Hot News:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  MSC.Software Simulationslösungen
  Kontaktalgorithmus in MSC MARC

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Kontaktalgorithmus in MSC MARC (916 mal gelesen)
Nukular...
Mitglied
Berechnungsingenieur


Sehen Sie sich das Profil von Nukular... an!   Senden Sie eine Private Message an Nukular...  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Nukular...

Beiträge: 21
Registriert: 31.05.2011

Ansys 13

erstellt am: 05. Aug. 2016 10:24    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo MARC-Spezialisten,

ich habe eine Frage bzgl. der Stabilität des Kontaktalgorithmus in MARC:

In anderen Softwarepaketen wie ABAQUS oder ANSYS gibt es die klassischen
Penalty oder Augmented Lagrange-Verfahren zur Lösung des Kontaktproblems.

In MARC gibt es zusätzlich eine Methode, welche über sog. Solver-Constraints funktioniert:

Zitat:

One important point to recognize is that the use of interface elements of any kind requires the user to know a priori
where contact will occur. Since rubber is flexible, guessing the location of the contact area is very difficult, thereby
resulting in incorrect loads being transmitted across the surfaces. An improper choice of penalty parameter in the
penalty methods can lead to either penetration (low penalty number) or numerical ill-conditioning (high penalty
number). The Langrange multiplier method leads to high solution cost due to extra variables for contact pressure,
in addition to the possible numerical ill-conditioning. In this regard, Marc bypasses the above objectives by the
solver constraint method to solve the general 2-D/3-D multibody contact. This method allows an accurate modeling
of contact without the problems associated with other methods.



Da Kontakte immer wieder eine Quelle von Konvergenzschwierigkeiten darstellt, wollte ich mal die MARC-Gemeinde fragen,
wie robust diese Methode tatsächlich gegenüber den klassischen Verfahren ist. Also: Konvergieren Modelle mit diesem Verfahren besser?
Wie sieht es aus, wenn z.B. 50 solcher Kontakte im Modell vorhanden sind? Gibt es Einschränkungen?
Weiterhin frage ich mich, warum so eine Methode nicht in anderen Softwarepaketen angeboten wird?

Viele Grüße!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

farahnaz
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Ing.


Sehen Sie sich das Profil von farahnaz an!   Senden Sie eine Private Message an farahnaz  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für farahnaz

Beiträge: 2361
Registriert: 24.04.2007

CAE, FEM, Test, NPD

erstellt am: 02. Mrz. 2017 20:00    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Nukular... 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Nukular...:
Hallo MARC-Spezialisten,

.
.

wie robust diese Methode tatsächlich gegenüber den klassischen Verfahren ist. Also: Konvergieren Modelle mit diesem Verfahren besser?


(Bin kein Marc Spezialist.)

Die Modells mit diesem Ansatz sollte wesentlich besser konvergieren. Der Preis ist, dass die FE Ergebnisse um die Kontaktellen herum ungenau bis unbrauchbar sind. So, sollte das Ziel der Berechnung globale Analyse des System sein, dann ist es ok.

------------------
Grüße, Moe

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz