Forum:Lisp
Thema:LTSCALE, PSLTSCALE, MSLTSCALE im viewport
Möchten Sie sich registrieren?
Wer darf antworten? Registrierte Benutzer können Beiträge verfassen.
Hinweise zur Registrierung Sie müssen registriert sein, um Beiträge oder Antworten auf Beiträge schreiben zu können.
Ihr Benutzername:
Ihr Kennwort:   Kennwort vergessen?
Anhang:    Datei(en) anhängen  <?>   Anhänge verwalten  <?>
Grafik für den Beitrag:                                                
                                                       
Ihre Antwort:

Fachbegriff
URL
Email
Fett
Kursiv
Durchgestr.
Liste
*
Bild
Zitat
Code

*HTML ist AUS
*UBB-Code ist AN
Smilies Legende
Netiquette

10 20 40

Optionen Smilies in diesem Beitrag deaktivieren.
Signatur anfügen: die Sie bei den Voreinstellungen angegeben haben.

Wenn Sie bereits registriert sind, aber Ihr Kennwort vergessen haben, klicken Sie bitte hier.

Bitte drücken Sie nicht mehrfach auf "Antwort speichern".

*Ist HTML- und/oder UBB-Code aktiviert, dann können Sie HTML und/oder UBB Code in Ihrem Beitrag verwenden.

T H E M A     A N S E H E N
cadffm

Beiträge: 19792 / 1052

System: F1
und Google

DIIIRRRRRK - "in anderen einfach falsch."
Ist doch keine Problembeschreibung, anhand der genannten Sysvars dürfen wir aber annehmen das es dir um die Linientypskalierung geht ?

Die Erwähnung von MSLTSCALE und LTSCALE finde ich nämlich schon sehr merkwürdig bei der Beschreibung,
MSLTscale hat damit gar nichts zutun und LTscale wirkt sich auf alle Objekte aus, also uninteresant.
Das Wort Xref läßt mich allerdings zucken, bitte erkläre doch den IST Zu- und Umstand genau, wir können nicht auf deinen Monitor schauen!

Und wenn wir hier vom Problem reden, dann bitte von EINER LINIE, welche in mehreren Ansichtsfenstern unterschiedlich dargestellt wird, richtig?
Wenn du von unterschiedlichen Linien redest und dann noch das Wort Xref fällt, bin ich jedoch wieder bei LtScale.
Würde aber bedeuten das alle Linien der Xref (deiner Meinung nach) falsch sein müßten.
Die Beschreibung ist halt etwas mangelhaft   .

PSLTscale=0 bedeutet immer gleiche Strichlängen im Muster, Maßstabsunabhängig, eine Linien mit 5 Lücken wird immer mit 5 Lücken dargestellt.
Bei PSLTscale=1 wird das Muster anhand des Maßstabes skaliert, ein Viewport 1:50 zeigt eine (gestrichelten)Linie mit nur einer Lücke im Muster an,
dann wird im Viewport 1:100 eine durchgezogene Linie dargestellt sein.

RegenAll bietet dir die Sicherheit das die Ansichtsfenster am Monitor richtig dargestellt werden.

Auch könntest du in verschiedenen Layouts verschiedene Plotstiltabellen eingesetzt (und anzeigen) haben.


------------------
CAD on demand GmbH - Beratung und Programmierung rund um AutoCAD