Hot News:

Unser Angebot:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Medusa
  medpro schnittstelle zu pro/e

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   medpro schnittstelle zu pro/e (1407 mal gelesen)
Sealord
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Sealord an!   Senden Sie eine Private Message an Sealord  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Sealord

Beiträge: 28
Registriert: 07.02.2003

M4 Advanced Vers.3

erstellt am: 07. Feb. 2003 22:34    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

hallo zusammen,
habe auf der cad-schroer homepage von medpro der schnittstelle nach pro/e gelesen, hat schon irgend jemand erfahrung damit und kann mir etwas über die strukturen der zeichnungselemente oder handhabung mitteilen? wie ist das konvertierungsergebnis?
danke im voraus für eure unterstützung
Sealord


------------------
Das Beste am Spinat ist das Spiegelei

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Gerd Korhammer
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Gerd Korhammer an!   Senden Sie eine Private Message an Gerd Korhammer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Gerd Korhammer

Beiträge: 25
Registriert: 30.01.2003

erstellt am: 10. Feb. 2003 11:30    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Sealord 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo

MEDPRO entspricht in der Strukturierung der Zeichnungsdaten der Funktionalität von PROMED und STHENO/PRO.

MEDPRO liefert die gleich Interoperabilität und Verbindung zwischen MEDUSA und Pro/ENGINEER wie sie zwischen STHENO/PRO und Pro/ENGINEER gegeben ist.

MEDPRO wurde speziell für den gleichzeitigen MEDUSA- und Pro/ENGINEER-Anwender entwickelt.

MEDPRO eröffnet dem Pro/ENGINEER-Anwender neue Prozesswege und dem MEDUSA-Anwender eine einzigartige Verbindung in die 3D-Welt.

MEDPRO verbindet MEDUSA und Pro/ENGINEER interoperabel miteinander.
Ein wesentliches Merkmal dieser Interoperabilität ist, dass wechselweise die Pro/DETAIL- und MEDUSA-Zeichnungsformate direkt ge-lesen, weiterbearbeitet und gespeichert werden können. Dies ermöglicht z.B., dass 2D- Ansichten von Pro/ENGINEER-Modellen direkt in vorhandene MEDUSA-Zeichnungen integriert werden können.
Die Interoperabilität erlaubt ein Mapping der Datenstrukturen von Pro/ENGINEER und MEDUSA wie es über Standardschnittstellen nicht erreicht werden kann.

MEDPRO ermöglicht die eigenständige oder eingebettete Speicherung von Zeichnungen. Eigenständige Zeichnungen werden unter dem gleichen Namen, jedoch mit unterschiedlichen Namensendungen, für MEDUSA mit .SHE und Pro/DETAIL mit .DRW, im gleichen Verzeichnis abgespeichert.
Bei der eingebetteten Speicherung wird die MEDUSA-Zeichnung integriert in Pro/DETAIL abgespeichert. Bei dem Wechsel von Pro/DETAIL nach MEDUSA wird die MEDUSA- Zeichnung verfügbar.


MEDPRO wird über fünf Schaltflächen in Pro/ENGINEER gesteuert.

· Applikation / MEDUSA:
MEDUSA wird mit der aktuellen Pro/DETAIL Zeichnung gestartet

· Datei / MEDUSA Kopie speichern:
Die Pro/DETAIL-Zeichnung wird als MEDUSA-Zeichnung gespeichert

· Editieren / MEDUSA Zeichnung auflösen:
Die MEDUSA-Elemente werden in Pro/DETAIL-Elemente gewandelt. Die Einbettung wird aufgelöst.

· Einfügen / MEDUSA Elemente aus Zeichnung:
MEDUSA-Elemente werden in die aktuelle Pro/DETAIL-Zeichnung übertragen.


· Einfügen / MEDUSA-Zeichnung vollständig:
Vollständige MEDUSA-Zeichnungen werden in Pro/DETAIL eingelesen

Über MEDPRO können die MEDUSA-Daten direkt im Sketcher von Pro/ENGINEER einge-lesen und zur Erzeugung eines 3D-Modells verwendet werden.

MEDPRO ist ein optionales MEDUSA-Modul und unterstützt Pro/ENGINEER 2001 Datacode 2001360 oder höher und MEDUSA 2001-200 auf den Betriebssystemen Windows NT und Windows 2000.
Weitere Betriebssysteme werden mit der nächsten Version verfügbar.


