Forum:NX CAM Programmierung
Thema:Fertigung Simulation
Möchten Sie sich registrieren?
Wer darf antworten? Registrierte Benutzer können Beiträge verfassen.
Hinweise zur Registrierung Sie müssen registriert sein, um Beiträge oder Antworten auf Beiträge schreiben zu können.
Ihr Benutzername:
Ihr Kennwort:   Kennwort vergessen?
Anhang:    Datei(en) anhängen  <?>   Anhänge verwalten  <?>
Grafik für den Beitrag:                                                
                                                       
Ihre Antwort:

Fachbegriff
URL
Email
Fett
Kursiv
Durchgestr.
Liste
*
Bild
Zitat
Code

*HTML ist AUS
*UBB-Code ist AN
Smilies Legende
Netiquette

10 20 40

Optionen Smilies in diesem Beitrag deaktivieren.
Signatur anfügen: die Sie bei den Voreinstellungen angegeben haben.

Wenn Sie bereits registriert sind, aber Ihr Kennwort vergessen haben, klicken Sie bitte hier.

Bitte drücken Sie nicht mehrfach auf "Antwort speichern".

*Ist HTML- und/oder UBB-Code aktiviert, dann können Sie HTML und/oder UBB Code in Ihrem Beitrag verwenden.

T H E M A     A N S E H E N
realmadrid.de

Beiträge: 67 / 0


SolidWorks2017

Erstmal hoffe ich dass ich nicht nur zu blöd bin um richtig zu suchen und keine Antworten bezüglich meiner Problemstellung übersehen habe 
Mir geht es um folgendes:
Ich möchte die Bearbeitung eines Schweißgehäuses in NX-CAM simulieren. Die Bearbeitung ist in der Form schon an einem Bohrwerk mit einer Heidenhain iTNC530-Steuerung durchgeführt worden.
Ich habe also die kompletten Fertigungsdaten im *.H-Format. Es sind unterschiedliche Aufspannungen gewesen, und somit auch mehrere Dateien dieses Typs. Desweiteren habe ich das Geometriemodell des Gehäuses, ein dem Bohrwerk sehr ähnliches Maschinenmodell, und die Werkzeugliste der Maschine als *.t-Datei.

Jetzt meine Frage. Kann ich eine Simulation mit diesen vorhandenen Daten durchführen? Und wenn ja, wie gehe ich das am besten an? Literatur-Hinweise, Tipps und Anleitungen aller Art sind mir sehr Willkommen.
Mit NX-CAM habe ich vor einiger Zeit ein wenig gearbeitet. Die Grundlagen sind also vorhanden. Die Maschine ist ebenfalls in der Bibliothek eingefügt.