Forum:Inventor
Thema:Projektplanung
Möchten Sie sich registrieren?
Wer darf antworten? Registrierte Benutzer können Beiträge verfassen.
Hinweise zur Registrierung Sie müssen registriert sein, um Beiträge oder Antworten auf Beiträge schreiben zu können.
Ihr Benutzername:
Ihr Kennwort:   Kennwort vergessen?
Anhang:    Datei(en) anhängen  <?>   Anhänge verwalten  <?>
Grafik für den Beitrag:                                                
                                                       
Ihre Antwort:

Fachbegriff
URL
Email
Fett
Kursiv
Durchgestr.
Liste
*
Bild
Zitat
Code

*HTML ist AUS
*UBB-Code ist AN
Smilies Legende
Netiquette

10 20 40

Optionen Smilies in diesem Beitrag deaktivieren.
Signatur anfügen: die Sie bei den Voreinstellungen angegeben haben.

Wenn Sie bereits registriert sind, aber Ihr Kennwort vergessen haben, klicken Sie bitte hier.

Bitte drücken Sie nicht mehrfach auf "Antwort speichern".

*Ist HTML- und/oder UBB-Code aktiviert, dann können Sie HTML und/oder UBB Code in Ihrem Beitrag verwenden.

T H E M A     A N S E H E N
Harry_und_Jan

Beiträge: 72 / 0

Win10 Prof-64bit, Intel Core i7 7700 3,60 GHz, 32 GB RAM, NVIDIA Quadro M4000, Dualview mit 2 x DELL U2412M (1920x1200 Pixel), SpaceMouse Pro,
Autodesk Inventor Professional 2018-Build 284, Release: 2018.3.5
Vault Prof 2018-Build 23.3.21.0, 2018.3.4 Update

Hallo Gemeinde,

ich habe eine Frage an Euch, die nicht direkt was mit Inventor zu tun hat.
Habe aber auf cad.de nicht das entsprechende Forum gefunden.
Einige Konstrukteure werden aber wohl das gleiche Problem gehabt haben.
Ich suche eine Projektplanungssoftware, mit der ich ca. 20 Projekte auf ca. 5 Mitarbeiter planen kann.
Teilweise mehrere Mitarbeiter an einem Projekt. Toll wäre, wenn die Mitarbeiter Einsicht in die Planung haben.
Darstellung aller Mitarbeiter und aller Projekte in einem einzigen Gantt-Diagramm wäre Bedingung.

Habt Ihr Erfahrung mit solchen Programmen?
Wie plant Ihr Eure Projekte?
Ich bisher mit Excel, was langsam recht umständlich wird. Ist MS-Projekt die einzige Alternative?
Ist es sinnvoll so etwas über eine Cloud-Lösung zu machen?

Vielen Dank für Eure Tips im Voraus...

Gruß Jan!

ftg

Beiträge: 550 / 0

DELL Xeon Workstation
Windows 10 Pro (besser als sein Ruf...)
Inventor Pro 2016
PSP 2011
GAIN Collaboration

Moin,

wir nutzen dazu seit Jahren eGroupware das hat ein ganz brauchbares Projektmodul.
Hier der link zu eGroupware

Vorteil:
Je nach Lizenzmodell kostenlos und ziemlich ausgereift.
Benötigt keine zusätzliche Software, da Browserbasiert.

Nachteil:
Ein wenig Erfahrung mit dem aufsetzen des Servers sollte man mitbringen.


Funktioniert mit 60 Benutzern und etwa 80-100 parallelen Projekten reibungslos.

------------------
mfg
ftg

Harry_und_Jan

Beiträge: 72 / 0

Win10 Prof-64bit, Intel Core i7 7700 3,60 GHz, 32 GB RAM, NVIDIA Quadro M4000, Dualview mit 2 x DELL U2412M (1920x1200 Pixel), SpaceMouse Pro,
Autodesk Inventor Professional 2018-Build 284, Release: 2018.3.5
Vault Prof 2018-Build 23.3.21.0, 2018.3.4 Update

Vielen Dank für die Reaktion.
Wow, eGroupware ist ja extrem umfangreich.
Mir würde schon der Part "Projektplanung" und "Ressourcenmanagement"
genügen.
Gibt's noch weitere Erfahrungen diesbezüglich?

Vielen Dank für Eure Hilfe und Grüße aus Winsen/Luhe!

ftg

Beiträge: 550 / 0

DELL Xeon Workstation
Windows 10 Pro (besser als sein Ruf...)
Inventor Pro 2016
PSP 2011
GAIN Collaboration

Zitat:
Original erstellt von Harry_und_Jan:
Vielen Dank für die Reaktion.
Wow, eGroupware ist ja extrem umfangreich.
Mir würde schon der Part "Projektplanung" und "Ressourcenmanagement"
genügen.
Gibt's noch weitere Erfahrungen diesbezüglich?

Vielen Dank für Eure Hilfe und Grüße aus Winsen/Luhe!


Moin,

ja wir nutzen eigentlich auch nur diese Module und dazu reicht die freie Community-Edition vollkommen aus.
Der Rest ist abhängig davon, ob man schon eine gemeinsame Terminverwaltung etc. betreibt.
Falls nicht ist es sicher auch einen Blick wert.

Zum Ausprobieren ist es am einfachsten, auf einem PC Xampp zu installieren und die Groupware draufzupacken,
das geht eigentlich recht einfach.
Um das ganze dann auf einem Server zu betreiben und den evtl. sogar ins Web zu stellen, sollte schon
jemand ran der sich etwas auskennt.
Aber auch mit einem eigenen Server oder einer gehosteten Lösung sind die Kosten recht moderat.

------------------
mfg
ftg