Hot News:

Unser Angebot:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  PRO.FILE
  Zusammenspiel CREO mit PRO.FILE

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:  Zusammenspiel CREO mit PRO.FILE (172 mal gelesen)
John-1977
Mitglied
Konstrukteur, CAD-Admin

Sehen Sie sich das Profil von John-1977 an!   Senden Sie eine Private Message an John-1977  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für John-1977

Beiträge: 3
Registriert: 11.01.2022

Pro/E seit Version 16
--------------------------
Creo 7.0.3.0
Genius Tools 8
PRO.FILE V8
Windows 10 Pro 64bit
NVIDIA RTX A4000

erstellt am: 20. Mai. 2022 10:12    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo liebes Forum,

ich bin auf der Suche nach Hilfe und Erfahrung hinsichtlich des Zusammenspiels von CREO mit PRO.FILE. Den ein oder anderen interessanten Beitrag habe ich gefunden.
Wir sind gerade dabei, sogar mittendrin, von Solid-Edge auf CREO umzusteigen und in diesem Zuge das PDM-System PRO.FILE anzubinden. CREO habe ich früher schon lange Zeit verwendet, aber immer im Zusammenspiel mit dem dazugehörigen PDM-System "Windchill" aus dem gleichen Hause wie CREO.
Bei meinem jetzigen Arbeitgeber hat man sich für CREO und PRO.FILE entschieden. Da hier die Erfahrungen noch nicht groß sind, habe ich mir gedacht, mich mal im Forum dahingehend umzuhören, wie so die Erfahrungen sind.
Hinzu kommt, dass wir auch noch das Genius-Tool (ehem. Start up Tool) verwenden.
Das Genius-Tool beinhaltet u.a. die Bibliotheksteile (Norm- und Kaufteile, Standardteile, usw.), die unabhängig von einem PDM-System auf dem Server liegen und jeweils mit den Workstations synchronisiert werden. Wie geht PRO.FILE mit diesen Daten um, hat jemand hiermit Erfahrung, gerade hinsichtlich Erweiterung von Familientabellen der Bibliotheksteile?
Auch ist mir beim Testen aufgefallen, dass das Einbauen von Komponenten in Baugruppen mit sehr vielen Klicks verbunden ist. Drag and Drop aus dem PRO.FILE-Fenster funktioniert bei mir leider nicht, obwohl PRO.FILE dies eigentlich bieten müsste. Vielleicht ist dies auch nur eine Sache der Konfiguration. Kann man die CREO-interne Funktion "Einbauen" verwenden, in dem man einen Pfad direkt auf die PRO.FILE-Datenbank legt oder muss man vorher die entsprechenden Komponenten lokal in das Arbeitsverzeichnis laden?

Vielen Dank im Voraus!

Gruß
John

------------------
---------------
Beste Grüße
John

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Lueghi
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Lueghi an!   Senden Sie eine Private Message an Lueghi  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Lueghi

Beiträge: 362
Registriert: 01.07.2005

CAD...: SWX2020 SP4, ACAD 2019, Tacton / LINO
PDM...: PRO.FILE 8.6
ERP...: proAlpha 6.2e
System: Win10, HP ZBook G5

erstellt am: 20. Mai. 2022 12:40    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für John-1977 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von John-1977:
...
Das Genius-Tool beinhaltet u.a. die Bibliotheksteile (Norm- und Kaufteile, Standardteile, usw.), die unabhängig von einem PDM-System auf dem Server liegen und jeweils mit den Workstations synchronisiert werden. Wie geht PRO.FILE mit diesen Daten um, hat jemand hiermit Erfahrung, gerade hinsichtlich Erweiterung von Familientabellen der Bibliotheksteile?
...


Zur Kombination von PRO.FILE und CREO kann ich Dir nicht viel sagen. Aber zu den Bibliothekteilen:

Man muss die Bibliothekteile mit besonderen Berechtigungen/Einstellungen auch in PRO.FILE abspeichern (Stichwort OldRef). Will man dann später eine Baugruppe mit einem Bibliotheksteil in PRO.FILE abspeichern, dann erkennt PRO.FILE das Bibliotheksteil und ersetzt es durch das in PRO.FILE hinterlegte Modell. Haben wir so mit den Toolbox-Teilen aus SolidWorks gemacht. Wir arbeiten aber gar nicht mehr direkt mit den Bibliotheksteilen sondern nur noch mit den in PRO.FILE abgelegten Modellen. Wir haben die Bibliothek nur als "Modellgenerator" missbraucht.

