Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  ANSYS
  Externe Verschiebung zeitgesteuert schalten

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Externe Verschiebung zeitgesteuert schalten (283 mal gelesen)
Enthusiast
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von Enthusiast an!   Senden Sie eine Private Message an Enthusiast  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Enthusiast

Beiträge: 8
Registriert: 22.06.2018

erstellt am: 22. Jun. 2018 11:26    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo zusammen,

folgende Problemstellung stellt sich bei mir.
Ich will eine transiente Analyse von einem Bauteil, welches drehbar in einer Achse gelagert ist und am Boden aufliegt, durchführen.

Nun soll sich zum einen, das Bauteil (es ist eine Glasfaserborste) auf Grund seines Eigengewichts verformen und desweiteren durch eine Verdrehung (in der Realität wird mittels eines Elektromotors ein Moment beaufschlagt) weiter biegen.

Durch eine vorgegangnee statische Analyse hab ich die Verdrehung durch das Eigengewicht und das Moment bereits berechnet.

Die bestehende Verdrehung habe ich durch eine externe Verschiebung angenommen, da ich im Vergleich zur Annahme eines Moments lediglich etwas 20% Rechenzeit habe.

Nun soll das Bauteil auch noch eine Stoßbelastung erfahren, welche entgegengesetz der Verdrehrichtung erfolgt (Modellierung mittels Kraft auf einer Fläche der Borste).

Nun wäre meine Idee, die Verdrehung der externe Verschiebung wieder auf "Frei" zu schalten (0 würde die Verdrehrichtung ja sperren, die Berücksichtigung des Eigengewichts soll mittels "Erdanziehungskraft" erfolgen). Leider geht dies ja nicht ohne weiteres, ich kann nur Werte eingeben. Deswegen würde ich gerne die externe Verschiebung zu bestimmten Zeitpunkten ein- und ausschalten, hab jedoch leider keine rechte Ahnung, wie ich das machen kann.

Hier im Forum habe ich nur ein Ein- und Ausschalten von Kontakten mittels APDL gefunden, ist hier die Vorgehensweise identisch?
Dann würde ich mich da mal dransetzten.

Ich weiß, dass es am einfachsten wäre den Freiheitsgrad in Verdrehrichtung der externen Verschiebung freizulassen und ein Moment einzusetzten, aber mit Rücksicht auf meine Rechenzeit (mit Moment bin ich in einer Größenordnung von etwa 10 Stunden) käme mir ein Ein- und Ausschalten der externen Verschiebung deutlich gelegener.

Ich würde mich über Hilfe freuen !   

Vielen Dank schon mal,
Enthusiast

[Diese Nachricht wurde von Enthusiast am 22. Jun. 2018 editiert.]

[Diese Nachricht wurde von Enthusiast am 22. Jun. 2018 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

arnd13
Mitglied
Dipl. Ing.


Sehen Sie sich das Profil von arnd13 an!   Senden Sie eine Private Message an arnd13  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für arnd13

Beiträge: 665
Registriert: 05.11.2008

erstellt am: 22. Jun. 2018 13:19    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Enthusiast 10 Unities + Antwort hilfreich


Unbenannt.PNG

 
Wenn Du das Displacement als Tabular Data eingibst, sollte das Dein Vorgehen ermöglichen:

------------------
Gruß, A.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Enthusiast
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von Enthusiast an!   Senden Sie eine Private Message an Enthusiast  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Enthusiast

Beiträge: 8
Registriert: 22.06.2018

erstellt am: 22. Jun. 2018 14:15    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo arnd,

danke für die Rückmeldungen.

Tabellarische Daten hab ich ja sowieso, aber wenn ich ja zu einem gewissen Zeitpunkt 0° eingebe, heißt das ja nichts anderes, als dass der Freiheitsgrad gesperrt ist, ich will aber, dass eine Verdrahtung zulässig ist.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

deepblue
Mitglied
Simulationsingenieur


Sehen Sie sich das Profil von deepblue an!   Senden Sie eine Private Message an deepblue  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für deepblue

Beiträge: 904
Registriert: 17.04.2003

ANSYS v17, Mechanical, Fluent, ICEM CFD
NX 9.0.3.4
TC 10, TCeasy
Win7 64bit
HP Z400; 3,3GHz; 6GB RAM
NVIDIA Quadro FX2000

erstellt am: 22. Jun. 2018 14:22    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Enthusiast 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo,
in den tabellarischen Daten kannst Du mit Rechtsklick auf die Zeile den Zeitschritt deaktivieren.

------------------
Viele Grüße von
Deepblue         

PS: War meine Antwort hilfreich? Dann freu ich mich über Unities 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Enthusiast
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von Enthusiast an!   Senden Sie eine Private Message an Enthusiast  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Enthusiast

Beiträge: 8
Registriert: 22.06.2018

erstellt am: 29. Jun. 2018 11:54    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo, ich hab jetzt noch einmal mit Kollegen diskutiert:
Da meine Berechnung relativ lange dauert, und ich auf die Schnelle nicht alles ausprobieren kann, vielleicht kann mir hier noch mal jemand helfen:

Wenn ich die externe Verschiebung zu gewissen Zeitpunkten deaktiviere, bleibt mein System dann in dem Zustand, in dem es sich zu dem Zeitpunkt befindet (z.B. Externe Verschiebung hat zu diesen Zeitpunkt eine Verdrehung von 1°) oder wird es auf den Ausgangszustand zurückgesetzt?

Schon mal besten Dank und viele Grüße

Enthusiast

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

deepblue
Mitglied
Simulationsingenieur


Sehen Sie sich das Profil von deepblue an!   Senden Sie eine Private Message an deepblue  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für deepblue

Beiträge: 904
Registriert: 17.04.2003

ANSYS v17, Mechanical, Fluent, ICEM CFD
NX 9.0.3.4
TC 10, TCeasy
Win7 64bit
HP Z400; 3,3GHz; 6GB RAM
NVIDIA Quadro FX2000

erstellt am: 03. Jul. 2018 10:52    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Enthusiast 10 Unities + Antwort hilfreich

Das ist dann so, als ob Deine ext. Verschiebung nicht vorhanden ist.
Beispiel:
ext. Verschiebung Zeitschritt 1: 1 mm
ext. Verschiebung Zeitschritt 2: 3 mm
ext. Verschiebung Zeitschritt 3: 5 mm

Beim deaktivieren von Zeitschritt 2 wird die Ausgangslager zurückgesetzt (deaktiviert = keine Verschiebung). Wenn Du das nicht möchtest, musst Du den 2. Zeitschritt z.B. auf 1mm stellen, dann ist der zweite Zeitschritt unverändert zum ersten.

------------------
Viele Grüße von
Deepblue         

PS: War meine Antwort hilfreich? Dann freu ich mich über Unities 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Enthusiast
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von Enthusiast an!   Senden Sie eine Private Message an Enthusiast  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Enthusiast

Beiträge: 8
Registriert: 22.06.2018

erstellt am: 03. Jul. 2018 11:15    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo deepblue,

danke für deine Antwort:
Nein, ich will nicht, dass die Verschiebung bei 1 mm stehen bleibt, sondern, dass die Richtung frei bleibt, sprich:

ext. Verschiebung Zeitschritt 1: 1 mm
ext. Verschiebung Zeitschritt 2: 3 mm
ext. Verschiebung Zeitschritt 3: Frei

Um es mit einem Beispiel zu sagen:
Die Borste soll entgegen der Schwerkraftrichtung gespannt werden (Ext. Verschiebung von z.B. 5mm) und nach einer gewissen Zeit durch die Schwerkraft wieder in den Ausgangszustand wandern/schwingen.

Würde das mit der externen Verschiebung hinhauen, oder ist das eben wie beschrieben nur mit einer Kraft/Moment möglich?

Viele Grüße
Enthusiast

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Enthusiast
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von Enthusiast an!   Senden Sie eine Private Message an Enthusiast  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Enthusiast

Beiträge: 8
Registriert: 22.06.2018

erstellt am: 03. Jul. 2018 11:15    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Oder anders gesprochen:

Wenn ich eine Kugel habe und diese mit einer externen Verschiebung um 5 mm hochhebe, danach die externe Verschiebung deaktivier, fällt die Kugel dann auf Grund der Erdanziehungskraft (ist dann natürlich aktiviert), wieder Richtung Boden?

[Diese Nachricht wurde von Enthusiast am 03. Jul. 2018 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

deepblue
Mitglied
Simulationsingenieur


Sehen Sie sich das Profil von deepblue an!   Senden Sie eine Private Message an deepblue  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für deepblue

Beiträge: 904
Registriert: 17.04.2003

ANSYS v17, Mechanical, Fluent, ICEM CFD
NX 9.0.3.4
TC 10, TCeasy
Win7 64bit
HP Z400; 3,3GHz; 6GB RAM
NVIDIA Quadro FX2000

erstellt am: 03. Jul. 2018 11:22    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Enthusiast 10 Unities + Antwort hilfreich

Ja die Kugel fällt wieder runter (wenn Schwerkraft definiert ist).

