Forum:AutoCAD Mechanical
Thema:Bohrungstabelle
Möchten Sie sich registrieren?
Wer darf antworten? Registrierte Benutzer können Beiträge verfassen.
Hinweise zur Registrierung Sie müssen registriert sein, um Beiträge oder Antworten auf Beiträge schreiben zu können.
Ihr Benutzername:
Ihr Kennwort:   Kennwort vergessen?
Anhang:    Datei(en) anhängen  <?>   Anhänge verwalten  <?>
Grafik für den Beitrag:                                                
                                                       
Ihre Antwort:

Fachbegriff
URL
Email
Fett
Kursiv
Durchgestr.
Liste
*
Bild
Zitat
Code

*HTML ist AUS
*UBB-Code ist AN
Smilies Legende
Netiquette

10 20 40

Optionen Smilies in diesem Beitrag deaktivieren.
Signatur anfügen: die Sie bei den Voreinstellungen angegeben haben.

Wenn Sie bereits registriert sind, aber Ihr Kennwort vergessen haben, klicken Sie bitte hier.

Bitte drücken Sie nicht mehrfach auf "Antwort speichern".

*Ist HTML- und/oder UBB-Code aktiviert, dann können Sie HTML und/oder UBB Code in Ihrem Beitrag verwenden.

T H E M A     A N S E H E N
HBo

Beiträge: 1563 / 0

z.Zt. keine CAD-Software

Hallo,

das mit der Bohrungstabelle ist ja offensichtlich ein heißes Eisen.
Warum von genius14 zu MPP wiedermal alles mögliche verschlimmbessert worden ist, frage ich mich auch.
Mir scheint aber, daß ein paar Sachen,
die sich der ein oder andere wünscht, aber nicht gefunden hat,
doch realisieren lassen.
z.B.: Toleranzen, Zeilenumbruch und Spaltenbreite.
Zur Spaltenbreite: Griffe benutzen zum ziehen, der Zeilenumbruch stellt sich automatisch ein, wenn er zugelassen ist!
Ich habe die Postings zu diesem Thema, die ja reichlich sind, nur schräggelesen,
daher mögen meine Hinweise sicher nicht alle Fragen beantworten.
Wenn meine Screenshots nicht genug aussagen, gebe ich gerne noch einen Kommentar dazu ab.
Was man immer wieder gerne vergisst, ist den Einsatz der RECHTEN Maustaste! Damit kommt man an die Funktionen "Toleranzen" ergänzen.
Gruß
Hans
 

PeterStrobel

Beiträge: 313 / 2

M6PP, SP2
IV8, SP1
PIII-933, 1GB RAM
Gloria 2-64MB
NT4-SP6

Hallo Hans,
ich habe da noch ein paar Fragen zur Bohrungstabelle, vielleicht hast Du da auch Lösungen.
1.wie ich es schaffe, dass er bei Gewinden den Gewindedurchmesser und nicht den Kernlochdurchmesser angibt?
2. Wie ändere ich die Überschriften (List of Coordinates, Hole Table)
Da hätte ich gerne die deutschen Übersetzungen drin.

Peter

[Diese Nachricht wurde von PeterStrobel am 19. Februar 2002 editiert.]

HBo

Beiträge: 1563 / 0

z.Zt. keine CAD-Software

Zitat:
Original erstellt von PeterStrobel:
Hallo Hans,
ich habe da noch ein paar Fragen zur Bohrungstabelle, vielleicht hast Du da auch Lösungen.
1.wie ich es schaffe, dass er bei Gewinden den Gewindedurchmesser und nicht den Kernlochdurchmesser angibt?
2. Wie ändere ich die Überschriften (List of Coordinates, Hole Table)
Da hätte ich gerne die deutschen Übersetzungen drin.

Peter

[Diese Nachricht wurde von PeterStrobel am 19. Februar 2002 editiert.]


Hallo Peter,
leider kann ich Dir auch nur die weniger wichtige Frage beantworten:
die eindeutschung der Tabelle, siehe screenshot.
Ich glaube, damit wirst Du klarkommen.
Nach dieser Änderung muss die Zeichnung in die vorher, beim Start aufgerufene DWT zurückgesichert werden, sonst gilt die Veränderung nur für die aktuelle Zeichnung! Also sollte auch nichts in der Zeichnung sein, daß in einer DWT nix verloren hat.

Das mit den Kernlochdurchmessern ist mir bei meinen ersten Recherchen garnicht aufgefallen, ich fange auch gerade erst mit MPP an und habe die Tabelle noch nicht benutzt.
Eine Möglichkeit zum Ändern habe ich nicht gefunden!
In der Onlinehilfe ist nicht erklärt, ob man da was mit einer Formel machen kann. In diese Hilfe ist zwar von einer Variablenliste für solche Formeln die Rede, ich habe sie aber nicht gefunden.
Bei den Kernloch-Abmessungen fühle ich mich wieder an ein länger zurückliegendes Streitgespräch mit einem Geniusmitarbeiter errinnert:
Die Durchmesserwerte entsprechen nicht der Anwendung;
wenn man eine Genauigkeit mit mehr als einer Nachkommastelle eingegeben hat, sieht man dies auch in der Tabelle: 6,6468 für M8.
Nach der DIN berechnet man den Kerndurchmesser mit einer Formel,
aber der berechnete Wert sollte auch gerundet werden, das hat man unterlassen.
Wenn man Glück hat kann man das seinem Kunden erklären und man lacht miteinander darüber.
Evtl. nimmt man aber auch seine Dateien wieder mit heim und lässt seinen Ärger am Mitarbeiter aus ;-)
Gut, das stört ja nicht weiter, es sei denn,
man stört sich daran, daß möglicherweise immer noch die gleichen Programmierer am Werk sind ;-)))

PeterStrobel

Beiträge: 313 / 2

M6PP, SP2
IV8, SP1
PIII-933, 1GB RAM
Gloria 2-64MB
NT4-SP6

Zitat:
Original erstellt von HBo:
Hallo Peter,
leider kann ich Dir auch nur die weniger wichtige Frage beantworten:
die eindeutschung der Tabelle, siehe screenshot.
Ich glaube, damit wirst Du klarkommen.

Hallo Hans,
danke erstmal. Mit der Eindeutschung komme ich schon klar, allerdings kann man auf dem von Dir beschriebenen Weg nur die "Header-Texte" ändern. Die "Titel-Texte" also List of Coordinates, Hole Table habe ich nicht gefunden.
Wenn Du oder jemand anderes was dazu weisst, wäre es super, wenn es ins Forum kommt.
Noch wichtiger wäre das Kernloch - Gewinde - Problem!
Peter