Forum:Z88
Thema:Stahlbetonplatten mit Z88
Möchten Sie sich registrieren?
Wer darf antworten? Registrierte Benutzer können Beiträge verfassen.
Hinweise zur Registrierung Sie müssen registriert sein, um Beiträge oder Antworten auf Beiträge schreiben zu können.
Ihr Benutzername:
Ihr Kennwort:   Kennwort vergessen?
Anhang:    Datei(en) anhängen  <?>   Anhänge verwalten  <?>
Grafik für den Beitrag:                                                
                                                       
Ihre Antwort:

Fachbegriff
URL
Email
Fett
Kursiv
Durchgestr.
Liste
*
Bild
Zitat
Code

*HTML ist AUS
*UBB-Code ist AN
Smilies Legende
Netiquette

10 20 40

Optionen Smilies in diesem Beitrag deaktivieren.
Signatur anfügen: die Sie bei den Voreinstellungen angegeben haben.

Wenn Sie bereits registriert sind, aber Ihr Kennwort vergessen haben, klicken Sie bitte hier.

Bitte drücken Sie nicht mehrfach auf "Antwort speichern".

*Ist HTML- und/oder UBB-Code aktiviert, dann können Sie HTML und/oder UBB Code in Ihrem Beitrag verwenden.

T H E M A     A N S E H E N
Boris-a

Beiträge: 281 / 0

Intel(R) Xeon(R) CPU X5677 @ 3.47GHz
NVIDIA Quadro 4000
24,0 GB RAM<P>WIN7 Pro 64 Bit
Ansys WB 14
Autodesk Simulation Mechanical 2013
R-Stab 7
AutoCAD 2012
Inventor 2012

Hallo,
ich habe eine kurze Frage:
Ich muss alle Jubeljahre mal Stahlbetonplatten bzw. Scheiben rechnen (Wände oder Decken).
Hierzu muss ich die Plattenmomente Mx und My ermitteln um daraus die erforderliche Bewehrung zu berechnen.
Da ich normalerweise nur mit Stahl arbeite wollte ich hier nicht unbedingt Geld ausgeben.
Kann Z88 das?

Gruß
Boris

------------------
Dem Ingenieur ist nichts zu schwere -
Er lacht und spricht: "Wenn dieses nicht, so geht doch das!
Er überbrückt die Flüsse und die Meere,
Die Berge unverfroren zu durchbohren ist ihm Spass.
Er thürmt die Bogen in die Luft,
Er wühlt als Maulwurf in der Gruft,
Kein Hinderniss ist ihm zu gross -
Er geht drauf los!
...

mifris

Beiträge: 46 / 0

[URL=http://www.lscad.de
www.fem-helden.de
www.z88.de]www.lscad.de
www.fem-helden.de
www.z88.de[/URL]

Hallo Boris-a,

wenn es um eine überschlägige Rechnung geht, dann können Sie selbstverständlich Z88Aurora verwenden. Sie müssen eben nur annehmen, dass Sie Ihre Wand elastisch-plastisch verformen, was Sie in der Realität nicht tun. Stahlbeton ist ja ziemlich spröde. Setzen Sie einfach Ihre Materialkennwerte für Stahlbeton ein und los gehts.
Falls Sie Hilfe bei der Modellierung benötigen, dann schauen Sie einfach mal in Ihren "docu" Ordner (C:\Z88AuroraV2\docu\de), dort haben wir Videos, Beispiele sowie ein Benutzer- und Theoriehandbuch.
Die Momente werden bei Volumenelemete nicht direkt ausgegeben, diese müssten Sie gesondert aus den Reaktionskräften und deren Hebelarm berechnen. 

Viele Grüße,
M. Frisch

Boris-a

Beiträge: 281 / 0

Intel(R) Xeon(R) CPU X5677 @ 3.47GHz
NVIDIA Quadro 4000
24,0 GB RAM<P>WIN7 Pro 64 Bit
Ansys WB 14
Autodesk Simulation Mechanical 2013
R-Stab 7
AutoCAD 2012
Inventor 2012

Vielen Dank,
dann werde ich mir den Ordner einmal vornehmen...

Gruß
Boris

------------------
Dem Ingenieur ist nichts zu schwere -
Er lacht und spricht: "Wenn dieses nicht, so geht doch das!
Er überbrückt die Flüsse und die Meere,
Die Berge unverfroren zu durchbohren ist ihm Spass.
Er thürmt die Bogen in die Luft,
Er wühlt als Maulwurf in der Gruft,
Kein Hinderniss ist ihm zu gross -
Er geht drauf los!
...