------------------
Gruß Stefan

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

suilven
Mitglied
Dipl.-Ing (FH) Konstruktion


Sehen Sie sich das Profil von suilven an!   Senden Sie eine Private Message an suilven  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für suilven

Beiträge: 222
Registriert: 06.02.2003

erstellt am: 23. Mai. 2022 08:29    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für John-1977 10 Unities + Antwort hilfreich

Wir arbeiten seit 2017 mit der Kombination Creo und PRO.FILE. Neben Creo haben wir noch die Genius Tools (voher die STOOLS) im Einsatz, wobei wir die Bibliotheks-Funktion nicht nutzen.
Wir laden die "Bibliotheksteile" aus PRO.FILE. Dort haben wir einen speziellen Status "Dokument Normteil", da darf nur der PRO.FILE-Admin ran.
Drag&Drop funktioniert, allerdings NICHT mit Familientabellen-Instanzen, weil diese im Generic verankert sind und keine eigene Dateien sind, sondern für PRO.FILE nur ein Dokumentenstamm darstellen.
Stand 05/2022 hat PRO.FILE Multi-NDF noch Probleme, den Genius Tools Starter (Version 8.0) anzusprechen. Wir haben uns mit einer "Krücke" geholfen und sprechen auf dem NDF-Server das Creo direkt an.

Viele Grüße aus DD

Hannes

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

John-1977
Mitglied
Konstrukteur, CAD-Admin

Sehen Sie sich das Profil von John-1977 an!   Senden Sie eine Private Message an John-1977  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für John-1977

Beiträge: 3
Registriert: 11.01.2022

Pro/E seit Version 16
--------------------------
Creo 7.0.3.0
Genius Tools 8
PRO.FILE V8
Windows 10 Pro 64bit
NVIDIA RTX A4000

erstellt am: 03. Jun. 2022 13:20    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo zusammen,

vielen Dank für Eure Antworten und Eure Hilfe  . Wir stehen in der Kombi CREO + PRO.FILE am Anfang. Das mit dem Drag & Drop habe ich nun auch hinbekommen. Man muss einfach mal darauf achten, wo in der Zeile von PRO.FILE man das Objekt anfasst und zieht 
@Suilven, das mit dem NDF-Server musst Du mir mal näher erklären.
Kannst Du mir auch sagen, ob man vom PRO.FILE-Fenster aus CREO-Daten auch direkt aufrufen (Doppelklick) kann?
Das Problem ist ja, dass CREO bei uns über das Genius-Tool gestartet wird und somit auch sämtliche Einstellungen geladen werden. Beim Doppelklicken im PRO.FILE-Fenster kann ich maximal CREO als Stand-Alone starten, habe aber dadurch nicht meine gewohnte Arbeitsumgebung.

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende! 

------------------
---------------
Beste Grüße
John

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

suilven
Mitglied
Dipl.-Ing (FH) Konstruktion


Sehen Sie sich das Profil von suilven an!   Senden Sie eine Private Message an suilven  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für suilven

Beiträge: 222
Registriert: 06.02.2003

erstellt am: 03. Jun. 2022 14:01    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für John-1977 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo,

in der proshow.cfg kannst du eintragen, mit welchem Programm die Daten geöffnet werden. in den Befehl kannst du auch gleich dein GeniusTools-Projekt mitgeben:
C:\PTC\cadpool\GTSProjektordner\software\GTS.exe -gts:p=GTSprojektname

NDF-Server: die Genius Tools sind bis zur Version 7 vom NDF angesprochen und mit Mitgabe des GTS-Projektes genau im richtigen GTS Projekt gestartet.
Mit den GTS Version 8 funktioniert das wohl nicht, deshalb nutzen wir auf dem NDF die GTS-Funktionen nicht und der NDF spricht Creo direkt an. Man muss halt nur dran denken, dass man nach Änderung in der Config diese auf dem NDF aktualisiert.

Viele Grüße aus DD

Hannes

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2022 CAD.de | Impressum | Datenschutz