Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  ANSYS
  Vekeleben von 3D Solid 185 Volumenelementen

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Vekeleben von 3D Solid 185 Volumenelementen (138 mal gelesen)
Mateus Kostka
Mitglied
Student

Sehen Sie sich das Profil von Mateus Kostka an!   Senden Sie eine Private Message an Mateus Kostka  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Mateus Kostka

Beiträge: 3
Registriert: 06.07.2018

erstellt am: 06. Jul. 2018 15:05    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Guten Tag,
Ich habe einen Wellenkörper aus 3D Solid 185 Elementen erstellt indem ich zunächst zylindrische Volumenelemente erstellt habe und dann die definierten Solid185 elemente mit dem lesize und sweep Befehl diskrtisiert habe.
Nun habe ich versucht, diese Volumen mit dem vglue Befehl zu vekleben. Ziel ist der Ermittlung biegekritischer Drehzahlen mithilfe eines Campbell Diagramms. Das Problem ist, dass der Wellenkörper sich nicht durchbiegt und unendlich steif ist. Zudem scheint die Anbindung der einzelnen Zylinder nicht zu funktionieren.
Zudem verfolge ich den Ansatz, die Welle über Beam188 Elemente nachzubilden mit einer auf der Welle sitzenden Hohlwelle mit anderem E-Modul. Besteht die Möglichkeit diese beiden Wellenkörper formschlüssig zusammenzufügen? Vielleicht über Verschiebungsbedingungen?
Würde mich freuen, wenn jemand über ein ähnliches Problem gestoßen ist oder andere Ideen hat und mir weiterhelfen könnte
Vielen Dank im Vorraus

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

farahnaz
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Ing.


Sehen Sie sich das Profil von farahnaz an!   Senden Sie eine Private Message an farahnaz  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für farahnaz

Beiträge: 2162
Registriert: 24.04.2007

CAE, FEM, Test, NPD

erstellt am: 06. Jul. 2018 21:26    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Mateus Kostka 10 Unities + Antwort hilfreich

was verklebst du ist mir nicht ganz klar. Vielleicht zeigst du einige Bilder von System bzw Netz, die Zeigen was passiert.

------------------
Grüße, Moe

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

wosch
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Elektrotechniker im Ruhestand


Sehen Sie sich das Profil von wosch an!   Senden Sie eine Private Message an wosch  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für wosch

Beiträge: 2513
Registriert: 16.12.2004

Rechne zuerst ein Problem nach, für das eine analytische Lösung existiert.

erstellt am: 07. Jul. 2018 08:28    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Mateus Kostka 10 Unities + Antwort hilfreich

Vernetzte Volumen kann man nicht mehr verkleben.

------------------
Viel Erfolg wünscht
Wolfgang Schätzing

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Mateus Kostka
Mitglied
Student

Sehen Sie sich das Profil von Mateus Kostka an!   Senden Sie eine Private Message an Mateus Kostka  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Mateus Kostka

Beiträge: 3
Registriert: 06.07.2018

erstellt am: 09. Jul. 2018 11:26    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


freikorperbild.PNG


Rotor_modell190.jpg

 
Vielen Dank für den Tipp,
Das Vekleben schein vor dem Vernetzen zumindest zu funktionieren.
Allerdings verbiegt sich die Welle immer noch nicht zufriedenstellend(siehe Bild). Der übergang von einem Absatz zum anderen scheint nicht zu funktionieren. Um das Solid Element einzuführen und auf die Volumenkörper anzuwenden habe ich dieses Quellcode verwendet. Vielleicht findet ja jemand einen Fehler


et,11,185 ! Elementtyp 185: SOLID185 https://www.sharcnet.ca/Software/Ansys/16.2.3/en-us/help/ans_elem/Hlp_E_SOLID185.html

r,11
type,11
mat,11
real,11

ex,11,ex_rp
nuxy,11,0.3
dens,11,dens_rp

vglue,all

csys,0
lsel,s,loc,x,-s_or_5,s_or_5 ! Linien der Bohrungen auswählen
lesize,all,,,2 ! Linien in zwei Teile Teilen


allsel
esize,0.01
vsweep,all


Der Wellenkörper mit Solid185 nachgebaut sieht wie auf dem Freikörperbild aus.
Besteht auch die Möglichkeit Beam188 Elemente zu verkleben sodass diese an der Kontaktfläche die selbe Durchbiegung erfahren?
Dbzgl. Habe ich in eiem weiteren Thema des Ansatz des Conta176 Elements vorgestellt.
Vielen Dank
Grüße

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

wosch
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Elektrotechniker im Ruhestand


Sehen Sie sich das Profil von wosch an!   Senden Sie eine Private Message an wosch  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für wosch

Beiträge: 2513
Registriert: 16.12.2004

Rechne zuerst ein Problem nach, für das eine analytische Lösung existiert.

erstellt am: 09. Jul. 2018 11:53    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Mateus Kostka 10 Unities + Antwort hilfreich

Es scheint so, dass die Wellenkomponenten nicht ordentlich miteinander verbunden sind.
Aus den Quelltextschnipseln lässt sich nichts ablesen.

(Tip für rotationssymmetrische Bauteile, wenn man sie denn als volles Volumen rechnen muss:
Eine halbe Querschnittsfläche mit FlächenElementen vernetzen und dann mit VolumenElement durch Rotation zum Volumenkörper. Hinterher die Materialeigenschaften ändern.)

------------------
Viel Erfolg wünscht
Wolfgang Schätzing

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2018 CAD.de | Impressum | Datenschutz