Forum:Inventor
Thema:Programmierung in fx Tabelle
Möchten Sie sich registrieren?
Wer darf antworten? Registrierte Benutzer können Beiträge verfassen.
Hinweise zur Registrierung Sie müssen registriert sein, um Beiträge oder Antworten auf Beiträge schreiben zu können.
Ihr Benutzername:
Ihr Kennwort:   Kennwort vergessen?
Anhang:    Datei(en) anhängen  <?>   Anhänge verwalten  <?>
Grafik für den Beitrag:                                                
                                                       
Ihre Antwort:

Fachbegriff
URL
Email
Fett
Kursiv
Durchgestr.
Liste
*
Bild
Zitat
Code

*HTML ist AUS
*UBB-Code ist AN
Smilies Legende
Netiquette

10 20 40

Optionen Smilies in diesem Beitrag deaktivieren.
Signatur anfügen: die Sie bei den Voreinstellungen angegeben haben.

Wenn Sie bereits registriert sind, aber Ihr Kennwort vergessen haben, klicken Sie bitte hier.

Bitte drücken Sie nicht mehrfach auf "Antwort speichern".

*Ist HTML- und/oder UBB-Code aktiviert, dann können Sie HTML und/oder UBB Code in Ihrem Beitrag verwenden.

T H E M A     A N S E H E N
Ralf-M. H.

Beiträge: 15 / 0

Guten Tag, ich hab folgendes Problem:
Die Parameter eines beliebigen Bauteiles werden ja in der fx-Tabelle unter dem Reiter "Verwalten" angezeigt. Ein Parameter sei mal angenommen A mit der Länge x mm.
Ich möchte das, wenn A < 100mm in 5 mm Schritten aufgerundet wird.
Bsp: A=87 mm, aufrunden auf 90mm oder 64 mm aufrunden auf 65 mm.

Weiterhin, wenn A>=100 mm, in 10 mm Schritten aufgerundet wird.
Bsp: 111mm aufrunden auf 120mm oder 139mm aufrunden auf 140mm.

Kann mir jemand helfen?

Danke im Voraus

Tacker

Beiträge: 175 / 0

IV 2017 Pro
i7-7700K 4x4.2GHz
32GB DDR4-2400
GTX 1060 6GB DDR5

Hallo  

Wenig Zeit das jetzt komplett zu lösen, aber hier mal ein Beispiel wie ich es auch verwendet hab.

Um mit den Parametern zu rechnen bastel ich mir immer so Art Indikatoren, in deinem Beispiel müsste der Indikator erkennen ob die Zahl über 100 ist oder nicht.
Sähe dann so aus:
h1 ist in dem Beispiel A
Dazu erstellst einen Benutzerparameter (h2) mit der Einheit oE. Ist H1 oder A über 100 wird die Zahl 1 ansonsten bleibt sie 0
h2:      round(( h1 / 100 mm ) - 0,49999 oE)
Den Parameter h2 kannst dann wieder als Faktor in deine Rundungsformel einfügen. Beispielsweise: (5mm * (1+h2))
unter 100 bleibt das Ergebnis immer 5mm über 100mm wird es 10mm.

Zu beachten ist allerdings, dass über 200 der Parameter h2 den Wert 2 annimmt, könnte das der Fall sein müsstest das bei der Berechnung mit einbeziehen.

Edit: die Operatoren findest du hier
https://knowledge.autodesk.com/de/support/inventor-products/learn-explore/caas/CloudHelp/cloudhelp/2017/DEU/Inventor-Help/files/GUID-EE98BCED-5623-4E3B-9E98-432C6738B081-htm.html

Gruß

[Diese Nachricht wurde von Tacker am 04. Jul. 2017 editiert.]

CADmium

Beiträge: 13458 / 249

INV 2011-WIN7-64Bit

etwas entzerrt, der Übersicht halber ... geht natürlich auch alles in einer Zeile

------------------
Also ich finde Unities gut ... und andere sicher auch
---------------------------------------
  - Thomas -          
"Bei 99% aller Probleme ist die umfassende Beschreibung des Problems bereits mehr als die Hälfte der Lösung desselben."