Forum:Optik-Design und Konstruktion optischer Bauteile
Thema:Newtonringe +/- Toleranz
Möchten Sie sich registrieren?
Wer darf antworten? Registrierte Benutzer können Beiträge verfassen.
Hinweise zur Registrierung Sie müssen registriert sein, um Beiträge oder Antworten auf Beiträge schreiben zu können.
Ihr Benutzername:
Ihr Kennwort:   Kennwort vergessen?
Anhang:    Datei(en) anhängen  <?>   Anhänge verwalten  <?>
Grafik für den Beitrag:                                                
                                                       
Ihre Antwort:

Fachbegriff
URL
Email
Fett
Kursiv
Durchgestr.
Liste
*
Bild
Zitat
Code

*HTML ist AUS
*UBB-Code ist AN
Smilies Legende
Netiquette

10 20 40

Optionen Smilies in diesem Beitrag deaktivieren.
Signatur anfügen: die Sie bei den Voreinstellungen angegeben haben.

Wenn Sie bereits registriert sind, aber Ihr Kennwort vergessen haben, klicken Sie bitte hier.

Bitte drücken Sie nicht mehrfach auf "Antwort speichern".

*Ist HTML- und/oder UBB-Code aktiviert, dann können Sie HTML und/oder UBB Code in Ihrem Beitrag verwenden.

T H E M A     A N S E H E N
Silke Boll

Beiträge: 1142 / 0

Win7 Home Premium
Solid Edge Free 2D Drafting
NX 8.5

Hallo,

kann mir jemand sagen, wie ich die Newtonringe in eine +/- Toleranz (in mm) umrechne ?

Viele Grüße,  Silke

Silke Boll

Beiträge: 1142 / 0

Win7 Home Premium
Solid Edge Free 2D Drafting
NX 8.5

Hallo,    

hab grad eine Formel für die Radienabweichung gefunden:

delta r = ( 4 * r^2 * n * lambda ) / d^2

mit r = Radius
    n = Anzahl der Ringe
    d = Durchmesser der Optik

So soll man das umrechnen können.

Edit:  Bezieht sich die Angabe der Newtonringe eigentlich nur auf die optisch wirksame Fläche oder auf die ganze Fläche ?


Viele Grüße,   Silke

[Diese Nachricht wurde von Silke Boll am 03. Jun. 2009 editiert.]