallo Rudolph!
Meinereiner darf leider kein Medusa mehr verwenden, weil die Firmenphilosophie halt auf Autocad ausgerichtet ist. Ein wesentlicher Vorteil von Medusa ist die Clumpstruktur. In meinem früheren Konstrukteursleben konnte ich damit die Fertigungsstruktur nachbilden. Also: Alle Zeichnungselemente (Konturlinien, Mittellinien usw )eines Einzelteil, ob das nun eine Achse oder Blech einer Schweißbaugruppe war, waren in einem SET-Clump zusammengefasst. Ein S2T-Clump bildetet die nächst höhere Fertigungsstufe ab ( eine Schweißbaugruppe, komplette Lagerung usw.) und so konnte man sich dann die Zusammenstellungen zusammenbasteln. So ein "Clump-Baum" gilt natürlich für jede Ansicht seperat. Und die höheren Clumps vereinbart man dann in der dat.ddl so, daß als Elemente nur dieuntergeordneten Clumps erlaubt sind. Z.B. Siehe Anhang

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz