Forum:Allgemeines im Anlagenbau
Thema:Genormte Begriffe/Termini aus dem Bereich Verfahrenstechnik
Möchten Sie sich registrieren?
Wer darf antworten? Registrierte Benutzer können Beiträge verfassen.
Hinweise zur Registrierung Sie müssen registriert sein, um Beiträge oder Antworten auf Beiträge schreiben zu können.
Ihr Benutzername:
Ihr Kennwort:   Kennwort vergessen?
Anhang:    Datei(en) anhängen  <?>   Anhänge verwalten  <?>
Grafik für den Beitrag:                                                
                                                       
Ihre Antwort:

Fachbegriff
URL
Email
Fett
Kursiv
Durchgestr.
Liste
*
Bild
Zitat
Code

*HTML ist AUS
*UBB-Code ist AN
Smilies Legende
Netiquette

10 20 40

Optionen Smilies in diesem Beitrag deaktivieren.
Signatur anfügen: die Sie bei den Voreinstellungen angegeben haben.

Wenn Sie bereits registriert sind, aber Ihr Kennwort vergessen haben, klicken Sie bitte hier.

Bitte drücken Sie nicht mehrfach auf "Antwort speichern".

*Ist HTML- und/oder UBB-Code aktiviert, dann können Sie HTML und/oder UBB Code in Ihrem Beitrag verwenden.

T H E M A     A N S E H E N
Manfred Gündchen

Beiträge: 2319 / 47

IV seit den 5.3Er
aktuell den 2014Ner
WIN7pro-64bit
SP das jeweils aktuelle

Moin ch.g.

Ein wenig Normung gibt es da schon.

Bei der Vielfältigkeit des Anlagenbaues, Untergruppe Verfahrenstechnik, ist die Normung aber meist nur rudimentär.

Für die Erstellung der Fließschemen ist, für die zu verwendenden Symbole, eine DIN/ISO vorhanden.

Die ist aber wieder so allgemein, dass auch hier nur etwas oberflächlich für Schüttgüter, Flüssigkeiten und Gase nur einfache und die ersten wichtigen Elemente vorgegeben sind.

Deshalb ist es auch wohl üblich, dass jeder in seinen Bereichen sein "eigenes Süppchen" kocht und die vorgegebenen Symbole entweder ignoriert oder so wie wir, als Grundvorschlag übernimmt und weiterentwickelt..

Meine Spezialisierung ist der Anlagenbau für die Mischfutterindustrie, also das gesamte Spektrum der Verfahrenstechnik mit Schüttgütern, Flüssigkeiten und Gasen/Luft, Aerosolen etc..

Hier hat jeder Anlagenbauer so seine Eigenheiten. Da der Ursprung der Industrie aus der Müllerei kommt, sind hieraus viele Begriffe entliehen.
Bei den modernen Anlagen reicht das aber nicht aus, um diese umfassend genau genug zu beschreiben, folglich kommt es dadurch zu einem gewissen "Wildwuchs".
Das trifft aber auch für andere Bereiche zu. Wie die Petrochemie, Bergbau, Hüttenindustrie, um nur einige wohl allgemeinbekannte zu nennen.

Also mach was Du willst...
Nein war ein Spaß. Schau einfach mal was die Branchengrößten in Deinem Bereich so machen und versuche daraus einen Konsens zu bilden.

Was meinst Du im Übrigen mit ...AKZ- Nummern?
Das selbe wie wir mit BMK.  (Betriebsmittelkennzeichnung)...

------------------
In diesem Sinne wünsche ich allen, weiterhin effektives Schaffen

----------------
Manfred Gündchen
www.guendchen.com