Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Rapid Prototyping (RapidX)
  Warum sind die Silikon-Formen genauso teuer wie das STL-Teil beim Vakuumguß

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Warum sind die Silikon-Formen genauso teuer wie das STL-Teil beim Vakuumguß (1205 mal gelesen)
-Andi-
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von -Andi- an!   Senden Sie eine Private Message an -Andi-  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für -Andi-

Beiträge: 4
Registriert: 01.08.2011

erstellt am: 22. Jan. 2013 13:41    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo zusammen,
ich komme nicht darauf, wieso beim Vakuumguß die Silikonformen so teuer sind. Meine Erfahrung sagt dass diese genauso teuer sind wie das STL Teil was als Positiv dient.
Bei kleinen Teilen kann ich das ja navollziehen. Wenn das STL Teil 300€ kostet muss man halt auch eine Form erstellen aus Silikon was "handwerklicher" Aufwand ist.
Wenn ich aber STL-Teile anfrage die 8000€ kosten ist der handwerkliche Aufwand für die zugehörige Silikon-Form nur unwesentlich mehr (Teile sind groß, aber nicht komplex), kosten aber auch rund 8000€.
Meine Frage: Warum ? Silikon-Material kann doch nicht so teuer sein, oder ?

Danke und Gruß

Andi

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP



Projektingenieurin / Projektingenieur oder Meisterin / Meister oder Technikerin / Techniker für Gas- und Wassernetze

Die Mainzer Netze GmbH ist ein Unternehmen der Unternehmensgruppe Mainzer Stadtwerke AG. Zu den Geschäftsfeldern zählt unter anderem der Betrieb von Strom- und Erdgasnetzen in Mainz und der Region. Darüber hinaus beliefert die Mainzer Netze GmbH in ihrem unmittelbaren Versorgungsgebiet rund 250.000 Bürger mit Trinkwasser, das in drei eigenen Wasserwerken gefördert wird.

Gestalten ...

Anzeige ansehenProjektmanagement
Rapidpro
Mitglied
Modellbauer

Sehen Sie sich das Profil von Rapidpro an!   Senden Sie eine Private Message an Rapidpro  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Rapidpro

Beiträge: 3
Registriert: 30.09.2016

erstellt am: 01. Feb. 2017 15:16    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für -Andi- 10 Unities + Antwort hilfreich

Das ist meistens nicht so einfach wie es ausschaut.
man kann nicht nur nach Materialaufwand gehen.
Um bei großen und komplexen teilen das beste ergebnis zu bekommen, brauch man manchmal noch zusatzteile zb Einlegekerne.
Außerdem Kann man nicht ohne weiteres ein stl modell einformen. es muss vorher noch oberflächenbehandelt werden.(spachteln schleifen lackieren usw)

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2019 CAD.de | Impressum | Datenschutz