------------------
Viele Grüße von
Deepblue         

PS: War meine Antwort hilfreich? Dann freu ich mich über Unities 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Enthusiast
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von Enthusiast an!   Senden Sie eine Private Message an Enthusiast  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Enthusiast

Beiträge: 8
Registriert: 22.06.2018

erstellt am: 03. Jul. 2018 15:39    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


Kontaktproblem1.PNG


Kontaktproblem2.PNG


Kontaktproblem3.PNG

 
Hallo,

ich bekomm das Problem leider nicht so recht in den Griff. Ich hab jetzt einfach mal ein einfaches Modell gemacht, um die Kontakteigenschaften/-einstellungen einigermaßen zu verstehen. (Bilder häng ich an).

Der Zylinder ist einige Milimeter über der Platte, die Platte ist fixiert. Der Zylinder soll nun einen Milimeter nach oben bewegt werden und danach auf Grund der Schwerkraft auf der Platte aufsetzen (modelliert mit einem reibungsfreien Kontakt). Jedoch geht der Zylinder einfach durch die Platte durch. Modellier ich die ganze Situation so, dass der Freiheitsgrad in Y-Richtung frei ist, setzt der Zylinder schön auf der Platte auf.
Ein verkleinerter/vergößerter Pinball hat keine Verbesserung gebracht, ebenso wenig die Funktion Kontaktbehandlung.

Die Simulation ist als transiente Simulation gestaltet, weil meine eigentliche Simulation ebenfalls transient ist.

Vielleicht kann mir hier jemand von euch noch eine Hilfestellung geben.

Schon mal vielen Dank und Grüße
Enthusiast

[Diese Nachricht wurde von Enthusiast am 03. Jul. 2018 editiert.]

[Diese Nachricht wurde von Enthusiast am 03. Jul. 2018 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Enthusiast
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von Enthusiast an!   Senden Sie eine Private Message an Enthusiast  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Enthusiast

Beiträge: 8
Registriert: 22.06.2018

erstellt am: 03. Jul. 2018 15:43    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


Kontaktproblem4.PNG

 
Irgendwie wollte er mir keine 4 Dateien hochladen lassen, hier noch das Bild vom Resultat

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

arnd13
Mitglied
Dipl. Ing.


Sehen Sie sich das Profil von arnd13 an!   Senden Sie eine Private Message an arnd13  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für arnd13

Beiträge: 665
Registriert: 05.11.2008

erstellt am: 03. Jul. 2018 16:50    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Enthusiast 10 Unities + Antwort hilfreich

Das ist ein guter Ansatz, die Probleme erst mal an einem vereinfachten Modell, das schnell durchläuft, zu untersuchen und zu lösen.

Das beobachtete Verhalten ist ein typisches Problem bei kraftgesteuerter Bewegung und nicht geschlossenen Kontakten. Hier hilft es, wenn Du einen zusätzlichen Lastschritt mit einer Verschiebung einfügst, die genau den Kontakt schließt. Im anschließenden Lastschritt ohne die zusätzliche Verschiebung aber mit der Kraft hat sich der Kontakt schon gefunden und kann dann wirken.
Einfach mal ausprobieren.

------------------
Gruß, A.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Enthusiast
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von Enthusiast an!   Senden Sie eine Private Message an Enthusiast  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Enthusiast

Beiträge: 8
Registriert: 22.06.2018

erstellt am: 05. Jul. 2018 15:02    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


Kontaktproblem5.PNG

 
Jetzt hab ich es nochmal ausprobiert, jetzt hab ich ein neues Problem, welches ich mir überhaupt nicht erklären kann:
Nach dem Aufsetzen auf der unteren Platte und kurzem Verweilen auf dieser, hebt der Zylinder wieder ab???

Habe bereits verschiedene Dämpfungseinstellungen versucht, jedoch ohne Verbesserung.
Was mich v.a. stutzig macht ist die Tatsache, dass der Zylinder eine größere Auslenkung hat, als er am Anfang hatte (laut Energieerhaltung sollte dies ja eigentlich nicht möglich sein :O )

Vielleicht hat hier noch jemand eine Idee.

Schon mal vielen Dank und Grüße
Enthusiast

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2018 CAD.de | Impressum | Datenschutz