Viele Grüße
Gerd Korhammer

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

CADpartners
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von CADpartners an!   Senden Sie eine Private Message an CADpartners  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für CADpartners

Beiträge: 1
Registriert: 20.03.2002

erstellt am: 25. Feb. 2003 11:19    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Sealord 10 Unities + Antwort hilfreich

Wir setzen transforCad-Pro/E von COMSA ein. Ein super Teil. Kann von www.comsa.de heruntergeladen werden.

Viele Grüße

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Sealord
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Sealord an!   Senden Sie eine Private Message an Sealord  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Sealord

Beiträge: 28
Registriert: 07.02.2003

M4 Advanced Vers.3

erstellt am: 27. Feb. 2003 09:05    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

@CADpartners

Hallo,
und damit kann ich aktuelle medusazeichnungen, d.h. auch das geänderte medusa-zeichnungsformat, mit pro/e in beide richtungen austauschen, bearbeiten und mit intralink verwalten?

wenn das so ist kann man sich die soft ja auch einmal anschauen,
aber wenn's nur für acad ist kann ich's nicht gebrauchen.

trotzdem, hat denn keiner etwas über medpro zu erzählen native zeichnungen sind in der regel halt besser als konvertierte?

gruß
sealord

------------------
Das Beste am Spinat ist das Spiegelei

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

MMauch
Mitglied
Dipl. Ing. (FH) Maschinenbau


Sehen Sie sich das Profil von MMauch an!   Senden Sie eine Private Message an MMauch  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für MMauch

Beiträge: 24
Registriert: 17.07.2002

erstellt am: 28. Feb. 2003 10:34    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Sealord 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Sealord,

wir sind zur Zeit am Testen der Schnittstelle medpro. Produktiv haben wir die Schnittstelle noch nicht im Einsatz. Das, was ich bisher gesehen habe, gefaellt mir sehr gut. 

Voraussetzungen fuer die Schnittstelle sind ein Pro/E 2001 ab Version 360 und Medusa 2001 200, die ich allerdings fuer den Produktivbetrieb nicht einsetzen wuerde. Ansonsten laeuft die Schnittstelle mit der in Kuerze erscheinenden Medusa 2003 100.

Medusa wird als maechtigerer "Ersatz" fuer den 2D Detailer aufgerufen. Aenderungen der Zeichnungen, die mit Medusa gemacht wurden, werden in der Pro/E Zeichnung gespeichert, ein Speichern in Medusa ist damit nicht notwendig.

Konvertieren, das ist so eine Frage...
Natuerlich werden die Zeichnungen konvertiert, beide System haben ja intern einen voellig anderen Aufbau. Die Konvertierung laeuft aber im Hintergrund, sprich der Anwender kriegt nix davon mit. Die Ergebnisse sind OK.

Guck Dir das Teil ruhig mal an, kann ich nur empfehlen.

------------------
Bedenke wohl Deinen Wunsch, denn er könnte erfüllt werden.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

SanC
Mitglied
schwere Frage


Sehen Sie sich das Profil von SanC an!   Senden Sie eine Private Message an SanC  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für SanC

Beiträge: 97
Registriert: 19.05.2000

proE 2001 und ICAD2

erstellt am: 07. Mrz. 2003 11:00    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Sealord 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Sealord,
wir haben uns vor Weihnachten noch auf einer Roadshow diese Verbindung zwischen proE und StenoPro angesehen.
Dort wurde der Ablauf wie folgt gezeigt:
- in proE das Modell erstellen
- in proE alle Schnitte etc. erstellen.
- in proDetail eine ZEichnung mit allen Ansichten und Schnitten erstellen
- in proDetail alles wie gehabt vermaßen
- in proDetail Schriftfeld etc. einfügen
- nach StenoPro wechseln und evtl Notizen, weitere Detailzeichnungen
erstellen.

Warum wir das nicht haben wollen:
- man kann in StenoPro zwar eine Ansicht aus proE vermaßen,Änderungen müßten aber per HAnd nachgeführt werden. Wenn z.B. ein Maß sich nur um 0.05 mm ändert, sieht man das in der 2D-Ansicht gar nicht, man kann´s also leicht vergessen oder anders gesagt, man sollte nicht in Steno vermaßen sondern nur in proDetail.
- der einzige VErwendungszweck ist also etwaige Skizzen, Bearbeitungszeichen oder Bemerkungen anzubringen.
- dafür erscheint mir ein Preis von ca. EURO 3.000,00 zu hoch.
- wir hätten gehofft, daß mit StenoPro proDetail überflüssig wird.
Leider nicht.

