Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Autodesk Productstream Professional
  Einführung Compass easy

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Einführung Compass easy (953 mal gelesen)
keyuser
Mitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von keyuser an!   Senden Sie eine Private Message an keyuser  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für keyuser

Beiträge: 14
Registriert: 28.10.2002

AIS 2008
Productstream Professional 2008 Easy
Windowas XP

erstellt am: 28. Okt. 2002 21:10    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo,
Wir (Mittelständiges Unternehmen mit 8 Konstrukteuren) möchte gern die Compass easy einführen! Parallel wird auch Inventor 6.0 eingeführt werden.
Bisher wurden alle Konstruktionszeichnungen auf 2D-erstellt!
Als PDM-Software diente Compass ZV.
Da ab der Umstellung alle Bauteile und Zeichnungen auf 3D-Modelle umgestellt werden sollen (eine 2D-Zeichnungsableitung wird selbstverständlich ebenso notwendig sein) wird dies sicherlich ein harter Schnitt!
Ebenso bietet es die Möglichkeit sich von alten Zöpfen zu trennen.
Doch die neue Struktur sollte Hand und Fuß haben!
Dabei werfen sich mir viele Fragen auf.
Fangen wir mal mit einigen an:
Unsere Zeichnungsnummern bestehen aus sprechenden Nummernblöcken. Nun gibt es die Bestrebungen dies kpl. fortlaufend zu realisieren und das Auffinden der Zeichnungen (=Artikelbezeichnungen) per Namensvergabe und verschiedener Ausprägungsspalten zu realisieren!
Was ist eure Meinung?

Wie sollten Standardbauteile gekennzeichnet werden?
Zur Erläuterung: Wir arbeiten im absoluten Sondermaschinenbau. Kaum eine Maschine gleicht der anderen. Dennoch finden sich Baugruppen (z.B. verschiedene Stutzen) immer wieder. Diese sollten als "Normteile" kenntlich sein.

Wie ist die Zeichnungsnummernvergabe zwischen dem 3D-Modell und der 2D-Zeichnungsableitung geregelt? Ist die Nummer gleich?

Sollte jemand eine vergleichbare Situation bereits gemeistert haben würde ich mich freuen direkt Kontakt aufnehmen zu können. Für einen Informationsaustausch wären wir sehr dankbar!

Bis hoffentlich bald
Bernd

------------------
bf

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

WPiatkowski
Mitglied
ApplikationEngineer


Sehen Sie sich das Profil von WPiatkowski an!   Senden Sie eine Private Message an WPiatkowski  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für WPiatkowski

Beiträge: 192
Registriert: 18.10.2002

AT 286, EGA-Karte, 640KB RAM, 51/4" Floppy, 10MB Festplatte

erstellt am: 31. Okt. 2002 09:30    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für keyuser 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Bernd,
Compass easy und PRO bieten die Möglichkeit einen Normteileordner zu aktivieren. Wenn Du im Inventor diese Teile als "StandardParts" erstellst hast, könnte man diese Teile in diesem Ordner verwalten.

Beim Compass PRO kann man sich auch eigene Ordner erstellen für z.B.
Wiederholteile.

Compass sorgt dafür, dass die IdentNr und Dateinamen systemübergreifend eindeutig sind. Ich könnte mir vorstellen diese IdentNr und Zeichnungsnummern voneinander zu trennen. Es wäre somit möglich mehreren Dokumenten die gleiche ZeichnungsNr zu vergeben.
Sinvoller könnte es aber sein, ein eindeutiges Nummerierungssystem zu erstellen, wo die Eindeutigkeit der Dokumente aus mehreren Feldern zusammen gesetzt wird.

Gruß
Waldemar Piatkowski

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

keyuser
Mitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von keyuser an!   Senden Sie eine Private Message an keyuser  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für keyuser

Beiträge: 14
Registriert: 28.10.2002

AIS 2008
Productstream Professional 2008 Easy
Windowas XP

erstellt am: 31. Okt. 2002 12:58    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Danke für die Info,

Ich glaube, dass eine eindeutige Zeichnungsnummern-Zuordnung sinnvoll ist. Vielleicht mal eine Generelle Frage zu den Nummernsystemen:
Wer hat hierzu Ideen? Ist es sinnvoll für Standardteile und für auftragsbezogene Teile und Baugruppen verschiedene Nummernkreise zu erstellen? Wer kann hierzu mal aus dem Nähkästchen plaudern?

Ich würde auch gern einmal direkt Kontakt zu jemanden aufnehmen der hierzu Vorschläge und/oder dies bei sich entsprechend durchführt!.

Gruß
Bernd

------------------
bf

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2019 CAD.de | Impressum | Datenschutz