Schönes Wochenende
C.Sander


Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Sealord
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Sealord an!   Senden Sie eine Private Message an Sealord  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Sealord

Beiträge: 28
Registriert: 07.02.2003

M4 Advanced Vers.3

erstellt am: 07. Mrz. 2003 15:43    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

@sanc & mmauch

hallo,
da liegt ein mißverständnis vor. wir sind medusa  anwender ( es geht uns nicht um stheno oder acad)und wollen eine verbindung zu pro/e, damit wir zum einen die zeichnungen so weiterverarbeiten können wie bisher, zum anderen unsere daten als pro/e sheet speichern und dort mit verwalten können.
Ich habe mittlerweile eine demolizenz von medpro erhalten und kann mmauch nur zustimmen, im großen und ganzen ist die 1.0er version in ordnung aber wir warten jetzt bis ende märz, dann soll die 1.1 erscheinen. werde dann die erste lizenz bestellen, die vorstellung von medpro kam bei meinem chef ganz gut an. vielen dank an mmauch hast eine wertvolle info gegeben.
gruß
sealord

------------------
Das Beste am Spinat ist das Spiegelei

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Gerd Korhammer
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Gerd Korhammer an!   Senden Sie eine Private Message an Gerd Korhammer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Gerd Korhammer

Beiträge: 25
Registriert: 30.01.2003

erstellt am: 07. Mrz. 2003 17:36    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Sealord 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Herr Sander,

Wir haben Ihnen damals doch ein bisschen mehr vorgestellt.

Generell: Pro/DETAIL ist ein hervorragendes Werkzeug um mit intelligenten Pro/E 3D Daten zu arbeiten. Ich habe mir gestern noch einmal die neuen Funktionen in Pro/E Wildfire angesehen, einfach Spitze.

Es ist in keiner Weise das Ziel mit STHENO/PRO Pro/Detail zu ersetzen.
Ergänzen Ja.

STHENO/PRO ist das ideale Werkzeug um in Verbindung mit PRO/E "dummen" 2D Daten zu bearbeiten. Hierfür ist Pro/detail nicht ausgelegt. Das Editieren von 2D Zeichnungen mit einem 3D System ist einfach ein Kr... Das ist unabhängig von PRO/E, das ist allgemeingültig.

Selbstverständlich kann man eine Pro/Detail Zeichnung mit STHENO/PRO ergänzen, aber nur, wenn ich aus dem Modell getriebenen Prozess in den Dokumenten getriebenen Prozess wechseln oder andere Gründe habe. Es kommt also auf die Aufgabenstellung an und kein 2D System ist so in PRO/E integriert wie STHENO. Einer unserer Anwender leite aus einem Modell 17 unterschiedliche 2D Zeichnungen ab die aus Prozessgründen unabhängig vom 3D System sein müssen. Andere Gründe könnten z.b. freigegebene Zeichnungen oder Anforderungen der EU/Maschinenrichtlinie sein.
Ich sagte damals  " Es gibt 10 Gründe warum sie 3D machen müssen es gibt aber 500 Wünsche warum sie 2D machen wollen.

Schon alleine die Möglichkeit des Abspeicherns der STHENO Daten in die Pro/Detail Drawing ist ein Grund sich für STHENO/PRO zu entscheiden. Sie erhalten damit die Möglichkeit 2D Altdaten ohne zusätzlichen Aufwand in  die vorhanden Archivierungslösung zu integrieren. Unabhängig davon ob Sie mit Intralink, Profil, SPA, PLM EIGNER etc. arbeiten.

Ein anderer Grund ist der Import von 2D Altdaten in STHENO/PRO.
STHENO/PRO hat anerkanntermaßen die mächtigste 2D Datenstruktur aller industriemäßig eingesetzten 2D Systeme.

Mit STHENO/PRO haben Sie die Möglichkeit die importierten Daten intelligenter zu nutzen. Ein Beispiel hierfür ist die dynamisch 2D Sichtbarkeitsklärung.

Es gibt noch eine Vielzahl von technischen Gründe für den Einsatz von STHENO/PRO. Viel wichtiger ist aber die Optimierung Ihrer Prozessketten und hier bietet STHENO/PRO Lösungsmöglichkeiten die einmalig auf dem Markt sind.

Für weitere Informationen stehe ich ihnen gerne zur Verfügung.

Gerd Korhammer

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz